Filter
  • Vereinsmeisterschaft Jugend in Emmenbrücke

    22.10.2017

     

    Am Sonntagmorgen starteten das Bodenteam Jugend und das Team Aerobic Jugend an der diesjährigen Vereinsmeisterschaft Jugend in Emmenbrücke.

     

    Dem Bodenteam zeigte ein toller Durchgang und erhielten die Note 8.77. Im Schlussklassement in der Kategorie B Geräte reihte sich das junge Team als beste Bodenvorführung auf der Position 6 ein.

     

    Anschliessend war das Aerobic Team im Einsatz. Ihr Durchgang mit der Note 8.70 reichte für den Finaleinzug. Nach dem Finaldurchgang konnten die Turnerinnen die Bronzemedaille entgegennehmen. Für das Team Aerobic war es ein Vorbereitungswettkampf. Sie bereiten sich nun weiter für die Schweizermeisterschaften vor, die Ende November stattfinden.

     

    171022 J TAE Vereinsmeisterschaft

     

    Rangliste

  • Verein im neuen Gewand

    Nach sieben Jahren in weiss-schwarz treten die Turnerinnen und Turner des STV Altbüron künftig in ihrer neuen Vereinsbekleidung in den Farben rot-weiss-schwarz auf. Wir durften das Debüt im neuen Outfit am Marzur in Reiden feiern und haben Akzente auf und neben dem Wettkampf gesetzt.

    Die gesamte Beschaffung besteht aus über 1‘250 Einzelteilen für über 200 Mitglieder unseres Vereins. Unser Sportgeschäft Kunz Sport in Willisau hat uns in der Beschaffung sowie der Logistik professionell unterstützt.

    1709 Gesamtverein

    Die Neueinkleidung wurde ermöglicht durch die grosszügige Unterstützung folgender Sponsoren (Link zu Sponsoring - Kleider Sponsoring):

    Raiffeisen Luzerner Landschaft Nordwest

    Affentranger Bau AG, Altbüron

    Kunz Sport ,Willisau

    Adolf Müller GmbH, Grossdietwil

    Spar Supermark,t Altbüron

    Gasthaus Löwen, Grossdietwil

    Auto Amrein, Altbüron

    Landi  Melchnau-Bützberg

    Blumen Wapf, Altbüron

     

    Wir Turnerinnen und Turner bedanken uns herzlich bei unseren Sponsoren. Wir sind stolz in den kommenden Jahren in den neuen Farben und mit den Logos unserer Sponsoren auf und neben dem Wettkampfplatz Vollgas zu geben.

  • Fabian Steffen ist Innerschweizermeister im Zehnkampf der U20

    28.09.2017

     

    Während seine Vereinskollegen am Marzur in Reiden teilnahmen, absolvierte Fabian seinen letzten 10-Kampf in dieser Saison in Hochdorf.

    Er startete fulminant über die 100 Meter und verbesserte gleich seine PB auf 11.75 Sek. Auch der Weitsprung gelang ihm mit 6.65 m nach Mass. Das Kugelstossen machte ihm in letzter Zeit etwas Sorgen. Nicht so an diesem Tag. 12.02 Meter wurde in seinem weitesten Stoss gemessen. Damit kam er bis auf 30 cm an seine PB heran. Dass er hoch springen kann, bewies er kürzlich mit 1.92 Meter. An der Schweizermeisterschaft in Lausanne vor zwei Wochen, rutschte er im Weitsprung auf nassem Terrain aus und verletzte sich leicht am Fuss. Dies behinderte ihn nun im Hochsprung. Nach übersprungenen 1.75 Meter gab Fabian in dieser Disziplin forfait und wollte kein weiteres Risiko eingehen. Damit verlor er natürlich wertvolle Punkte. Der abschliessende 400 Meter Lauf gelang ihm sehr gut und er blieb nur 3 Hundertstelsekunden unter seiner Bestleistung. Mit diesen starken Leistungen belegte er nach Tag 1 den 5. Rang.

    110 Meter Hürden als Frühstück am 2. Tag sollte gemäss Trainer Rolf Bättig ein Highlight werden. Fabian gelang dies aber mit 16.10 Sek. nicht nach Wunsch. Den Diskus schleuderte er dann auf 36.72 m, bevor er im Stabhochsprung, seiner Paradedisziplin (2. Rang an der SM) mit 4.10 Meter viele Punkte holte. Auch im Speerwurf (46 Meter) erzielte Fabian eine neue Bestleistung. Danach lief er einen sehr guten 1500 Meter Lauf und erreichte die Gesamtpunktzahl von 6422. Dies sind nur sieben Punkte weniger als in seinem besten Zehnkampf dieses Jahr in Düdingen. Damit gewann er den Innerschweizermeistertitel im Zehnkampf mit 200 Punkten Vorsprung auf Luis Hasler vom TV Inwil. Herzliche Gratulation.

     

    Fabian‘s Sprung über 4.10 Meter mit dem Stab

  • Erfolgreiches Marzur Schlussturnen in Reiden

    23./24.09.2017
     
    Am 24. September 2017 ist die Jugend vom STV Altbüron mit 57 Kindern und 19 Betreuern ans Marzur nach Reiden gefahren. Reiden hat in diesem Jahr das Marzur zum 1. Mal durchgeführt und dies mit Bravour! Bei bestem Wetter durften unsere Kids so eine tolle Marzur Premiere in Reiden erleben - diese erst noch äusserst Erfolgreich! Mehrere Podestplätze wurden von uns erturnt. So konnte Amelie Rölli im K1 den Kategoriensieg holen, gefolgt von Caroline Häfliger auf Rang 2! Rahel Peter wurde in der Kategorie 2 starke 3. Platzierte. Bei den Jungs konnte sich Leon Kostadinov auf den 2. Platz in der Kategorie 1 kämpfen und Manuel Wapf wurde in der Kategorie 2 3.. Ein weiterer Höhepunkt wurde durch Manuel Bernet errturnt. Bei den ältesten Jungs holte er sich mit 59.70 Punkten den grandiosen 1. Platz gleichauf mit Sämi Vonmoos vom STV Roggliswil.
     
    Selten durften wir uns bei der Stafette über so viele Siege freuen wie dieses Jahr! Wir konnten den Sieg bei den Mädchen in der Kategorie 1 und 2 sowie bei den Jungs in der Kategorie 3 heimlaufen.
     
     Unsere Kids haben insgesamt 35 Auszeichnungen, 6 Podestplätze und 3 Stafettensiege erzielt - hervorragend!
     Wir möchten uns bei allen Betreuern, Leitern und Zuschauern für eure Unterstützung bedanken.
     
    Zudem Standen am Samstag 23. September die Damen und Herren im Einsatz.
    Mit Insgesamt 35 Teilnehmenden konnten auch die Aktiven einige Erfolge verbuchen. So konnte doch Cornelia Strebel den Sieg bei den Damen heimbringen und Ihre Schwester Marion bei den Juniorinnen. Ausserdem bereite es natürlich allen grosse Freude sich in unserem neuen Rot- Weissen Outfit präsentieren zu können.
     
     
    1709 jr Marzur1709 ar Marzur
  • Mammut Cup, Eschenbach

    16./17.09.2017

     

    Am vergangenen Wochenende waren unsere Geräteturner am Mammut Cup, welcher zum ersten Mal in Eschenbach und nicht mehr in Ballwil durchgeführt wurde, im Einsatz. Dies war die letzte Möglichkeit, sich für die Schweizermeisterschaften im Einzelgeräteturnen zu qualifizieren.

    Manuel Bernet hat dies, wie bereits im letzten Jahr, souverän geschafft. 2016 turnte er noch in der Katergorie 5. In diesem Jahr turnte er bereits im K6 allen um die Ohren und qualifizierte sich sensationell als bester(!) Turner im Verband LU/OW/NW. Dass es ihm am Mammut Cup nur noch knapp zu einer Auszeichnung reichte, spielte in der Endabrechnung danke eines Streichresultates keine Rolle mehr.

    Die Schweizermeisterschaften finden am 11./12.11.2017 in Wettingen statt.

    Beginnen wir jedoch mit den Turnerinnen, «Ladies first» wie es so schön heisst. Alessia Strebel durfte sich im letzten Saisonwettkampf eine weitere Auszeichnung abholen. Mit den Noten 9.30 (Reck), 8.95 (Boden), 8.70 (Schaukelringe) und 9.45 (Sprung) belegt sie am Ende des Tages den guten 27. Rang von über 100 Turnerinnen im K5.

    Wie ihre Schwester, durfte sich auch Marion Strebel im K6 noch einmal auszeichnen lassen. Mit guten Leistungen (9.05, 8.85, 9.25 und 8.80) rangiert sie sich auf dem 21. Rang ein.

    Bei den Jungs konnten sich im K5 gleich zwei Turner vom STV Altbüron auszeichnen lassen. Mit Pascal Bättig (8.45 RE, 9.30 BO, 9.00 SR, 9.20 SP, 9.05 BA) auf dem sehr guten 10. Rang, gefolgt von Simon Steffen (8.75, 8.95, 8.65, 9.20, 9.25) auf dem 13. Rang, war es für die K5er ein gelungener Abschluss der Wettkampfsaison. Andy Roth musste an den Schaukelringen einen Dämpfer hinnehmen und wurde dadurch in der Rangliste nach hinten gespült.

    Manuel Bernet konnte diesen Wettkampf mit dem Hintergedanken, bereits für die SM qualifiziert zu sein, relativ locker in Angriff nehmen. Mit Schlussrang 10, welcher deutlich hinter seinen Erwartungen liegt, war er selbstredend überhaupt nicht zufrieden. Bereits nach dem ersten Gerät, den Schaukelringen (8.60), war klar dass es diesmal nicht aufs Podium reichen wird. Mit guten Leistungen am Boden (9.25), Sprung (9.30) und Barren (9.35) konnte der Schaden jedoch in Grenzen gehalten werden.

     

    Ranglisten: Turner K5 / Turner K6 / Turnerinnen K5 / Turnerinnen K6

  • Gold und Silber für Géraldine und Fabian an der Nachwuchs-Schweizermeisterschaft in Lausanne

    09./10.09.2017

     

    Vier Starts, vier Siege – dies die fantastische Bilanz von Géraldine Ruckstuhl an der diesjährigen Schweizermeisterschaft der U20 / U23 in Lausanne. Als klare Favoritin ging sie im Speer, Hochsprung und im Kugelstossen in den Wettkampf. Über die 100 Meter Hürden waren mit Annik Kälin von Landquart und Kim Flattich aus Galgenen, 2 starke Gegnerinnen am Start. Erst auf dem letzten Meter entschied Géraldine das Rennen mit einem Vorsprung von 0.03 Sekunden für sich. Im Hochsprung gelang es Géraldine mit 1.81 die persönliche Bestleistung von der U20 EM in Grossetto Italien zu egalisieren und die Goldmedaille abzuholen. 52.79 Meter reichten klar für einen Sieg im Speer. Mit 13.11 Meter im Kugelstossen hatte Géraldine über einen Meter Vorsprung auf die 2. Platzierte.


    Mit diesem Wettkampf hat Géraldine ihre absolut unglaublich erfolgreiche Saison 2017 abgeschlossen und kann bald in die verdienten Ferien. Herzliche Gratulation.

     

    Silber im Stabhochsprung mit einer neuen persönlichen Bestleistung für Fabian Steffen. In einem spannenden Wettkampf behielt Fabian die Nerven und gewann mit 4.30 Meter (eine neue persönliche Bestleistung Outdoor) die verdiente Silbermedaille. Tags zuvor bei strömendem Regen sprang Fabian auf sehr gute 6.61 Meter im Weitsprung und erreichte den 6. Rang. Das abschliessende Kugelstossen am Sonntag wollte Fabian nutzen, um technische Fortschritte für den noch anstehenden 10-Kampf zu erzielen. Mit 11.99 Meter schaffte er ein weiteres sehr gutes Resultat und wurde 10.

    Fabian wird am Wochenende vom 23./24. September in Hochdorf den letzten 10 Kampf dieser Saison in Hochdorf angehen. Wir wünschen ihm bereits jetzt viel Glück dazu.

     

    Mit Jan Foster qualifizierte sich ein dritter Altbürer Leichtathlet für die SM. Sein Talent liegt im Speerwerfen. Bereits anfangs Saison warf er die geforderte Limite von 46 Meter. Im Wettkampf in Lausanne schaffte er 42.88 Meter und schied als unglücklicher Neunter im Vorkampf aus. Die besten Acht bestreiten den Final. Dies war bereits die zweite Teilnahme an einer SM von Jan und 2018 kann er nochmals in der gleichen Kategorie starten. So kann er seine Chance sicher nochmals packen und den Final vielleicht im nächsten Jahr erreichen. Wir wünschen auch ihm bereits jetzt viel Glück dazu.

     1709 lr sm lausanne

     

    Am Samstag 2. September ging eine kleine Schar unverwüstlicher Leichtathleten nach Altdorf, um sich dort mit anderen zu messen. Das Wetter meinte es gar nicht gut, so dass ganz schwierige Bedingungen herrschten.

    Trotzdem gelangen den drei Athleten ansprechende bis sehr gute Leistungen. Nico Foster egalisierte im Hochsprung seine Besthöhe von 1.35m, was ihm den dritten Rang einbrachte. Im Weitsprung kam er dann in einen richtigen Rausch. Fast mit jedem Sprung verbesserte er seine Bestweite. Am Schluss schauten sehr gute 4.57m heraus und bedeutete Rang 1. Im Kugelstossen kam er dann nicht mehr ganz an seine PB. Mit 8.07m durfte er aber nochmals einen Podestplatz einheimschen.

    Noé Felber sprang im Hochsprung gute 1.50m. Im Weitsprung (4.30m) und im Kugelstossen (8.65m) kam er mit den Wetterbedingungen nicht ganz so gut zu Recht und somit nicht an seine absoluten Bestleistungen heran.

    Dani Frey mass sich in zwei Disziplinen mit den anderen Athleten. Wobei sich messen nicht der richtige Ausdruck ist. Trat er doch ganz alleine an. So stellte er im Weitsprung vor 0 Zuschauer und 1 Coach eine neue persönliche Bestweite auf, trotz strömendem Regen: 5.86m. Über 200m lief er in 25.31s ins Ziel, was drei Zentel über seiner PB ist.

    Am Nachmittag zeigte sich dann aber doch noch die Sonne, so dass nebst den tollen Resultaten auch noch wettertechnisch erfreuliches zu berichten ist.

     

  • SM-Challenge in Luzern

    02.09.2017

     

    Am vergangenen Samstag waren fünf TurnerInnen vom STV Altbüron an der SM-Challenge in Luzern im Einsatz.

    Eine, wegen der Sommerpause, ziemliche kurze Vorbereitungsphase auf diesen Wettkampf konnten nicht alle Athleten verbergen. Am besten gelang dies Manuel Bernet welcher sich in der Kategorie 6 die Silbermedaille umhängen lassen durfte. Er bestätigte damit seine gute Form an vier von fünf Geräten mit folgenden Noten: Reck 9.40, Boden 9.40, Sprung 9.45, Barren 9.45. Einzig an den Schaukelringen konnte er mit 9.05 nicht seine gewünschte Leistung abrufen. Mit dieser Leistung wird er sich höchstwahrscheinlich das zweite Mal in Folge für die Schweizermeisterschaften im Einzelgeräteturnen qualifiziert haben.

    Von den drei gestarteten K5 Jungs durfte sich Simon Steffen eine Auszeichnung abholen. Seine Noten (RE 9.30, BO 9.15, SR 8.45, SP 9.25, BA 8.70) brachten ihn mit einer Gesamtpunktzahl von 44.85 auf den guten siebten Rang. Pascal Bättig (Rang 13) und Andy Roth (Rang 22) verpassten trotz gut geturnten Übungen die Auszeichnungsränge.

    Zur selben Zeit wie Manuel, war im K6 der Damen Marion Strebel auf dem Wettkampfsplatz aktiv. Mit konstanten Noten (RE 8.85, BO 8.85, SR 8.45 und SP 8.75) reichte es ihr leider nicht zu einer Auszeichnung. Im sehr starken Teilnehmerfeld rangierte sie sich auf dem 19. Rang. Im Kampf auf den lang ersehnten SM-Platz war dieses Resultat leider ein herber Rückschlag.

    > Rangliste

    Die Chance auf weitere Auszeichnungen bietet sich diesen fünf TurnerInnen bereits am Samstag in einer Woche (16.09.2017) am Mammut Cup in Ballwil.

    PS: Falls bei euch zuhause die Luzerner Zeitung rumliegt... Unter dem Titel "Ich fliege gerne" wurde ein Bericht über Manuel Bernet verfasst ;-)

    1709 gr smchallenge manuel1709 gr smchallenge teilnehmer

  • Fabian Steffen erreicht den 4. Rang im Zehnkampf an der Schweizermeisterschaft

    26./27.08.2017

     

    Am vergangenen Wochenende fanden sich nicht nur die Bösen in Interlaken am Unspunnenfest, nein, auch die Könige im Zehnkampf in Payerne an der Mehrkampf Schweizermeisterschaft. Gilt doch der Zehnkampf als Köngisdisziplin in der Leichathletik.
    Fabian Steffen startete als Einziger STV Altbüron Athlet in den 2-tägigen Wettkampf. Bei bekanntlich heissen Temperaturen begann Fabian den Wettkampf wie gewohnt mit dem 100 Meter Lauf. Nach einem guten Lauf egalisierte er mit 6.64 Meter im Weitsprung seine persönliche Bestleistung. 11.80 Meter wurden für ihn im Kugelstossen gemessen, womit er nicht ganz zufrieden war. Ein absolut fantastischer Exploit gelang ihm im Hochsprung. Er schaffte 1.92 Meter und verbesserte seine Leistung um nicht weniger als 11 cm. Mit diesem Sprung übertraf er auch den Vereinsrekord von 1.90 Meter, der bis anhin seinem Trainer Rolf Bättig gehörte. Im abschliessenden 400 Meter Lauf konnte er nicht ganz an seine Bestleistung anknüpfen.
    Den 2. Tag eröffnen die Zehnkämpfer mit dem 110 Meter Hürden Lauf. Die Tücken der Technik machten Fabian den Lauf schwer und er erreichte mit 16.43 Sekunden sicher nicht die gewünschte Zeit. Den 1,5 kg Diskus schleuderte er danach auf sehr gute 37. 07 Meter und im Stabhoch übersprang er genau 4 Meter. Beide Resultate brachten ihm je über 600 Punkte ein. Auch das Speerwerfen bereitete ihm in letzter Zeit Mühe. Mit 43.61 Meter mit dem 800 Gramm Speer kam er jedoch dieses Mal bis weniger als einen Meter an seine persönliche Bestleistung heran. Der 1500 Meter Schlusslauf forderte aufgrund der Temperaturen alle Athleten heraus. Das Total von 6362 Punkten ist seine 2. Beste Zehnkampfleistung in diesem Jahr. Nur einmal erreichte er mit 6429 Punkten mehr.
    Am Wochenende vom 23./24. September wird Fabian seinen vierten Zehnkampf 2017 in Angriff nehmen. Er wird in Hochdorf an der Innerschweizer Mehrkampfmeisterschaft teilnehmen und ganz sicher die eine oder andere Leistung verbessern wollen.

    1708 lr MK FabianSteffen

  • Turnreise vom 19.08.2017

    19.08.2017

     

    Früh am Samstagmorgen haben sich 17 Abenteurer und Abenteurerinnen auf den Weg gemacht, um den Schatz von Mr. Blackbeard zu suchen. Der Weg führte mit dem Zug nach Luzern, wo alle Abenteurer von vielen Touristen gefeiert wurden. Weiter führte der Weg steil den Berg hinauf Richtung Chäpelimatt (Pilatus). Auch auf dem Weg wurden in den gemachten Gruppen viele kleine Aufgaben gelöst, um wichtige Punkte für den Sonntag zu sammeln. Oben angekommen ging es nach der Mittagspause mit der Bergbahn weiter auf die Spitze des Berges. Auch auf dem Berg wurde eine weitere Aufgabe gelöst und viele Touristen betätigten sich sportlich mit den Abenteurern. Mit der Zahnradbahn ging es dann steil den Berg hinunter. Da Mr.Blackbeard leider bereits eine Zahnradbahn vorher genommen hatte, verlor sich seine Spur. Mit müden Beinen schleppten sich alle Abenteurer auf das Schiff nach Luzern. In Luzern (Lido) wurde die Nachtunterkunft eingerichtet und ein leckeres Abendessen genossen. Nach dieser Stärkung fühlten sich alle Abenteurer bereit dem Nachtleben die Stirn zu bieten.

    Am nächsten Tag wurden Rätsel abgegeben, welche in den Gruppen gelöst werden mussten und zum Schatz führten. Viele kreative Fotos, Sprüche und sogar ein Lied entstand währenddessen. Der gefundene Schatz wurde dann am See gemeinsam getrunken und gegessen. Müde und zufrieden kehrten alle Abenteurer gegen Abend nach Altbüron zurück.

     

    1708 ar turnerreise

  • Géraldine mischt bei den ganz Grossen mit

    05./06.08.2017

     

    An diesem Wochenende bestritt Géraldine Ruckstuhl die Leichtathletik WM in London.

    Dies dürfte eines der grössten Highlights für Géraldine in ihrer bisherigen Leichtathletik-Karriere gewesen sein. Mit einem tollen Start am Samstag, wobei sie ihre PB im Hürdenlauf gleich verbessern konnte, gelang ihr ein super Einstieg in die Welt der Topstars. Sie konnte ihre gute Leistung in dem noch etwas ungewohnten Umfeld der weltbesten Spitzathleten erfolgreich abrufen. Auf eine Interviewnachfrage vor der letzten Diszplin, gab ihr Trainer Rolf Bättig eine von ihm angpeilte Marke von 6200 Punkten bekannt. Der anstrengende siebenteilige Wettkampf endete schliesslich mit einem tollen 800m-Lauf am Sonntag Abend. Ihre erste Weltmeisterschaftsteilnahme bei den Aktiven konnte sie mit Total 6230 Punkten auf dem super 11. Rang abschliessen.

    Im Namen des STV Altbüron gratulieren wir Géraldine und Rolf, ihrem Trainer, zur erfolgreichen Weltmeisterschaftsteilnahme.

    1708 lr geraldine london

  • U20-EM Silbermedaille für Géraldine Ruckstuhl

    21.07.2017

    An den U20 Europameisterschaften in Grosseto Italien erkämpfte sich Géraldine den zweiten Platz und holte sich die Silbermedaille. Im Siebenkampf lieferte sich Géraldine einen spannenden Wettkmapf mit der Ukrainerin Aline Shukh. Nachdem sie am ersten Tag noch auf dem ersten Platz stand, reichte es schlussendlich nur knapp nicht. Wie spannend der Wettkampf war, ist dem 800m-Lauf zu entnehmen. Mit einer Zeit von 2:12.56 Minuten konnte Sie ihre bisherige persönliche Bestleistung um ganze vier Sekunden unterbieten. Mit einem Total von 6357 Punkten im Siebenkampf holte sie sich zudem wieder den Schweizer Rekord zurück, welchen sie am vergangenen Freitag an die Bielerin Caroline Agnou (U23 EM-Gold) abgeben musste.

     

  • Haarscharf am Podest vorbei

    24./25.06.2017

     

    Am Samstagmorgen ging es mit dem Car zum Turnfest Böckten unserem Saisonhöhepunkt entgegen.

     

    Bei bestem Wetter durfte sich als erstes das Barrenteam im Sonnenschein präsentieren. Gefolgt wurde die Vorführung dann von der Team Aerobic, Steinstossen, Boden und zu guter Letzt mit der Gymnastik Kleinfeld Aufführung. Dabei wurden gute Aufführen dargeboten, aber bei einigen Disziplinen tauchten auch immer wieder kleine Schönheitsfehler auf. Vielleicht war die sommerliche Wärme doch etwas zu viel des Guten. Am Abend ging man nach einem feinen Riz Casimir dann schwungvoll in die Partystimmung über und einige liessen das Fest bis in die Morgenstunden in der gemütlich gelegenen Bar ausklingen. Am morgen ging man es dann ruhig an und die Frühaufsteher konnten sich auch ein begehrtes Gipfeli gönnen. Am Vormittag wurde dann die Stimmung, diesmal auf der Zuschauerseite, bei der Rundbahnstafette und dem Seilziehcup nochmals aufgeheizt und bei einigen kamen da schon MARZUR Erinnerungen auf.

     

    Das Gros der Turnerschar kehrte nach dem Mittag mit dem Car nach Hause zurück. Eine kleine Gruppe darunter Andreas Erni, Matthias Bühler, Sandra Lanz und Dominic Achermann warteten auf die späte Rangverkündung. Man erhoffte sich doch einen der begehrten Podestplätze. Etwas ernüchternd mussten wir feststellen, dass wir das Podest um nur einen knappen hundertstel Punkt verpasst hatten. Aber nichts desto trotz wird das Turnfest sicher vielen in Erinnerung bleiben, ob es das gesellige Zusammensein, das erste oder auch das letzte Turnfest gewesen sei.

     

    Rangliste

  • Erfolgreiche Innerschweizermeisterschaften (ILV Event) der STV Altbüron Leichtathleten in Luzern

    10./11.06.2017

     

    Bei herrlichen Sommertemperaturen begeisterten die Altbüroner Leichathleten am vergangenenen Wochenende mit 30 Starts und erreichten nebst 9 Medaillen, fast ausnahmslos neue persönliche Bestleistungen.

    Nico Foster, eröffnete den Wettkampf am Samstagmorgen mit dem Hochsprung. Mit einer neuen PB auf 1.35 Meter reichte es ihm zum 7. Rang. Es hätte auch für die Bronzemedaille reichen können, da Nico aber auf 1.15 Meter seinen Wettkampf aufnahm, verzeichnete er mehr Sprünge als die Anderen und bezahlte entsprechend Lehrgeld. Es sollte für ihn aber noch besser kommen. Gleichentags stiess er die Kugel auf 8.61 Meter (PB) und wurde 4. Am 2. Wettkampftag dann, überraschte er alle im Speer. Erster Wettkampf überhaupt in dieser Disziplin, wirft er den 400 Gramm Speer auf 33.94 Meter und gewinnt die Silbermedaille. Im Anschluss erreichte er auch noch den Halbfinal im 60 Meter Sprint und springt im Weitsprung 4.38 und wird wieder Siebter.

    Schweizermeisterschaftslimite für Jan Foster im Speerwerfen

    Sein älterer Bruder Jan, musste im Speerwurf Feld der Männer, mangels Teilnehmer in seiner Kategorie, antreten. 44.86 Meter wurden für ihn gemessen, was ihn auf den tollen 7. Rang brachte. Am Auffahrtsmeeting in Sarnen gelang ihm bereits ein Wurf über 45 Meter was die Limite für die Schweizermeisterschaft bedeutet und das erklärte Ziel von Jan war. Im Kugelstossen sowie im Diskuswerfen ist er immer noch auf der Jagd nach den SM Limiten. Am ILV Event reichte es ihm aber schon mal zu Silber und Bronze in seiner Kategorie.

    Noé Felber überraschte mit einer tollen Bronzemedaille im Hochsprung nicht nur sich selbst. Er verbesserte seine PB um ganze 10 cm auf 1.60 Meter und zeigte einen starken Wettkampf. Seine erste Medaille an Meisterschaften wurde entsprechend gefeiert. Nach diesem Highlight trat er auch noch im Kugelstossen und Diskuswerfen an. In beiden Disziplinen reichte es ihm leider nicht für den Endkampf der Besten Acht.

    Simon Steffen zeigte einen tollen Wettkampf im Weitsprung. Er steigerte sich kontinuierlich und erreichte eine neue PB von 4.59 Meter was ihm einen Rang im Mittelfeld einbrachte. Im Kugelstossen und im Speerwerfen reichte es auch ihm nicht für den Endkampf.

    Daniel Frey ist ebenfalls auf Schweizermeisterschafts-Limitenjagd. Im Kugelstossen der Männer kam er mit 11.77 Meter auf eine neue PB. Es fehlen ihm noch ganze 23 cm bis zum erklärten Ziel von 12 Meter. Diese Weite brachte ihm aber die verdiente Silbermedaille. Im Diskuswerfen warf er bisher um die 33 Meter. So auch am Sonntag. Es fehlen noch knapp 2 Meter, was für Daniel auf jeden Fall möglich ist.

    Simon Roth trat ebenfalls im Kugelstossen und im Diskuswerfen an. In der Kategorie U18 verbesserte er sich im Kugelstossen, warf im Diskus technisch so gut wie noch nie, doch reichte dies nicht um seine PB zu verbessern.

    Pascal Bättig startete zum ersten Mal im Stabhochsprung. Für ihn galt es einfach mal einen Wettkampf zu absolvieren und Erfahrungen zu sammeln. Dies tat er erfolgreich. Mit einer Höhe von 2.40 Meter schaffte er einen tollen Einstieg und freut sich nun auf die kommenden Stab Wettkämpfe. Mangels Teilnehmer in seiner Kategorie U16 wurden keine Medaillen vergeben.

    Die jüngsten Lizenzierten im STV Altbüron sind Miona Agatonovic, Samuel Rölli, Levin Jaeggi und Gavin Bättig. Sie alle traten im Weitsprung der U14 an. Mit über 40 bzw. über 50 Teilnehmer war dieser Wettkampf eine ganz besondere Herausforderung. Dauerte es entsprechend lange vom ersten Sprung zum nächsten. Dementsprechend konnten sie alle wertvolle Erfahrungen sammeln. Samuel Rölli versuchte sich zudem erfolgreich im Kugelstossen. Er forderte nich tnur seinen Vereinskollegen Nico, sondern die gesamte Konkurrenz und beendete den Wettkampf als hervorragender Sechster. Matias Schär, ebenfalls einer der Jüngsten startete über 2000 Meter bei grösster Hitze. Beherzt lief er sein Rennen und beendete dieses nach 8. 42.92 Minuten.

    Géraldine Ruckstuhl nahm nach ihrem erfolgreichen Mehrkampf in Götzis mit 2 Schweizer Rekorden, erstmals wieder an einem Wettkampf teil. Es war von Beginn weg klar, dass eigentlich nur sie die Disziplinen Speer, Weit, 100 Meter Hürden und Kugelstossen in der Kategorie U20 gewinnen kann. Es ging für sie in erster Linie um technische Aenderungen auszuprobieren.

    Zehnkampf von Fabian Steffen

    Am gleichen Wochenende nahm Fabian Steffen an einem Zehnkampf in Düdingen (Fribourg) teil. Nach dem ihm vor einigen Wochen in Landquart der erste Zehnkampf in diesem Jahr noch nicht optimal gelang, war klar, dass er mehr Punkte nach Hause nehmen wollte. Dies gelang ihm bestens. Mit PB‘s über 100 Meter (11.73 Sek.), über 110 Meter Hürden (15.90 Sek., erstmals unter 16 Sek.) sowie im 400 Meter Lauf (53.13 Sek.) und im abschliessenden 1500 Meter Lauf (4.41 Min.) waren doch 4 Disziplinen optimale Punktelieferanten. Im Hochsprung (1.77), im Stabhochsprung (4.10 Meter), im Weitsprung (6.64 Meter), im Diskuswerfen (37.99 Meter) kam er fast an seine PB’s heran, was ihm wiederum wertvolle Punkte gab. Einzig das Speer- und Diskuswerfen gelang ihm nicht nach Wunsch. Mit 41.57 Meter und 11.78 Meter vergab er hier einige Punkte. Am Schluss resultierten 6429 Punkte, über 100 Punkte mehr als noch vor drei Wochen. Mit weiteren Trainingseinheiten wird er auch diese Disziplinen in den Griff bekommen und sicher beim nächsten Mal wieder von sich reden machen.

    Schweizermeisterschaftslimite für Joël Bättig

    Ende Mai am Nationalen Nachwuchsmeeting in Bern gelang es auch Joël Bättig die Limite für die Schweizermeisterschaften im September im Kugelstossen der U18 zu knacken. Mit 13.02 Meter übertraf er den geforderten Wert um gerade 2 cm.

    1706 lr ilv luzern nico siegerehrung1706 lr ilv luzern gruppenfoto1706 lr ilv luzern Siegerehrung No

  • Letzte Vorbereitung für den Saisonhöhepunkt absolviert

    10.06.2017

     

    Der STV Altbüron stand letzten Samstag am Tannzapfe-Cup in Dussnang am Start. Noch einmal wurde die Form bestimmt, bevor es dann am 24. Juni nach Böckten BL ans Turnfest geht.

    Da einige Barrenturner an diesem Wochenende andersweitig im Einsatz waren, stand ein etwas verkleinertes Team am Start. Trotz dem Handicap konnten die Herren einen soliden Durchgang zeigen, welcher mit der Note 9.08 belohnt wurde. Auch wenn es mit dieser Bewertung nicht ganz nach vorne gereicht hat auf der Rangliste, ist sie nicht zu verachten, waren doch die besten Barrenteams der Schweiz am Start.

    Das Gymnastik Team wärmte sich gleich im Anschluss auf. Die Frauen und Herren gaben ihr Bestes und konnten das Publikum mit ihrer Mimik und dem Engagement mitreissen. Leider gab es in der Einzelausführung noch einige Fehler, was dann zur Note 8.92 führte. Für die gewohnt strenge Bewertung in Dussnang ist dies aber trotzdem gut.

    Auch das Bodenteam war nicht komplett am Start, konnte die fehlenden Positionen aber geschickt kompensieren. Wie jedes Jahr war auch in dieser Disziplin die Top-Elite der Schweiz auf dem Platz und so hatte das vergleichsweise sehr junge Team aus Altbüron wenig Chancen auf eine Rangierung in den vorderen Plätzen. 8.59 Punkte konnten sie sich ergattern. Da besteht sicherlich noch etwas Steigerungspotenzial für das Turnfest.

    Während die Turner bereits entspannt die Aufführungen der anderen Vereine geniessen konnten, bereiteten sich die Aerobic Frauen für ihren Auftritt vor. Der blaue Teppich in Dussnang hatte ihnen schon einige gute Noten beschert in den vergangenen Jahren. Mit einem wirklich gelungenen Durchgang ohne grosse Fehler, durfte auch dieses Jahr wieder gehofft werden. Mit sensationellen 9.38 Punkten wurden die harten Trainings der letzten Wochen belohnt. Nur knapp verpassten die Frauen damit eine Top-Ten Rangierung und landeten auf dem 11. Rang von 34 teilnehmenden Vereinen.

    Der gelungene Wettkampfabschluss wurde gebührend gefeiert und ist sicherlich motivierend für die Turnerinnen und Turner am Regionalturnfest in Böckten BL am 24. Juni noch einmal ihre Beste Form abzurufen.

  • Verbandsmeister im K6 - Manuel Bernet! / Vize-Verbandsmeister im K4 - Elias Wapf!

    10.06.2017

     

    Manuel Bernet befindet sich in einer beneidenswerten Form. Nach Malters steht er auch in Grosswangen an den Verbandsmeisterschaften zu Oberst auf dem Treppchen.

    Mit Tageshöchstwerten im K6 am Reck (9.40) und am Barren (9.45) sowie den weiteren Noten 9.20 (BO), 9.25 (SR), 9.60 (SP) reichte es ihm in der Schlussabrechnung mit einem Vorsprung von 0.50 Punkten zum Sieg und somit zum überaus verdienten Verbandsmeister.

    Bereits früher in den Wettkampf starten die K4 Mädels. Im riesigen Teilnehmerfeld von 156 Turnerinnen reichte es unseren drei Turnerinnen Martina Gligorova, Rahel Peter und Romina Bättig leider nicht in die Auszeichnungen. Alle drei bestritten neben Corin Bossert, Chiara Rölli, Vanja Kissling und Eliane Schär in diesem Jahr die erste Saison im K4. Die stetig steigenden Punktzahlen über die vier bestrittenen Wettkämpfe, lassen für die Zukunft etwas erhoffen...

    Als einzige K6 Turnerin vom STV Altbüron war Marion Strebel im Einsatz. Nach dem etwas durchzogenen Wettkampf in Malters konnte sie sich in Grosswangen in die Auszeichnungen Turnen. Zwar konnte sie sich im Vergleich zu Malters um bloss 0.05 Punkte steigern. In der Endabrechnung bedeutet dies jedoch den guten 17. Rang von 57 Turnerinnen.

    Elias Wapf und Yanick Häfliger durften ebenfalls ein letztes Mal für diese Saison ihre Übungen zeigen. Elias Wapf hat die Note 9.10 scheinbar für sich beansprucht... Hat er doch am Reck, an den Schaukelringen und am Sprung jeweils eine 9.10 auf dem Notenblatt stehen. Eine 9.05 (BO) sowie ein 9.25 am Barren (Tageshöchstwert im K4!) rundeten den gelungen Wettkampf ab. Bei der Rangverkündigung wurde er schliesslich als Silbermedaillengewinner ausgerufen. Yanick Häfliger wurde am Boden (7.55) etwas zurück gebunden und verpasste eine Auszeichnung.

    Dank einer Last-Minute-Anmeldung konnte auch Pascal Bättig die Verbandsmeisterschaften im K5 in Angriff nehmen. Ursprünglich war geplant, dass er am Leichtathletik-Meeting in Luzern nicht nur am Sonntag am Start sein wird... Trotz einer weiteren Tagesbestleistung am Barren (9.30), verpasst er die Auszeichnung um den kleinsten möglichen Abstand von 0.05 Punkten.

    Der Wettkampf in Kürze:
    Barrenhöchstnoten im K4, K5 und im K6
    Vize-Verbandsmeister im K5
    Verbandsmeister im K6

     

    Herzliche Gratulation!

     

    1706 gt Grosswangen Diplom Manuel1706 gt Grosswangen Podest1706 gt Grosswangen Yanick und Elias

  • Team Aerobic Jugend gewinnt den Turnibutz-Cup in Vordemwald

    02.06.2017

     

    Seit anfangs März konzentrierte sich das Team wieder auf die Wettkampfchoreografie. Die Gruppe hat technisch grosse Fortschritte gemacht, trotzdem nimmt der Feinschliff viel Zeit in Anspruch.

    Der Trainingsfleiss der motivierten Turnerinnen ist echt lobenswert.

    Am Abendmeeting in Wolhusen Ende April durfte erstmals im neuen Dress aufgetreten werden. Hier holte sich das Leiterinnenteam ein erstes Feedback von den Wertungsrichtern.

    Drei Wochen später konnte die Choreografie vor heimischem Publikum gezeigt werden, was mit viel Applaus und Lob belohnt wurde.

     

    Und dann war es am vergangenen Freitag soweit, der erste Wettkampf im nahegelegenen Vordemwald stand an. Die 8 Turnerinnen sind mit einem grossen Ziel angereist, den Titel vom letzten Jahr zu verteidigen.

    Die Konkurrenz war aber dieses Jahr grösser und stärker und das Team wusste – heute muss alles gelingen!

    Die Aerobic Gruppe aus Altbüron eröffnete den Wettkampf und legte auch gleich die Messlatte für die folgenden Vereine. Die Leiterinnen und Fans haben mitgefiebert und angefeuert, es war eine wahre Freude zum Zuschauen. Der Auftritt ist absolut super gelungen.

    Die Noten waren sehr tief angesetzt und so musste am Schluss doch noch ein wenig gezittert werden, hat es doch nicht gereicht? Die Spannung und Aufregung stieg mit dem heranrücken der Rangverkündigung nochmals an.

    Aber dann wurde endlich der Sieger in der Kategorie Team Aerobic Jugend verkündet. Der STV Altbüron gewinnt vor STV Balstahl (Rang 2), STV Hitzkirch (Rang 3) und DTV Rickenbach (Rang 4).

    Voller Stolz nahmen die glücklichen Gewinnerinnen den Pokal entgegen. Hier muss man noch erwähnen, dass wir letztes Jahr zwar auch schon gewonnen haben, aber wegen zu wenig teilnehmenden Teams, keinen Pokal erhalten haben. Deshalb ist es die Freude doppelt so gross.

     

    170602 J TEA Turnibutz 01170602 J TEA Turnibutz 02

  • Manuel Bernet gewinnt im K6 an den GETU Games in Malters

    03.06.2017

     

    Manuel Bernet konnte sich in der Kategorie 6 den ersten Sieg erturnen. Mit den hervorragenden Noten 9.40 (Reck), 9.40 (Boden), 9.05 (Ringe), 9.65 (Sprung) und 9.50 am Barren stand er in der Endabrechnung am begehrten Platz an der Sonne.

     

    Doch beginnen wir von vorne… Es waren insgesamt Zehn Turnerinnen und 5 Turner vom STV Altbüron am Start der GETU Games in Malters.

    Im K4 durfte sich Simine Meyer die Auszeichnung im sehr guten 8. Rang entgegen nehmen. Vanja Kissling und Martina Gligorova verpassten leider ihre erste Auszeichnung in ihrer neuen Kategorie beide um nur 0.05 Punkte. Rahel Peter und Eliane Schär reihten sich mit konstanten Leistungen im Mittelfeld von insgesamt 151 Turnerinnen ein. Leider wies die Erstausgabe der Rangliste einige Fehler auf, evtl. gibt es noch weitere Änderungen.

     

    Alessia Strebel durfte sich im K5 als 26. die Auszeichnung überreichen lassen. Jenny Bossert konnte vor allem an den Ringen nicht ihre beste Übung zeigen und wurde dadurch in der Rangliste nach hinten gereicht. Insgesamt waren 127 Turnerinnen im K5 am Start.

     

    Den Abschluss machte im K6 Marion Strebel. Unsere einzige K6 Turnerin verpasste die Auszeichnungsränge um 0.40 Punkte. Von total 82 Turnerinnen klassierte sie sich auf Rang 38.

     

    Gegen Abend durften dann auch die Jungs ab K4 ihr Können zeigen. Elias Wapf war durch die Unfallbedingte Abwesenheit von Yanick Häfliger der einzige Turner in der vierten Kategorie. Er zeigte trotz, oder vielleicht auch wegen seiner Betreuerin sauber geturnte Übungen und wurde mit dem 4. Rang dafür belohnt.

     

    Auch die drei Turner im K5 konnten mit ihren Leistungen überzeugen. Steffen Simon schaffte den Sprung auf den zweiten Rang! 8.75 (RE), 8.90 (BO), 8.75 (SR), 9.15 (SP), 9.30 (BA) waren seine tollen Noten. Des Weiteren konnte sich Pascal Bättig auf dem 9. Rang auszeichnen lassen. Roth Andy verpasste die Auszeichnung um lediglich zwei Plätze.

     

    Fehlt also noch einer. Manuel Bernet. Gleich Mehrmals wurde er bei den Gerätewechseln aufgerufen als die Bestnoten verkündet wurden. Die restlichen 43 Turner liess er durch die super Leistungen an jedem Gerät hinter sich und durfte sich nach 22.00 Uhr die Goldmedaille umhängen lassen.

     

    Herzliche Gratulation an sämtliche Turnerinnen und Turner. Der STV Altbüron ist stolz auf euch!

    Ranglister Turner

    Rangliste Turnerinnen

    1706 gt malters manuelbernet

  • Saisonstart der Aktivriege in Grosswangen

    27.05.2017

    Am Samstag 27. Mai startete die Aktivriege nach 2 Jahren Abwesenheit wieder am GymDay in Grosswangen. Die Bodenturner waren früh morgens als erste Gruppe am Start. Mit der Note 8.19 im ersten Durchgang bestand definitiv noch Steigerungspotenzial für den Nachmittag. Kurz darauf konnte das Gymnastikteam zum Ersten Mal an einem Wettkampf sein neues Programm zeigen. Eine halbe Stunde später durften die Herren am Barren ihr Bestes geben und die Zuschauer in der Halle mit ihrer Turnkunst zum Staunen bringen. Als letzte Darbietung des Morgens durften die Aerobic Frauen auf den Teppich treten ihr gute Darbietung wurde mit der Note 9.10 bewertet.

     

    Am Nachmittag startete man nach einer sonnigen Pause dann in den zweiten Teil. Die Bodenturner- und Gymnastiker-/innen konnten sich klar steigern was leider im Barren- und Team-Aerobic Team nicht ganz gelang.

     

    Alles in Allem ist wohl für jedes Programm noch etwas Steigerungspotenzial vorhanden und die Trainings bis zum Tannzapfencup können gut gebraucht werden um einige Kleinigkeiten anzupassen.

     

    Rangliste

  • 2-facher CH-Rekord durch Géraldine Ruckstuhl bei den Aktiven

    27./28.05.2017

    Historischer Auftritt von Géraldine Ruckstuhl – Sie knackt den 32 Jahre alten Landesrekord von Corinne Schneider im Siebenkampf mit 6291 Punkten.

     

    Am Hypomeeting Götzis, die Adresse für den Internationalen Mehrkampf seit Jahren, gelingt Géraldine ein Traum-Siebenkampf. Sie und Trainer Rolf Bättig wussten, dass sie bereit ist ihre Leistungen abzurufen.

     

    Mit Bestleistungen über 100 Meter Hürden, im Hochsprung (outdoor), im Kugelstossen und im abschliessenden 200 Meter Lauf gelang ihr ein Auftakt nach Mass. Der zweite Tag sollte aber noch besser kommen. Nach einem nicht ganz zufriedenstellendem Weitsprung, übertrumpfte sie fast alle im Speerwerfen. Schweizerrekord U20 und Aktive mit sage und schreibe 58.31 Meter. Noch vor 2 Wochen warf sie 54 Meter. Nur die Olympiasiegerin im Siebenkampf Nafissatou Thiam aus Belgien warf im letzten Versuch noch einen Meter weiter. Wie an der WM in Cali 2015 wusste sie, dass der abschliessende 800 Meter Lauf entscheidend sein wird. Sie lief ein taktisch kleveres Rennen und sicherte sich die nötigen Punkte für den Landesrekord im Siebenkampf. Dieser gilt nun ebenfalls in der Kategorie U20 sowie der Aktiven.

     

    Neben diesen Rekorden schaffte sie die geforderte Limite für die Aktiven WM in London im August. Das eigentliche Ziel, die Limite für die U20 EM in Italien zu schaffen, erreichte sie mit mehr als 1100 Punkten Vorsprung.

     

    Géraldine und Rolf durften von allen Seiten Gratulationen entgegennehmen.

    1705 lr Gri1 Gtzis1705 lr Gri3 Gtzis

     

  • Doppelsieg in Eschenbach!

    20./21.05.2017

    Der Geräteturnerinnen vom STV Altbüron haben in Eschenbach ordentlich abgeräumt.

    Tanja Ettlin erturnte sich beim letzten Wettkampf der Saison ihre erste Auszeichnung im K1. Für Leanne Leimgruber reichte es wegen missglückter Schaukelring-Übung leider nicht.

    Bereits eine Abteilung vor ihnen starteten die fünf Turnerinnen im K2. Sie zeigten an allen vier Geräten hervorragende Leistungen. Schlussendlich durfte sich Caroline Häfliger bei ihrem ersten Sieg die Goldmedaille umhängen lassen! Neben ihr auf dem zweiten Rang konnte sich Amelie Rölli stellen und die Silbermedaille entgegen nehmen. Doppelsieg, STV Altbüron!

    Lena Bernet und Linda Rölli konnten sich mit der exakt selben Punktezahl ebenfalls in die Top10 turnen. Sie landeten von insgesamt 271 Turnerinnen auf dem sehr guten zehnten Rang. Alessia Bösiger reichte es nach der Auszeichnung in Dagmersellen leider diesmal nicht in die vorderen Ränge.

    Am Sonntag waren die Turnerinnen von K3 und K4 an der Reihe. Im K3 konnte wegen Kommunikationsfehler leider nur Anja Schwegler starten. Sie turnte einen ansprechenden Wettkampf, reihte sich jedoch hinter den Auszeichnungen ein.

    Im K4 konnte sich einzig Simine Meyer eine Auszeichnung abholen. Sie klassierte von 188 Mädchen auf dem guten 40. Rang. Vanja Kissling, Martina Gligorova, Rahel Peter, Eliane Schär und Romina Bättig beendeten den Wettkampf in der Mittelfeldregion.

    Für die Turnerinnen vom K1-K3 ist mit diesem Wettkampf die Saison beendet. Für die Turner und Turnerinnen K4 geht es am Pfingstwochenende in Malters weiter.

     

    Rangliste K1+K2

    Rangliste K3+K4

    1705 gr jvm eschenbach

  • Egalisierung CH-Rekord durch Géraldine Ruckstuhl / Toller 10-Kampf durch Fabian Steffen

    20./21.05.2017

    Am vergangenen Wochenende konnte Géraldine in Halle, Deutschland, gleich zwei Mal im Speerwerfen auftrumpfen. Am Samstag gewann sie in ihrer Kategorie U20 vor der Favoritin aus der Tschechischen Republik mit 54.22 Meter. Abgesehen von einem ungültigen Wurf warf sie fünf Mal über 50 Meter. Am Sonntag nahm sie den Wettkampf gegen die U23 Juniorinnen auf. Mit 54.31 Meter egalisierte sie im letzten Wurf ihren U20 Schweizerrekord vom März in Spanien am Europacup und wurde Zweite. An diesem Wochenende hat sie, wie erwartet, die Limite im Speerwerfen für die U20 Europameisterschaft in Grossetto, Italien geschafft.

     Fabian Steffen mit neuer persönlicher Bestleistung im Zehnkampf U20 Männer

    Bei angenehmen Bedinungen startete Fabian über 100 Meter mit einer sehr guten Zeit von 11.80 Sek. in den ersten Zehnkampf der Saison in Landquart. Mit 6.47 Meter im Weitsprung und 12.32 Meter mit der 6kg Kugel gelangen ihm weitere optimale Resultate. Bis auf 1 cm kam er im Hochsprung mit 1.80 an seine persönliche Bestleistung heran. Nach dem abschliessenden 400 Meter Lauf in 53.37 Sek. hatte sich Fabian in der Rangliste auf Rang vier platziert. Er war klar auf sehr gutem Kurs.

    Nach einem guten Essen und erholsamem Schlaf startete Fabian am zweiten Tag über die 110 Meter Hürden. Es ist noch nicht seine Lieblingsdisziplin; kämpft er doch immer wieder mit der Technik. Dementsprechend 16.39 Sek. war Fabian nicht zufrieden. Das Diskuswerfen liegt ihm mehr. Mit einer Weite von 37.99 Meter gab es wieder sehr viele Punkte auf sein Konto. Ausgerechnet seine Paradedisziplin, Stabhochsprung, wollte nicht gelingen. Er musste sich mit der Anfangshöhe von 3.80 Meter begnügen. Auch im Speerwerfen liegt noch etwas drin. 44.45 Meter wurden gemessen. Last but not least galt es noch den 1500 Meter Lauf zu absolvieren. In einer Zeit von 4.50.00 Min. erreicht Fabian das Ziel. Mit total 6302 Punkten darf er sich über eine neue persönliche Bestleistung freuen. Er verbesserte sich um über 100 Punkte gegenüber dem letzten Jahr in der Kategorie U18 Männer. Die Rangliste im Detail.

     

     

  • UBS Kids Cup in Altbüron

    19.05.2017

     

    Am vergangenen Freitag fand die lokale Ausscheidung des UBS Kids Cup in Altbüron statt. Nachdem es am Morgen noch regnete, meinte es das Wetter gut und es blieb den ganzen Abend trocken. Von den etwas kühleren Temperaturen liessen sich die Kinder nicht beirren und es konnte ein spannender und fairer Wettkampf durchgeführt werden.

    Damit alle warm bekamen, wurden die rund 85 Kinder mit den Jahrgängen 2002 bis 2013 von Fabian Steffen mit einem Einlaufen perfekt auf den Wettkampf vorbereitet. Die Aufwärmübungen wurden motiviert nachgeahmt und tollen Leistungen konnten nun nichts mehr im Wege stehen.

    In den drei Disziplinen Weitsprung, Ballweitwurf und dem 60 Meter Lauf wurde um jede Sekunde und jeden Zentimeter gekämpft. Dabei kam auch der Spass nicht zu kurz. Auch Zuschauer konnten den Wettkampf mit all seinen Emotionen hautnah miterleben. Die Sportler/innen wurden von ihnen unterstützt und zu neuen Bestleistungen angespornt. Neben den glücklichen und jubelnden Gesichtern gab es aber auch die eine oder andere Träne.

    Am Ende des Tages ging jedoch niemand leer aus. Es gab für alle Mitwirkenden feine Hotdogs und spätestens bei der Rangverkündigung war die Welt wieder in Ordnung. Auf dem Podest wurde allen zu ihren tollen Leistungen gratuliert und es wartete auf alle ein kleines Geschenk des Veranstalters.

    Nun ist man gespannt, wie viele sich vom STV Altbüron für den diesjährigen Kantonalfinal qualifizieren werden. Die Besten 25 pro Kategorie, werden am 1.Juli in Reussbühl die Chance bekommen, sich für das Schweizerfinale zu qualifizieren.

    1705 jr ubskidscup 011705 jr ubskidscup 02

  • Jugitag in Weggis

    7.5.2017

     

    Aufgrund von diversen Wettkämpfen startete nur eine kleine Gruppe von 12 Mädchen an diesjährigem Jugitag in Weggis. Die drei Teams trotzten dem Regenwetter und zeigten vollen Einsatz bei den sechs Spielen. Die Spiele erforderten Geschicklichkeit, Schnelligkeit und Taktik, aber auch etwas Glück war notwendig um ein gutes Resultat zu erreichen. Am Nachmittag zur Hunderten-Stafette (pro Team 9 Kinder, die zusammen nicht mehr als 100 Jahre alt sind) konnten dann die Kinder im Trocknen um die Wette sprinten. Leider reichte es am Schluss für kein Team vom STV Altbüron für eine Medaille.

    1705 ju jugitag weggis031705 ju jugitag weggis011705 ju jugitag weggis02

  • Jugendmeisterschaften Turner, K1-K4, Buochs

    07.05.2017

     

    Am vergangen Sonntag durften unsere Geräteturner in Buochs zum Wettkampf antreten. Der Start glückte und Andrik Bättig durfte in der Kategorie 1 eine Auszeichnung entgegennehmen. In der Kategorie 2 durften dann zwei, Marco Schwegler und Jaeggi Levin, von fünf Turnern bei der Rangverkündigung eine Auszeichnung abholen.

     

    Nach dem Mittag startete dann die Kategorie 3 leider reichte es nicht für eine begehrte Medaille, Manuel Wapf schrammte noch knapp mit 0.1 Punkten Rückstand an den begehrten Plätzen vorbei. Im K4 durften dann nach einem etwas unsicheren Start am Sprung Elias Wapf sich auf dem guten 6. Rang einreihen. Auch Yanick Häfliger absolvierte einen guten ersten Wettkampf, wenn auch ohne Auszeichnung, da es sich verletzungsbedingt um seinen ersten der Saison im K4 handelte.

  • Regionenmeisterschaft Turnerinnen K1-K6, Dagmersellen

    06.05.2017

    An der Regionenmeisterschaft, in Dagmersellen, durften wir 22 Turnerinnen, von K1-K6 anmelden.

    Als erstes starteten unsere drei Jüngsten, aus K1. Bereits um 8.00 Uhr begann ihr Wettkampf, den wir leider ohne Auszeichnungen abschlossen. Zwei Stunden später starteten unsere Mädchen aus K2 in den Wettkampf. Zu unserer Freude konnten gleich zwei Turnerinnen von STV Altbüron, Amelie Rölli (Rang 2) und Caroline Häfliger (Rang 3), auf dem Podest stehen. Dass alle Mädchen (Lena Bernet, Linda Rölli und Alessia Bösiger) aus dieser Kategorie eine Auszeichnung entgegennehmen konnten, machte das ganze perfekt. Nach diesen super Resultaten konnte sich im K3, Anja Schwegler, unter die Auszeichnung turnen. Joelle Leimgruber hat diese leider um nur 0.10 Punkte verpasst. Von 110 Turnerinnen, in der Kategorie 4, konnte sich Simine Meyer auf dem hervorragenden 5. Rang platzieren. Um 17.40 Uhr  starteten die Turnerin aus K5 in den Wettkampf. Auf dem 17. Rang konnte Alessia Strebel ihren Wettkampf abschliessen und sich somit über eine Auszeichnung freuen. In der letzten Abteilung starteten unsere K6-Turnerinnen.
    Als 10. konnte Marion Strebel ihre Auszeichnung abholen. Auch Cornelia Strebel konnte, trotz zwei Stürzen am Reck (Note 7.00), eine Auszeichnung erkämpfen.

    Wir freuen uns über die zwei Medaillen und die acht Auszeichnungen und bedanken uns bei allen Leitern die unsere Turner/innen in der Halle und an den Wettkämpfen unterstützen.

    1705 gt Regionenm Dagmersellen011705 gt Regionenm Dagmersellen02

  • Leichtathletik Meeting Willisau

    06.05.2017

    Glänzender Auftritt der ganzen LA-Riege trotz richtigem "Willisau-Regen-Wetter".

    Traditionsgemäss gilt das Meeting Willisau als erste Standortbestimmung für alle lizenzierten AthletenInnen. Viele PB's (persönliche Bestleistungen) gab es zu beklatschen. Ein kleiner Abriss:

    Géraldine Ruckstuhl: Sieg im Frauen 4-Kampf. PB im Hürdenlauf mit 14.23 Sek. trotz mässigem Start

    Fabian Steffen: 1.81 m im Hochsprung (PB), 12.12 m im Kugel 6 kg (PB)

    Nico Foster: 8.53 im Kugel 3 kg (PB)

    Noé Felber 1.50 m im Hochsprung (PB), 8.26 im Kugel 4 kg (PB)

    Daniel Frey: 1.75 im Hoch (PB egalisiert), 11.04 m im Kugel 7.25 kg (PB)

    Simon Roth: 24.32m im Diskus 1.50kg

    Ramona Roth: 15.22 im 100m

    Jan Foster: 40.68 m im Speer 800 Gramm, 29.16m im Diskus 1.75kg

    Simon Steffen: 4.50 im Weit (PB)

    Premiere an einem richtigen Meeting erlebten Miona Agatonovic, Gavin Bättig, Levin Jaeggi, Samuel Rölli und Matias Schär. Sie haben in diversen Disziplinen Wettkampfluft geschnuppert und durchwegs gute Resultate erzielt. Sicher eindrucksvoll ist jeweils auch das Zuschauen bei den ganz Grossen.

    Hier gehts zur Rangliste.

     Alle wissen jetzt wo der Hebel anzusetzen ist um noch bessere Resultate zu erziehlen. Bereits in zwei Wochen geht es weiter mit dem UBS Kids Cup am Freitag, 19. Mai sowie bei den Meeting in Horw vom 20.05. sowie beim Mehrkampf-Meeting in Landquart für Fabian Steffen bzw. einem internat. Werfer-Meeting in DE-Halle für Géraldine Ruckstuhl.

     1705 lr GR Hrden MeetingWillisau1705 lr MS 1000 MeetingWillisau

    1705 lr NF Weit MeetingWillisau 1705 lr SS Weit MeetingWillisau

     

     

  • Leichtathletik-Meeting Cham

     

    29.04.2017

    Verheissungsvoller Start in die Freiluftsaison unserer Top-Starter:

    Als Vorbereitung für die kommenden Mehrkämpfe von Géraldine Ruckstuhl (7-Kampf) und Fabian Steffen (10-Kampf) galt es die verschiedenen Disziplinen schon Mal auszutesten damit das "Paket" dann auch bei den wichtigen Anlässen abgerufen werden kann.

    Diese Startgelegenheit hat Géraldine Ruckstuhl im Weitsprung genutzt. Mit 5.71 Metern schaffte sie eine gute Weite, obwohl der Fokus mehrheitlich auf die Technik gelegt wurde. Im Kugelstossen schaffte sie mit 13.59 Metern einen neuen Hausrekord. Die "müden" Beine der Trainingslager von Tenero/Schaan sowie die intensiven Läufe dieser Woche hinderten sie an einem noch besseren Resultat im Speerwerfen. 51.70 Meter wurde das Messband ausgerollt - nur 2.50 Meter unter ihrer Bestleistung.

    Fabian Steffen tastet sich im Hochsprung langsam an die 1.80 Meter. Nur knapp riss er die Latte. Die 1.75 Meter bedeuten Egalisierung seiner persönlichen Bestleistung. Im 100 Meter Sprint schaffte er erstmals die 12 Sekunden Marke zu unterbieten. Bei 11.76 Sekunden standen wir Uhren still. Die verbesserte Schnelligkeit wird sich positiv auf verschiedene Disziplinen im 10-Kampf auswirken. Der abschliessende Speerwurf gelang noch nicht ganz nach Wunsch - aber die Saison ist ja erst eröffnet.

    Am kommenden Samstag, 6. Mai ab 11.30 Uhr findet in Willisau bereits der nächste Anlass statt. Hier werden sämtliche lizenzierten AthletenInnen ihren Einstand in die Saison geben.

     1704 lr GR Weit Meeting Cham 1704 lr FS Hoch Meeting Cham

  • Trainingslager der Leichtathleten in Schaan/Liechtenstein

     

    17. - 21.04.2017

    Die 3. Ausgabe des Trainingslagers Roggliswil/Altbüron führte uns ins nahe gelegene Ausland. Schaan im Fürstentum Liechtenstein war diesmal Austragungsort. Im Gegensatz zu früheren Jahren war uns der Wettergott nicht so treu und das Lager hätte gut auch für Skiferien hinhalten können.

    29 AthletenInnen wurden von 7 TrainernInnen während dieser Woche auf die Wettkampfsaison getrimmt. Trotz der teilweise sehr kalten Temperaturen konnten sämtliche Disziplinen bei meistens akezptablen Bedingungen geübt werden. Die Schneesturm am Dienstagnachmittag härtete uns für kommende Schlechtwetter-Meetings ab. Spätestens da realisierten alle Teilnehmer wieso Handschuhe/Mütze unbedingt ins Lagergepäck mit mussten...

    Das Wetter konnte der guten Lagerstimmung nichts anhaben. Die gute Küche und eine geheizte Unterkunft in der Jugendherberge Schaan wärmte alle Gemüter wieder auf und alle verbrachten eine spannende Woche im "Ländle". Das Bowling-Tournier vom Mittwochnachmittag in nahegelegenen Buchs liess richtig Ferienstimmung aufkommen. Ebenfalls der Besuch im "McDonalds" bei der Heimreise erzeugte strahlende Gesichter. Rundum ein gelunges Lager. Bis zum nächsten Jahr.

    1704 lr Trainingslager Gruppenfoto 1704 lr Trainingslager Schneesturm

    1704 lr Trainingslager Videoanalyse 1704 lr Trainingslager Hebefigur

  • Frühlingsmeeting Altbüron 2017

    08.04.2017

     

    Am letzten Samstag fand in Altbüron bereits zum neunten Mal das Frühlingsmeeting statt. Bei 225 angemeldeten Turnern gab es über den ganzen Tag verteilt viele gut Übungen zu bestaunen. Unter anderem turnten auch unsere Jungs aus Altbüron ansprechende Wettkämpfe in vier verschiedenen Kategorien.

    Der jüngste im Bunde, Andrik Bättig (K1) verpasst die Auszeichnungen um 0.45 Punkte. Die Nervosität nach der guten Barrenübung (9.35) konnte er nicht ganz verbergen.

    Bei fünf Turnern im K2 konnte Jaeggi Levin die Auszeichnung als elfter entgegennehmen. Die vier anderen einheimischen landeten im Mittelfeld.

    In der dritten Kategorie (K3) reichte es für Manuel Wapf in die TopTen (8. Rang). Für sein Turnpartner Mike Ettlin reichte es noch nicht für eine Auszeichnung. Was nicht ist, kann schon bald werden...

    Der einzige K4 Turner, Elias Wapf, konnte sich dank konstant guten Übungen an allen fünf Geräten den sehr guten fünften Rang erturnen. Yanick Häfliger musste leider wegen einer Verletzung aussetzen. Er wird beim nächsten Wettkampf wieder ins Geschehen eingreifen.

     

     

    Rangliste

    1704 gt Fruehlingmeeting011704 gt Fruehlingmeeting02

     

  • Saisonstart, Geräteturnwettkampf in Rickenbach

    25./26.3.2017

     

    An diesem Wochenende hat nun der Saisonstart in die Geräteturnsaison 2017 definitiv begonnen.

     

    Die Turnerinnen konnte am Samstag ihr Debüt in Rickenbach geben. Die Turner starteten dann am Sonntag.

    Besonders erfreut hat der erste Rang von Amelie Rölli in der Kategorie zwei.

    Die Turnerinnen traten in der Kategorie eins bis drei an und durften insgesamt vier Auszeichnungen entgegennehmen.

    Aber auch die Turner konnten sich am Sonntag die ersten Ränge erturnen und durften ebenfalls mit vier Auszeichnungen nach Hause gehen, zudem wurde einmal um nur fünf hundertstel Punkte eine Auszeichnung verfehlt.

    Für einige reichte es leider noch nicht, sie sind jetzt jedoch sicher motviert sich mit Fleiss und Ehrgeiz im Training zu verbessern um sich mit der Konkurrenz messen zu können.

     

    Ranglisten:

    Turnerinnen K1

    Turnerinnen K2

    Turnerinnen K3

    Turner K1-K4

    1703 gt Ti Geku Rickenbach1703 gt Tu Geku Rickenbach

  • Skiweekend Andermatt

    18./19.03.2017

     

    Das Wetter hatte es leider nicht so gut mit uns gemeint und somit machten wir uns zwei Stunden später als geplant auf den Weg nach Andermatt. Nach dem Eintreffen der fast 30-köpfigen Truppe ging es mit der Gondelbahn hoch zum Gemsstock. Die hartgesottenen waren trotz Schnee und Regen fast nicht mehr vom Skifahren abzuhalten. Während es sich einige schon bald in der Aprés Ski Bar gemütlich machten. Am Abend, nach einem feinen Nachtessen, wurde dann das Nachtleben von Andermatt bis in die frühen Morgenstunden ausgetestet.

    Am Sonntagmorgen startete man gemütlich in den Tag und begab sich auf zum Oberalppass. Am Vormittag konnte das Skifahren im Nassschnee geübt werden. Es hätte nicht viel gebraucht und die Skistöcke hätte man zum Anschieben zur Talstation benötigt.

    Nachdem Mittagessen durften auf der Terrasse sogar noch die paar wenigen Sonnenstrahlen genossen werden um sich von den Strapazen zu erholen.

     1703 ar Skiweekend011703 ar Skiweekend02

  • Erneuter U20 Rekord im Speerwerfen durch Géraldine Ruckstuhl

     

    12.03.2017

    Beim European Throwing Cup in Las Palmas (ESP) gingen vier Athletinnen in den Schweizer Farben an den Start. Das wertvollste Ergebnis gelang im Speerwerfen Géraldine Ruckstuhl (STV Altbüron). Sie stellte einen Schweizer U20-Rekord auf.

    Bereits im ersten Versuch packte Géraldine Ruckstuhl einen tollen Wurf aus. Sie schleuderte den Speer auf 54,31 m und steigerte ihren eigenen Schweizer U20-Rekord damit um 39 cm. Zum Aktiven-Rekord von Nadja-Marie Pasternack (LAC TV Unterstrass) fehlten ihr gerade einmal 80 cm. Im international gut besetzten Feld belegte sie damit Rang neun.

     

  • Fasnacht 2017, Viva old el Buron

    23./26.02.2017

     

    Am Schmudo beim Umzug von Altbüron und am Sonntag in Altishofen liessen die Mexikaner und Mexikanerinnen vom Turnverein eine grosse "Fiesta Mexicana" steigen.

    Unter dem Motto "America First, Old-el-Buron Second" liess die Altbürer Turnerschar es sich nicht nehmen bei ausgelassener Stimmung für "Old-el-Buron" zu werben.

    Dabei fehlte weder die Mariachi Band, noch das Chili Con Carne (vielen Dank an unseren Koch) und auch das Konfetti Bad nicht.

     

    Allen ein fasnächtliches Hossa !!

     

    1702 ar Fasnacht011702 ar Fasnacht 031702 ar Fasnacht02

  • Neuer U20 Speer-Rekord durch Géraldine Ruckstuhl

    26.02.2017

    Mit einer neuen Rekordweite von 53.92 Meter setzte Géraldine Ruckstuhl im Winter Wurf Event des LC Zürich schon Mal eine Duftmarke in die noch neue Freiluftsaison. Sie löst damit Nathalie Meier als Rekordhalterin vom ST Bern ab, die im Jahre 2011 mit 53.45 Meter den Rekord inne hatte.

    Dieser persönliche Hausrekord von 53.92 Meter (bisher 53.38 Meter erziehlt an der U20 WM in Polen im Juli 2016) zeigt die gute Frühform und bedeutet auch die 2. beste Weite die je von einer Schweizerin realisiert wurde. Der aktuelle CH-Rekord der Frauen liegt bei 55.11 Meter. Dies wird einer der Ziele für das Jahr 2017. Bereits am 11. März wird Géraldine in Las Palmas / Gran Canaria eine nächste Chance haben diese Weite anzugreifen. Herzliche Gratulation!

     Graldine Ruckstuhl Speer

     

  • Verschiedene Trainings versüssen den Jahresanfang

    Februar 2017

     

    Trainingsbesuch beim STV Schötz

    Da die Mehrzweckhalle in Altbüron am Dienstag, 31.01.2017, wegen dem Schränzerball besetzt war, fragten wir beim STV Schötz um Asyl an. Zwei tolle gemeinsame Trainingsstunden folgten. Nach einem Sitzball wurde der Schweiss beim harten Einlaufen aus den Poren getrieben. Die Damen widmeten sich dann Aerobic Schritten und Akrobatik Übungen und die Herren hingegen versuchten sich am Barren. Es machte sichtlich Spass und wir bedanken uns beim STV Schötz herzlich für die Aufnahme in ihrem Trainingsbetrieb. Wir wünschen dem STV Schötz viele Erfolge im 2017.

    Schwimmen im Hallenbad Willisau

    Auch am Freitag, 03.02.2017, konnte das Training nicht abgehalten werden. Wir gingen kurzerhand nach Willisau ins Hallenbad.

    Training in der Turnwerkstatt Malters

    Ein Highlight war das Training in der Turnwerkstatt Malters vom 07.02.2017. Ganze zwei Stunden war unser Verein alleine in der Turnhalle und wir konnten alle Geräte nach Lust und Laune benützen. Die Teamaerobic Frauen beschlagnahmten zu Beginn den Gymnastikraum, um die Grundschritte zu repetieren, während dem die anderen in der Halle mit Reto das Einlaufen genossen. Im Anschluss turnten wir Schaukelringe, genossen das Fliegen vom Trampolin in die Schnitzelgrube, drehten am Reck Riesen, schwangen am Barren usw. Bei einzelnen Turnern und Turnerinnen hatte die Halle der Effekt eines Jungbrunnens. Wir bedanken uns beim Kunstturnerverband LU/OW/NW, dass sie eine so tolle Anlage realisiert haben und wünschen Ihnen bereits jetzt erfolgreiche Wettkämpfe.

     

    1702 ar Turnwerkstatt011702 ar Turnwerkstatt02

  • 5 x Edelmetall an der Hallen-Nachwuchs-SM

    11./12.02.2017

    In der neuen Indoor-Halle des Athletik-Zentrums St. Gallen fanden die Nachwuchs CH-Meisterschaften statt. Géraldine Ruckstuhl überzeugte erneut und wurde zweifache Meisterin und Vizemeisterin. Ebenfalls Fabian Steffen schaffte es als Dritter auf das Podest.

     

    Am Samstag war Géraldine Ruckstuhl für zwei Disziplinen eingeschrieben. Die 60-Meter Hürdenstrecke gespickt mit 5 Hürden à 84 cm meisterte sie im Vorlauf als Zweite ihrer Serie und hatte Startrecht für den Final. Mit mässigem Start lief sie hier inmitten der Speziallistinnen auf den hervorragenden 2. Rang. Gleich anschliessend bestritt sie das Kugelstossen. Hier war sie klar Favoritin und wurde ihrer Rolle vollends gerecht. Mit 13.26 Meter mit der 4-kg Kugel konnte sie ihr erstes CH-Meisterabzeichen dieses Wochenendes abholen. Der Sonntag begann mit Weitsprung. Hier lief es ihr nicht nach Wunsch. Der längste Sprung wurde bei 5.46 Meter gemessen. Aber ausser der Siegerin Annik Kälin aus Landquart die mit 6.16 neuen CH-Rekord aufstellte, hatten alle auch Mühe mit der Anlage. Somit wurde sie dennoch 2. Im Hochsprung führte ebenfalls kein Weg an ihr vorbei und mit 1.74 Metern holte sie ihren zweiten SM-Titel. Beim abschliessenden 60 Meter Sprint war die Luft schon etwas draussen und Endrang 8 die Ausbeute. Mit vier Medaillen war sie eine der erfolgreichsten Athletinnen dieser Meisterschaften - einmal mehr...

     

    Fabian Steffen gestaltete sein Comeback ebenfalls sehr erfolgreich. Die 4.20 Meter im Stabhochsprung reichten in der Endabrechnung für den feinen Bronzeplatz. Im Weitsprung kam er mit 6.29 Metern noch nicht ganz an seine Bestweiten heran, aber der Formaufbau für den Sommer stimmt. Im Kugelstossen konnte der mit 12.06 Metern mit dem 6-kg Gerät einen neuen Hausrekord realisieren. Als Fazit auch für ihn ein sehr gutes Wochenende!

    1702 lr GR Hoch SM Halle Anlauf  1702 lr FS Stab SM Halle Sprung

    Géraldine im Hoch-Anlauf                  Fabian im Anflug auf 4.20 Im Stabhochsprung

     

  • Vize-SM-Titel im Mehrkampf durch Géraldine Ruckstuhl

    05.02.2017

    Géraldine Ruckstuhl zeigte einen super Wettkampf inmitten aller CH-Cracks und holte Silber im 5-Kampf.

    Die nationalen Indoor-Meisterschaften im Mehrkampf der Elite fanden in der End-der-Welt Halle in Magglingen statt. Auf der Startliste waren u.a. EM-Teilnehmerin in Amsterdam 2016 Ellen Sprunger und Caroline Agnou - ihres Zeichens Europameisterin im 7-Kampf der U20 Kategorie aus dem Jahr 2015. Erstmals konnte Géraldine so einen direkten Vergleich mit diesen beiden starken Athletinnen austragen.

    Géraldine startete fulminant in den Wettkampf. Bei 8.68 Sekunden stoppte die Zeit für ihren 60-Meter-Hürdenlauf. So schnell war sie bisher noch nie (bisherige PB 8.87 Sek.). Im Hochsprung überquerte die erstmals erfolgreich die Latte über 1.78 Meter. Die 13.21 Meter mit der 4-kg Kugel brachten wertvolle Punkte auf ihr Konto. Als 4. Disziplin folgte der Weitsprung. Hier konnte sie gleich im ersten Versuch mit 5.71 Meter eine gute Weite erziehlen. Dies war wichtig um im Rennen um eine gute Rangierung nicht zu viele Punkte gegenüber ihren stärker einzuschätzenden Konkurrentinnen zu verlieren. Doch Ellen Sprunger realisierte keinen gültigen Sprung und nahm sich so selbst aus dem Rennen. Vor dem abschliessenden 800 Meter Lauf stand bereits fest, dass Géraldine die Führende Caroline Agnou nicht mehr von der Spitze verdrängen konnte. Es galt nun einfach eine gute Zeit hinzulegen und ihren eigenen CH-Rekord U20 zu verbessern. Die erste Runde versprach nichts Gutes und die Zwischenzeit nach 400 Metern war mehr als mässig. Aber dann bliess Géraldine zum Angriff und in der zweiten Hälfte des Rennens lieferten sich Géraldine und Caroline einen spannenden Fight um den Sieg. Géri hatte schlussendlich die Nase vorne und siegte in sehr guten 2.22.70.

    Die Gesamtpunktzahl von 4221 Punkten bedeuteten Rang 2 und gleichzeitig auch die Verbesserung des bestehenden U20 Rekords aus dem letzten Jahr mit 4077 Punkten. Caroline Agnau gewann mit 4302 Punkten und verbesserte ihrerseits ebenfalls den U23 Rekord. Herzliche Gratulation!

     

    Fabian Steffen miit neuer Bestleistung im Stabhochsprung

    Mit 4.30 Meter verbesserte Fabian seinen persönlichen Rekord in diesem Jahr bereits zum zweiten Mal. Hatte er erst vor Wochenfrist ebenfalls in Magglingen die 4.20 Meter geschafft.

    Seite aufsteigende Form bewies er auch im Kugelstossen mit dem 6 kg Gerät. 11.91 Meter weit wurde das Messband ausgerollt um seinen besten Stoss zu messen. Auch die 6.20 Meter im Weitsprung und die 1.72 Meter im Hochsprung lassen Gutes hoffen für die Nachwuchs-Hallenmeisterschaften vom kommenden Wochenende in St. Gallen. Auch Géraldine wird in verschiedenen Disziplinen zu den Favoritinnen zählen.

    1702 lr Podium SM Mehrkampf Aktive Magglingen 

    v.l.n.r.: Géraldine Ruckstuhl, Caroline Agnou, Lea Herrsche

  • Hallenmeetings St. Gallen/Magglingen

    22.01. + 28./29.01.2017

    Guter Start in die Hallenwettkämpfe für Géraldine Ruckstuhl und Fabian Steffen.

     

    Fabian hat am Wochenende auf seiner Lieblingsanlage in Magglingen eine neue Besthöhe von 4.20 Meter im Stabhochsprung realisiert. Die 12.00 Meter im Kugelstossen mit der 6 kg Kugel und gute 6.33 Meter im Weitsprung zeigen, dass es sich gänzlich von seiner Verletzung des letzten Jahres erholt hat. Lose geht's!

    Géraldine hat mit exakt 8.00 Sek. über 60 Meter und 8.87 Sek. im Hürdensprint ihre letztjährigen Resultate egalisieren bzw. verbessern können. Im Hochsprung läuft es hervorragend und sie konnte mit 1.75 m ihre rekordhöhe ebenfalls egalisieren. Im Weitsprung konnte sie mit 5.74 m nahe an ihre Bestleistung herankommen.

    Beide AthletenInnen sind also gut in Form und die nationalen Meisterschaften können kommen.

     1701 lr Sprint GR Meeting St.Gallen 1701 lr Stab FS Meeting St.Gallen

     

  • 87. GV Aktivriege

    20.01.2017

     

    Am letzten Freitagabend führte Florian Rölli nach seinem ersten Jahr als neuer Präsident erfolgreich durch seine erste Generalversammlung. Hier eine kurze Zusammenfassung:

     

    Eine erfreuliche Anzahl von sieben Mitturner/innen durften im Aktivriegen begrüsst werden. Zudem wurden sechs neue Aktivmitglieder mit einem Applaus Willkommen geheissen.

     

    In den Jahresberichten wurden die Höhepunkte wie natürlich die Turnshow „Spektrum“ oder die diversen Schweizermeistertitel unserer Leichtathleten, Fabian Steffen und Géraldine Ruckstuhl nochmals Revue passiert.

     

    Um diese Erfolge weiter fortführen zu können wurde auf die Wichtigkeit des Einsatzes von jedem Einzelnen appelliert, ob als Leiter, Kampfrichter oder den diversen weiteren Engagements in unserem Verein.

     

    Ausserdem hat es einige Wechsel im Vorstand gegeben so wurde die Vize TK-Chefin Monika Grande durch Marco Wapf, die Aktuarin Janine Kunz durch Lea Lingg und die J+S Coachin Gisela Müller durch Lea Bühler abgelöst.

     

    Als Höhepunkt des Abends durften die zwei neuen Freimitglieder Janine Kunz und Florian Rölli sowie Rolf Jaeggi als neues Ehrenmitglied mit interessanten, tollen und persönlich zugeschnittenen Laudationen gefeiert werden.

  • Neujahrsgrüsse

    02.01.2017

     

    Der Vorstand vom STV Altbüron wünscht allen Lesern und Leserinnen ein glückliches und ruhiges neues 2017.

     

    Nach einem abwechslungs- und erfolgreichem 2016 mit vielen Höhepunkten freuen wir uns auf das neue Jahr. Bestimmt wird es an dieser Stelle wieder viel spannendes, neues und erfreuliches zu lesen geben.

     

    Schöne Grüsse

     

    STV Altbüron

     

  • Weihnachtswanderung Aktivriege

    16.12.2016

    Am Freitag Abend trafen sich die Turnerinnen und Turner der Aktivriege für einmal nicht mit Sportkleidern in der Halle, sondern warm angezogen und mit Wanderschuhen davor. Nachdem die Fackeln entzündet waren, machte man sich auf in Richtung Wässermatte. Bei spannenden Gesprächen über die vergangene Turnshow und viele andere gemeinsame Erlebnisse verging die Zeit schnell und der Zwischenstopp in der Burgruine Melchnau war erreicht. Dort war ein wärmendes Feuer angezündet, Tee und Guetzli standen bereit. Als die Thermokannen leer waren, begab man sich auf den Rückweg. Im Restaurant Kreuz haben die Turner/-innen die diesjährige Weihnachtswanderung gemütlich ausklingen lassen.

  • Danke, Turnshow Spektrum

    Der STV Altbüron bedankt sich für die grandiose Turnshow bei den 200 Mitwirkenden und 2'000 Besucher und Besucherinnen! Es war einfach unvergesslich!

    1612 ar turnshow

  • Plausch Eishockeymatch

    09.12.2016

     

    Nach unserer Turnshow wagte sich eine Schar Turner und Turnerinen für einmal auf das Eis um etwas Anderes auszuprobieren.

    Diesmal Stand der Plausch Faktor sicher im Vordergrund. Unterstütz von ein paar weiteren Teilnehmern darunter einigen Männerrieglern wurde das Abwechslungsreiche und spannende Spiel genossen.

    Auch toll war die Teilnahme von ein paar neuen Gesichtern welche ihr Debüt feiern konnten.

    Der Abend wurde dann bei einer gemütlichen Erfrischung im Clubbeitzli der Eishalle Sursee abgerundet.

     

     1612 ar eishockeymatch

  • Spektrum, Die Show ist vorbei

    Altbüron | Die Turnshow STV Altbüron

     

    Bereits ist die Turnshow 2016 - Spektrum wieder Geschichte

    Wir haben uns über die rege Anzahl Zuschauer und Zuschauerinnen welche mit uns mitgefiebert und angefeuert haben sehr gefreut.

    Vielen herzlichen Dank an alle Besuchern und Besucherinnen.

     

     20161203 TUVOR

     

  • Spektrum, Ankündigung des STV Altbürons

    Altbüron | Die Turnshow STV Altbüron

    Der Höhepunkt des Vereinsjahres steht in Altbüron wieder vor der Tür. Das Spektrum an Angeboten ist im Verein gross und dieses wird in der diesjährigen Turnshow unter dem Motto „Spektrum“ vielfältig und natürlich auch farbig den Zuschauern präsentiert.

    Die 7 Spektralfarben bilden den Rahmen dieser Turnshow. Diese Farben werden von den kleinsten bis zu den erfahrensten Turner und Turnerinnen vorgestellt. Doch der Verein bedient sich nicht nur dem farblichen Spektrum; auch tänzerisch, akrobatisch und musikalisch wird einiges geboten; das Spektrum ist breit gefächert!

    Kommen Sie am 2./3. Dezember vorbei und lassen Sie sich von der Vielfalt unseres Vereins verzaubern. Wir freuen uns auf zahlreiche Besucher!

    Download Program

    201611 Programm Spektrum

  • Spektrum, Ankündigung des STV Altbürons

    Altbüron | Die Turnshow STV Altbüron

    Der Höhepunkt des Vereinsjahres steht in Altbüron wieder vor der Tür. Das Spektrum an Angeboten ist im Verein gross und dieses wird in der diesjährigen Turnshow unter dem Motto „Spektrum“ vielfältig und natürlich auch farbig den Zuschauern präsentiert.

    Die 7 Spektralfarben bilden den Rahmen dieser Turnshow. Diese Farben werden von den kleinsten bis zu den erfahrensten Turner und Turnerinnen vorgestellt. Doch der Verein bedient sich nicht nur dem farblichen Spektrum; auch tänzerisch, akrobatisch und musikalisch wird einiges geboten; das Spektrum ist breit gefächert!

    Kommen Sie am 2./3. Dezember vorbei und lassen Sie sich von der Vielfalt unseres Vereins verzaubern. Wir freuen uns auf zahlreiche Besucher!

    Download Program

    201611 Programm Spektrum

  • Podestplatz SM Geräteturnen Mannschaften

    13.11.2016

     

    Die Geräteturnmannschaft vom Turnverband LU/OW/NW der Kat. B erturnte sich die Bronzemedaille.

     

    Mit von der Partiei war auch Manuel Bernet vom STV Altbüron. Nach der Premieren Teilnahme im Einzelgeräteturnen an der Schweizermeisterschaft vom Samstag durfte er nochmals mit der Mannschaft des Turnverbandes LU/OW/NW antreten.

    Diese Teilnahme konnte Manuel erfolgreich mit seinem Team bestreiten und sie durften dies mit dem 3. Podestplatz feiern.

     

    Der STV Altbüron gratuliert der ganzen Mannschaft zu ihrem Erfolg.

     

    Rangliste

     

     1611 gr SM Mannschaft011611 gr SM Mannschaft02

     

  • Gratulation zum 8. Rang an der Schweizermeisterschaft im Geräteturnen

    12.11.2016

     

    Wir gratulieren Manuel Bernet welcher heute Samstag in Solothurn den 8. Rang an der Schweizermeisterschaft im Einzelgeräteturnen im K5 erreichen konnte.

     

    Dies war die erste Teilnahme eines Geräteturners des STV Altbüron an den Meisterschaften.

    Manuel konnte sich mit den 60 besten Geräteturnern messen und mit der Gesamtpunktzahl von 45.35 den super 8. Platz erturnen.

     

    Rangliste Einzelgeräteturnen

     

    Morgen Sonntag wird es nochmals spannend Manuel Bernet wird in der Mannschaft des Turnverband LU/OW/NW (Kat. B 2. Abteilung) mit dabei sein und um ein gutes Mannschaftsresultat kämpfen.

    Wettkampfbeginn ist um 10:35 Uhr im CIS Sportcenter in Solothurn.

     

    Viel Erfolg

     

    1611 gr SM Manuel Bernet

  • Vereinsmeisterschaft Jugend 2016 in Eschenbach LU - Zwei mal Platz 2 in der Kategorie Boden und Team Aerobic

    23. Oktober 2016

     

    Am vergangenen Sonntag, 23.10.2016 fand die Jugendmeisterschaft Jugend (Gymnastik, Team Aerobic, Geräteturnen) in Eschenbach LU statt. Vor grossem Publikum zeigte der STV Altbüron zwei Programme in je zwei Durchgängen. Der Start machte das 30 köpfige Bodenteam in der Kategorie B. Mit zwei tollen Vorführungen konnten die guten Noten von 9.12 und 8.93 erturnt werden. Mit einem Total von 18.05 Punkten platzierten wir uns auf dem super 2. Rang hinter GTT Tägerwilen (18.75) und vor dem STV Ballwil (16.87).

    Am Nachmittag waren dann alle gespannt auf die Vorführungen der Team Aerobic in der Kategorie A. Lautstark wurden die Girls von den Fans unterstützt.Das junge Team konnte sich die Note von 8.75 ertanzen. Diese Leistung bedeutete am Schluss den starken 2. Rang hinter dem TV Schüpfheim (8.92) und vor dem TV Wolhusen (8.57)

     

    Herzliche Gratulation für die guten Leistungen

     

    Rangliste

     

    Vereinsmeisterschaft jugend 2016

  • Marzur Spielturnier 2016

    14. Oktober 2016

     

    Das diesjährige Marzur-Spielturnier wurde vom STV Zell organisiert und fand zum aller ersten Mal überhaupt in der MARZUR-Geschichte in der Johanniterhalle in Reiden statt.

     

    Die Altbürer Turner und Turnerinnen nahmen mit zwei Mixed-Teams am Turnier teil, welches wiederum in den Sportarten Volleyball, Unihockey und Korbball ausgetragen wurde. Trotz einiger spannenden und intensiven Spielen mit positivem Ausgang für unsere Farben reichte es nicht für einen erfolgreichen Turnierausgang.

     

    Das Mixed Turnier wurde vom Team aus Roggliswil vor den Organisatoren aus Zell gewonnen. Bei den Herren setzte sich schon fast Traditionsgemäss der TV Melchnau durch.

     

    Uns hat es auch ohne Podestplätze sichtlich Spass gemacht. Schlussendlich ist es doch genau das was zählt.

  • Marzur 2016 Zell

    24./25. September 2016

     

    Alle Jahre wieder beendet der STV Altbüron die Turnsaison mit dem MARZUR Schlussturnen. Das Wetter war hervorragend und besser konnten die Wettkampfanlagen für dieses Wochenende nicht sein. Am Samstag starteten unsere Aktiven in den Wettkampf. Sowohl bei den Damen als auch Herren durften wir mit je einer Mannschaft antreten. Bei den Herren hat sich von Altbüron Cédric Achermann an die Spitze geturnt. Mit 148.90 Punkten durfte er den 17 Schlussrang belegen. Dicht auf den Fersen war ihm Marco Rölli mit 147.40 Punkten. Bei den Senioren durften wir uns über 2 Podest Plätze erfreuen. Lars Rölli auf dem 2. und Stefan Solenthaler auf dem 3. Platz. Bei den Junioren war Manuel Bernet am erfolgreichsten und hat sich auf dem 5. Schlussrang platziert.

    Immer stärker werden unsere Frauen beim Schlussturnen! Bei den Juniorinnen hat sich sowohl Allessia (3.) als auch Marion (2.) Strebel auf dem Podest platziert! In der Kategorie Damen konnte sich Madeleine Frey über den sensationellen 2. Schlussrang freuen. Trotzt Verletzung bei der letzten Disziplin hat es zu diesem Tollen Ergebnis gereicht. Die 1. Mannschaft der Damen hat sich somit sogar den Mannschaftssieg geholt – Gratulation!

    Am Sonntag durften wir mit 53 Kindern und 15 Leitern unser Können unter Beweis stellen. Alle Kinder waren top motiviert und haben Bestleistungen gezeigt! So durften wir uns über den Sieg von Amelie Rölli (Mädchen Stufe 1) und Simine Meyer (Mädchen Stufe 3) sowie den 2. Platz von Alessia Strebel in derselben Kategorie Freuen. Bei den Knaben gab es ebenfalls einige Podest Plätze: Manuel Kraue (Knaben Stufe 1) durfte den 3. Platz belegen. Levin Jaeggi belegte den 3. Platz (Knaben Stufe 2) und Manuel Bernet konnte sich den Sieg mit sagenhaften 60 Punkten holen! (Knaben Stufe 1). Weiter gewannen die Jungs in der Stufe 2 die Stafette mit einer Zeit von 2:07.

    Für weitere 25 Kinder hat es zu einem Rang in der Auszeichnung gereicht, Gratulation!

    Wir sind stolz auf unseren Nachwuchs und möchten uns bei allen Leitern für ihren stetigen Einsatz in der Halle bedanken.

    Natürlich sind wir immer froh, wenn uns weitere Leiter unterstützen möchten! Falls ihr Interesse habt mitzuhelfen, damit wir auch in den nächsten Jahren an diesen erfolgen Festhalten können, dürft ihr euch gerne bei uns melden.

    Rangliste Jugend

    Rangliste Aktive

    1609 jr Marzur1609 ar marzur

  • Weiterer SM Titel für Géraldine Ruckstuhl - diesmal im 7-Kampf

    24./25.09.2016

    Das herrliche Wochenendwetter wusste Géraldine Ruckstuhl für ihr 7-Kampf Comeback zu nutzen und realisierte 5835 Punkte - die 7.-beste Leistung in der Kategorie U20 weltweit!

    Dass der Weg zum U20 Schweizermeister-Titel nur über sie führte, war allen Konkurrentinnen bereits im Vorfeld sehr bewusst. Dass sie aber in sämtlichen sieben Disziplinen die beste Leistung realisierte, wird einigen zu denken geben. Die Ranglistezeigt ein deutliches Verdikt - mehr als 1000 Punkte Vorsprung auf die Zweitplazierte. Dies sicher auch weil Julia Kropf verletzungsbedingt den Wettkampf aufgeben musste. Aber auch sie hätte Géraldine das Wasser nicht reichen können.

    Durch die Teilnahme an der U20 WM in Polen im Speerwerfen, wurde bewusst im 7-Kampf gewisse Konzessionen gemacht. Ausdauer für den 800 Meter Lauf sowie Stehvermögen für den 200 Meter Sprint wurden reduziert um für die WM "Pfopf" zu haben - was ja mit dem 7. Rang auch perfekt gelang. Umso mehr erstaunt eine persönliche Bestleistung im 200 Meter sowie auch die gute Zeit von 2.25.02 über 800 Meter.

    Auch den 10 Meter Hürdenlauf konnte sie in neuer Bestleistung absolvieren. Dies ist ein besonders gutes Zeichen - hatte sie doch in dieser Disziplin ihren Unfall anfangs März.

    Im Wissen mit der weltweiten Konkurrenz wieder auf Tuchfühlung zu sein und die Saison so abschliessen zu können gibt viel Motivation für das anstehende Wintertraining. Zuerst gibts jetzt aber Mal Pause.

    Herzliche Gratulation zu dieser tollen Leistung!

    1609 lr SM Mehrkampf Hoch GR Géraldine beim perfekten Absprung im Hochsprung - 1.75 Meter

     

  • Enttäuschender Wettkampf in Zug

    Samstag 17.09.16

     

    Am 17. September 2016 besuchte das Team Aerobic Aktive und Jugend gemeinsam den Zuger Aerobic-Cup. Leider konnte sich das Aktive-Team nicht den gewünschten Notenbereich erturnen und klassierte sich ungewohnt weit hinten in der Rangliste.

    Dieser Rückschlag hat allen Turnerinnen etwas zu denken gegeben und wird hoffentlich neuen Ehrgeiz wecken und für einen positiven Antrieb für die kommende Saison sorgen. Will das Team möglichst schnell zum hohe Niveau von vorher zurückfinden.

    In den nächsten zwei Monaten konzentrieren sich die Turnerinnen aber voll und ganz auf die Vorbereitungen für die Turnshow.

     

    Mit dem Auftritt der Jugend Gruppe sind die Leiterinnen ganz zufrieden. Mit so wenig Aerobic- und Wettkampferfahrung eine so gelungene Vorführung zu zeigen, ist wirklich eine tolle Leistung. Auch wenn noch nicht alles ganz gelungen ist und sich aufgrund der Nervosität auch ein paar Unsicherheiten einschlichen, sind doch deutliche Fortschritte zu erkennen und die zusätzlichen Trainingsstunden haben sich gelohnt.

    Für den nächsten Wettkampf im Oktober wollen wir uns vor allem im technischen Bereich noch verbessern, so dass auch bei schnellerem Tempo die Aerobic Schritte sauber ausgeführt werden.

    1609 tae Zugercup

  • Manuel Bernet qualifiziert sich für die diesjährige Schweizermeisterschaft im Geräteturnen

    16./17.09.2016
     
    Am letzten Wochenende fand der letzte Qualifikationswettkampf im Geräteturnen der Herren in Ballwil statt. In der Kategorie 5 schaffte es Manuel Bernet mit einem guten Wettkampf auf Platz drei, was sogleich für ihn die sichere Teilnahme an der diesjährigen Schweizermeisterschaft vom 12./13. November 2016 in Solothurn, bedeutete. Im K6 lief der Wettkampf Cédric Achermann und Toni Bernet nicht nach Wunsch. An jedem Gerät waren kleine Unsauberkeiten zu erkennen, was dann dazu führte, dass sie ohne Auszeichnungen den Wettkampfplatz verlassen mussten. Am frühen Samstagmorgen, bereits um 08.30 Uhr standen Alessia Strebel und Jenny Bossert im Geräteraum, um sich nach dem Einmarsch mit ihren Übungen den Kampfrichtern zu präsentieren. Alessia gelang trotz durchzogenem Wettkampf die verdiente Auszeichnung und Jenny musste leider darauf verzichten (K5). Nach dem Mittag zeigte Marion Strebel im K6 einen soliden Wettkampf. Sie hat den Wettkampf so gut geplant, sodass sie als letzte Turnerin die Auszeichnung erhielt. 
     
    Wir wünschen Manuel viel Erfolg für die kommenden Schweizermeisterschaften im Geräteturnen K5 in Solothurn!
    1609 gr ballwil manuel
  • SM: Géraldine Ruckstuhl gewinnt 4 Medaillen

    10./11.09.2016

     

    Das wunderschöne Herbst-Sommerwetter hat unsere fünf AthletenInnen zu Höchstleistungen beflügelt. Allen voran Géraldine Ruckstuhl die als Doppelmeisterin/Silber/Bronze den ganzen Medaillensatz mit nach Hause nahm.

    Hier die Kurzfassung:

    Joël Bättig - U16 - Kugel 4 kg: 13.15 Meter - Rang 11

    Jan Foster - U18 - Speer 700 Gramm: 45.41 Meter - Rang 9

    Daniel Frey - U20 - Kugel 6 kg: 12.42 Meter - Rang 9

    Madeleine Frey - U23 - Diskus 1 kg: 34.21 Meter (persönliche Bestleistung) - Rang 8

    Géraldine Ruckstuhl - U20:
    - Diskus 1 kg: 37.67 Meter - Rang 5
    - Weit: 5.71 Meter - Rang 3
    - Hoch: 1.74 Meter - Rang 2
    - Kugel 4 kg: 13.53 Meter (personliche Bestleistung) - Rang 1
    - Speer 600 Gramm: 51.47 Meter - Rang 1

     Eine ausführlichere Berichterstattung wird in einem der kommenden Willisauer Bote Ausgaben zu lesen sein.

     Herzliche Gratulation allen SM-TeilnehmernInnen!

     Joël Bättig Jan Foster Daniel Frey Madeleine Frey

    Géraldine Ruckstuhl

  • Meeting Altdorf und Vorschau SM Langenthal /Aarau

    03.09.2016

     Als letztes Meeting vor der SM haben einige AthletenInnen an ihrer Form noch gefeilt.

    Allen voran Géraldine Ruckstuhl die einmal mehr ihren Aufwärtstrend bewiesen hat. Die 100 Meter Hürden lief sie in 14.36 Sekunden, so schnell wie noch nie. Ebenfalls hat sie mit 51.62 Meter Speer ein weiteres Mal die 50-Meter-Marke übetreffen können. Joël Bättig lieferte mit 13.60 Meter mit der 4 kg Kugel sein zweitbestes je erzieltes Resultat ab. Dies entspricht dem 8. Rang auf der diesjährigen U16-CH-Bestenliste. Nicht ganz optimal lief es Daniel Frey im Kugelstossen. Für seine Verhältnisse mässige 11.89 Meter mit der 6 kg Kugel. Simon Roth erreichte mit 31.94 Metern eine persönliche Bestweite mit dem 600 Gramm Speer. Ebenfalls im Speer - aber mit 700 Gramm testete Jan Foster sein Können. Das Gerät landete bei guten 43.87 Metern. Er ist bereit für seinen ersten Einsatz an seiner 1. SM-Teilnahme. Als Jüngster startete Noé Felber im Weitsprung und im 80 Meter Lauf. 3.91 (PB) sowie 12.70 Sek. konnte er sich auf das Resultateblatt notieren lassen. Da liegt noch einiges drin... Insgesamt eine gelunge Hauptprobe für die SM.

    GR IMG 5635

     

    Vorschau Nachswuchs Schweizer Meisterschaften vom 10./11. September 2016

    Insgesamt haben sich 6 AthletenInnen für diese Meisterschaften qualifiziert. Da Fabian Steffen verletzungbedingt forfait geben muss, vertreten Folgende den stv altbüron:

    Kategorie U16/U18(Stadion Schachen, Aarau): Joël Bättig, Jan Foster

    Kategorie U20/U23(Stadion Hard, Langenthal): Géraldine Ruckstuhl, Madeleine Frey, Daniel Frey

    Näher als dieses Jahr wird es kaum jemals eine SM geben. Die Zeitpläne sind auf den Links der Kategorien ersichtlich. Die LA-Riege freut sich auf zahlreiche Schlachtenbummler. Am Sonntag wird es ab 18.30 Uhr im Rest. Kreuz Altbüron einen SM-Höck geben. Alle sind dazu herzlich eingeladen.

  • Showauftritt in St. Urban

    27. August 2016

     

    Die Mädchen vom Team Aerobic Jugend zeigten einen tollen Showauftritt an der Jubiläumsfeier vom Turnverein St. Urban.

     

    160827 J TAE Showauftritt

  • Turnerreise nach Interlaken vom 20./21. August 2016

    20./21. August 2016

     

    Früh am Samstagmorgen haben sich 13 mutige TurnerInnen auf den Weg zum River Rafting nach Interlaken gemacht. Wir haben uns in dem Hostel Balmers niedergelassen und die Zimmer bezogen und anschliessen direkt nebenan im Outdoors Interlaken die Instruktion zum Rafting erhalten. Alle wurden ausgerüstet mit herrlich duftenden und nassen Wetsuits, Schuhen, Jacke und Helm. Die Fahrt mit dem Bus dauerte 20 Minuten. Unterwegs konnten wir bereits erste Blicke auf die Lütschene erhaschen – erste Nervosität hatte sich breitgemacht! Die Lütschene führte doch stolze 35hl/s Wasser mit sich! Unsere Tourguides gaben uns vor dem Einstieg Unterricht und Einweisung im Rafting. So haben wir trocken geübt zu padeln und das Gewicht auf Links resp. Rechts zu stellen. Dann ging es los! Im 8er Boot haben wir uns in die Lütschene gestürzt und sind durch die Stromschnellen bis auf den Brienzersee gefahren! Alle hatten einen riesen Spass und das Teamwork konnte definitiv gefestigt werden! Die Anfängliche Angst war am Schluss beim Schwimmen im Brienzersee kein Thema mehr. Nach einer Warmen Dusche im Hostel haben wir uns mit Bier & Burger gestärkt, damit im hauseigenen Club gefeiert werden konnte.

    Am Sonntag ging der Tag nicht allzu früh los. Um 10 Uhr sind wir Richtung Niderried gewandert, wo wir uns eigentlich in einem Restaurant stärken wollten. Schade nur, dass beide Restaurant im Dorf am Sonntag geschlossen waren! So sind wir etwas früher zurück nach Interlaken gefahren und haben uns hier gestärkt. Gesättigt konnte im Anschluss die Heimreise angetreten werden.1608 ar Turnerreise

  • U20-WM in Bydgoszcz (Polen)

    Mittwoch 20.Juli.2016

     

    Géraldine Ruckstuhl auf dem 7. Rang im Speerwurf

    Rückblende: Sturz über die Hürden anfangs März. Operation. Mehrere Wochen massive Einschränkungen in der Trainingsgestaltung. Erst ab Mitte Mai wieder fast vollständiges Training möglich. 1. Wettkampf im Speer am ILV Event am 11. Juni und gleich WM Limite geschafft mit 49.93 Metern.

    Einen Monat später 2. Platz an der Aktiven SM in Genf mit 51.43 Metern was gleichzeitig  eine neue persönliche Bestleistung bedeutete. Drei Tage danach neue PB in der Qualifikation mit 52.50 m im dritten und letzten Versuch. Mit diesem Wurf War sie 8. von insgesamt 43 Werferinnen und hat auf dem Papier deutlich stärkere Athletinnen überflügelt die ausschließlich Speer machen.

    Im Final steigerte sich Géri noch einmal und realisierte wiederum im 3. Versuch mit 53.38 eine neue persönliche Bestweite und schob sich gegenüber der Qualifikation noch um einen Rang nach vorne auf den sensationellen 7. Rang.

     

    Herzliche Gratulation zu diesem tollen Erfolg!

     1607 lr U20WM GRSpeer 1607 lr U20WM GR Speer Anzeige53.38

     

  • U20-WM in Bydgoszcz (Polen)

    Dienstag 19. Juli 2016

     

    Géraldine Ruckstuhl im U20-WM-Final

     

    An der U20-WM in Bydgoszcz (Polen) qualifizierte sich Géraldine Ruckstuhl vom STV Altbüron heute Dienstag, 19. Juli, im Speerwerfen für den Final von morgen Mittwoch, 20. Juli, 20.45 Uhr.

     

    Géraldine Ruckstuhl warf den Speer auf die persönliche Bestweite von 52,50 Metern. Es war die achtbeste Weite der total 12 Finalistinnen.

  • SM Genf Leichtathletik Elite

    Samstag 16. Juli 2016

     

    Der STV Altbüron gratuliert seiner Athletin Géraldine Ruckstuhl zu ihrem 3. Rang im Speer, was gleichzeitig den Vize-Schweizermeistertitel ist.

     

    Nach einem schweren Trainingsunfall beim Hürdenlauf, kämpft sich unsere Géri zurück in den Wettkampfzirkus, und das schon wieder mit einem Podestplatz bei der Elite, mit einer Weite von 51.43m.

     

    160716 SM Genf 01 160716 SM Genf 02

  • Die 1. Saisonhälfte der Leichtathletikriege ist geglückt

    13. Juli 2016

     

    Am 30. April eröffneten die Leichtathleten ihre Saison in Willisau. Woche für Woche wurde um Meter, Zentimeter und Hundertstelsekunden gekämpft um Limiten für die Schweizermeisterschaften zu erreichen oder, bei den Jüngsten, die eigene persönliche Bestleistung zu verbessern und Wettkampferfahrung zu sammeln.

    Mitte Juni dann das 1. Highlight an der Innerschweizer Leichtathletik Meisterschaft ILV-Event in Luzern.
    14 Athleten, 32 Starts, 13 Medaillen und die lang ersehnte SM-Limite für Jan Foster im Speerwerfen. Bereits vorher hatten Géraldine Ruckstuhl, Fabian Steffen, Joël Bättig und Madeleine Frey in verschiedenen Disziplinen die Limite für die Schweizermeisterschaft erreicht. Letzte Woche gelang dies nun auch Daniel Frey im Kugelstossen.

    Pech für Fabian Steffen: Seine seit einiger Zeit aufgetretenen Rückenschmerzen haben sich nun als Lendenwirbelbruch herausgestellt - 6 Wochen Pause - und dann dafür wieder schmerzfrei trainieren. Wir wünschen ihm eine gute Genesung!

    Dafür hat sich Géraldine Ruckstuhl soweit wieder erholt und ist fast im Vollbesitz ihrer Kräfte. Sie wird unser Land an der U20 WM in Bydgoscsz/Polen in der kommenden Woche vertreten. Am Dienstag, 19.07. wird sie am Morgen die Speer-Qualifikation haben. Ziel ist es in den Final vom Mittwoch Abend zu gelangen. Ob ihr dies gelingt wird sich weisen. Eurosport überträgt ab 22.35 Uhr einige Events. Drücken wir ihr die Daumen!

     

    16.07 lr Gruppe ILV1604 lr SS Kugel Willisau1605 lr DA Kugel Zug1605 lr DF 200 Zug1605 lr FS mit Kranz1606 lr LMM die Jngsten1606 lr LMM Gruppe

  • 100er Turnfest Triengen

    10-12. Juni 2016

     

    Die Aktivriege hat ihr Ziel am 100er Turnfest in Triengen erreicht - Wir sind nun sexy!

     

    - Drei tolle Tage

     

    - Drei Auszeichnungen der GeräteturnerInnen am Freitag (Alessia K5, Manuel K5 und Cornelia K6)

     

    - Zweiter Platz in der 1. Stärkeklasse am Samstag (55 AltbüronerInnen - Noten: Barren 9.52, Gymnastik 9.37, Steinstossen 9.17, Teamaerobic 9.15 und Boden 8.99) Total 27.97

     

    - Die zwei besten Vereine pro Disziplin durften am 100er Cup vom Sonntagmorgen mitmachen. Wir waren mit der Gymnastikgruppe dabei - 2. Rang

     

    Wir haben grossen Einsatz geleistet. Wir haben vor, während und nach den Vorführungen Spass gehabt. Dies hat sich ausbezahlt und uns zu Erfolg geführt. Und Erfolg macht eben sexy!

     

    Nochmals herzliche Gratulation allen Turnern und Turnerinnen und ein grosses Dankeschön allen Leitern, Helfern, Kampfrichter und Schlachtenbummlern.

     

    Der TK-Chef Andreas Erni

     

    Rangliste VGT

    Rangliste EGT

    160611 ar Turnfest Triengen 1 160611 ar Turnfest Triengen 2

    160611 ar Turnfest Triengen 4 160611 ar Turnfest Triengen 5

    160611 ar Turnfest Triengen 3 100610 GT 100er TF

     

  • Kategoriensieg am Männerriegentag

    Samstag 04. Juni 2016

     

    Am Samstag 04.06.2016 fand in Wolhusen der 72 Männerriegentag statt. Bei Regen und Sonne absolvierten ca. 300 Männer in 3er Gruppen Ihren Wettkampf mit Prellball, Kugelstossen, Rugby, Unihockey, 6-Minutenlauf, Korball und Zielwurf. Die vier Gruppen der Männerriege kämpften sehr erfolgreich, drei von vier Gruppen konnten die Auszeichnung entgegennehmen. Als Krönung wurde der Sieg in der Kategorie 4 gefeiert.

     

    Weiter Impressionen in unserer Galerie

    1606 mr Maennerriegentag

  • Verbandsmeisterschaft EGT Luzern

     Samstag 04. Juni 2016

     

    Pascal Bättig ist Verbandsmeister

     

    Pascal Bättig turnt sich von Sieg zu Sieg. Bereits zum dritten Mal in Folge (Altbüron, Buochs und nun Luzern) darf Pascal in seiner Kategorie (K4) zu Oberst auf das Treppchen steigen. Zusammen mit Florian Wolfisberg vom STV Neuenkirch gewinnt er die Verbandsmeisterschaften mit Total 45.95 Punkten in Luzern.

     

    Nun aber der Reihe nach. Am Samstagmorgen traten zuerst die Frauen an. Simine Meyer (K4) verpasst die Auszeichnungen nur um Zwei Zehntelpunkte. Eine etwas wacklige Bodenübung kostet schlussendlich den begehrten Rang in den ersten 40%.

     

    Die beiden K5 Turnerinnen Alessia Strebel und Jenny Bossert durften anschliessend ihre Übungen zeigen. Alessia rangierte sich mit 36.10 Punkten auf dem guten 28. Rang. Jenny kam beim Sprung etwas schlecht weg und klassierte sich ausserhalb der Auszeichnungen.

     

    Nach dem Mittag starten dann die 3 Jungs vom K4. Wie bereits erwähnt konnte Pascal Bättig erneut überzeugen. Höchstnoten am Reck (9.60) sowie am Barren (9.25) ebneten den Weg an die Spitze. Auch Simon Steffen konnte sich in die Top10 turnen. 44.30 Punkte reichten ihm für den 7. Rang. Dem dritten im Bunde reichte es beim letzten Saisonauftritt leider nicht in Kränze.

     

    Bernet Manuel (K5) turnte wiederum ein sehr konstanter Wettkampf (9.35, 9.20, 9.10, 9.20, 9.00). Diese saubergeturnten Übungen sicherten ihm den Sechsten Rang und somit eine weitere Top10-Rangierung.

     

    Den Abschluss machten die ältesten EinzelturnerInnen. Im K6 traten Marion Strebel und Cédric Achermann an. Marion musste die Auszeichnungen, wie Simine Meyer, am Boden begraben. Sie klassierte sich knapp hinter den Auszeichnungen. Auch Cédric Achermann hat nicht den besten Tag erwischt.

     

    Chancen zu weiteren Auszeichnungen bietet ihnen (K5+K6) bereits das Regionalturnfest am kommenden Freitag (10.06.2016) in Triengen.

     

    160406 GT VMS Luzern

     

    Rangliste

  • UBS Kids Cup Altbüron

     

    Petrus war definitiv auf der Seite des STV Altbüron. War es doch am Morgen noch nass und grau, zeigte sich am letzten Freitagabend trockenes und ab und an sonniges Wetter. So verbrachten alle Kinder und Jugendlichen des STV Altbüron an der lokalen Ausscheidung des UBS Kids Cup einen sportlichen, fairen Abend.

    Gestartet wurde mit einem Highlight für die rund 70 Kinder. Durften sie doch das Einlaufen mit der U18-Weltmeisterin Géraldine Ruckstuhl absolvieren. Eifrig machten die Kinder die Einlaufübungen mit und waren somit perfekt für den Wettkampf vorbereitet.

    In den Disziplinen 60 Meter Lauf, Weitsprung und Ballwurf galt es nun die Bestleistungen abzurufen. Die Kinder mit den Jahrgängen 2001 bis 2009, waren voller Motivation, Ehrgeiz und das Allerwichtigste, mit Freude dabei. Während des Wettkampfes konnte man die verschiedenen Emotionen der Kinder hautnah miterleben. Waren doch neben Freude und Jubelposen auch Enttäuschungen und bei dem einen oder anderen Tränen auszumachen.

    Am Schluss beim Rangverlesen war jedoch alles wieder vergessen, und jedes der Kinder freute sich, wenn sein Name aufgerufen wurde. Stolz durften alle nach vorne gehen, aufs Podest steigen und die Gratulationen von den Leichtathletik-Trainern, sowie ein kleines Geschenk des Veranstalters entgegen nehmen.

    Der UBS Kids Cup Kantonalfinal findet am Mittwoch 6. Juli in Rothenburg statt. Qualifizieren können sich pro Kanton die 25 Besten der jeweiligen Kategorien. Wir sind gespannt wie viele Kinder des STV Altbüron an den Start gehen können und freuen uns über den motivierten Nachwuchs.

    Hier die detaillierte Rangliste.

     1606 lr UBS Kids Gruppe 1606 lr Weit

     

  • Aktive: Konstante Leistungen am Tannzapfen Cup / Auf Kurs!

    28. Mai 2016

     

    Der STV Altbüron fährt bereits seit vielen Jahren nach Dussnang an den Tannzapfen Cup, um sich mit starker Konkurrenz vergleichen zu können. Es wird gesagt, dass an diesem Wettkampf die besten Vereine der Schweiz, welche dann auch an der kommenden Schweizermeisterschaft etwas zu sagen haben werden, vertreten sind.

     

    Mit gestärktem Selbstvertrauen, aufgrund der guten Resultate vom Leuberg Cup, konnten die Turner und Turnerinnen in den vier Altbüroner Disziplinen (Barren, Boden, Gymnastik und Teamaerobic) starten. Gerade die jüngste Gruppe schaffte die erwartete Steigerung am Boden und so wurde eine 9.00 erturnt, was dann den 9. Rang bedeutete. Am Barren wurde der Final nur um einen Platz verfehlt und so standen wir am Schluss mit der Note 9.43 auf dem tollen 5. Rang (Total 22 Barren Vereine). Die Gymnastiker mussten eine längere Zeit vor Ort warten, bis sie zum Einsatz kamen. Erst kurz vor 18.00 Uhr zeigten sie ihr Programm den Wertungsrichtern. Eine super Vorführung und eine aus unserer Sicht eher tiefere Note von 8.96 lies uns auf dem 7. Platz stehen. Die Teamaerobic durfte im Freien auf einer noch nassen Bühne ihre Leistung abrufen. Mit ihrer Vorführung und der Note 8.97 erlangten die Frauen von insgesamt 48 Gruppen den tollen 16. Rang. 

     

    Die Aktivriege ist mit ihren Leistungen auf Kurs, um am 100er Turnfest in Triengen, vom 10.-12. Juni 2016, ein Zeichen zu setzen! Wir wissen, dass wir in jeder Disziplin mindestens eine 9.00 erturnen können und wir doch noch knappe zwei Wochen Zeit haben, um uns weiter zu verbessern. Das macht Freude!

    1605ar TannzapfenCup 011605ar TannzapfenCup 02

  • Jugendreise 2016

    26. Mai 2016

     

    Nach einer Pause von mehr als 10 Jahren begab sich der STV Altbüron wieder auf eine Jugireise. Mit dem Car haben sich bei strahlendem Sonnenschein 53 Personen (42 Kinder, 11 Leiter) auf den Weg an den Oeschenensee gemacht. Die komfortable Fahrt war für alle ein Genuss und wir konnten entspannt in Kandersteg die Gondelbahn hoch zum Oeschenensee nehmen. Bevor wir zum See liefen, durfte der Stopp an der Sommerrodelbahn natürlich nicht fehlen. 2-3 schnelle Fahrten auf der Rodelbahn haben allen Kindern grossen Spass bereitet! Die kurze Wanderung zum Oeschenensee führte uns an blühenden Wiesen vorbei, welche zum Teil jedoch noch Schneeflecken hatten. Somit konnte sogar noch eine kleine Schneeballschlacht gemacht werden. Die ganz mutigen Kinder sind im Oeschenensee am Mittag baden gegangen, wobei das Schmelzwasser gefühlte 5° kalt war! Nach einem Softice konnte die Wanderung ins Tal in Angriff genommen werden, bevor es mit dem Car wieder zurück nach Altbüron ging.

    1605jr JR 011605jr JR 02

  • Super Saisonstart für Team Aerobic Jugend am Turnibutz-Cup

    27. Mai 2016

     

    Das Team Aerobic Jugend startete mit der neuen Choreo das erste Mal an einem Wettkampf. Trotzdem die Akkroelemente kurz vor dem Auftritt aufgrund eines krankheitsabwesenden Mädchens geändert werden mussten, zeigten die Mädchen einen tollen Durchgang und erturnten die Note 8.43. Dies bedeutete der 1. Platz in der Kategorie Aerobic Jugend.

     

    160527 Tae Jugend Turnibutz

  • Jugitag 2016 in Roggliswil

    22. Mai 2016

    Am Jugitag in Roggliswil sind wir mit 34 Kindern gestartet. Das Wetter war optimal, so konnten wir an dem durch den STV Roggliswil gut organisiertem Jugitag durchstarten. Die Kids hatten viel Spass bei den Spielen welche sehr Vielseitig waren. Von einem Puzzle über den Wassertransport bis hin zum Korbballwerfen wurden 6 Spiele gemacht. Beim Rahmenprogramm konnten sich die Kinder auf dem Pausenplatz austoben. Hier standen vom Ballspiel bis hin zu geschicklichkeitsspielen alles zur Verfügung. Die 100er Stafette hat den Nachmittag abgeschlossen. Von 112 Gruppen konnten wir uns den sensationellen 12. Platz erkämpfen! Wir freuen uns bereits jetzt auf den Jugitag in Weggis 2017.

    1605 ju Jugitag Roggliswil

  • Jugendmeisterschaft Turnerinnen Reiden

    21./ 22. Mai 2016


    Die Jugendmeisterschaften 2016 in Reiden gehören der Vergangenheit an. Verteilt über das ganze Wochenende standen über 700 Turnerinnen im Einsatz. Der STV Altbüron schickte davon 12 Mädchen ins Rennen.

     

    Am Samstag gingen zuerst die jüngsten Turnerinnen vom K1 in ihren 4-Teiligen Wettkampf. Amelie Rölli konnte ihre starke Form ein weiteres Mal unter Beweis stellen und klassierte sich wie schon in Dagmersellen erneut auf dem hervorragenden zweiten Rang. Mit Caroline Häfliger konnte eine weitere Turnerin vom STV Altbüron bereits früh Jubeln. Bei ihrem allerersten (!) Wettkampf überhaupt turnte sie die beste Bodenübung (Note 9.70) von 229 Mädchen und landete schlussendlich auf den sensationellen vierten Rang.
    Weitere Auszeichnungen gab es für Linda Rölli (Rang 20) und Bernet Lena (Rang 32).
    Im Verlaufe des Tages ging unsere einzige Turnerin im K2 an den Start. Anja Schwegler konnte sich mit 35.65 Punkten ebenfalls in die Auszeichnungen kämpfen. Die Punktzahl reichte für Rang 57 von 214 Teilnehmerinnen.

     

    Tags darauf konnten sich bei herrlichem Sommerwetter die K3 und K4 Ladies in Szene setzen. Beim bereits letzten Wettkampf der Saison reichte es im K3 für Martina Gligorova (36.70 Punkte / Rang 15) und Vanja Kissling (36.15 Punkte / Rang 30) in die Auszeichnungsränge. Schär Eliane, Bossert Corin und Peter Rahel konnten sich im starken und grossen Teilnehmerfeld (200 Mädchen) im Mittelfeld platzieren.
    Als einzige K4 Turnerin wurde Simine Meyer gemeldet. Dank einem konstanten Wettkampf (8.85, 8.95, 8.80, 9.05) konnte sie sich mit insgesamt 35.65 Punkten gerade noch in die Auszeichnungsränge Turnern. Sie erreichte Rang 56 von 150 gestarteten.

     

    160521 GT 001 160522 GT 002

     

    Rangliste K1/K2

    Rangliste K3/K4

  • Die Aktivriege konnte bereits beim ersten Wettkampf in Zuzwil SG gute Leistungen abrufen!

    21. Mai 2016

     

    Am 21. Mai 2016 fuhr die Aktivriege des STV Altbüron mit dem Car an den Leuberg Cup nach Zuzwil SG. Dies war für den Verein die erstmalige Teilnahme an diesem kleinen und feinen Wettkampf.

     

    Total standen vier Disziplinen auf dem Programm und der jeweilige Höhepunkt sollte der Finaleinzug sein. Das Bodenteam mit den jüngsten TurnerInnen durfte den Wettkampf für den Verein starten. Die Steigerung zum letzten Jahr war gut ersichtlich und dies wurde mit der Note 8.740 belohnt. Wenn die Ausführung der Grundelemente noch verbessert werden kann, wird die Note beim nächsten Wettkampf höher ausfallen. Die Teamaerobic-Gruppe schaffte es, die höchste Note des Vereins, eine 9.316, zu ergattern, was den tollen 6. Rang von 30 Gruppen bedeutete. Sehr schön war zu sehen, dass sich die Gruppe durch hartes Training nach dem Abendmeeting in Wolhusen massiv steigern konnte. Und nicht zu vergessen ist, dass viele Neulinge mitmachten. Beim Barren glaubten wir nach der ersten Durchführung und der Note 9.200 nicht an einen Finaleinzug. Wir wurden jedoch belohnt und zeigten unser Programm nochmals im Final. Uns reichte es zum dritten Schlussrang, mit der gleichen Note wie im ersten Durchgang. Beim Barren waren drei neue Turner im Einsatz. Bei der Gymnastik Kleinfeld landete unser Verein auf dem fünften Schlussrang, mit der Note 9.112. Bei der Rangierung wurden Gymnastik Kleinfeld und Grossfeld unter einer Disziplin geführt. Ohne die Zusammenlegung wären wir sogar auf dem dritten Rang gestanden. Also, auch da besteht noch Luft nach oben.

     

    Dies war der erste Wettkampf im 2016 und nächsten Samstag werden wir in Dussnang wieder unser Bestes geben.  

    Fazit: Podest mit dem Barrenteam, Teamaerobic mit grossen Steigerungen und der höchsten Note des Vereins sowie bei allen noch Luft nach oben.

     

    1605 ar Leuebergcup

  • Gutes 10-Kampf Resultat von Fabian Steffen

    22. Mai 2016

     

    Bei herrlicher Kulisse, weissen Berggipfeln und strahlend blauem Bündner-Frühlingshimmel organisierte traditionsgemäss der TV Landquart das erste Mehrkampf-Meeting des Jahres. Fabian Steffen's Standortbestimmung fiel durchzogen aus. Nicht dass er nicht in Form wäre, aber eine Entzündung im Rücken behinderte ihn und so konnte er nur mit "angezogener Handbremse" agieren.

    Hier die Fakten: 100 Meter: 12.20 Sek. - mit 2 Meter Gegenwind ok, Weitsprung: 6.17 Meter - sein letzter und bester Sprung war knapp übertreten - also ok, Kugel 5 kg: 12.46 Meter - es geht, Hochsprung: 1.64 Meter - ging gar nicht mit seinem Rücken, da liegt noch einiges drin, 400 Meter: 53.53 Sek. - sehr gut (PB), 110 Meter Hürden: 16.14 Sek. (PB) gut - auch hier liegt noch einiges drin, Diskus 1.50 kg: 35.65 Meter - gut, Stabhochsprung: 3.90 Meter und das mit angezogener Handbremse - sehr gut, Speer 700 Gramm: 43.60 Meter - auch das ging gar nicht mit dem Rücken, warf er doch letztes Jahr schon 10 Meter weiter, 1500 Meter Lauf: 4.57.94 Sek. - ok

    Mit total 5975 Punkte erreichte er sein zweitbestes Resultat im 10-Kampf und klassierte sich auf dem 4. Schlussrang. Es war wichtig diesen ersten Test auch unter erschwerten Bedingungen vollständig abzuschliessen um die Erkenntnis zu haben, dass im Vollbesitz seiner Kräfte hier weit mehr möglich sein wird. An dieser Stelle gratulieren wir Fabian Steffen ganz herzlich zu dieser Leistung!

    Hier die detaillierte Rangliste.

     1605 lr Sprint FS

  • Zwei weitere Auszeichnungen auf das Konto der Geräteturner an den Getu Games in Malters vom 14. Mai 2016

    14. Mai 2016

     

    Ein grosses Teilnehmerfeld, ein hohes Niveau bei den Frauen, Magnesiumluft zum Abbeissen und Bestätigung der Leistungen: Resultat zwei weitere Auszeichnungen.

    Am letzten Samstagmorgen durften die K5 Turnerinnen bereits früh aus den Federn, was ansonsten eher den jüngsten Turnerinnen vorbehalten bleibt. Alessia Strebel und Jenny Bossert lief es auch dementsprechend und so reichte es beiden nicht zur Auszeichnung. Im K4 verpasste diese Meyer Simine nur um knappe 0.10 Punkte – wirklich schade. Bei den K6 Frauen lief der Wettkampf soweit ebenfalls in Ordnung, die Übungen hatten kleine Unsauberkeiten und das Niveau bei den Frauen war wirklich hoch – Die Siegerin erreichte das Gesamttotal 38.00, von möglichen 40.00 Punkten. Marion platzierte sich nur um einen Rang hinter den Auszeichnungen und Cornelia fehlten leider noch ein paar Plätze mehr.

    Bei den Jungs durfte Elias Wapf mit dem achten Rang im K4 die tolle Auszeichnung entgegen nehmen. Roth Andy verpasste diese um nur gerade 0.25 Punkten, was lediglich zwei Plätze ausmachte. Im K5 stand Manuel Bernet ebenfalls auf dem achten Platz mit der Auszeichnung in der Hand, vor dem Publikum. Im K5 war Toni Bernet verletzungsbedingt am Betreuen von Cédric Achermann, welcher einen verhaltenen Wettkampf turnte und beim nächsten Wettkampf auf die Auszeichnung hoffen darf.

    Fazit: Zwei Auszeichnungen und Hoffnungen auf mehr!

    Rangliste Turner

    Rangliste Turnerinnen

    1605 gt malters

  • Frühjahrsmeeting Zug: SM-Limite für Joël Bättig

    07.05.2016

    Bei besten Wetterbedingungen nutzten unsere Athleten ihre Chancen auf gute Resultate beim Frühjahrsmeeting in Zug.

    Allen voran Joël Bättig. Seit bester Stoss auf 13.64 Meter mit der 4-kg Kugel beeindruckte die Konkurrenz und die Zuschauer beklatschten seine guten Leistungen. Dies nachdem er erst letzte Woche 12.12 Meter gestossen hatte. Sein Ziel die SM-Limite von 12.50 Meter zu knacken übetraf er gleich mehrmals deutlich. Als aktuell 2. der CH-Bestenliste seiner Kategorie freute er sich ganz besonders über seinen gelungenen Wettkampf.

    Ebenfalls über sich hinaus ist Simon Roth gewachsen. Der ebenfalls 15-jährige verbesserte seine persönliche Bestleistung auf 10.73 Meter um über 1.50 Meter gegenüber der Vorwoche in Willisau.

    Seinen ersten Wettkampf in diesem Jahr absolvierte Jan Foster. Mit 12.13 Metern realisierte er eine neue PB im Kugelstossen mit dem 5-kg Gerät. Dies lässt auf mehr hoffen!

    Erstmals lief Daniel Frey einen halbe Bahnrunde als Wettkampfdisziplin. Die 200 Meter legte er in 25.80 Sek. auf die Tartanbahn.

    Alle weiteren Resulate auf der Rangliste.

    1605 lr MeetingZug07.05.16 JB Kugel  1605 lr MeetingZug07.05.2016 Gruppe

    Joël Bättig im Kugelstossen               ganze LA-Gruppe am Meeting Zug

     

  • Top Resultate der Geräteturner/Innen vom 30. April und 1. Mai 2016

    30.April 2016/ 01.Mai.2016

     

    Die Geräteturner/Innen des STV Altbüron erturnten sich sage und schreibe 4 Podestplätze und 14 Auszeichnungen! Der ganze Verein gratuliert zu den tollen Leistungen.

     

    30. April / Regionenmeisterschaft Napf in Dagmersellen K1 – KD

    Der Tag startete für die Turnerinnen im K1 sehr früh und endete grandios. Denn bei der Rangverkündigung durfte Amelie Rölli (2) auf dem zweiten und Linda Rölli (3) auf dem dritten Rang Platz nehmen. Auch Lena Bernet (36) schaffte die Auszeichnung. Für Ettlin Tanja und Bösiger Alessia reichte es leider an diesem Wochenende nicht für eine Platzierung in den Auszeichnungsrängen (Total 147 Mädchen). Im K2 lief es mit den Auszeichnungen für Anja Schwegler (24) und Joelle Leimgruber (39) gleich so weiter (Total 142 Mädchen). Für Martina Gligorova (22) und Vanja Kissling (23) reichte es im K3 (Total 125 Mädchen) ebenfalls für die verdienten Auszeichnungen. Für Simine Meyer (22), als einzige K4 Turnerin des STV Altbüron, gab es die Auszeichnung auch (Total 92 Mädchen). Bei den schon etwas älteren Turnerinnen im K5 (Total 53 Mädchen) platzierte sich Strebel Alessia auf Rang vier, nur gerade einen Platz hinter dem Podest. Jenny Bossert verpatzte den Sprung etwas und so reichte es ihr für die Auszeichnung leider nicht. Im K6 reichte es für die beiden Strebel Schwestern Cornelia (12) und Marion (19) trotz kleinen Patzern zur Auszeichnung (Total 52 junge Frauen).

    1604 gt Dagmersellen

     

    Rangliste

     

    1. Mai / Jugendmeisterschaften Buochs K1 - K4

    Bei den K1 Knaben turnte sich gleich am Sonntagmorgen Kissling Robin auf das Podest, Rang 3. Hinter den Auszeichnungen landeten Manuel Krauer, Andrik Bättig und Simon Bossert. Im K2 reichte es für Jäeggi Levin (10) und Marco Schwegler (14) für die tolle Auszeichnung. Ebenfalls im K2, leider ohne Auszeichnung, waren Mike Ettlin und Gavin Bättig am Wettkampf. Jannick Häfliger (16) erturnte sich im K3 ebenfalls die Auszeichnung. In Altbüron reichte es Manuel Wapf für die Auszeichnung, in Buochs leider nicht. Im K4 war der Höhepunkt, dass Pascal Bättig in diesem Jahr bereits das zweite Mal auf dem 1. Rang landete. Er konnte somit seine gute Form bestätigen. Simon Steffen (Rang 5) und Wapf Elias (10) nahmen sichtlich stolz die Auszeichnung entgegen. Andy Roth verpasste leider diesmal die Auszeichnung.

     

    Rangliste

     

    Diese Resultate sprechen für sich und lassen uns von weiteren Höhepunkten träumen. Der Vorstand des STV Altbüron dankt allen Leitern für die unermüdlichen Einsätze in der Halle, damit solche Highlights überhaupt möglich werden. So macht es richtig Spass!

     

  • Freiluft-Saisonstart in Willisau

    30. April 2016

     

    Traditionsgemäss startet die LA-Riege in Willisau in die Freiluftsaison. Nach anfänglich super Bedigungen hatte Petrus kein Gehör und es wrude gegen den Vorabend garstig nass-kalt-windig. Ohne unser Aushängeschild Géraldine Ruckstuhl und mit einem noch nicht ganz 100%ig fitten Fabian Steffen hatten die Jüngsten Platz sich zu empfehlen.

    Einen der Höhepunkte lieferte Noé Felber gleich zu Beginn des Meetings ab. Mit 1.45 Meter im Hochsprung toppte er seine Bestleitung aus dem Vorjahr im 10 cm und trohnte den ganzen Nachmittag auf "Wolke 7".

    Nico Foster freute sich über seinen ersten richtigen Lizenzwettkampf und gewann seine 60 Meter Serie in sehr guten 9.24 Sekunden.

    Als neue Hoffnung im Kugelstossen mit dem 4 kg Gerät entpuppte sich Joël Bättig. Letztes Jahr noch mit 10.47 Metern in den Bestenlisten, stiess er die Kugel auf beachtliche 12.12 Meter, was in der noch jungen Saison Platz 4 (!) der CH-Bestenliste bedeutet. Und dies bei miesesten Bedingungen (Regen, Kälte, Wind). Wenn seine Wechselschritt-Technik noch besser verfeinert wird, kann er die SM-Limite von 12.50 Meter locker schaffen.

    Alle weiteren Resultate auf der Rangliste Willisau 30.04.2016.

    1604 lr MeetingWillisau NF Hochanlauf  1604 lr MeetingWillisau NIF Weit

    Noé Felber beim Hochanlauf                    Nico Foster beim Weitsprung

     

  • Frühlingsmeeting Altbüron

     

    16. April 2016

     

    Ein toller Anlass ging wieder zu ende mit vielen stolzen Siegern. Knapp 200 Jungs haben in den Kategorien 1-4, in der MZH Altbüron ihr bestes gegeben.

     

    Für die Gastgeber gab es durch Pascal Bättig den Kategoriensieg im K4. Herzliche Gratulation ihm und seinen erfolgreichen Turnkollegen

     

    160416 getu Frühlingsmetting160416 getu Frühlingsmetting2 1160416 getu Frühlingsmetting2 2

     

    Rangliste

     

  • Trainingsmorgen TVA

    10. April 2016

     

    Am Sonntag den 10. April fanden sich die Turner und Turnerinnen vom STV Altbüron zum Trainieren in der MZH Altbüron ein. Unter dem Motto "Einsatz und Spass soll zum Erfolg führen" wurden die Disziplinen Barren, Boden, Gymnastik, Teamaerobic und einzelne Leichtathletik Disziplinen trainiert. Bei den gegenseitigen Schlussvorführung zeigten sich die jeweiligen Stärken und noch vorhanden Schwächen der Programme. Zeit zum Trainieren ist noch vorhanden und wir freuen uns auf die kommende Wettkampfsaison.

    1604 ar Trainingstag 011604 ar Trainingstag 02

  • Trainingslager Leichtathletikriege

    04. April 2016

     

    Auf nach Lausanne: Am Ostermontag reisten 22 Leichtathleten des STV Altbürons und Roggliswils bereits zum zweiten Mal gemeinsam ins Trainingslager. Betreut vom sieben köpfigen Leiter-Team wurde während fünf Tagen auf einen erfolgreichen Saisonstart hin trainiert.

    Nach dem ausgewogenen Morgenessen ging es jeweils zu Fuss zum Stadion Pierre-de-Coubertin. Eine spielerische Aufwärmphase vertrieb auch den letzten die Müdigkeit aus den Augen und motiviert ging es ans Werk. Die Athleten hatten dabei die Wahl zwischen zwei Disziplinen pro Halbtag. Dank den optimalen äusseren Bedingungen und den gut ausgebauten Stadionanlagen konnte jede Disziplin geübt werden. Die einzelnen Bewegungsabläufe wurden dabei mit Hilfe von Aufzeichnungen genauestens analysiert und gleich beim nächsten Versuch verbessert. Gestärkt vom feinen Mittagessen standen am Nachmittag weitere Trainingssequenzen auf dem Programm. 

    Die Zehnkämpfer (und zukünftige) konnten auch in diesem Jahr von den hilfreichen Tipps des ehemaligen 5-Meter-Stabhochspringers Jean-Luc Arnaud profitieren. 

    Am Mittwoch-Nachmittag wurden zum Ausgleich mal die Freizeitschuhe geschnürt und es ging in die Stadt. Ziel war der 35 Meter hohe Sauvabelin-Aussichts-Turm. Der anstrengende Aufstieg mit 151 Treppenstufen wurde von einem herrlichen Ausblick weit über Lausanne belohnt.

    Donnerstag und Freitag standen nochmals im Zeichen der Leichtathletik: Kugelstossen, Hoch- und Weitsprung, Diskus- und Speerwerfen, Hürden- und Sprintläufe – überall konnten die Athleten von den erfahrenen TrainerInnen profitieren und an der eigenen Technik arbeiten. Zum Abschluss standen die Mittelstreckenläufe auf dem Programm. Trotz den bereits vier bestrittenen Trainingstagen gaben die Athleten nochmals alles. Spätestens dann lud der angrenzende Genfersee alle zu einer erfrischenden Abkühlung (hartgesottene zu einem Bad) ein.

    Anschliessend begab sich die Gruppe mit den zwei gemieteten Kleinbussen auf die Heimreise wobei die feine Glace bei der Raststätte vielen die Strapazen der vergangenen Tage vergessen liess.

    Von dieser Woche konnten Athleten und Trainer enorm profitieren und das dazugewonnene Wissen in den kommenden Trainings umsetzen. An dieser Stelle gilt den Leitern ein grosses Dankeschön für diese lehrreiche Woche. Wir freuen uns bereits auf das nächste Trainingslager. J

     

     1604 lr Gruppe LA Lager Lausanne bio familia

    ganze Lagergruppe gestärkt mit gesponserten bio-familia Müesli

     

  • Erfolgreiche Geräteturner/Innen am Gerätemeeting in Büron vom 18./19. März 2016

    18./19. März 2016  (Wir haben einen 2. Bericht erhalten den wir Ihnen nicht vorenthalten möchten.)
     
    Sechs Einsätze - Ein Podest Platz und zwei Auszeichnungen. Wenn das nicht für weitere Höhepunkte sorgen wird.
     
    Am Freitagabend verdiente sich Manuel Bernet mit tollen Darbietungen im K5 den 2. Rang und konnte somit Podest Luft geniessen. Sein Bruder Toni erturnte sich im K6 den sechsten Rang und durfte die Auszeichnung entgegen nehmen. Da der Barren nicht höher verstellt werden konnte, musste er noch vor dem Wettkampf die Übung abändern, was ihm sichtlich gelang. Cédric Achermann verpasste die Auszeichnung um nur gerade 0.70 Zehntel. Das nächste Mal wird es bestimmt klappen. Am Samstagmorgen durfte Alessia Strebel bereits um 06.45 Uhr in Altbüron für die Abfahrt bereit stehen. Das frühe Aufstehen und die sehr solid geturnten Übungen, verhalfen ihr zum 18. Schlussrang und somit zur verdienten Auszeichnung im K5 (88 Turnerinnen). Die Schwestern Cornelia und Marion starteten im K6 mit einer vielversprechenden Übung am Reck. Die Auszeichnungen verpassten leider beide mit dem Wissen, dass es eigentlich möglich gewesen wäre. Die kleinen Unsauberkeiten, können sie nun am nächsten Wettkampf, ausbügeln.
     
    Wir dürfen uns weiterhin auf positive Resultate der Geräteturner/Innen freuen (AE).
     
    1603 gr bron alessia1603 gr bron K5 6Turner
  • Gerätemeeting in Büron

    18./19. März 2016

     

    Auch diese Saison starten unsere Geräteturner Abteilung Aktive am Gerätemeeting in Büron ihre Saison, das erste Mal die neuen Übungen dem Kampfgericht zu zeigen. Ab den aktiv Kategorie 5 gibt es keine vorgegebenen Elemente mehr, vielmehr werden die 6 zählenden Elemente nach Schwierigkeitswert und Strukturgruppe ausgewählt. Damit hat man in den letzten Jahren das Niveau und auch die atraktivität der Übungen im Geräteturnen auf ein neues Level gehoben.

     

    Am Freitagabend startete Manuel Bernet in der ersten Ablösung und konnte mit einem tollen Wettkampf (Platz 2 im K5) auf das Podest steigen. Herzliche Gratulation.

     

    Anschliessend standen unsere zwei K6 Turner, Toni Bernet und Cédric Ackermann am Start. Auch sie konnten ihren ersten Auftritt mit einer Auszeichnung von Toni und einer guten Leistung von Cédi nicht weit weg von den Auszeichnungen abschliessen. Auch ihnen Herzliche Gratulation.

     

    160319 gt meetingböüron

  • GeKu Rickenbach

    12./13.03.2016

    Am vergangen Wochenende startete unsere Geräteturnjugend in die beginnende Wettkampfsaison in Rickenbach.

    Der STV Altbüron reiste mit insgesamt 15 Turnerinnen und 10 Turnern zum ersten Gerätewettkampf in diesem Jahr. Die Mädchen und und Jungs konnten sich in den Kategorien K1-K3 mit Ihren Konkurrenten messen und eine kleine erste Standortbestimmungen machen. Es freut ganz besonders, dass schon 9 Auszeichnungen mit nach Hause gebracht werden konnten.

    Mit weiterem guten Trainingsfleiss und Motivation liegt sicher noch der eine und andere Punkt mehr drin und diejenigen welche noch knapp hintern den Auszeichnungsrängen waren können sich nach vorne arbeiten.

    Rangliste Turnerinnen

    Rangliste Turner

     1603 gr geku041603 gr geku03

    1603 gr geku011603 gr geku02

  • Géraldine Ruckstuhl im Verletzungspech

    09.03.2016

    Géraldine stürzte beim Hürdentraining in Magglingen am letzten Samstag derart unglücklich, dass sie hospitalisiert werden musste. Eine Operation wurde am Sonntag unumgänglich nachdem eine innere Verletzung diagnostiziert wurde.

    Sie befindet sich auf dem Weg der Besserung und konnte das Spital in Biel am Freitag verlassen.

    Wir wünschen ihr baldige Genesung und viel Geduld und Zuversicht!

     

    1603 lr GR Verletzung

  • Skiweekend Sörenberg

    05./06.03.2016

    Die Aktiven des Turnvereins Altbüron reisten an diesem Wochenende ins Entlebuch, um die Pisten im verschneiten Sörenberg unsicher zu machen.

     

    Nachdem das Gepäck verstaut war, wurden die Skier und Boards angeschnallt, um bei winterlichen Verhältnissen dann doch schon bald einmal das Innere einer Skihütte aufzusuchen - den ganzen Samstag wollte es nicht aufhören zu schneien.

    Nach dem Austesten diverser Pistenbeizen wurde im Hotel Go-In das Nachtessen serviert und anschliessend der Abend in vollen Zügen genossen. Am Sonntagmorgen wurden die Turnerinnen und Turner von herrlichem Sonnenschein begrüsst und das ausgiebige Morgenessen stärkte sie, um anschliessend etliche Spuren in den frischen Schnee zu zeichnen. Leider kippte das Wetter nach dem Mittag wieder und so packten sie schon bald die Koffer und machten sich auf den Rückweg ins Hinterland.

  • Luzerner Sportlerin des Jahres 2015

    25.02.2016

    Géraldine Ruckstuhl wird überraschend Sportler des Jahres 2015 des Kantons Luzern!

     

    Als U18-Weltmeisterin im Siebenkampf und diverses nationalen Titeln in hat die 18-jährige Ausnahmeathletin schon ein beträchtliches Palmares aufzuweisen. Neben Rollstuhlsportler Marcel Hug und den beiden Ruderern Mario Gyr/Simon Schürch war sie für diesen Sportpreis als klar Jüngste nominiert. Sie gewann überraschend die online-Abmstimmung im Kantonsratssaal und durfte die begehrte Auszeichung entgegennehmen. Dieses Jahr nun bei den "Grossen" nachdem sie letztes Jahr noch bei den Nachwuchssportlern siegte.

     

    Herzliche Gratulation zu dieser ganz speziellen Ehre!

    1602 lr Sportpreis2015 GR

  • Hallen-Schweizermeisterschaften Nachwuchs in Altbürer Hand

    21.02.2016

    Doppel-Doppel-Schweizermeister-Titel für Géraldine Ruckstuhl und Fabian Steffen!!

    Für einmal die Herren zuerst: Den Exploit schaffte zweifellos Fabian Steffen mit dem Sieg im Stabhochsprung mit übersprungenen 4.00 Metern. Vielleicht wäre hier höhenmässig noch mehr drin gelegen, aber er hat zu Gunsten des Weitsprungs den Wettkampf abgebrochen als er als Sieger feststand. Hier ein grosses Lob an seinen Stab-Trainer Rolf Jost vom LC Emmenstrand der mit Fabian und dem Stabhochteam Zentralschweiz wöchentlich in Emmenbrücke an dieser technisch sehr anspruchsvollen Disziplin feilt. Da sich Weitsprung/Stabhoch zeitlich überschnitten, hat Fabian den Stab zur Seite gelegt damit er sich voll und ganz auf den Weitsprung konzentrieren konnte. Mit 6.65 Metern schaffte er im 4. und letzten Sprung die Sensation und wurde mit 1 cm Vorsprung auch im Weitsprung Schweizer Hallen-Meister der Kategorie U18. Medaillen hat er schon öfters gesammelt, aber ein Titel blieb ihm bisher verwehrt - dafür nun gleich doppelt! Einfach sensationell. 

     

    Dass es für Géraldine Ruckstuhl Edelmetall gibt sind wir uns inzwischen schon eher gewohnt. Auch diesmal hat sie nicht enttäuscht. Die Vorzeichen waren diesmal anders als auch schon. Erst am Freitag vom wöchentlichen Trainingslager in Gran Canaria retour, bestritt sie auf Grund des sehr engen Zeitplans drei (!) Diszplinen gleichzeitig. Der Hochsprung (in der Endabrechnung 2. mit 1.72 m), das Kugelstossen (hier gewann sie mit 12.85 m) und der Weitsprung (auch hier gewann sie mit 5.73 m) absolvierte sie mit unzähligen Schuhwechseln und einem hin und her von der einen Disziplin zur nächsten und wieder zurück. Kaum eine andere U20-Athletin/Athlet wäre in der Lage in so kurzer Zeit zu wechseln und den Fokus auf das was gerade ansteht zu legen. Chapeau! Dass sie die abschliessenden Hürdensprint als 4. beendete, zeigt einmal mehr ihre aussergewöhnlichen Fähigkeiten.

    Dieser Anlass geht in die Geschichte des Vereins ein - noch nie hatten wir zwei Doppel-SchweizermeisterInnen an einem Event. Entsprechend glücklich und müde liessen wir den Abend bei einem feinen Znacht aus dem Rest. Löwen Grossdietwil ausklingen. Die Hallen-Saison ist somit abgeschlossen und nun heisst es wieder voll trainieren für den Frühling/Sommer.

    1602 lr SM Halle GR FS Medaillen

     

  • Meeting Magglingen mit Mehrkampf SM-Halle in Magglingen

    06./07.02.2016

    Erster Aktiven-Titel durch Géraldine Ruckstuhl - mit U20-Rekord im 5-Kampf Halle

    Géraldine hat nun als U20 Athletin die gleichen Hürdenhöhe und Kugelgewichte wie die Aktiven Frauen. Gleich bei ihren ersten Wettkampf hat sie alle überflügelt - obwohl es zu sagen gibt, dass nicht alle der absoluten Cracks am Start waren - dennoch die Punktzahl von 4077 Punken bedeutet neuen U20-Rekord. Die hat die alte Bestmarke von Caroline Agnou vom letzten Jahr um 157 Zähler übertroffen. Caroline Agnau wurde letztes Jahr U20 Europameisterin im 7-Kampf - also nicht irgend wer...

    Im 60-Meter Hürdenrennen lief sie mit 8.87 Sek. so schnell wie noch nie. Die 1.74 m im Hochsprung wurde von keiner ihrer Mitbewerberinnen nur annähernd übertroffen. 12.93 Meter konnte sie sich beim Kugelstossen (4 kg) auf dem Notenblatt gutschreiben lassen. Einzig der Weitsprung gelang nicht vollständig nach Wunsch. 5.69 m war die für sie doch eher mässige Bilanz. Den abschliessenden 800 Meter Lauf legte sie in guten 2.24.90 Min. zurück. Ihre bisher 2. schnellste Zeit über diese Distanz. Sie hat allen gezeigt, dass auch heuer wieder mit ihr zu rechnen ist - auch bei den ganz grossen.

     

    Fabian Steffen hat seine gute Winterform nochmals unter Beweis stellen können. Im Weitsprung realisierte er vier Sprünge über 6.50 m. Seine beste Weite von 6.59 m liegt nur 8 cm unter seiner Bestleistung von voriger Woche. Im Kugelstossen mit dem 5 kg Gerät schaffte er eine neue Bestweite von 13.52 m (bisher 13.05 m). Im Stabhochsprung erreichte er 3.90 m und nähert sich pünktlich zur Hallen SM in zwei Wochen auch wieder seiner Bestform.

    1602 lr Meeting 07.02.16 Stab FS 1602 lr SM MK GR Podest

    Fabian im Stabhoch                                Die stahlende Siegerin Géri im Frauen 5-Kampf SM in der Halle

     

  • Hallenmeetings St. Gallen und Magglingen

    24.01. + 30./31.01.2016

    Fulminanter Start in die Hallensaison von Géraldine Ruckstuhl und Fabian Steffen.

    Die Neo-U20-Athletin hat die neuen Hürdenhöhe schon gut im Griff und läuft mit 8.93 Sek. über 60 m Hürden bereits schneller als über die tieferen U18-Hürdenhöhe. Ebenfalls fliegt die 4 kg Kugel bereits sehr gut: 12.82 m. Der Weitsprungwettbewerb lief noch nicht optimal und mit 5.63 m schlug sie sich unter ihren Wert. Der Anlauf passt noch nicht ganz.

    Fabian Steffen sprang im 1. Wettkampf schon wieder gute 3.80 m im Stabhochsprung. Die 5 kg Kugel beförderte er auf beachtliche 13.05 m. Das Highlight war aber der Weitsprung. Mit 6.67 m verbesserte er seine persönliche Bestweite bereits im 1. Anlauf (bisher 6.59 m)!

    Bereits dieses Wochenende ist ein weiteres Stelldichein in Magglingen geplant. Géri macht bei den Aktiven Frauen im 5-Kampf mit. Ein erstes Antasten an die CH-Elite. Fabian versucht sich im Weit/Kugel und Stab - hier gehts zum Zeitplan.

    1601 lr FabianSteffen Weit1601 lr GeraldineRuckstuhl Kugel

     

  • Fasnachtsumzug Roggliswil

     Sonntag 31. 01. 2016

     

    Am vergangen Sonntag haben unsere Helden, der schönsten Bauern aus dem STV Altbüron, ihren ganzen Charme ausgepackt um ihrer Hofdamen zu imponieren. Sogar der Alpöhi war topfit und kein Berg zu steil. Aber leider hat es nicht für alle gereicht um den Damen zu gefallen, und so wird für die 2. Staffel am SchmuDo, noch einmal am perfekten Auftritt gefeilt.

     

    160130 ar fasnacht 1 160130 ar fasnacht 3

     

    Um die letzte Perfektion zu erlangen hat das Bauteam, mit einem erweiterten Renovationsteam, den ganzen Wagen noch einmal überarbeitet und die angefallen Regenschäden behoben. Auf eine rüüdige Fasnacht.

    160130 ar fasnacht 2

     

  • Show-Vorführung Kleintieraustellung

    Samstag 23. 01 2016

     

    An der diesjährigen 21-ten Rammlerschau in der MZH in Altbüron durften kleine und grosse Bodenturner/Innen ihr Können zeigen. Zuerst präsentierte sich das Getu 1 mit ihrem Bodenprogramm und danach begeisterten die älteren Turner/Innen mit ihrer Tumbling-Show auf dem Airtrack. Die Vorführung gab den Gästen einen kleinen Vorgeschmack auf die kommende Turnshow vom 2./3. Dez. 2016.

     1601 gr ShowAuftritt 011601 gr ShowAuftritt 021601 gr ShowAuftritt 03

  • 86. Generalversammlung mit vielen Höhepunkten STV Altbüron

    Freitag 22.01.2016

     

    Wechsel im Vorstand

    Der Vorstand hatte dieses Jahr zwei Wechsel zu verkünden. Der langjährige Präsident Lars Rölli konnte sein Amt an seinen Bruder Florian Rölli übergeben. Andreas Erni übernimmt neu das Amt als TK-Chef.

    Ehren- und Freimitgliedschaft

    Der abtretende Präsident Lars Rölli wurde der Versammlung als Ehrenmitglied vorgeschlagen und mit tosendem Applaus bestätigt. (Man sagt er sei von einem Headhunter 6.0 bereits für einen neuen „Kader“ Posten abgeworben worden). Die Freimitgliedschaft erhielt die abtretende langjährige Jugendleiterin Jolanda Häfliger-Rölli.

    Rück- und Ausblick Weltmeisterin

    Ein Traktandum, welches bis anhin noch nie auf der Einladung des STV Altbüron stand, war die Ehrung einer Weltmeisterin. Géraldine Ruckstuhl konnte im Juli 2015 Kolumbien ihren bisher grössten Erfolg feiern, nämlich den U18 Weltmeistertitel im 7-Kampf. Ihr Trainer Rolf Bättig liess in einem interessanten Foto-Rückblick die Erinnerungen nochmals aufleben. Das nächste grosse Ziel wird die U20 WM in Polen sein.

    Turnshow 2016

    Der Vorstand freut sich auf das kommende Vereinsjahr, welches bestimmt einige sportliche Höhepunkte bieten wird und blickt gespannt auf die Turnshow am 2./3. Dezember 2016.

     

    1601 ar GV Vorstand

  • Frohes 2016

    Freitag 01.01.2016

     

    Der STV Altbüron wünscht allen ein schönes und frohes 2016.ar 1601 Neujahr.jpg

    Das Jahr 2015 war erfolg- und vor allem sehr ereignisreich um nur einige Höhepunkten zu nennen da war die Teilnahme am Wegercup in Nebikon, die Gymnaestrada in Helsinki, die SMV in Yverdon und natürlich unserer U18 Weltmeisterin im 7-Kampf.

    Wir wünschen allen einen erholsamen und ruhigen Start ins neue Jahr. Auch im 2016 werden wir sicher wieder tolle Höhepunkte erleben dürfen wir freuen uns natürlich speziell auf die Turnshow vom 02./03. Dezember 2016.

     

  • Oberaargauer Sportpreise 2015

    03.12.2015

    Géraldine Ruckstuhl wurde erstmals für diesen Sportpreis nominiert und hatte auch an diesem Anlass die Nase vorne. Sie gewann die Kategorie Einzelsportlerinnen, Juniorinnen unter 20 jährig klar. Weitere News und Bilder finden sie unter www.donnerstag-club.ch. Herzliche Gratulation!

    Bereits eine weitere Nomination ist vom Schweizer Leichtathletik Dachverband swiss athletics online. Sie ist als "Youngster des Jahres" vorgeschlagen. Ab dem 14. Dezember kann man für sie unter folgendem Linkabstimmen bzw. wird weitergeleitet.

     1512 lr GR Oberaargauer Sportpreis

     

  • Eishockeymatch in Sursee

    Freitag 04.12.2014

    Am Freitag war es wieder soweit und man traf sich in der Eishalle Sursee zum alljährlichen Eishockeyspiel. Diesmal hatten wir nicht nur Unterstützung von einigen erfahrenen Männerrieglern sondern auch noch zwei auswärtige Spielkameraden dabei.

    Es war ein guter ausgeglichener Match und auch der Schiedsrichter wollte es sich, nach dem ersten Drittel, nicht nehmen lassen noch beim Spielgeschehen mitzuwirken. Ebenfalls durften wir auf die Unterstützung von einigen Zaungästen nicht verzichten.

     

     1512 ar Eishockey

  • Auszeichnung an der SM in Willisau

    Samstag/Sonntag, 28./29. November 2015

     

    Jugend

    Gleich mit dem Startschuss zu den diesjährigen Schweizermeisterschaften im Aerobic lief unser Jugend Team unter tosendem Applaus der angereisten Fans in die Wettkampfarena ein. Danach zogen sich die 11 Turnerinnen nochmals zurück, um sich für ihren bevorstehenden Auftritt vorzubereiten. Minuten in denen auch die Nervosität noch mehr anstieg.

    Endlich war es soweit und das Team von Seline Bättig und Lea Lingg wurde willkommen geheissen. Turnerisch überzeugten sie mit starken Akrobatikelementen und einer abwechslungsreichen Choreographie. Mit viel Freude zeigten sie ihr Programm, da machte es auch nichts, dass sich ein paar Unsicherheiten einschlichen und technisch noch nicht alles sauber geturnt wurde. Schliesslich haben einige Mädchen doch erst in diesem Jahr mit Aerobic angefangen.

    Mit der Endnote von 8.45 platzierten sie sich auf dem 20. Rang.

     

    151128 JU SM Aerobic

     

    Aktive

    Nach einer intensiven Vorbereitungszeit reiste das achtköpfige Team voll motiviert nach Willisau mit dem Ziel die Note 9 auch an der SM zu knacken und sich in der vorderen Ranglistenhälfte zu platzieren.

    Dass Altbüron für einmal nicht im ersten Block, also früh morgens, starten musste, freute die Gruppe zusätzlich.

    Sogar unsere erfahrenen Turnerinnen sind vor einem so wichtigen Auftritt nervös. Werden die Erwartungen und Ziele eben auch immer höher gesteckt.

     

    Und dann hiess es endlich Show time! Das Team von Nicole Schürch und Riccarda Frei bot dem Publikum nicht nur eine abwechslungsreiche Vorführung, sondern zeigte auch wie viel Power und Kraft in ihm steckt und überzeugte mit viel Ausstrahlung und sauber geturnten Elementen. Nach diesem Starken Auftritt gab es grossen Applaus.

     

    Viel Lob von den Fans und ein gutes Gefühl liessen auf eine tolle Note hoffen….

    …es waren Freudeschreie und Jubelsprünge, welche die acht Frauen von sich gaben, bei der Verkündigung der Note von 9.27!

     

    Und was diese hervorragende Note eigentlich noch bedeutet, haben die Turnerinnen nach und nach erfahren und begriffen. Rang 13 von 31 teilnehmenden Vereinen, das zweit beste Team aus unserem Verband LU/NW/OW und eine Auszeichnung!!!

     

    Die Freude im Team ist riesig und die Erinnerungen an diesen Erfolg werden wohl noch lange anhalten. Und so kehrten die acht Powerfrauen glücklich nach Hause…..

     

    Herzlichen Dank unserem Fähnrich Dominic Achermann für seinen engagierten Einsatz und allen Fans, die uns vor Ort lautstark und mit Plakat angefeuert haben!

     

    151129 AR SM Aerobic

  • Langenthaler Stadtlauf

    Samstag 14.11.2015

    Am jährlichen Outdoor-Saisonabschluss der Leichtathletikriege, am Langenthaler Stadtlauf, nahmen dieses Jahr auch 5 Kinder der Jugi 1 teil. Alle Läuferinnen und Läufer liefen beherzt das Rennen über 1.25 oder 2,5 km. Die einen mit jahrelanger Stadtlauferfahrung, die anderen zum ersten Mal. Die mehr oder weniger roten Köpfe beim Zieleinlauf zeigten, wer bis an sein Limit gelaufen ist. Wie jedes Jahr wurde jeder Läufer mit einer tollen Tasse von der Porzellanfabrik Langenthal beschenkt. Dank den hohen Temperaturen musste zum ersten Mal niemand frieren.

    Hier der Ranglistenauszug.

    DSC07128

  • Aktive und Jugend Team Aerobic am Stauseecup

    Samstag 07.11.2015

     

    Am Samstag 7. November standen die Jugend und die Aktiven des Team Aerobics einmal mehr auf

    dem Teppich in Kleindöttingen. Obwohl es für einige Mädchen des Jugendteams der erste Auftritt am

    Stauseecup war, turnten sie einen souveränen Durchgang, der mit der Note 8.52 belohnt wurde. Dies

    bedeutete den 11. Schlussrang in einem sehr starken Teilnehmerfeld. Die Leiterinnen wie auch die

    Turnerinnen waren zufrieden und konnten den Tag als erfolgreiche Vorbereitung für die Schweizer

    Meisterschaften von Ende November ansehen.

    Die Aktiven zeigten am Nachmittag ihr Können. Das Ziel die bisherige Bestleistung des Stauseecups

    (Note 9.17 im 2011) zu übertreffen war sehr hoch gesteckt und konnte leider trotz einem guten

    Durchgang nicht erreicht werden. Mit der Note 9.05, was den 14. Schlussrang bedeutete, konnte

    man aber durchaus zufrieden sein, waren doch viele Topvereine aus der ganzen Schweiz am Start.

    Bis zur SM, die am 28. und 29. November in Willisau stattfindet, gibt es für alle in den Trainings noch

    etwas zu tun, um dann die Wertungsrichter und das Publikum voll und ganz zu überzeugen.

     

    1511 ar tea stauseecup

  • Zwei Podestplätze an den Vereinsmeisterschaften Jugend für den STV Altbüron

    Sonntag 18.10.15

     

    Am vergangenen Sonntag, 18.10.2015 luden der TSV Emmenstrand und der Turnverband Luzern, Ob-

    und Nidwalden zum alljährlichen Anlass ein.

    In der Rossmooshalle in Emmen stellten sich die 8 bis 16 jährigen Jugendlichen den Wertungsrichterinnen. Vor grossem Publikum zeigten sie zwei Programme in je zwei Durchgängen. Unter der fachkundigen Leitung von Marco Rölli und Ivan Kurmann konnten die guten Noten von 7.95 und 8.15 für das Bodenprogramm erturnt werden. Dies ergab den tollen zweiten Rang. Nervös und gespannt war man auf die Team-Aerobic Gruppe von Seline Bättig und Lea Lingg. Die Fans unterstützen die jungen Tänzerinnen lautstark und es ergab die Noten von 8.48 und 8.55. Diese erfreuten sich über den 3. Schlussrang. Waren doch einige der jungen Turnerinnen und Turner überhaupt das erste Mal an einem solchen Anlass.

     

    Herzliche Gratulation für die guten Leistungen.

     

    Rangliste

    1510 gt ta vereinsmeisterschaften emmen

  • Showauftritt zur 100 Jahr Feier beim STV Madiswil

    Samstag 18.10.2015

     

    Der STV Madiswil darf in diesem Jahr sein 100-Jahr Jubiläum feiern, dazu haben Sie unsern Verein für einen Showauftritt angefragt.

     

    Somit freuten wir uns am Samstagabend mit gleich drei Vorführungen auf nach Madiswil zur Linksmähder Halle zu reisen. Mit viel Freude und Elan durften dann das Team-Aerobic Team, in Grossformation, die Gymnastiker und das Barren Team Ihre Programme zum besten geben. Die Aufführungen im Rampenlicht hatten zwar die eine oder andere kleine Nervosität hervorgerufen, doch hoffen wir eine gute Show und etwas für das Auge geboten zu haben.

     

    Wir bedanken uns beim STV Madiswil für die gute Bewirtung und erhoffen doch den einen oder andern für unsere Turnshow im 2016 „gluschtig“ gemacht zu haben.

  • Marzur Spielturnier 2015

    Freitag 17.10.15

     

    Das diesjährige Marzur-Spielturnier wurde vom STV Roggliswil in der MZH Altbüron durchgeführt.

     

    Die Altbüroner Turner und Turnerinnen nahmen mit einer Herren und zwei Mixed-Teams am Turnier teil. Sie konnten einige spannende und erfolgreiche Spiele zeigen, trotzdem reichte es nicht für einen Turniersieg.

     

    Die Melchnauer zeigten sich in guter Form und konnten am ende des Turniers die beiden Siegermannschaften stellen. Nichtsdestotrotz freuten sich die Altbürer über die Abwechslung in der Wettkampfsaison und genossen den Abend.

     

     

  • Leichtathletik Mehrkampf Hochdorf

    25./26. September 2015

    Fabian Steffen ist Innerschweizer Meister im Mehrkampf.

    Mit sensationellen 6200 Punkten verbessert in seinem 3. 10-Kampf seine Bestleistung von bisher 5748 Punkten um weitere 452 Punkte. Hier seine eindrücklichen Werte:

    100 m - 12.10 Sek.
    Weit - 6.37 m
    Kugel 5 kg - 12.36 m
    Hoch - 1.75 m
    400 m - 53.57 Sek.
    110 m Hürden - 16.61 Sek.
    Diskus 1.50 kg - 36.64 m
    Stabhochsprung - 3.80 m
    Speer 700 Gramm - 51.70 m
    1500 m - 4:54.49

    Erstmals konnte er die magische 6000-Punkte Grenze mit konstant guten Leistungen in allen Disziplinen knacken. Mit diesem Resultat ist er Nr. 5 der aktuellen CH-Bestenliste. Bravo!!

     

    1509 lr Hochdorf FS 1509 lr Hochdorf Stab FS

  • Marzur 2015 in Roggliswil

    26./27. September 15

     

    Am Wochenende vom 26. / 27. September 2015 wurde das Marzur Schlussturnen in Roggliswil durchgeführt. Mit rund 25 Turner und Turnerinnen wurden die Wettkämpfe am Samstag bestritten. Bei mässigem Wetter mit viel Wind, was vor allem bei den Lauf sowie Wurfdisziplinen spürbar war, konnten wir dennoch viele Bestleistungen zeigen. Allen voran hat Geraldine Ruckstuhl durch ihrem Sieg mit 40.00 Punkten in der Kategorie Juniorinnen brilliert. Dies bedeutete ebenfalls den Gesamt-Marzursieg der Damen. Die Beste Aktive Turnerin war Lea Bühler und konnte starke 39.00 Punkte erturnen. Hervorragend war auch die Leistung der Frauenstafette, so konnte der Pokal, welcher die letzten Jahre immer von den Roggliswiler Damen gewonnen wurde, wieder nach Altbüron genommen werden.

     

    Der Wettkampf der Herren war aufgrund von vielen Verletzungen sowie Unfällen von aktiv Turnenden nicht so erfolgreich wie bei den Damen. Nichts desto trotz haben auch die Herren ihr Bestes gegeben. Yanick Frei war mit 127.90 Punkten der beste Junior. Marco Rölli konnte mit 146.60 Punkten den Titel bester Altbüroner der Aktiven mit nach Hause nehmen. Einen weiteren Podestplatz gab es bei den Senioren von Pascal Rölli. Er hat 97.90 Punkte erturnt, was den 2. Schlussplatz ergab.

     

    Am Sonntag durfte unsere Jugendabteilung an den Start. Mit 53 Kindern und 18 Leitern sind wir in Roggliswil erfolgreich auf Medaillenjagd gegangen. 29 Medaillen, 6 Podestplätze und 2 Staffettensiege der Jungs konnten heimgenommen werden! Hervorheben möchten wir, dass in der Stufe 2 Jungs einen Doppelsieger stellen konnten.

     

    Alles in allem können wir auf ein Erfolgreiches Marzur zurück blicken. Wir trainieren hart um auch nächstes Jahr in Zell an unsere Erfolge anzuknüpfen.

     

    Rangliste Jugend

    Rangliste Aktive

    1509 ju Marzur

  • Erfolgreicher Zuger-Cup für Teamaerobic Aktive

    19.09.2015

     

    Am letzen Samstag begann für das Teamaerobic am Zuger-Cup die Herbstsaison. Die 6 Turnerinnen präsentierten einen souveränen Durchgang und wurden mit der Note 9.13 belohnt. Auf der Schlussrangliste bedeutete dies den 8. Rang von 23 Teilnehmern. Nun starten wir motiviert und vollständig mit acht Turnerinnen in die kommende Trainingszeit.

     

    150919 ar zugercup

  • Turnerreise 2015

    22/23.08.2015

     

    Am Wochenende vom 22. Und 23. August 2015 war die Aktivriege des STV Altbüron bereit für die

    Turnerreise. Dieses Jahr ging es zum schönen Bodensee.

     

    Als wir in Romanshorn unsere Fahrräder gepackt haben, machten wir uns auf den Weg nach Rorschach. Von dort aus ging es mit der Fähre nach Lindau weiter, wo wir unsere Fahrradtour fortsetzten bis nach Friedrichshafen. Dort angekommen waren alle froh, dass wir unsere Unterkunft beziehen konnten. Nach dem leckeren Abendessen war freies Programm angesagt und wir hatten die Möglichkeit Friedrichshafen von den besten Seiten zu sehen. Gestärkt mit einem guten Frühstück ging unsere Tour am Sonntagmorgen weiter bis nach Meersburg, wo Zeit war für die Mittagspause. Gemütlich ging es dann mit der Fähre bis nach Konstanz, wo wir die letzte Etappe bis nach Romanshorn noch einmal mit dem Fahrrad in Angriff genommen haben.

    1508 ar turnerreise 021508 ar turnerreise 01

  • Schweizermeisterschaften im Vereinsturnen 2015

    12./13.09.2015

     

    Am vergangenen Wochenende machte sich die Aktivriege vom STV Altbüron auf an den Neuenburgersee.

    In Yverdon sollte sich nun das Intensive Training in der Barrensektion und im Gymnastik-Kleinfeld auszahlen und zum Besten gegeben werden.

     

    Die Barrensektion wurde in der Eishalle dann um kurz vor 17:00 Uhr präsentiert. Mit den etwas ungewohnten Bedingungen in der Eishalle wie der Belichtung, dem abgedeckten Eisfeld und den vielen Zuschauern auf den Tribünen arrangierte man sich gut und es wurde ein guter solider Durchgang gezeigt. Nach einer Zwischenverstärkung/Abendessen im grossen Festzelt galt es dann für die Gymnastik-Kleinfeld Truppe ernst. Um 20.25 Uhr konnte im Stadion unter der Flutlichtanlage eine gute Leistung abgerufen und den Kampfrichtern präsentiert werden.

     

    Die Turner und Turnerinnen durften somit wieder einmal den Spirit einer Schweizer-Meisterschaft miterleben.

    Die Erfahrung wird uns sicher helfen bei den nächsten Wettkämpfen noch den einen und anderen Punkt mehr zu erturnen.

     

    Rangliste

    1509 ar smv yverdon 02

  • Ruckstuhl'sche Schweizer Meisterschaft U18 Riehen/Basel

    26./27.08.2015

    Abgeräumt!

    Géraldine Ruckstuhlwird 4-fache CH-Meisterin und 1 x Vize-Meisterin. Fabian Steffen komplettiert die Medaillensammlung des stv altbüron mit einem Vize-Schweizer-Meister-Titel im Stabhochsprung.

     

    Die Konkurrenz war nicht zu beneiden wo Géraldine an den Start ging. Grossmehrheitlich war das oberste Treppchen schon belegt. Zusammenfassung:

    Diskus - 1. Rang: 38.50 m im ersten Wurf - damit kam die Konkurrenz nicht zurecht

    Weit - 1. Rang: 5.85 m - neue persönliche Bestleistung um 1 cm

    Hoch - 2. Rang: 1.69 m - hier machten sich die "müden" Beine der langen Saison erstmals bemerkbar

    Kugel - 1. Rang: 14.88 m - neue persönliche Bestleistung um 14 cm

     100 Meter Hürden - Vorlauf - Vorlauf-Serie gewonnen - 14.34 Sek. - Zwischenlauf 2. der Serie - qualifiziert für Final - auf den Final verzichtet da die "müden" Beine nun definitiv nicht mehr konnten und die Verletzungsgefahr nun zu gross war.

    Speer - 1. Rang: 56.25 m - zweitbeste Weite von ihr "aller Zeiten". Super Leistung!

     

    Fabian Steffen ist in vier Disziplinen qualifiziert. Der talentierte Mehrkämpfer hat sich in allen Disziplinen gut bis sehr gut geschlagen. Da er in diesem Jahr als 1999ziger noch zusammen mit den um ein Jahr älteren Konkurrenten antreten musste, zeigt auf war wir uns im nächsten Jahr freuen können.

    Diskus - 14 Rang: 36.31 m mit dem 1.50 kg Gerät - kanpp an seiner PB von 37.25 m dran. Guter Einstieg in die diesjährige SM

    Stab - 2. Rang - Vize-Schweizer-Meister mit übersprungenen 4.00 m! Top Leistung!! Im letzten Jahr sprang er noch 3.50 m und nun regelmässig 4.00 m und mehr (PB 4.10 m). Ein grosser Dank geht hier an den Stabtrainer Rolf Jost vom LC Emmenstrand der Fabian in dieser Disziplin trainiert und betreut.

    Speer - 10 Rang - 45.93 m - drei Würfe im Bereich von 44.00 bis 45.93 - solide Leistung.

    Weit - 8. Rang: 6.26 m - drei Versuche über 6.20 - gute Serie

     

    Mit 6 Medaillen hat unsere Farben würdig vertreten. Die Saison neigt sich nun allmählich zu Ende. Als letztes grosses Renzez-vous ist das Mehrkampf-Meeting von Hochdorf vom 26./27. Sept. an der Reihe.

    Herzliche Gratulation den beiden AthletenInnen!

  • Schweizer Meister Titel am 7-Kampf durch Géraldine Ruckstuhl

    15./16.08.2015

     

    Géraldine Ruckstuhl gewann mit einem riesigen Abstand die Goldmedailleund trotz einem nicht ganz optimalen zweiten Wettkampftag schaffte es Fabian Steffen auf den tollen 6. Rang.

     

    Als klare Favoritin und von einigen Athleten und Trainern sowie Fotografen beobachtet, eröffnete Géraldine Ruckstuhl ihren ersten Wettkampftag wie immer mit dem 100 Meter Hürden Rennen. Mit 14.29 Sekunden war dies ein guter Anfang. Natürlich wollte sie an die Leistungen der WM anknüpfen, obwohl die Vorbereitungen für diese Schweizermeisterschaft nach der Weltmeisterschaft nur im kleinen Rahmen stattfanden. 5.72 Meter im Weitsprung brachte Géraldine dann an diese Leistungen zurück. Den Speer warf sie kurze Zeit später auf sehr gute 53.53 Meter, was mehr Punkte einbrachte als in Kolumbien. Im abschliessenden 200 Meter Lauf wollte Géraldine zeigen, wie schnell sie sein konnte. Nach dem unglücklichen Start in Cali war sie dann aber doch etwas nervös und konnte nicht ganz ihre gewünschte Leistung bringen. Mit einem tollen Hochsprung auf 1.71 Meter begann Géraldine den 2. Wettkampftag hervorragend. Im Kugelstossen lief nicht alles nach Wunsch. Trotzdem konnte sie sich mit 13.95 Meter wertvolle Punkte gutschreiben lassen. Im abschliessenden 800 Meter Lauf lief sie mit letzten Kräften eine Zeit von 2.26.40 Minuten und wurde erneut Schweizermeisterin im Siebenkampf. Dieses Jahr mit sage und schreibe 719 Punkten Vorsprung auf die Zweitplatzierte. Während des Tages wurde Géraldine mit einem Blumenstrauss vom Veranstalter für ihren tollen Weltmeistertitel geehrt.

    Der Neo-Zehnkämfer Fabian Steffennahm in Lausanne beherzt seinen 2. Zehnkampf seiner Karriere in Angriff. Nach einem erfolgreichen Wiedereinstieg in den Wettkampfmodus in Zofingen vor zwei Wochen nahm Fabian letztes Wochenende den Zehnkampf voller Zuversicht in Angriff. Er startete mit einem schnellen 100 Meter Lauf, ging weiter zum Diskuswerfen, danach zum Stabhochsprung, hin zum Speerwerfen und schliesslich zum abschliessenden 400 Meter Lauf. Dies war Fabian Steffen's erster Wettkampftag. Er vollbrachte in allen Disziplinen gute bis sehr gute Leistungen, was ihm am Ende des ersten Tages den hoffnungsvollen 4. Zwischenrang einbrachte. Jetzt galt es mit einer guten Massage, einem feinen Essen und erholsamen Schlaf den zweiten Tag so erholt wie möglich in Angriff zu nehmen. Dies gelang Fabian mit 5.87 Meter im Weitsprung nicht ganz nach Wunsch. Nach seinen erreichten 6.59 Meter in Zofingen hoffte er ähnlich weit zu springen. Da dies aber bereits die 6. Disziplin innert so kurzer Zeit war, war eine solche Leistung kaum möglich. Im Kugelstossen und im Hochsprung fand er den Tritt im Wettkampf nicht richtig und musste sich unter seiner Würde geschlagen geben. Im abschliessenden 1500 Meter Lauf holte er nochmals alles aus sich heraus und lief eine neue persönliche Bestleistung von 4. 58.07, was 5 Sekunden schneller war als in seinem ersten Zehnkampf. Am Ende durfte er sich als Sechster mit einer Punktzahl von 5748 feiern lassen. Er steigerte sich somit um 178 Punkte gegenüber seinem ersten Zehnkampf im Mai in Landquart.

    Géraldine und Fabian werden beide am Sommermeeting in Sarnen vom nächsten Sonntag an einem weiteren Wettkampf teilnehmen, um für die kommende Schweizermeisterschaft in den einzelnen Disziplinen vom 29./30. August in Riehen/Basel bereit zu sein.

      

    1508 lr FS Sprint SM Lausanne   1508 lr GR Weit SM Lausanne

  • U18 Weltmeisterin im 7-Kampf

    Als erste Schweizerin überhaupt konnte Géraldine Ruckstuhl an den U18 Weltmeisterschaften in Cali/Kolumbien eine Goldmedaille mit nach Hause bringen.

     

    Nachdem ihr am Freitag bei den ersten Disziplinen im Hochsprung, Hürden, Kugelstossen und insbesondere im 200m Lauf noch nicht alles ganz rund gelaufen ist, konnte sich Géraldine am Samstag im zweiten Teil mit etwas weniger Leistungsdruck zu Bestleistungen steigern. Im Weitsprung, Speerwurf und 800m Lauf konnte Géraldine am Samstag Ihre Bestleistungen abrufen.

     

    Für die 17 jährige Géraldine war bestimmt schon die Erfahrung erstmals an einer Weltmeisterschaft teilnehmen zu dürfen ein grosses Erlebnis. Somit wird es wohl einen moment gedauert haben um den Weltmeistertitel wirklich zu realisieren und die Freude war sichererlich überwältigend.

     

    Um überhaupt so weit zu kommen braucht es natürlich neben dem Talent auch fleissiges Training, Durchhaltewillen und einen guten Betreuer und Trainer. Diesen hat Géraldine Ruckstuhl mit Rolf Bättig sicher gefunden. Rolf Bättig hat Géraldine als Trainer von Anfang an und in Cali mitbegleitet und somit zum Sieg unserer Weltmeisterin wesentlich beigesteuert.

     

    Wir sind stolz darauf zu unserem Verein nun eine U18 Weltmeisterin im 7-Kampf zählen zu dürfen.

     

    NEU Beitrag SRF sportaktuell

    Beitrag Tele 1

    Interview Swiss Athletics

    Video Géraldine dankt den Fans

    Video Siegerehrung

    Video 800m Lauf

    Video Mixed-Zone (mit Géraldine R.)

    Beitrag SRF 3

    1507 la cali graldine

  • 15th World Gymnaestrada 2015 Helsinki

     

     13.06.2015

     

    Die gymnartists lucerne, die sich jeweils eigens für die Teilnahme am Schweizer Abend zusammenfanden, zeigten ein Feuerwerk aus Geräteturnen, Show und Tanz. Nach zwei Auftritten im Eisstadion der Jokarit Helsinki herrschte bei den Zuschauern , wie auch den teilnehmenden TurnerInnen Gänsehautstimmung. 

    image

    image

    Video

  • Vorschau U18 WM Géraldine Ruckstuhl

    03.07.2015

    Nach monatelanger intensivster Vorbereitung ist nun soweit - die WM kann kommen!

    Zusammen mit drei weiteren CH-Athleten und Trainern wird sie am 7. Juli zuerst nach Florida/Predanton fliegen um sich fünf Tage an die Zeitverschiebung in Kolumbien zu gewöhnen. Am Sonntag 12. Juli geht es weiter an den Austraungsort Cali/Kolumbien. Hier werden drei weitere Tage als Vorbereitung genutzt um an den Tagen X dann bereit zu sein. Sie wird im Speerwerfen und im 7-Kampf sich mit den Besten aus 181 Ländern messen. Hier ihre Wettkampfzeiten:

    Mittwoch, 15.07.: Speer Qualifikation ab 17.00 oder 18.15 Uhr

    Donnerstag, 16.05.: Speer Final ab 19.30 Uhr

    Freitag, 17.07.: 7-Kampf 1. Tag (09.35: 100m Hürden, 10.35: Hoch, 17.10: Kugel, 18.30: 200 m)

    Samstag, 18.07.: 7-Kampf 2. Tag (10.00: Weit, 12.05 oder 13.10: Speer, 18.20: 800 m)

     

    Verfolgen sie die einmalige Gelegenheit hautnah und drücken sie Géraldine die Daumen für ein gutes Gelingen!

    Auf Eurosport/Eurosport 2 sind verschiedene Events dieser U18 WM live/als Aufzeichnung zu sehen.  

     

    =>TV Übertragungsdaten der WM 

    1506 lr ILV2015 GR Speer

  • UBS Kids Cup Kantinalfinal Reussbühl

    27.06.2015

    2 Mädchen und 6 Buben hatten die Ehre die Farben vom stv altbüron am diesjährigen Kantonalfinal Kids-Cup in Reussbühl zu vertreten. Sie qualifizerten sich dank ihrer guten Resultate an der Auscheidung im Mai. Jeweils die Besten 25 des Kantons dürfen im Weitsprung, 60 Meter Sprint und Ballwerfen antreten.

    Amélie Rölli verbesserte sich im Weitsprung und Ballwerfen so sehr, dass sie als 2. In ihrer Kategorie die Silbermedaille in Empfang nehmen durfte.

    Linda Rölli, Maurice Grossert, Mihajlo Agatonovic, Nico Foster, Pascal Bättig, Simon Steffen und Joël Bättig; sie alle erzielten im Wettkampf eine oder mehrere Bestleistung gegenüber der Ausscheidung und konnten sich dadurch auf den Rängen 8-12 platzieren. Alle also in der vorderen Hälfte. Als Erinnerung gab’s für alle ein tolles T-shirt, dass sicher in den nächsten Trainings mit stolz getragen wird.

    1506 lr UBS Kids Cup Weit Amelie1506 lr UBS Kids Cup Reussbuehl

  • Kantonal Turnfest Schaffhausen in Dörflingen

    Freitag 19.06.2015

     

    Am vergangen Freitag durften die Turner und Turnerinnen wohl eines der diesjährigen Höhepunkte am Kantonalturnfest Schaffhausen erleben.

     

    Am Freitag machte sich eine grosse Schar Turner auf nach Dörflingen SH um seine Disziplinen zum Besten zu geben. Gestartet wurde mit dem Barrenprogramm, im zweiten Wettkampfteil wurden dann die Teamaerobic, Bodenturner und Steinstösser angefeuert. Als runden Abschluss gaben dann die Gymnastiker Ihren Auftritt zum Besten.

    Insgesamt konnten über alle Disziplinen eine solide Leistung abgerufen werden und die gute Vorbereitung hat sich ausgezahlt. So wurden die angepeilten 28 Punkte beim 3-Teiligen Vereinswettkampf in der 2. Stärkeklasse nur um einen knappen Hundertstel verfehlt.

    Am Abend wurden dann gebührend in einem etwas kleineren Rahmen (da die meisten Vereine Ihren Wettkampf am Samstag absolvierten) bis früh morgens gefeiert. An der Rangverkündigung durften wir uns dann riesig über den zweiten Podestplatz freuen, den 1. Rang überliessen wir unserem würdigen Gegner Rickenbach.

    Rangliste

     

    1506 ar kantonalturnfest sh 

  • Regionenmeisterschaften Nord-West-Schweiz Aarau

     

    20./21.06.2015

    Aarau war dieses Wochenende Austragungsort für dieRegionenmeisterschaften der Kantone AG, BL, BS, LU, OW, NW, SO, SZ, UR, ZG in den Kategorien U14, U16 und U18. Nur gerade 3 Athleten unserer LA-Riege waren weder zu alt, zu jung oder mit dem nötigen Leistungspotenzial bereit für diese Meisterschaften.

    Jan Foster. Weiterhin auf Limitenjagd für die Schweizer Meisterschaften Ende August. Vielleicht gerade wegen dem Fokus auf dieses Ziel, erreichte Jan weder im Kugelstossen, noch im Diskuswerfen den Final. Er blieb in beiden Disziplinen bei weitem unter seinen Möglichkeiten und erreichte die Ränge 9 und 10. Im Speerwerfen vermochte Jan seine Leistung abzurufen. Mit einem guten Wurf auf 43.05 wurde er guter 7.! Ihm fehlte aber auch dieses Mal der nötige Exploit um die 45 Meter-Marke (Limite) zu knacken.

    Géraldine Ruckstuhl. Immer für Ueberraschungen bereit. Nach nun „zwei“ extrem intensiven Trainingswochen und dementsprechend schweren Beinen gewann sie trotzdem den Hochsprung mit 1.70 Meter, das Kugelstossen mit 14.02 Meter und den Weitsprung mit einer neuen Schweizer Jahresbestleistung von 5.84 Meter. Am Sonntagnachmittag musste sie dann aber Forfait geben für den geplanten 200 Meter Lauf. Im Hinblick auf die Vorbereitung auf die WM in Kolumbien wollte niemand ein Risiko eingehen.

    Fabian Steffen. Er fliegt immer höher. Im Stabhochsprung lag die Latte am Schluss des Wettkampfs auf sagenhaften 4.30 Meter. Nur knapp scheiterte Fabian an dieser Höhe. Mit 4.10 Meter gewann er diesen Wettkampf mit einer neuen persönlichen Bestleistung und konnte sich Gold umhängen lassen. Im Diskus reichte es mit 35.06 Meter zu Bronze. Im 110 Meter Hürden wurde er mit einer neuen PB von 16.24 Sek. 4. Bei strömendem Regen am Sonntagmorgen wurde er mit 1.65 Meter 5. im Hochsprung und im Weitsprung landete er auf dem 9. Schlussrang mit 5.96 Meter.

    1506 lr GR FS JF Regionen Aarau

  • Erfolgreiche Innerschweizer-Leichtathletikmeisterschaften

    13./14.06.2015

    Total 12 Podestplätze - davon 6 Meistertitel haben die LeichtathletenInnen in Luzern für sich beansprucht. Alle 13 Wettkämpfer zeigten in Luzern bei bestem Leichtathletikwetter gute bis sehr gute Leistungen und vertraten das grüne Dress des stv altbüron hervorragend.

    Am meisten Edelmetall hat Fabian Steffen sammeln können. 2 Siege im Stab mit erstmals 4.00 Metern - (PB), Weit 6.39 m (PB), je 2. im Hürdenlauf und Speer 48.84 m sowie 3. im Hoch 1.75 m (PB). Mit diesen super Leistungen zeigte er eindrücklich, dass er zu einem kompletten Mehrkämpfer herangewachsen ist und wir auch von ihm in Zukunft noch viel Freude haben werden.

    Vier Starts vier Siege - so die eindrückliche Bilanz von Géraldine Ruckstuhl. Speer 54.48 m, Weit 5.83 (PB), Hürden 14.28 Sek. (PB) und Kugel 14.62 m. Dies die bestechenden Werte nach einer harten Vorbereitungswoche für die WM in Kolumbien und entprechend "müden" Beinen.

    Zwei bronzene Auszeichnungen konnte sich Daniel Frey im Hoch- und im Weitsprung sichern, obwohl er bei beiden Disziplinen nicht an seine Möglichkeiten heran kam.

    Der jüngste Medaillengewinner war Pascal Bättig. Mit einem technisch sauberen Lauf über 80 Meter Hürden musste er nur einen Konkurrenten an sich vorbei ziehen lassen und gewann souverän Silber.

    Dass es leicht noch mehr Auszeichnungen geben hätte können, belegen drei 4. Plätze. Hier gehts zur kompletten Rangliste.

    Allen TeilnehmerInnen herzliche Gratulation!

    1506 lr ILV Event2015 Gruppenfoto Medaillengewinner

    Legende zu Bild: hinten v.l.n.r.: Daniel Frey, Fabian Steffen, Géraldine Ruckstuhl, liegend vorne: Pascal Bättig

  • Premiere 1. Auszeichnung in der Kategrie K6 Herren nach Altbüron geholt

    Samstag 13.06.2015

     

    Am vergangenen Samstag fanden in Kerns die Verbandsmeisterschaften K4-K6 statt.

    Für einige unsere Geräteturner/innen war dies bereits der letzte Gerätewettkampf für diese Saison. So konnten die Turner/innen nach dem Wettkampf ihr persönliches Resume ziehen und die Ziele für die kommenden Saison ins Auge fassen.

     

    Mit Freude durfte Alessia Strebel im K5 eine weitere Auszeichnung entgegen nehmen. Auch Manuel Bernet konnte im K5 eine begehrte Medaille empfangen.

    Besonders erfreut hat uns die Auszeichnung von Cedric Achermann, welcher somit die erste Auszeichnung in der Kategorie K6 Herren mit nach Altbüron bringen durfte.

    Rangliste Turnerinnen

    Rangliste Turner

    1506 gt kerns 02 1506 gt kerns 01

  • Jugitag Nebikon

    07. Juni 2015

     

    Am letzten Sonntag starteten 14 Kinder der Jugendriege Altbüron in Nebikon am Jugitag. Die drei Gruppen absolvierten die tollen Posten mit sehr viel Spass und Einsatz. Leider lag das Glück nicht immer auf unserer Seite, wie z.B. als der erbaute Turm kurz vor Ablauf der Zeit einstürzte und dadurch keine Punkte gab. Zum Abschluss starteten alle an der 100-Jahr-Staffete.

     

    Rangliste

     

    20150607 JR Jugitag 01  20150607 JR Jugitag 02

    20150607 JR Jugitag 03  20150607 JR Jugitag 04

  • WM-Limite nun auch im 7-Kampf durch Géraldine Ruckstuhl

    06./07.06.2015

     

    Mit neuen U18-Schweizer-Rekord von 5861Punkten (bisher 5617 aus dem letzten Jahr) hat sie ihre eigene Bestleistung um weitere 244 Zähler nach oben geschraubt. Damit hat sie bewiesen, dass der Nuller im Speer im Mehrkampf vor zwei Wochen ein einmaliger Ausrutscher war und alle wieder mit ihr rechnen können/müssen.

     

    Dass sie damit die gesamte deutsche Elite um mind. 300 Punkte hinter sich liess, zeigt auf welchem Niveau sie auch international anzusiedeln ist. Aktuell bedeutet dieses Resultat Rang 2 auf der Welt in ihrer Altersklasse - nur eine Österreicherin hat mit 6014 Punkten ein besseres Ergebnis totalisieren können.

     

    In den verbleibenden 5 Wochen wird sie sich spezifisch auf diese WM vorbereiten und einige Vorbereitungswettkämpfe bestreiten. Nächstes Rendez-vous dieses Wochenende auf der Allmend in Luzern anlässlich der ILV-Meisterschaften sowie eine Woche später in Aarau an den Regionenmeisterschaften Nord-West-Schweiz. Zusammen mit ihren Kolleginnen und Kollegen freut sich die LA-Riege auf viele Schlachtenbummler.

    1506 lr GR MK CH Rekord 5861 

  • 1. Rang Gymnastik Kleinfeld am Wegerecup Nebikon

    Samstag 06.06.2015

     

    Am Samstag machten sich bei schönstem Sommerwetter der Aktivriege auf nach Nebikon an den Wegerecup. Den Start machten die Team-Aerobic Damen bei noch angenehmen frischen Temperaturen. Sie legten mit einer guten Note von 8.88 vor. Voll motiviert und mit sonnigem Gemüt wurde das Barrenprogramm zum Besten gegeben. Mit einer super Note von 9.75 rechnete man sich Chancen für die Finalteilnahme aus. Beim höchsten Sonnenstand (12.12Uhr) wurden dann ein weitere Höchstnote 9.33 von der Gymnastik-Kleinfeld Crew erturnt. Das Ganze wurde mit dem Bodenprogramm im Turnzelt abgerundet. Mit der Topnote 9.20 konnten die Bodenturner/innen ihr gestecktes Ziel übertreffen und freuten sich riesig darüber.

     

    Kurz nach 15Uhr wurden die Finalrunden bekannt gegeben. Mit grosser Freude durften wir mit gleich drei Disziplinen: Team-Aerobic, Barren und Gymnastik nochmals unser bestes Beweisen. Bei der Rangverkündigung war dann der Jubel gross als der 1. Rang für das Gymnastik-Kleinfeld für Altbüron verkündet wurde. Bei den anderen Disziplinen reichte es leider knapp nicht auf das Podest. Der erfolgreiche Wettkampf wurde anschliessend natürlich noch gebührend gefeiert.

     

    Rangliste

    1506 ar wegercup

  • STV Altbüron – Erfolgreicher Saisonstart am Tannzapfe- Cup in Dussnang

    Samstag 30. Mai

     

    Am 30. Mai 2015 besuchte der STV Altbüron das erste Turnfest in dieser Wettkampfsaison. Gemeinsam mit den Roggliswilern reisten die ersten am morgen früh mit dem Car in den Kanton Thurgau, die restlichen Turner/-innen fuhren mit dem Büsli oder den Privatautos nach.

    Um 13.30 Uhr zeigte unser Barrenteam einen souveränen Durchgang vor gut besetztem Publikum. Dieser wurde mit der Note 9.43 bewertet und besetzte den 8. Rang. Anschliessend bereitete sich das Team-Aerobic auf den Auftritt vor. Leider musste das Aerobic-Programm mit einer reduzierten Teilnehmerzahl durchgeführt werden, denn es fehlten zwei Turnerinnen wegen einer Verletzung und Krankheit. Trotz Nervosität und Aufregung rockten die sechs Aerobic-Turnerinnen die Bühne und rissen das Publikum mit dem neuen Programm von Beginn an mit. Diese absolut gelungene Aufführung wurde mit der sensationellen Note 9.57 bewertet und erzielte am Ende den 9. Rang von 50 Teilnehmerteams! Dies löste natürlich einige Freudentränen bei den Aerobic-Frauen aus und wurde am Abend auch kräftig gefeiert. Kurz darauf überzeugten die 20 Gymnastik-Turner/-innen mit ihrem vielseitigem Programm und amüsanter Mimik das Publikum. Für diesen Durchgang erhielten sie die Note 9.18. Leider verpassten sie die Finalrunde um nur 0.02. Dies ist natürlich ein weiterer Ansporn, am kommenden Wochenende am Wegerecup in Nebikon noch eine bessere Leistung zu bringen. Zuletzt durfte das Bodenteam, welches unter neuer Leitung steht, ihr neues Programm vorturnen. Die Aufführung kam sowohl beim Publikum als auch bei den Turner-/innen des STV Altbürons sehr gut an. Die Leistung wurde mit der Note 8.48 bewertet.

    Am Abend genoss der Verein das gemütliche Beisammensein und es wurde auf diesen grandiosen Saisonstart angestossen, bevor sich die ersten auf den Heimweg machten.
    In den kommenden Wochen wird nun nochmals kräftig trainiert, so dass noch weitere erfolgreiche Wettkämpfe folgen!

    1505 ar Dussnang 011505 ar Dussnang 031505 ar Dussnang 021505 ar Dussnang 04

  • WM-Limite für Géraldine Ruckstuhl

    30.05.2015

    Mit extakt 54.00 Metern hat sie den geforderten Wert des swiss athletics Verbandes von 53.00 Metern nun auch in diesem Jahr erreicht und darf sich nun auf die U18 WM in Cali/Kolumbien freuen. Herzliche GRATULATION!

    Hatte sie doch am vergangenen Wochenende mit viel Pech einen Nuller im Speerwerfen innerhalb des Siebenkampfes zu verkraften. Auch hier wollte sie die Limite von 5300 Punkten schaffen. Mit 4974 Punkten (ohne ihre Spezialdisziplin Speerwurf) und fünf persönlichen Bestleitungen im Hürdensprint/Weit/Kugel/200 und 800 Meter Lauf zeigte sie, dass die Form stimmt und sie den geforderten Wert am nächsten Wochenende in Bernhausen/Stuttgart locker erreichen kann, wenn nur alles einigermassen nach Plan verläuft. Wir drücken ihr hierzu die Daumen.

     

    Fabian Steffen holte sich den begehrten Kranz im 10-Kampf. Mit 5570 Punkten in seinem ersten 10-Kampf überhaupt zeigte er in allen Disziplinen gute bis sehr gute Leistungen. Einzig beim Speerwerfen blieb er unter seinen Möglichkeiten, was aber bei einem Wettkampf über 2 Tage nichts aussergewöhnliches ist. Seine besten Resultate: Weit 5.92 m, Stabhochsprung 3.70, Diskus 1.50 kg: 37.25 m (PB), Hoch 1.70 m, 110 m Hürden 16.30 (PB). Mit dieser Punktzahl wurde er sehr guter 6. in diesem illustren Teilnehmerfeld. Super Fabian!

     

    Meeting Bern vom 30.05. in kurzform (gem. Gruppenfote unten - von links nach rechts)

    Géraldine Ruckstuhl: Speer 54.00 m (WM-Limite U18 erfüllt), Weit 5.73 m

    Jan Foster: Diskus 1.50 kg: 30.99 m, Kugel 5 kg: 11.21 m, Speer 700 g: 43.60 m (noch 1.40 bis zur SM Limite)

    Simon Roth: Kugel 4 kg: 7.97 m, Weit: 3.94 m, 600 m: 1.50.42 (PB), 80 m: 11.74 (PB)

    Daniel Frey: Diskus 1.75 kg: 33.16 m, Kugel 6 kg: 11.04 m

    Ramona Roth: 100 m Hürden: 18.29 Sek., Kugel 3 kg: 8.25 m, 100 m: 14.03 Sek.

    Joël Bättig: Kugel 4 kg: 9.41 m (PB), Weit: 4.08 m, 80 m: 11.56 Sek.

    1505 lr GR Speer  1505 lr meeting Bern gruppe

     1505 lr FS Kranz 10 Kampf

     

     

  • Männerriegentag Hitzkirch

    Samstag 23.05.2015

     

    Die Männerriegen nahm erfolgreich am Männerriegentag in Hitzkirch teil. Zwei von vier Teams erreichten die Auszeichnung.

    Kategorie 3 Kategorie 4 Kategorie 5
    Altbüron 3   Rang 9 Altbüron 2 Rang 5 mit Auszeichnung Altbüron 4 Rang 5 mit Auszeichnung
    Altbüron 1   Rang 10

     150529 MR MR Tag 1150529 MR MR Tag 2

  • STV Altbüron an den Getu Games Malters 2015

    Samstag 23.05.2015

     

    Am vergangenen Samstag, dem 23. Mai, starteten 14 Turnerinnen und Turner des Turnver­eins Altbüron an den Getu Games in Mal­ters. Für die Turnenden lief der Wett­kampf eher durch­zogen, den­noch könnten ei­nige Erfolge gefeiert wer­den.

    Für die ersten Turnerinnen hiess es schon frühmorgens, um 5.45 Uhr, Richtung Mal­ters aufzubrechen. Die Müdigkeit war einigen Tur­nerinnen beim Wett­kampf noch anzumerken. Nicht alle guten Trainings­leistungen konnten am Wett­kampf ab­gerufen werden, dennoch reichte es Alessia Strebel zu einer der begehr­ten Aus­zeichnung. Die Tur­nerinnen der Kategorie K6 konnten nicht vollkommen an den Leistungen des letzten Wett­kampfes anknüpfen, wodurch die Auszeichnung nicht erturnt werden konnte.

    Am Nachmittag waren die Turner der Kategorie 4 an der Reihen. Besonders hervorzu­heben ist die Leistung von Pascal Bättig, der bei guten Wettkampfbedingungen ei­nen tollen fünften Rang er­reichen konnte. Manuel Bernet bestritt seinen ersten Wettkampf in der Kategorie 5 und kann trotz kleinen Un­sicherheiten mit der Wett­kampfleistung zufrieden sein. Am späteren Abend durften die K6 Turner den Auftritt des STV Altbürons abrunden. Optimistisch kön­nen nun die Turnenden mit den gesammelten Erfahrun­gen auf die kommenden Wett­kämpfe hintrainieren.

    An dieser Stelle herzlichen Dank an die Organisatoren der Getu Games Malters 2015 für den toporganisier­ten Wettkampf und die guten Wettkampfbedingungen.

     

    Ranglisten:  Turnerinnen >K5 >K6  // Turner >K4 >K5 >K6

    K4 Turner1505 gt getumalters 01

  • UBS Kids Cup Altbüron

     

    22.05.02015

    67 Jugendliche des stv altbüron haben am letzten Freitag bei bestem Wetter am alljährlichen UBS Kids Cup teilgenommen.

    Mit viel Eifer und Elan galt es im Dreikampf 60 Meter Sprint, Weitsprung und Ballwurf möglichst viele Punkte auf sein Konto zu bringen. Für einige war es die erste Wettkampferfahrung überhaupt, so ging es in erster Linie ums mitmachen. Spass hatten alle und das Hot-Dog war für einige eh das Wichtigste.

    Hier geht es zur Rangliste.

  • Sportliches Wochenende: Geräteturn-Wettkämpfe in Dagmersellen, Buochs und Trainingstag Aktivriege

    Trainingstag Aktivriege

    Der Turnverein Altbüron hat ein ereignisreiches Wochenende absolviert. Der Aktivriegen nutzte den Samstag als Trainingstag um die Wettkampdisziplinen für die kommende Saison zu verfeinern. In drei Wochen gilt es dann das trainierte in Dussnang um zu setzen.

    Regionenmeisterschaften Dagmersellen Geräteturnerinnen

    Ebenfalls war unsere Jugend Aktiv, am Samstag starteten die Geräteturnerinnen an den Regionenmeisterschaften „Napf“ in Dagmersellen. So waren unsere Turnerinnen in den Kategorien 1,2,3 sowie 5 und 6 vertreten. Es waren bis zu 156 Turn-Konkurrentinnen pro Kategoriengruppe am Start, somit wurden von früh morgens bis spät am Abend um Auszeichnungen gekämpft. Folgende Altbürer Turnerinnen schaften es erfolgreich in die Auszeichnungsränge:
    K1 Rölli Linda, K3 Meyer Simine, K5 Strebel Alessia, K6 Strebel Cornelia
    Herzliche Gratulation

    1503 gt regiom dagmersellen 01 1503 gt regiom dagmersellen 02

    Jugendmeisterschaft Buochs Geräteturner

    Unsere Jungs konnten sich dann am Sonntag in Buochs mit ihren Kontrahenten messen. Im K1 reichte es leider ganz knapp noch nicht in die Auszeichnungsränge. Im K2 konnte sich dann Manuel Wapf über eine Medaille freuen. Auch in der Kategorie 4 konnte Pascal Bättig eine Auszeichnung erturnen. Wir wünschen unseren Turnern zukünftig starke Nerven und etwas Glück, so liegt sicher noch die eine oder andere Auszeichnung in Aussicht.

    1503 gt jugendm buochs 01

     

    Ranglisten mit allen unseren Turnerinnen und Turnern:

    Regionenmeisterschaften "Napf" Dagmersellen Ti

    Jugendmeisterschaft Buochs Tu

  • Frühlingsmeeting 2015

    25. April 2015

     

    An diesem Wochenende führt der TVA die Jugendmeisterschaft im Geräteturnen durch. Rund 220 sportliche Athleten kämpfen für Ruhm und Ehre.

    Schon am Morgen in den Kategorien 1 und 2 konnte man die Talente von Morgen bestaunen, und bei einer tollen Stimmung, unterstützt von Gotti, Götti, Oma, Opa usw. wurden schon anspruchsvolle Übungen geturnt.

    Am Nachmittag waren dann die Kategorien 3 und 4 an der Reihe. Man sah in einem Starken Feld hervorragende Übungen. Lautstark wurden die Turner von der Galerie aus angefeuert, und zu Höchstleistungen getrieben.

    Auch unsere eigenen Turner konnten Brillieren, so reichte es im K1 für Levin Jaeggi und im K2 für Manuel Wapf zu einer Auszeichnung. Im K4 reihte sich dann noch Pascal Bättig dazu.

     

    Gesamtrangliste

    Fundgrube

    152504 GT Frühlingsm 1152504 GT Frühlingsm 2

    152504 GT Frühlingsm 3152504 GT Frühlingsm 4

     

  • Trainingslager Leichtathletikriege in Lausanne

    06.April. - 10.April 2015

     

    Zusammen mit dem STV LA Roggliswil organisierte die LA-Riege erstmals ein 5-tägiges Trainingslager in Lausanne. Die 23 AthletenInnen und 6 TrainerInnen konnten bei besten Bedinungen intensiv an ihren Disziplinen feilen. Die nahegelegene Jugendherberge bot Kost und Logis und der Billardtisch hat kaum andere Spieler gesehen als die unsrigen... Ein Besuch im olympischen Museum, Spaziergänge am See gleich unterhalb des Stadions, Beach-Volley spielen oder Rollerbladen und für ein paar verwegene ein Bad im doch eher kühlen Genfersee - alles hatte Platz. Schlicht eine super Woche! Danke an alle die dabei waren - so wird es auch nächstes Jahr wieder heissen: Luzern äh Lausanne ;-)

    1504 lr trainingslager 11504 lr trainingslager 6

  • Trainingsweekend Jugend 2015

    28./29. März 2015

     

    Wieder einmal durften wir mit allen Jugendriegen ein Trainingsweekend durchführen. Rund 60 Kinder und 17 Leiter standen hierbei in der Turnhalle und haben viele Stunden zusammen Trainiert. Am Nachmittag standen die Spezifischen Riegentraining an, gefolgt von einer Schnupperlektion in einer anderen Riege. Hierbei erhielten die Kinder einen Einblick in dass, was man beim STV Altbüron sonst noch Trainieren kann! Dies ist bei weitem nicht nur Geräteturnen oder Leichtathletik – auch bieten wir Polysportiv und Tänzerisch mit dem Team Aerobic für alle Kinder eine Auswahlmöglichkeit an.

    Das Highlight am Trainingsweekend ist immer das Hütten bauen am Abend.

    Gemeinsam baut klein und gross einen Schlafplatz für die Nacht mithilfe allem was im Geräteraum steht. Nach einer kurzen und für viele schlaflosen Nacht, ging es bereits um 06:30 wieder los mit aufräumen, Frühstücken und nochmals 3 Stunden Trainieren. Zum ersten mal haben wir eine Elterninformation veranstaltet, bei welcher erfreulicherweise viele Eltern vorbei kamen. Der TK Chef David Frank hat hierbei über laufende Themen aus dem Jugendbereich informiert und die Eltern konnten sich vor Ort einen Eindruck machen. Die überarbeitete Jugendstruktur wird in nächster Zeit auf der Homepage aufgeschaltet. Wir freuen uns bereits jetzt auf das Trainingswochenende im 2017!

    1503 ju trainingsweekend

  • Sportlerehrung des Kantons Luzern 2014

    26. März 2015

     

    Weitere glanzvolle Ehrungen für Géraldine Ruckstuhl und Fabienne Meyer.

    Am vergangenen Donnerstag lud die IG Sport Luzern in den Kantonsratssaal Luzern alle nominierten SportlerInnen. Von einer Fachjury aus Sport/Medienvertretern und Politik wurde Géraldine Ruckstuhl zur Luzerner Nachwuchssportlerin des Jahres 2014 gewählt.

    Da auch Fabienne Meyer den Sieg in der Sparte "Anerkennungspreis" davongetragen hat, war der Grosserfolg der Altbürer Delegation perfekt und das Apéro riche eine sichere Beute der Hinterländer.

    Herzliche Gratulation!

    1503 lr GR Zentralschweizer Nachwuchssportlerin 2014

  • Start in die Wettkampfsaison / GEKU Rickenbach

    21./22. März 2015

     

    Unsere jungen Geräteturner starteten am 21./22. März mit dem GEKU Wettkampf in Rickenbach in die kommende Wettkampfsaison.

    Für viele war es wieder ein erstes Eintauchen und schnuppern der Wettkampfatmosphäre.

    Es konnten auch schon einige Auszeichnungen erturnt werden mehr dazu in der Rangliste dazu einige Fotoimpressionen von unseren Turnern und Turnerinnen.

    Rangliste Turnerinnen K1-K3

    Rangliste Turner K1-K3

     

        1503 gt geku 04

  • Hoch und Tiefs auf der Melchsee-Frutt / Skiweekend

    14./15. März 2015

     

    Am vergangenen Wochenende machte sich eine kleine Gruppe des STV Altbüron auf, um mit der Gondel hoch auf die Melchsee-Frutt zu reisen.

    Nachdem man das frühlingshafte Flachland hinter sich gelassen hatte, konnten wir bei besten Pistenverhältnissen nochmals im Winter schwelgen. Leider waren nicht alle Skifahrer bei bester Gesundheit und so mussten wir uns von einigen schon vorzeitig Verabschieden. Nichts desto trotz genossen wir das schöne Wetter, den Schnee und die Sonne im Laufe unseres Skiweekends. In der Stockhütte bei der Erzegg nächtigten wir und genossen ein tolles Morgenbuffet. Wir legten auch mal eine kleine Pause ein um auf dem Liegestuhl das tolle Panorama vom Bonistock bis zum Titlis zu geniessen.

    Dieses Jahr waren wir in einer etwas kleineren, überschaubaren Gruppe auf den Pisten unterwegs dies hatte seinen Grund. Ein Teil der Turner und Turnerinnen des STV Altbüron waren nämlich fleissig für die Gymnaestrade-Gruppe am trainieren. Ihren Höhepunkt werden Sie beim Auftritt in Helsinki im Juli erleben dürfen. Wir wünschen Ihnen viel Freude und hoffen Sie nächstes Jahr wieder auf der Piste anzutreffen.

     

     

  • Hallen-SM Magglingen

    22.02.2015

    Géraldine Ruckstuhl erneut Doppel-Schweizermeisterin

    Am vergangenen Sonntag trafen sich die Leichtathletik Nachwuchsathleten aus allen vier Landesteilen zur Schweizermeisterschaft in der Halle. Géraldine Ruckstuhl, Madeleine Frey und Fabian Steffen vertraten die Farben des stv altbüron äusserst erfolgreich. Erstmals in der Vereinsgeschichte konnten sich gleich drei Athleten sich für die Hallen SM in Magglingen qualifizieren.

    Bereits um 9.00 Uhr war die Halle mit Athleten, Betreuern und Zuschauern gefüllt. Fabian Steffen, nun in der Kategorie U18 startend, setzte sich zum Ziel seine persönlichen Bestleistungen zu verbessern. Dies gelang ihm weder im Kugelstossen noch im Stabhochsprung. Mit 3.50 Meter verpasste er seine Bestleistung im Stabhochsprung aber nur um 20 Zentimeter und erreichte den 7. Rang. Noch vor einem Jahr (U16) sprang er erstmals 3.15 Meter und holte die Silbermedaille.

    Madeleine Frey zeigte einen ihrer besten Kugelstosswettkämpfe. Sie verbesserte sich kontinuierlich während den 6 Stössen und kam bis auf 13 cm an ihre persönliche Bestleistung heran. Mit 10.38 Meter erreichte sie schliesslich den undankbaren 4. Rang.

    Herausragend war einmal mehr Géraldine Ruckstuhl. Noch vor drei Wochen an einem Vorbereitungsmeeting gelang ihr der Wettkampf nicht nach Wunsch und war entsprechend enttäuscht. Nicht so an der diesjährigen Hallen-SM - sie legte gleich fulminant los. Im Weitsprung erzielte sie im letzten Sprung eine neue persönliche Bestweite von 5.72 Meter. Nur eine Konkurrentin sprang 3 Zentimeter weiter und schnappte ihr die Goldmedaille weg. Da Géraldine jedoch eine Mehrkämpferin ist und an der Einzel-SM natürlich die Spezialisten in ihren Disziplinen antreten, ist diese Silbermedaille Gold wert. Im Hochsprung konnte sie dann richtig auftrumpfen. In einem spannenden Wettkampf siegte sie mit sensationellen 1.72 Meter. Sofort wechselte sie die Anlage und startete mit dem Kugelstossen. Hier wollte sie siegen. Das war ihr Ziel. Die 14.20 Meter wurden von keiner Konkurrentin übertroffen und so konnte sie sich die zweite Goldmedaille umhängen lassen. Als Mehrkämpferin ist sich Géraldine gewöhnt von einer Disziplin zur anderen zu wechseln; im Mehrkampf gibt es jedoch Pausen zwischen den einzelnen Disziplinen. An dieser Meisterschaft aber hatte sie kaum Ess- und Ruhepausen - so galt es also den engen Zeitplan gut im Griff zu haben. Géraldine hatte auch nach dem Kugelstoss Erfolg nur Zeit die Nagelschuhe zu schnüren, denn sie wollte auch über 60 Meter Hürden dabei sein. Problemlos schaffte sie den Einzug ins Finale und wurde schliesslich hervorragende fünfte. Obwohl sie die Anstrengungen des Tages spürte, konnte sie sich nochmals so fokussieren, dass sie mit einer neuen persönlichen Bestleistung von 9.04 Sekunden die Schweizermeisterschaft abschloss.

     1502 lr GR Kugel Podest

  • Fasnachtsfieber

    12.02.2015/15.02.2015

     

    Am Schmutzigen Donnerstag wurde die Fasnacht in Altbüron wieder so richtig eingeläutet. Eine grosse Turnerschar traff sich bei prächtigem Wetter in Altbüron um am Umzug teilzunehmen. Nachdem in der Meichtenscheune fleissig gebohrt, gesägt und gebastelt wurde konnte man es kaum erwarten in das Getümmel zu starten.

    Unter dem Motto „Der Euro hat Fieber... kriegen wir jetzt die Grippe(n)“ präsentierten sich die Turner als Euromünzen. Sie hofften doch mithilfe von Ueli Maurer und Thomas Jordan, nach dem fiebrigen Sfr. - Euro Kursverlauf, die Gelegenheit am Schopf zu packen und günstig den Grippen einzukaufen.

    Mit dem tollen Fasnachtstart am Donnerstag war aber noch lange nicht Schluss. Am Sonntag machten sich dann nochmals eine grosse Gruppe Euros auf nach Altishofen um für den Grippenkauf nochmals so richtig die Werbetrommel zu rühren.

    1502 ar Fasnacht 021502 ar Fasnacht 031502 ar Fasnacht 01

  • Hallenmeetings St. Gallen und Magglingen

    31.01. + 01.02.2015

     

    Fabian Steffen, Géraldine Ruckstuhl und Madeleine Frey nahmen an den vergangenen Wochenenden an Hallenmeetings in St. Gallen und Magglingen teil. Spezielle Vorbereitung gab es keine; Ziele jedoch schon.
    Am 22. Februar findet in Magglingen die Hallen Schweizermeisterschaft statt und wer dort teilnehmen will, muss die geforderten Limiten schaffen.

    Fabian Steffen startet heuer erstmals in der Kategorie U18 und verbesserte seinen Stabhochsprung Rekord gleich beim 1. Wettkampf auf 3.60 Meter. Eine Woche später bestätigte er dieses Resultat und am letzten Wochenende verbesserte er sich nochmals auf 3.70 Meter. Limite 3.40 Meter, also locker erreicht. Auch im Weitsprung gab es sofort eine neue persönliche Bestleistung mit sensationellen 6.06 Meter. Limite 6.10 Meter, leider knapp verpasst. Auch im Kugelstossenmit 5 kg wollte es Fabian wissen. Mit 12.47 Meter (Limite 11.90 Meter) schaffte er auch diese Hürde. Die erhöhte Anzahl Trainings seit dem Start in der Talent’s School zeigen also erste Früchte.

    Géraldine Ruckstuhl nun im zweiten U18 Jahr ist kein Fan von Hallen-Leichtathletik. So nahm sie nur am vergangenen Wochenende in Magglingen teil. Ziel: Limiten!! Diese zu erreichen, gelang ihr in sämtlichen Disziplinen, an denen sie am Start war. 60 Meter Sprint, 60 Meter Hürden, Hochsprung, Weitsprung, Kugelstossen.Géraldine war erkältet und nicht im Vollbesitz ihrer Kräfte und konnte dementsprechend keine Bestleistungen erzielen. Aber manchmal muss man auch mit etwas weniger zufrieden sein, was Géraldine’s Naturell schwer fällt.

    Madeleine Frey hatte am vergangen Samstag Premiere in der Halle. Sie stiess die Kugel auf 10.14 Meter und erreichte ebenfalls die geforderte Limite von 10 Metern.

    Noch nie sind vom stv altbüron 3 AthletInnen an einer Hallen SM dabei gewesen. Wir werden Euch noch über die genauen Zeiten informieren und freuen uns jetzt schon über viele Fans im oft tief verschneiten „End der Welt“ in Magglingen.

    1409 lr FabianSteffen Stab SM Ausschnitt

  • 85. GV Aktivriege

    23.01.2014

    Am letzten Freitag fand die 85. GV der Aktivriegen im Gasthaus Löwen in Grossdietwil statt. Wir haben uns gefreut wieder 5 neue Mitturner und 8 neue Aktivmitglieder bei uns willkommen zu heissen.

     

    Bei einem Interessanten Jahresrückblick wurden nochmals die Höhepunkte vom vergangenen Vereinsjahr reflektiert. Ein Höhepunkt ist z.B. die Platzierung auf dem 4. Rang der U18-Weltbestenliste im Speerwerfen der Frauen, von unserem Leichtathletik Talent Géraldine Ruckstuhl.

     

    Unser Finanzchef durften dann die erfolgreichen Anlässe wie das MARZUR und die Turnshow (2013) erwähnen, welche immer auch wieder einen wichtigen Beitrag für die Vereinskasse bilden.

     

    Im Leiterwesen wurden einige Demissionen bekannt geben, welche jedoch mit neuen und frischen Gesichtern wieder besetzt werden konnten. An dieser Stelle den abtretenden vielen Dank und den Nachfolgern viel Erfolg.

    Wir freuen uns nun auf das kommende Jahr mit dem Ziel von 28.00 Punkten am Schaffhauser Kantonalturnfest.

  • Gutes neues Jahr

    02.01.2015

     

    1501 ar neuesjahr

    Der STV Altbüron wünscht allen ein gutes und glückliches 2015!

     

    Wir freuen uns im neuen Jahr wieder viele abwechslungsreiche, spannende und erfolgreiche Momente mit euch erleben zu dürfen.

     

    Geniesst die letzten erholsamen Tage, um mit vollem Elan ins 2015 zu starten.

  • Géraldine Ruckstuhl - es hat (noch) nicht gereicht zum Youngster des Jahres

    Siegerin der von swiss athletics organisierten Wahl "Youngster des Jahres" wurde Angelika Moser (LV Winterthur). Als Jugendolympiasiegerin im Stabhochsprung hat die sympathische Athletin am meisten Stimmen von der Jury und Teilnehmenden an der Wahl auf sich vereinen können. Wir gratulieren ihr zu diesem erstmals vergebenen Titel ganz herzlich!

    Géraldine war keineswegs enttäuscht denn sie wusste um die Qualitäten ihrer Gegner/Gegnerinnen. Bereits eine Nomination der besten drei Youngsters kann als grosser Erfolg gewertet werden. Ihr Name ist in der Schweizer (Nachwuchs)Leichtathletikwelt zu einem Begriff geworden.Allen die Géraldine ihre Stimme abgeben haben - herzlichen Dank!Frohe Festtage und einen guten Rutsch!

     

  • Weihnachtswanderung

    Freitag 19.12.2014

    Am Freitag Abend traff sich die Turnerschar bei der MZH in Altbüron, für die diesjährige Weihnachtswanderung. Für einmal wurde nicht gleich losmaschiert, sondern Gruppen eingeteilt und eine Aufgabe gestellt. Man wartete im Trocknen die paar Regentropfen ab und jede Gruppe bekamm die Aufgabe mit lustigen Stichworten eine spannende, lustige oder auch komische Geschichte zu kreieren.

     

    Dann ging es los zum Forsthaus, leider traffen wir keinen Schnee an aber doch den einen oder anderen Regentropfen. Im Forsthaus wartete dann schon eine kleine Stärkung auf uns. Auch die Geschichten wurden dann zum Besten gegeben. In der nächtlichen Stimmung wurden die Geschichten vorgetragen, es wurde viel gelacht und gewitzelt.

     

    Anschliessend ging es dann über die Wässermatten zurück ins Restaurant Kreuz um bei einer Pizza oder einem Dessert den Abend ausklingen zu lassen.

  • Plausch Eishockeymatch

    05.12.2014

    Nach einem Jahr Pause begaben sich ein Teil der Aktivriegler/innen wieder für einmal in die Eishalle nach Sursee. Nachdem es auch alle in die etwas ungewohnten Ausrüstungen geschafft hatten, konnte es los gehen. Bei einem spannenden und fairen Match, ging es meist locker manchmal aber auch etwas intensiver zu und her. Beide Mannschaften genossen das etwas andere Training und konnten am Schluss, mit einer knappen 9:8 Entscheidung, den Abend noch gemütlich ausklingen lassen.

    1412 ar Eishockey

  • Schweizer Meisterschaften Aerobic

    29./30. November 2014

     

    Jugend

     

    Nach drei wirklich sehr erfolgreichen Vorbereitungswettkämpfen im Herbst stand nun für die Jugend im Team Aerobic das grosse Finale an. Erstmals starteten sie an einer Schweizermeisterschaft. Die Girls waren ja sonst schon sehr nervös, musste doch der Speaker genau dann, als sie schon bereit standen, für Stimmung in der Halle sorgen und mit einer Zuschauerwelle den Auftritt unseres Teams hinaus zögern. Nichts desto trotz, lieferten die 7 Turnerinnen eine tolle Show. Die angereisten Fans applaudierten kräftig und waren sehr stolz auf den Aerobic Nachwuchs.

    Mit der ausgezeichneten Note 8.77 klassierte sich das junge Team auf dem guten 11. Rang von 20 teilnehmenden Vereinen. Herzliche Gratulation zu diesem Resultat.

     

    Aktive

     

    Starker Auftritt an der SM in Willisau und doch wenig Grund zur Freude.

     

    Am Sonntag stand dann auch für die Aktiven der Höhepunkt ihrer Wettkampfsaison auf dem Programm. Gut vorbereitet und mit viel Motivation im Gepäck reisten sie früh morgens nach Willisau. Nach den zwei Wettkämpfen im Herbst durften sie erstmals vollzählig, mit allen 8 Turnerinnen an den Start.

     

    Es ist ein unglaublich gutes Gefühl an einem so tollen Anlass dabei sein zu können; das spürten die Athletinnen schon bei der Vorstellungsrunde, als sie mit allen anderen Teams des 1. Blocks erstmals auf dem heiligen Teppich ihre Runde drehten.

    Danach zogen sie sich nochmals zurück und bereiteten sich auf ihren Auftritt vor. Langsam liess sich doch eine gewisse Nervosität spüren. Endlich war es dann soweit. Das Team aus Altbüron zeigte eine super Vorführung. Akrobatikelemente gelangen, Übungsfehler gab es keine und jede Turnerin zeigte wie viel Power in ihr steckt. Die Fans waren begeistert.

    Als dann später die Note bekannt gegeben wurde, war die Enttäuschung nicht zu verbergen. Eine 8.35 entsprach nicht ihrem Auftritt. Während man sich den Kopf zerbrach, wieso die Bewertung so schlecht ausgefallen ist, wusste man den wahren Grund noch nicht.

    Das Notenblatt verschaffte dann aber Klarheit. Die turnerische Vorführung wurde mit der guten Note 8.85 bewertet. Wir erhielten aber 0.5 Punkte Ordnungsabzug, wegen zu später Anmeldung vor dem Wettkampf, einem Verstoss gegen die Wettkampfvorschriften.

     

    Abgesehen von diesem blöden Fehler, darf das Team mit der Leistung sehr zufrieden sein.

    Deshalb hoffen wir auch, dass mehr der starke Auftritt in Erinnerung bleibt, als der Rang, der nicht die turnerische Leistung widerspiegelt.

     

    Mit neuen Ideen und viel Motivation starten nun alle in eine neue Saison und werden nächstes Jahr ganz sicher wieder an der SM in Willisau an den Start gehen.

     

    Herzlichen Dank all unseren Fans, die uns in Willisau unterstützt haben.

     

    Rangliste

  • Basis Wettkampf Neuenkirch

    29. Nov. 2014

     

    Nach zwei Jahren Unterbruch nahmen unsere kleinsten Turner an diesem Wettkampf wieder teil. So haben wir die letzten 8 Wochen die neuen Übungen einstudiert und viele Elemente neu gelernt. In einem starken Feld aus Kunst- und Geräteturnen konnten schon einige gute Übungen oder auch nur einzelne Elemente sauber geturnt werden.

    Was als erste Standortbestimmung nach dem Marzur gedacht war kann schon als erster Erfolg als Vorbereitung für die kommende Wettkampfsaison gewertet werden, in der wir wieder mit jüngeren Turner/innen am Start sein werden.

     

    Rangliste

     

    151129 gt basiswettkampf 2

     

     

     

     

    151129 gt basiswettkampf 1

  • Stausee Cup in Kleindöttingen

    8. November 2014

     

    Am 8. November fand in Kleindöttingen die kleine „Aerobic Schweizer Meisterschaft“ statt. Viele namhafte Vereine waren am Start, also durfte da der STV Altbüron auch nicht fehlen. Zum ersten Mal reisten wir mit all unseren drei Teams ins Aargau, um uns für den bevorstehenden Höhepunkt unserer Wettkampfsaison optimal vorzubereiten.

    Als erste durfte unsere Jugend an den Start. Es gelang ihnen eine gute Vorführung und sie konnten das Publikum begeistern. Für ihren Auftritt durften sie die Note 8.92 ernten, und konnten sich somit auf dem hervorragenden 6. Schlussrang platzieren.

    Etwas später waren unsere Aktiven am Start. In einem sehr stark besetzten Teilnehmerfeld konnten sie sich gegen ihre Konkurrenz nicht ganz durchsetzen und erhielten die Note 8.77 was sie auf den 14. Schlussrang brachte.

    Zu guter Letzt durfte unser 35+ ihr Können unter Beweis stellen. Sie konnten sich zum vorherigen Wettkampf etwas steigern und erhielten die Note 8.78. Da diese Kategorie noch nicht so sehr verbreitet ist, waren sie ausser Konkurrenz am Start.

    141108 ak stauseecup1

  • Vereinsmeisterschaft NWS 2014 in Therwil

    26. Oktober 2014

     

    An der Vereinsmeisterschaft NWS 2014 in Therwil erreichte das Aerobic Team Aktive die Note 8.75. Dieser Wettkampf diente als Standortbestimmung in der Vorbereitung für die Schweizermeisterschaften Ende November in Willisau.

    Es gab eine Premiere in der Vereinsgeschichte. Das neu gegründete Aerobic Team 35+ zeigte ihr Programm das erste Mal an einem Wettkampf. Trotz einigen Unsicherheiten erreichten sie die tolle Note von 8.73.

     

    141026 AR NWS

  • Jugendverbandsmeisterschaft VGT Dagmersellen

     

    19. Okt. 2014

     

    Am vergangenen wunderbaren sonnigen Herbstsonntag startete der STV Altbüron Jugend einerseits im Team Aerobic wie auch mit dem Bodenprogramm. Die Vorbereitung ist jeweils etwas kurz, da der Start kurz nach den Herbstferien im Terminplan steht. Trotzdem freuten sich alle Jugendlichen sehr auf diese Startgelegenheit, sind doch jeweils viele Zuschauer anwesend um die gezeigten Leistungen zu honorieren. Aber für die jungen Turnerinnen und Turner ist es ein spezielles Erlebnis vor einem grossen Publikum aufzutreten.

    Zuerst war die Gruppe Team Aerobic unter der Leitung von Lea Lingg und Seline Bättig an der Reihe. Nach der erfolgreichen Teilnahme in Zug, hatten die Girls grosse Erwartungen auf einen Spitzenplatz. Schlussendlich erreichten sie den tollen 4. Rang, aber nicht ganz mit der Punktzahl von Zug. Das wird den Leiterinnen und den Girls genügend Ansporn geben, um sich top auf die Schweizermeisterschaften in Willisau vorzubereiten. Jedenfalls toi toi toi, macht weiter so.

    Für die Gruppe im Bodenturnen, wo 16 Turnerinnen und 10 Turner angemeldet waren, unter der Leitung von Marco Rölli und Iwan Kurmann, war das in diesem Jahr die erste Startgelegenheit. Für einige Turnerinnen und Turner war es überhaupt der 1. Wettkampf im Bodenprogramm. Das ist immer eine grosse Herausforderung für die Turnerinnen und Turner aber auch für die Leiter, beim Programm leichte Anpassungen zu machen um dem Können der Turnerinnen und Turner anzupassen. Den beiden routinierten Leitern Iwan und Marco ist es einmal mehr gelungen den Jugendlichen die Freude am gemeinsamen Turnen zu vermitteln und die grosse Schar Jugendliche toll zu präsentieren. Die erreichten Punkte ergeben sich aus der Programmgestaltung der Synchronität und der Ausführung. Im 1. Durchgang gab es die Note von 8.30 Punkten und im 2. Durchgang etwas höher nämlich 8.50 Punkte. Das ergab den 9. Schlussrang.

    Herzliche Gratulation zu den tollen Leistungen.

     

    141019 gt VGTDagmersellen 1141019 gt VGTDagmersellen 2

     

  • Marzur Spielturnier

     Freitag 18.10.2014

     

    Als Abschluss des diesjährigen MARZUR fand wieder das beliebte Spielturnier in der MZH Altbüron statt.

     

    Die MARZUR Vereine gaben beim Volleyball, Unihockey und Korbball alle Ihr bestes, beim Kampf um den Turniersieg. Die zahlreich erschienen Mannschaften duellierten sich bei fairen Spielen mit viel Einsatz und Freude.

    Der Turnierabend fand anschliessend noch einen geruhsamen Abschluss beim gemütlichen beisammen sein.

     

    >> Rangliste

     

  • Marzur 2014 - Schön wars!!!!

    27./28.09.2014

     

    Das Marzurwochenende zeigte sich von seiner besten Seite. Nicht nur das Wetter spielte perfekt mit, auch der Wettkampf verlief wie gewünscht. Sowohl die Teilnehmer und Teilnehmerinnen als auch die Zuschauer und alle Helfer und Helferinnen genossen gut gelaunt das warme und sonnige Wetter!

    Auch in diesem Jahr zeigten viele Athleten und Athletinnen hervorragende und beeindruckende Leistungen. Es zählte jeder Zehntelpunkt und die Vereinsmitglieder schenkten sich nichts. Es brillierten jedoch nicht nur die aktiven Turner und Turnerinnen am Samstag; auch die kleinsten zeigten am Sonntag ihr Können und gaben dabei selbstverständlich jeweils ihr Bestes!

    An beiden Wettkampftagen war wohl die Stafette stimmungsmässig der absolute Höhepunkt und der perfekter Abschluss.

    Die Betreuung 200 Kinder war eine Herausforderung und ohne die Betreuer und Betreuerinnen und einer guten Organisation fast unmöglich. Wir danken deshalb allen Beteiligten für dieses wunderbare Wochenende und für einen reibungslosen Wettkampfablauf.

     

    Resultate:

    Vereinsmeisterschaft:        
    Herren: 1. Roggliswil 2  2. Zell      3. Roggliswil 2   4. Altbüron
    Damen: 1. Roggliswil 1   2. Altbüron 3. Zell      4. Reiden 1
    Stafette:        
    Herren: 1. Roggliswil 1 2. Zell   3. Roggliswil 2 4. Altbüron
      5. Melchnau  6. Reiden    
    Damen: 1. Roggliswil  2. Altbüron 3. Zell     4. Reiden

    Die restlichen hervorragenden Resultate lassen sich in der Rangliste nachlesen.

     

    Rangliste Jugend

    Rangliste Aktive

    1409 ar Marzur

  • Fabian Steffen Innerschweizer-Meister im 6-Kampf

    27.09.2014

    1409 lr ILV-Event MK FS 1000-LaufFabian Steffen holte an den Innerschweizer-Mehrkampfmeisterschaften in Hochdorf den verdienten Sieg im 6-Kampf der U16 Kategorie.

    Im Wissen das hier was zu "reissen" war legte er los wie die Feuerwehr. 14.92 Sek. über 100-Meter-Hürden und die 5.60 Meter im Weitsprung sind beides Resultate nahe an seiner bisherigen Bestleistung. Im Diskuswerfen landete das 1-kg Gerät bei 39.36 Metern was neue PB bedeutete. Und so ging es weiter: Egalisierung seiner PB im Hochsprung mit 1.69 m. Einen kleinen Dämpfer musste er im Kugelstossen einstecken - für seine Verhältnisse bescheidene 11.45 Meter mit der 4-kg Kugel - da wäre mehr drin gewesen. Nun wusste er, dass im abschliessenden 1000 Meter Lauf alles geben musste um seine Bestpunktzahl zu toppen. Mit 3.01.69 war er auch hier schneller denn je und totalisierte 4103 Punkte (bisher 4001 Punkte). Dieses ist das 7. beste Resultat schweizweit in diesem Jahr.

    Somit war er eingelaufen für das MARZUR vom Sonntag - und wie wir inzwischen wissen - hat er dieses mit der Maximalpunktzahl von 60 Zählern für sich entschieden. Ein wahrlich gelungener Abschluss der Saison. Wir können gespannt sein wie er sich im nächsten Jahr im olympischen Zehnkampf präsentieren wird!

     

  • Jugend am Zuger Aerobic-Cup 2014

    1409 jtea Zugercup 01Samstag 20.09.2014

     

    STV Altbüron Jugend am Zuger Aerobic-Cup 2014 kehrte mit dem tollen 6. Rang und der Note von 9.00 zurück

     

    Am vergangenen Samstag genau um 12.00 Uhr begann gemäss Zeitplan die Vorrunde vom 10. Aerobic-Cup 2014. Der STV Altbüron war mit der Jugend auf der Startliste. Für die sechs Girls war diese Teilnahme ein wichtiger Schritt um mit dem Programm und den jungen Turnerinnen weiterzukommen. Angemeldet waren zum Beispiel Niederbuchsiten die schon Schweizermeister waren oder Eien-Kleindöttingen ebenfalls mit Spitzenenplatzierungen an Schweizermeisterschaften und weitere Spitzenteams. Diese starken Gegner liessen aber die Girls aus Altbüron nicht nervös werden. Unter der Leitung von Seline Bättig und Lea Lingg bereiteten sie sich zielgerichtet auf diesen Wettkampf vor. Unterstützt am Wettkampf wurde das Team durch Jolanda Albisser.

    Die Vorbereitung am Wettkampfort verlief nicht ganz ohne Schwierigkeiten, war doch keine Möglichkeit bei der Probe die Wettkampfmusik abzuspielen, was für die Vorbereitung halt schon gut gewesen wäre. Aber weder die Leiterinnen noch die Girls liessen sich dadurch aus der Fassung bringen, sie bereiteten sich sorgfältig vor, meldeten sich zum Wettkampf und turnten eine tolle Vorführung. Mit wenigen Unsicherheiten und einer wunderbaren Ausstrahlung konnte die hervorragende Note von 9.00 Punkten erreicht werden was den guten 6. Rang bedeutete. Dieses gute Resultat wird die Turnerinnen zusätzlich anspornen um am Stauseecup in Kleindöttingen am 8. Nov. und an den Schweizermeisterschaften Aerobic in Willisau am 29. Nov. 2014 diese Note zu überbieten. Weiterhin viel Erfolg.

     

  • Marzur 2014 - 27./28. September

    1409 ar marzruplakatSchlussturnen in Altbüron

    Besucht man das Training in Altbüron, so stellt man schon bald fest, dass es wieder Zeit für das alljährliche MARZUR Schlussturnen ist. In diesem Jahr findet das Ereignis bei uns in Altbüron statt. Auch in diesem Jahr können die Wettkämpfer und Wettkämpferinnen verschiedenste Disziplinen aussuchen und sich so im Mehrkampf messen. Egal ob Boden, Ring, Hochsprung oder Schnelllauf; möglichst abwechslungsreich und spannend wir dieser Anlass allemal!

    Obwohl unsere Topathletin Géraldine Ruckstuhl in diesem Jahr leider nicht teilnehmen kann, hoffen wir trotzdem auf ein gutes Abschneiden unserer Turnerinnen, denn auch Lea Bühler und Madeleine Frey zeigten bereits Topresultate!

    Bei den Herren dominierten im letzten Jahr die Turner aus Roggliswil. Doch der STV Reiden bereichert in diesem Jahr neu das Teilnehmerfeld und so werden sicherlich auch aus diesem Verein einige Athleten und Athletinnen ihr Talent unter Beweis stellen können und ganz vorne mitmischen!

    Gespannt dürfen wir auch darauf sein, welcher Verein schliesslich den Vereinsmeisterschaftspokal entgegen nehmen darf. Auf jeden Fall wird es auch bei den Herren ein äusserst spannender Wettkampf, denn auf die Stafette möchten wir keinesfalls verzichten! Schliesslich müssen die Herren ihren letztjährigen Sieg verteidigen!

    Natürlich zählen nicht nur Topresultate; der Spassfaktor darf keinesfalls fehlen!

    Nach dem Wettkampf wird selbstverständlich jedes Resultat gebührend gefeiert! Der Barbetrieb nach der Rangverkündigung eignet sich dabei hervorragend!

    Der Nachwuchs tritt am Sonntag an. Natürlich werden auch diese sich nichts schenken und versuchen, den Wettkampf für sich zu entscheiden.

    Wir freuen uns auf einen fairen, anspruchsvollen und unterhaltsamen Wettkampf!

     

    Zu den Startzeiten >>

  • Rückblick Turnreise 2014

    1408 ar turnreiseAm 23./24. August 2014 verschlug es einige Aktive vom Turnverein Altbüron zurück in die Vergangenheit, nämlich an das Burgfest in Wolhusen.


    Schon am Samstag Morgen ging es für die Ritter und Burgfräulein des TVA los und zwar mit Bus und Zug Richtung Wolhusen. Dort angelangt wurde die Unterkunft in der Sport- und Schulanlage Berghof bezogen. Nun konnte es losgehen.

    Natürlich mit angemessener, mittelalterlichen Kleidung. Bevor unser Können an den Ritterspielen getestet werden konnte, mussten unsere Magen noch gefüllt und Stärke getankt werden. Jetzt konnte der Kampf beginnen.

    Wir sind mit 3 Gruppen, den Rittern der Kokosnus, den Knappen der Bananenschale und dem Pöbel der Pfirsichkerne, gestartet und konnten uns gute Plätze erspielen. Nachdem alle Energie für die Spiele verbraucht war kam der Pastaplausch als Nachtessen genau richtig. Nun war wieder volle Energie getankt und die Afterparty konnte beginnen.

    Mit einem tollen Frühstück am nächsten Morgen konnte die Reise mit guten Erinnerungen und guter Laune abgeschlossen werden.

  • SM Thun/Genf: Doppelschweizermeisterin Géraldine Ruckstuhl, Vize-Meister-Titel für Fabian Steffen

     

    6./7. September 2014

     

    Als erfolgreichste Teilnehmerin dieser Meisterschaften sammelte Géraldine Ruckstuhl nicht weniger als 5 Medaillen, davon 2 Goldene im Speer mit 52.38 m und Kugel mit 14.21 m sowie drei Bronzene im Weit 5.63 m, Hoch 1.66 m und Diskus 35.45 m. Fabian Steffen überraschte mit einem Vize-Schweizermeistertitel im Stab und einem unglaublichen 3. Rang im Speer. Der kleine stv altbüron figuriert im Medaillenspiegel als 7. bester Verein an diesem Anlass!

     

    Einmal mehr hat Géraldine Ruckstuhl die Fachwelt überzeugt und reihte eine Topleistung nach der anderen in einem sehr gedrängtem Zeitplan. Einziger Wehrmutstropfen war der Sturz im Hürdenrennen, der - so scheint es - ohne grössere Verletzungen endete. Unmittelbar nach diesem verpatzten Rennen gewann die nämlich souverän das Speerwerfen mit 9 Meter Vorsprung.

    Fabian Steffen sprang im wichtigsten Wettkampf des Jahres erstmals 3.50 im Stabhochsprung (bisher PB 3.20) und holte sich damit verdient den Vize-Schweizermeistertitel. Mit diesem guten Gefühl verbesserte er seine bisherige Bestweite im Speer um über 6 Meter und wurde mit 51.17 Metern hervorragender 3. Im 100-Meter-Hürdenrennen rammte Fabian die 1. Hürde und verlor so wertvolle Zeit und konnte sich so knapp nicht für den Halbfinal qualifizieren.

    Mit einer persönlichen Bestleistung von 15.63 Sek. erreichte Yanick Frei sein Ziel im 110-Meter-Hürden Rennen. Ein kleiner Rempler bei der letzten Hürde verhinderte eine noch bessere Zeit. Bravo!

    Daniel und Madeleine Frey konnten beide im Diskuswurf ihre Möglichkeiten nicht voll ausschöpfen und schieden im Vorkampf der ersten drei Versuche aus. Madeleine rehabilitierte sich mit guten 10.38 Metern im Kugelstossen mit einem feinen 7. Rang.

    Allen Athletinnen, Athleten und allen Schlachtenbummlern ein grosses Kompliment - wir haben uns von der besten Seite gezeigt!

    1409 lr FS speer1409 lr GR weitlandung

  • Sommermeeting Sarnen

    30.08.2014

    Sonnenschein und angenehme Temperaturen lockten viele hochkarätige AthletenInnen aus der ganzen Schweiz nach Sarnen. Für viele war das die Hauptprobe für die in einer Woche stattfindenden Schweizer Meisterschaften in den Einzeldisziplinen.

     Simine Meyer hat die Sommerpause wohl sehr gut getan. Sie hat mit 9.33 Sek. im 60 Meter Sprint und 4.14 m im Weitsprung gleich zwei PB's geschafft. Ebenfalls verbessert hat sich Ramona Roth im Kugelstossen bis 8.36 Meter wurde das Messband ausgerollt. Fabian Steffen erreichte das Ziel in 14.73 Sek. im 100 m Hürden-Sprint - mehr als 2-Zehntel schneller als seine bisherige Bestzeit. Yanick Frei hat mit 11.14 mit der 5-kg-Kugel seinen besten Wert "ever" erreicht. Die Form stimmt also für die kommenden nationalen Meisterschaften.

     

    Vorschau Schweizermeisterschaften U16/U18 in Thun bzw. U20/U23 in Genf vom 6./7. Sept. 2014

    Nicht weniger als 5 Athletinnen und Athleten haben sich heuer einen begehrten Startplatz in einer oder mehreren Disziplinen sichern können.

    Madeleine Frey startet als einzige U20-Athletin in Genf. Am Samstag Nachmittag (vgl. Zeitplan) stellt sie sich dem Kampfgericht in den Diszplinen Kugelstossen 4 kg sowie Diskuswerfen mit dem 1 kg Gerät. Insbesondere im Diskuswerfen macht sie sich berechtigte Hoffungen auf den Einzug der besten 8 für den Finaldurchgang.

    In Thun vertreten am Samstag und Sonntag jeweils drei AthletenInnen die Farben des stv altbüron. Es sind dies Géraldine Ruckstuhl (Weit, Kugel, Hoch, Diskus, 100 m Hürden und Speer). Sie gehört in einigen Disziplinen zum engeren Favoritenkreis und insbesondere im Speer zur "femme à battre". Fabian Steffen hat die Limite im Stabhochsprung, 100 m Hürden und Speerwerfen geschafft. Daniel Frey tut es seiner Schwester gleich und ist ebenfalls im Diskus 1.50 kg im Einsatz. Last but not least wird Yanick Frei die 110 m Hürden Strecke unter die Füsse nehmen. Anhand des Zeitplanssind alle Startzeiten ersichtlich. Mit zahlreichen Schlachtenbummlern könnte vielleicht die eine oder andere Überraschung gelingen!

     

  • Schweizermeister-Titel für Géraldine Ruckstuhl im 7-Kampf U18, super 7. Rang für Fabian Steffen U16

    23./24.08.2014

     Ein glanzvolles Wochenende für die LeichtathletenInnen an den Schweizer Mehrkampfmeisterschaften in Winterthur. Sieg durch Géraldine Ruckstuhl in ihrem 1. U18 Jahr im Siebenkampf. Fabian Steffen wurde sehr guter 7. in einem ausgesprochen starken Teilnehmerfeld der U16 Konkurrenz.

    Nach den fulminanten beiden ersten 7-Kämpfen ihrer Karriere (Schweizer Rekord U18 mit 5617 Punkten) setzte sich Géraldine Ruckstuhl gleich von Beginn weg vom Rest des Feldes ab und baute ihren Vorsprung von Disziplin zu Disziplin weiter aus. Sie totalisierte 5493 Punkte (über 600 Punkte mehr als die 2. Platzierte) und wurde souverän Schweizer Meisterin im 7-Kampf U18. Einen bangen Moment hatte sie zu bestehen, als sie beim abschliessenden 800 Meter Lauf fast stürzte und die angestrebte PB dennoch erreichte. Rangliste U18.

    Fabian Steffen hatte sich im anspruchsvollen 6-Kampf der U16 zum Ziel gesetzt die 4000-Punkte-Marke zu knacken. Mit Hürden, Weit, Hoch, Kugel, Diskus und 1000 Meter alles am gleichen Tag (Startzeit 09.15 Uhr bis 18.00 Uhr) galt es die Kräfte gut einzuteilen. Mit sehr guten Ergebnissen in allen Disziplinen schien sein Ziel in Reichweite. Mit 3.02.95 übertraf er im Schlussrennen über 1000 Meter die nötige Zeit und erreichte 4001 Punkte. Rangliste U16

    Herzliche Gratulation den beiden AthletenInnen zu ihren super Leistungen!

    1408 lr SM Mehkampf GR 2001408 lr SM Mehrkampf FS Diskus

    Géraldine beim 200 Meter Lauf, Fabian beim Diskus-Wurf

     

    Jan Foster schaffte sensationell die SM-Limite im Diskuswerfen am Meeting in Inwil mit 35.36 Metern mit dem 1-kg-Gerät - nur leider 1 Woche nach Anmeldeschluss für die Meisterschaften - schade. Als Neuling in dieser Disziplin hat er enorme Fortschritte gemacht und die nächste SM kommt bestimmt - dann wohl mit Jan Foster. Also, dran bleiben! 

  • Spitzenleichtathletik Luzern - bestandene Feuertaufe

    15.07.2014

    Hervorragende Leistung von Géraldine Ruckstuhl am Internat. Meeting "Spitzenleichtathletik Luzern". Erst zwei Tage vor dem Meeting war klar, dass sie erstmals bei den "Grossen" im Speerwerfen mitmachen durfte. Kurz noch ein Abschlusstraining am Montag-Abend (denn sie musste erstmals mit dem 600 Gramm Speer werfen (in ihrer Altersklasse U18 wird seit zwei Jahren mit dem 500 Gramm Gerät geworfen) und das wollte sie nochmals üben.

    Sichtlich nervöser als sonst bereitete sie sich auf dem Wettkampf vor. Neben allen Spitzenathletinnen und -athleten eine 16-jährige aus dem "no-name-Verein" stv altbüron - das machte ihr Eindruck. Vor dem Einlaufen Richtung Aufwärmplatz wurde sie von zwei jungen Autogrammjägern aufgefordert, ihre ersten Autogramme zu geben. "ich habe versucht zwei Mal etwa gleich zu unterschreiben", gab Géraldine nach dem Wettkampf zu Protokoll, denn eine richtige Unterschrift habe sie noch nicht.

    Der Wettkampf

    Call Room 19.13 Uhr - die Startzeit von 19.43 Uhr rückte näher. Auf dem Platz aufgereiht standen die zehn Werferinnen da. Der Platzspeaker kündete Géraldine als eine der grossen Hoffungsträgerinnen der Schweizer Leichtathletik an. Noch etwas zögerlich winkte sie dem Publikum kurz zu und machte sich bereit, ihren ersten Wurf in den luzerner Abendhimmel fliegen zu lassen. Anlauf sauber, Wurfauslage fast perfekt. Die Anzeigetafel mit der Startnummer 448 er G. Ruckstuhl erleuchtete die Zahl von 51.00 M. Mit strahlendem Gesicht holte sie sich das Lob der Coaches ab. Wurf 2 mit 48.25 M und Wurf 3 mit 49.58 Metern waren nicht mehr ganz so gut, aber zeigten, dass sie jederzeit wieder in diesen Bereich werfen kann.

    Wie sich später herausstellte, bedeuten diese 51.00 Meter einen neuen CH-Rekord U18 600 Gramm (bisher 50.70 Meter). Um diese Leistung noch besser einstufen zu können: Der CH-Rekord der Frauen liegt bei 53.45 Metern - also noch läppische 2.45 Meter!

    Wenn man so wirft werden auch die Medien aufmerksam und so gab sie ihr erstes Radiointerview.

    1407 lr GR Luzern11407 lr GR Luzern2

  • Géraldine Ruckstuhl live an Spitzenleichtathletik Luzern

    15. Juli 2014

    Kurzfristig kann sich Géraldine Ruckstuhl auf einen ganz speziellen Einsatz freuen! Sie kann inmitten internationaler Werferinnen im Hauptfeld mitstarten. Ihr Speertrainer Terry McHugh (Géraldine trainiert wöchentlich in Luzern mit ihm) ist für die Engagements der internationalen Stars verantwortlich und hat diese Startmöglichkeit eingefädelt.

    Das internationale Programm startet ab 19.00 Uhr. Früher gibt es einige nationale Serien ab 15.55 Uhr. Ihre Startzeit ist 19.43 Uhr. Sie wirft erstmals wettkampfmässig mit dem 600 Gramm Gerät - so ist ein 1:1 Vergleich mit der Weltspitze erstmals möglich.

    Wer die fussballfreie Zeit sinnvoll nützen will, hat hier eine super Gelegenheit live dabei zu sein. Luzern ist ja nicht Rio - und zu spät ins Bett gilt nicht, denn das Meeting ist kurz nach zehn Uhr schon fertig - da wo die Matchs erst begonnen haben... Also - auf nach Luzern!

    Alle Infos unter www.spitzenleichtathletik.ch.

     

    1309 lr SMzug GR-Speer - Kopie

  • 16 Medaillen am ILV-Event Zug - Innerschweizer Leichtathletikmeisterschaften LU/OW/NW/ZG/UR

    28./29.06.2014

    Facts: 13 AthletenInnen am Start - total 42 Einsätze - 8 Gold, 3 Silber, 5 Bronze

    .

    Am erfolgreichsten war, wie erwartet, Géraldine Ruckstuhl mit 4 Gold-, (Hoch,Weit, Speer, Kugel) 2 Silber- (100 m Hürden, Diskus) und 1 Bronzemedaille (100 m Sprint). Gefolgt von Fabian Steffen mit 1 Gold- (Hoch), 1 Silber- (Kugel), 2 Bronzemedaille (Stabhochsprung, Weit) und zwei vierten Plätzen (Diskus, 100 m Hürden). Daniel Frey erzielte 2 Goldmedaillen im Hochsprung und Diskuswerfen. Yanick Frei gewann den Weitsprung, wurde vierter im Speer, fünfter im Kugelstossen und 6. Im 200 Meter Rennen. Jan Foster erreicht die Bronzemedaille im Kugelstossen und Pascal Bättig gewann erstmals eine Bronzemedaille über 600 Meter.

    Dominic Achermann, Daniel und Madeleine Frey mussten sich je mit dem 4. Rang im Kugelstossen abfinden. Christina Ruckstuhl kam auf die Plätze 6 und 7 im Weit- bzw. Hochsprung. Noé Felber, Simine Meyer, Ramona und Simon Roth sammelten vorallem wichtige Erfahrungen und werden bestimmt in den nächsten Jahren mit Topresultaten auf sich aufmerksam machen. Ein wahrlich intensives Wochenende bei Sonnenschein und Regen mit topmotivierten AthletInnen.

    1206 lr ILV1

  • Jugi Sommerbräteln

    27. Juni 2014

     

    Die ganze Jugendriege startete an diesem Freitagabend in der MZH in Altbüron, und marschierten zur Jägerhütte. Am Grill wurde dann eine Servelats oder auch zwei gebrätelt, und dann ging es ab in den Wald bis dann das Kuchenbuffet eröffnet wurde und plötzlich alle wieder da waren.

    Mit Verspätung schafften es dann auch noch unsere 5/6. Klässler zurück vom Klassenlager und einige kamen auch noch schnell per Auto hoch.

     

    140626 jg JB 1140626 jg JB 2

  • Die LA-Riege in Hochform

    21./22.06.2014

    4 Athleten und 1 Athletin holten an den Regionenmeisterschaften Nachwuchs Nord-Westschweiz (Kantone BS, BL, SO, AG, LU, OW, NW, SZ, UR, ZG) vom vergangenen Wochenende in Muttenz 10 Medaillen. 8 Silberne und 2 Goldene sowie eine weitere Schweizermeisterschaftslimite.

    Obwohl Géraldine Ruckstuhl erst vor einer Woche erfolgreich ihren zweiten Siebenkampf absolviert hatte, startete sie in 6 Disziplinen und wurde überall mindestens 2.! Gold gab es für sie in ihrer Paradedisziplin dem Speerwerfen sowie im Kugelstossen. Silber in den Disziplinen 100 Meter Hürden, Hochsprung (mit neuer Bestleistung von 1.73 Meter), Diskus und Weitsprung.

    Zum ersten Mal überhaupt eine Medaille an diesen Meisterschaften erreichte Daniel Frey. Mit einer neuen persönlichen Bestleistung von 1.73 Meter im Hochsprung reichte es ihm ebenfalls zur Silbermedaille. Das Diskuswerfen hat er erst in diesem Jahr so richtig entdeckt. So war nach nur einem Wettkampf bisher nicht ganz klar, wie weit es reichen würde. Daniel zeigte Nerven und kam bis auf rund 50 Zentimeter an die Schweizermeisterschaftslimite heran. Mit 34,47 Meter lag für ihn die zweite Silbermedaille bereit.

    Yanick Frei packte seine Chance über 110 Meter Hürden und erreichte nebst der Silbermedaille die Limite für die Schweizermeisterschaft bereits im Vorlauf. Dass er wirklich dazu bereit ist, bestätigte er mit einem noch schnelleren Lauf im Final.

    Fabian Steffen verbesserte seine Bestleistung im Hochsprung auf 1.66 Meter und musste sich mit dem 4. Rang begnügen. Ihm gelang auch der Einzug in den 100 Meter Hürden Final in der Kategorie U16. Zugunsten des Wettkampfs im Stabhochsprung verzichtete er aber auf diesen und gewann dann mit der Höhe von 3 Metern die letzte und achte Silbermedaille an diesem Wochenende für den stv altbüron.

    Jan Foster verletzte sich leider bereits in der 1. Diszplin, im Speerwerfen, und konnte den Wettkampf im Kugelstossen sowie im Diskuswerfen nicht mehr aufnehmen. Ihm gehört wohl der Pechvogelpreis, denn er hätte im Kugelstossen durchaus Chancen auf eine (Silber)Medaille gehabt.

     

    Swiss Athletics Sprint und Schnellster Hinterländer

    Die jüngeren Athleten des stv altbüron kämpften am vergangenen Samstag um Punkte und gute Resultate im Leichtathletik-Wettkampf der Jugi Zell. Anschliessend durfte Simon Steffen den Pokal als Schnellster Hinterländer über 60 Meter in Empfang nehmen. Pascal Bättig wurde in der gleichen Kategorie Zweiter. Nico Foster durfte sich als Schnellster über 60 Meter in seiner Kategorie feiern lassen.

    Zeller Wettkampf Gruppenfoto1206 lr Gruppenfoto1

     

  • Tolle Leistungen zum Saisonhöhepunkt

    21./22.06.2014

     

    Mit über vierzig Turnerinnen und Turnern machte sich der STV Altbüron am 21. Juni 2014 auf den Weg nach Gansingen/Mettauertal ans Bergturnfest. Die motivierte Turnerschar freute sich auf den Saisonhöhepunkt, auf welchen sie sich monatelang vorbereitet hatte. Der strahlende Sonnenschein und die tollen Wettkampfanlagen spornten zu Höchstleistungen an.

    Eröffnet wurde der dreiteilige Vereinswettkampf durch die Barrenvorführung der 18 Turner des STV Altbüron. Ihnen gelang ein sehr guter Durchgang, der mit der hervorragenden Note von 9.73 belohnt wurde. Kein anderes Barrenteam turnte an diesem Turnfest besser.

    Im zweiten Wettkampfteil starteten acht Damen in der Disziplin Team Aerobic . Das neue, abwechslungsreiche Programm wurde erstmals am Turnfest gezeigt. Den Turnerinnen gelang eine gute Vorführung. Mit der Note von 8.93 blieben sie jedoch etwas unter den Erwartungen. Die 19 jungen Bodenturnerinnen und –turner konnten sich gegenüber den Vorbereitungswettkämpfen nochmals steigern. Die Note 8.83 zeugt von einer starken Mannschaftsleistung. Im Steinstossen erreichten vier Athleten eine 8.66.

    Den Schlusspunkt des Vereinswettkampfes setzte das Team der Gymnastik Kleinfeld, bestehend aus 16 Turnerinnen und Turner. Sie konnten sich gegenüber den Trainings nochmals steigern. Mit viel Engagement und Ausdruck erreichten sie die ausgezeichnete Note von 9.35.

    Schlussendlich klassierte sich der STV Altbüron, mit einer Gesamtnote von 27.91, auf dem vierten Rang in der ersten Stärkeklasse.

    Die tollen turnerischen Leistungen wurden ausgiebig gefeiert. Der STV Altbüron hat den Berg gerockt!

     

    1406 ar bergturnfest 021406 ar bergturnfest 01

  • UBS Kids Cup Kantonal Final Reussbühl / Mehrkampfmeeting Filderstadt-Bernhausen (Deutschland)

    14./15. Juni 2014

    UBS Kids Cup
    Die 25 Besten pro Kategorie im Kanton Luzern massen sich am vergangenen Wochenende in Reussbühl in den Disziplinen 60 Meter Sprint, Ballwurf und Weitsprung. Von den 14 AltbüronerInnen war die Hälfte zum ersten Mal dabei. Mit der Unterstützung von fünf Leitern, bestem Wetter und vielen mitgereisten Eltern gelang den meisten eine tolle Verbesserung ihrer Leistung gegenüber der Vorausscheidung. Allen voran Simon Steffen, der sich mit dem 3. Rang eine Medaille holen konnte. Mit dem undankbaren 4. Rang musste Ramona Roth sich zufrieden geben. Einen 6. und 7. Rang erreichten Amélie und Linda Rölli in ihrer Kategorie.

    Cooly, das Maskottchen der diesjährigen Leichtathletik Europameisterschaft in Zürich begeisterte nicht nur die Kleinen mit seiner Teilnahme in allen Disziplinen. Er war nebst Roland Christen, der zu den Swiss Starters für die EM gehört und ein Einlaufen mit den Kindern sowie eine Autogrammstunde gab, das Highlight. Mit dem T-shirt als Andenken an diesen tollen Tag und einiges mehr an Erfahrung im Gepäck, reisten alle glücklich und müde nach Hause. Weitere Resultate finden Sie unter www.ubs-kidscup.ch.

    1406 lr UBS KidsCup Gruppenfoto mit Cooly1406 lr UBS KidsCup Simon Steffen 

    Legende zu Bild: Cooly mit den erfolgreichen stv altbüron kids / Simon Steffen als 3. auf dem Podest

     

    Leichtathletik Mehrkampfmeeting Filderstadt-Bernhausen (Deutschland)

    Géraldine Ruckstuhl fehlten nur 10 Punkte zur Verbesserung ihres vor drei Wochen aufgestellten Schweizer Rekords bei ihrem 1. internationalen Einsatz in der Nähe von Stuttgart.

    Bei herrlichem Leichtathletikwetter konnte Géraldine auch die deutsche Mehrkampfkonkurrenz klar auf Distanz halten und gewann dieses Meeting überlegen. Insbesondere über die persönlichen Bestleistungen im Hürdenlauf (14.53 Sekunden) und im Weitsprung mit 5.61 Metern freute sie sich mächtig. Die 54.02 Meter im Speerwurf wurden mit grossen Augen und anerkennendem Nicken der deutschen Trainer und Athletinnen quittiert, warf doch keine ihrer Kontrahentinnen mehr als knapp 40 Meter. Der abschliessende 800-Meter-Lauf wurde zu langsam angegangen und keine der Läuferinnen wollte das Zepter resolut übernehmen, so war der anvisierte neue Rekord weg. Leicht enttäuscht wir Géraldine schon, als das Punktetotal von 5607 Zählern feststand (5617 ist ihr CH-Rekord). Dennoch kann sie von einer sehr geglückten Auslandspremière sprechen.

  • Verbandsmeisterschaft in Willisau

    14. Juni 2014

     

    Erfolgreiche Geräteturner an den Verbandsmeisterschaften in Willisau, mit einem Podestplatz und zwei Topten Resultaten und einer weiteren Auszeichnung.

     

    Am Morgen starteten unsere acht K4 Turnerinnen in der ersten Ablösung und konnten mit stark geturnten Übungen alle einen guten Wettkampf zum Abschluss bringen. Am Schluss reichte es Alessia Strebel für den 16. Rang in einem grossen Teilnehmerfeld.

    Am Mittag gingen unsere zwei K5 Turnerinnen an den Start. Marion und Nathalie zeigten einen Top Wettkampf. Marion wurde mit dem 9. Schlussrang belohnt mit dem Gesamttotal von sensationellen 36.65 Pkt. Nathalie reihte sich direkt hinter den Auszeichnungen ein, was ein riesen Schritt nach vorne bedeutete.

    Unsere K6 Turnerinnen und Turner, die anschliessend an der Reihe waren, konnten schon wieder ein kleiner Schritt nach vorne machen. Man ist motiviert neue Elemente zu erlernen und die Übungen noch weiter zu verfeinern.

    In der gleichen Ablösung waren dann unsere K4 und K5 Turner im Einsatz, Manuel Bernet konnte den Wettkampf auf dem zweiten Rang beenden, und Fabian Steffen, eine Stufe höher auf Rang 8, was ihm die Tür zur SM Qualifikation weiter offen hält.

     

    Rangliste

     

    140614 gt vms willisau 2140614 gt vms willisau 3140614 gt vms willisau 4

  • Jugend Team Aerobic im Einsatz

    06.06.2014

     

    Am 6. Juni absolvierten die Mädchen der Jugend Team Aerobic ihren ersten Wettkampf der Saison

    2014. Der Turnibutzcup in Vordemwald war genau der richtige Ort um mit dem etwas veränderten

    Programm an die Erfolge vom letzten Jahr anzuknüpfen. Mit einem gelungenen Durchgang der mit

    der Note 8.43 belohnt wurde, mussten sich die Mädels zwar sehr knapp ihrem einzigen Konkurrenten

    geschlagen geben, aber konnten auf jeden Fall stolz auf sich sein. Gestärkt mit den gewonnen

    Süssigkeiten können sie jetzt auf die nächsten Wettkämpfe im Herbst hintrainieren.

  • KSTV-Vereinsmeisterschaften in Buttikon

    7. Juni 2014

     

    Am Pfingstsamstag starten die Aktivturner an den KSTV-Vereinsmeisterschaften in Buttikon. Dank dem super Wetter fand das Schönwetterprogramm statt und somit konnte in jeder Disziplin zwei Durchgänge durchgeführt werden. Tagesbilanz von STV Altbüron: 4 Podestplätze in 4 gestarteten Disziplinen.

     

    Die Barrenturner zeigten zwei tolle Durchgänge (9.60/9.60) und fanden sich bei der Rangverkündigung zuoberst auf dem Treppchen.

    Nach einer Sockeneinsammlungsaktion bei den Barrenturnern konnte das Bodenprogramm auch am Nachmittag auf den heissen Matten geturnt werden. Die jungen TurnerInnen konnten sich weiter steigern (8.83/8.88) und wurden am Schluss zweite.

    In der Disziplin Gymnastik Kleinfeld zeigt sich von Durchgang zu Durchgang eine kleine Steigerung ab (9.09/9.16). Am Schluss standen sie auf dem 2. Podestplatz.

    Das Programm der Team Aerobic sitzt immer besser und konnten zwei tolle Durchgänge abrufen (9.28/9.30). Mit 3 Hundertsteln Rückstand auf den vorderen Platz standen sie auf den 3. Schlussrang.

     

     

    Rangliste

     

    140607 AR Buttikon 01 140607 AR Buttikon 02

    140607 AR Buttikon 03

  • 12. Gym-Day Grosswangen

    Samstag 31. Mai 2014

     

    Mit dem diesjährigen Gym-Day in Grosswangen ist die Wettkampfsaison für den STV Altbüron eröffnet.

     

    Das Bodenprogramm war als erstes an der Reihe. Beim ersten Durchgang zeigte sich wohl noch etwas die Nervosität beim 2. Durchgang fand jedoch nochmals eine grosse Steigerung statt und es konnte die Note 8.55 erturnt werden.

     

    Ebenfalls wurden die Disziplinen Team-Aerobic und Gymnastik-Kleinfeld gezeigt, welche sich im guten Mittelfeld behaupten konnten (TAe 9.12/9.27, GyK 9.04/9.09) und somit einen guten Saisonstart hinlegten.

     

    Das Barrenteam fand sich bei der Rangverkündigung wie im Vorjahr auf dem 5. Rang wieder (BA 9.18/9.25) und zeigte dass es sich noch immer im vordersten drittel der Konkurrenz behaupten kann.

     

    Nun geht es Schlag auf Schlag weiter. An diesen Samstag in Buttikon versuchen sicher alle Turner noch den einen oder anderen Zehntelspunkt mehr zu erreichen.

     

    1405 ar gymday bo1405 ar gymday gym1405 ar gymday tae

  • UBS Kids Cup Altbüron

    23.05.2014

    Bei strahlendem Sonnenschein lieferten 61 Kids des stv altbüron einen tollen Wettkampf. Dass alle auch richtig aufgewärmt in den Dreikampf steigen konnten, dafür sorgte "unser" Leichtathletik-Star Géraldine Ruckstuhl. Sie führte durch das Einlaufen damit auch wirklich nichts mehr schief gehen konnte.

     

    Gazellen waren beim Sprint gefragt, Springböcke im Weitsprung und schlagfertige Irgendwas im Ballwerfen.

    Die motivierten Girls und Boys gaben alles und kämpften um möglichst viele Punkte auf ihr Konto zu buchen oder die eine oder anderer Bestleistung zu toppen. Die Zurufe der Zuschauer varierten zwischen "jööö" und "booaaaa"!

    Neben den strahlenden Siegerinnen und Siegern konnten auch alle übrigen aufs Bänkli steigen und das Cap sowie ein Schöggeli in Empfang nehmen.

    Hier gehts zur Rangliste.

    1405lr UBS Kids-Cup Gesamtfoto1

  • Jahres-Weltbestleistung von Géraldine Ruckstuhl im Speerwerfen

    24./25.05.2014

    Unglaublich aber wahr!

    Am Mehrkampf-Meeting in Landquart vom vergangenen Wochenende verbessert Géraldine ihren Schweizer-Rekord im Speerwerfen auf sagenhafte 57.35 Meter und wirft damit auch Jahres-Weltbestleistung in der Kategorie U18!

    Mit weiteren Top Resultaten in 100 Meter Hürden, Weitsprung, 200 Meter Sprint, Kugelstossen, Hochsprung und dem abschliessenden 800 Meter Lauf erzielt sie nicht nur den Sieg in ihrem ersten 7-Kampf überhaupt, (mit über 900 Punkten Vorsprung) sie verbesserte zudem den Schweizer 7-Kampf Rekord in der Kategorie U18 Weiblich. Ein wahrhaftig erfolgreiches Wochenende. Siehe dazu auch www.swiss-athletics.ch

    Fabian Steffen nahm am gleichen Wettkampf in der Kategorie U16 erstmals einen 6-Kampf in Angriff. 100 Meter Hürden, Weitsprung, Kugelstossen, Hochsprung, Diskuswerfen und einen 1000 Meter Lauf galt es für ihn in einem Tag zu absolvieren. Vor allem im Diskus brillierte Fabian mit einer Weite von 36.97 Meter und sicherte sich den 8. Gesamtrang, was gleichzeitig noch für eine Auszeichnung reichte.

    Nationales Meeting in Bern

    Yanick Frei, Jan Foster, Daniel Frey und Ramona Roth waren zur gleichen Zeit westlich von Altbüron im Einsatz. Ein interessantes und hochstehendes Meeting erwartete die AthletInnen. Yanick bestritt sein 2. Rennen über 110 Meter Hürden und war auf gutem Weg die geforderte SM-Limite zu knacken, bis er mit dem Knie eine Hürde touchierte und ins Straucheln kam. Ebenfalls zum zweiten Mal reüssierte er über 200 Meter. Er zeigte ein bravouröses Rennen und verbesserte seine PB. Es fehlen ihm nur noch 33 Hundertstelssekunden bis zur SM-Limite, die er mit noch etwas mehr Erfahrung sicher noch unterbieten wird. Jan Foster, ebenfalls auf Limitenjagd, verpasste im Kugelstossen die SM-Limite um winzige 7 Zentimeter. Auch er weiss, dass er dies noch schaffen kann. Daniel Frei zeigte einen beachtlichen Einstand im Diskuswerfen. 30.30 Meter im ersten Wettkampf überhaupt, das motiviert..... Nicht zuletzt dank diesem positiven Wettkampf war er auch im Kugelstossen sehr motiviert und erreichte mit 11.39 Meter ein tolles Resultat. Ramona konnte im Weitsprung, Kugelstossen und 80 Meter Sprint weitere Wettkampferfahrung sammeln. Dies zum ersten Mal in einem Nationalen Umfeld, wo es 3 Athleten gelang, die Limiten für die U20 Weltmeisterschaften in den USA zu erreichen.

    Am nächsten Mittwoch-Abend findet in Willisau der LMM (Leichtathletik-Mannschafts-Mehrkampf) statt. Wieder wird die LA-Truppe im Einsatz sein. Fabian und Géraldine gönnen wir jedoch eine Pause. Sie werden aber ihre KollegInnen mit Sicherheit auch neben der Bahn kräftig anfeuern.

    1405lr mehrkampf Landquart GR11405lr mehrkampf Landquart GR FS2

  • GETU- Games Malters

    24. Mai 2014

     

    Alessia Strebel und Fabian Steffen überzeugten an den GETU-Games in Malters.

     

    Alessia erreichte den hervorragenden 5. Rang und konnte einmal mehr ihre ausgezeichnete Form unter Beweis stellen. In der gleichen Kategorie konnte sich Jenny Bossert, Marika und Emese Stanko ebenfalls steigern, was sicher auf das intensive Sprungtraining der letzten 2 Wochen zurückzuführen ist.

    Fabian hatte leider einen kleinen Trainingsrückstand, da er in Zukunft auf die Karte Leichtathletik setzen will, aber mit dem 8. Schlussrang und wertvollen Punkten für die SM Qualifikation konnte er sein Können unter Beweis stellen.

    Marion Strebel reichte es einmal mehr und konnte auf Rang 33 die Auszeichnung entgegennehmen. Trotz Rückenschmerzen startete Nathalie Bernet und konnte einen guten Wettkampf turnen.

    Die K6 Turnerinnen und Turner mussten sich mit diversen kleinen Abzügen in einem starken Feld behaupten und turnten ins gute Mittelfeld.

     

    Rangliste TU K5

    Rangliste TU K6/7

    Rangliste TI K4/5

    Rangliste TI K6/7

    142405 gt getugamesmalters

     

  • Jugitag Neuenkirch

    18. Mai 2014

     

    Bei strahlendem Sonnenschein gingen wir am letzten Sonntag mit 19 Jugikindern beim Jugitag an den Start. Bereits frühmorgens um 07:00Uhr ging es von Altbüron in Richtung Neuenkirch. Insgesamt standen 6 Disziplinen, sowie zum Abschluss eine „100-er Stafette“, auf dem Programm.

     

    Pünktlich um 08:45 startete unser Nachwuchs mit der ersten Disziplin, dem „Angelausflug“. Es folgten anschliessend die Wettkämpfe „Sumpfüberquerung“, „Tennisball-Rundlauf“, „Bermuda Viereck“, „Puzzle-Challenge“, sowie ein „Wasser-Hinternislauf“. Zum Schluss vom Jugitag fand die „100-er Stafette statt (9 Kinder pro Team welche zusammen nicht älter wie 100-Jahre alt sein durften). Vor lautstarkem Publikum rannen die knapp 1100 TeilnehmerInnen um die Wette.

     

    Der Spass steht beim Jugitag sicherlich im Vordergrund. Obschon unsere jungen wilden ehrgeizige Ziele hatten, hat es in diesem Jahr zu keinem Podestplatz gereicht. Ziemlich erschöpft und müde, traten wir nach der Rangverküdigung die Heimreise an.

     

    Ein grosses Danke geht an die Disziplinenhelfer, die Leiter und Betreuer sowie an die Mamis und Papis welche mich und die Kinder unterstützen.

     

    Rangliste

     

    140518 JG Jugitag 1  140518 JG Jugitag 2

  • Jugendverbandsmeisterschaft TI in Reiden

    17./18. Mai 2014

     

    An diesem Wochenende starteten unsere K1-K4 Girls an der Verbandsmeisterschaft der Jugend.

    Trotz Firmung und Jugitag fanden ein paar verwegene Turnerinnen den Weg nach Reiden. Am Samstag gelang der Start nicht optimal. Am Morgen in der ersten Ablösung kämpften wir um jeden Zehntel. Am Abend konnte dann Eliane Schär die Auszeichnung entgegennehmen und Vanja fehlten nur 0.05 Punkte.
    Am Sonntag konnten dann die K4 Turnerinnen ihr Können unter Beweis stellen. Alessia Strebel erreichte den 7. Schlussrang. Marika und Emese Stanko konnten sich ebenfalls steigern und zeigten tolle Übungen.

     

    Rangliste K1/K2
    Rangliste K3/K4

     

    image

  • Leichtathletikmeeting Willisau

    12. Mai 2014

     

    Eine überragende Géraldine Ruckstuhl und SM Limiten durch Fabian Steffen und Madeleine Frey.

    Willisau zeigte sich wettermässig von der besten Seite und lockte über 500 Athletinnen und Athleten an.

    Madeleine Frey hat mit 32.27 Meter im Diskus bereits zum zweiten Mal die 32-Meter Marke übertroffen und weiss, dass es dieses Jahr noch viel mehr werden kann. Bereits am nächsten Samstag in Horw steht eine weitere Chance zur Verbesserung ihrer Bestweite an.

    Fabian Steffen avanciert zum kompletten Mehrkämpfer und hat in seinem 2. Jahr in welchem er Hürden läuft nun bereits die SM Limite erreicht. In dieser technisch sehr ansprungsvollen Disziplin hat er mit 15.09 Sekunden über 100 Meter Hürden den geforderten Wert von 15.50 Sek. deutlich unterboten. Dies stimmt zuversichtlich für den ersten Mehrkampf dieses Jahres in Landquart in zwei Wochen. Ebenfalls verbesserte er seine persönliche Bestweite im Speer um mehr als 5 Meter (neu 44.79 Meter) mit dem 600 Gramm Gerät.

    Sein Debut über die Hürden machte auch Yanick Frei. Die 110 Meter lange Strecke mit 10 Hürden in der Höhe von 91 cm absolvierte er in sehr guten 16.44 Sekunden. Auch hier fehlt nicht mehr viel für eine Qualifikation zur SM (Richtwert 16.00 Sek.).

    Weitere SM-Limiten liegen im Bereich des möglichen bei Jan Foster (Kugel, Speer), Daniel Frey (Hoch), Madeleine Frey (Kugel), Yanick Frei (200 Meter, 110 M Hürden), Dominic Achermann (Diskus), ... Wir sind gespannt, was in den nächsten Wochen noch möglich ist.

    Einen weiteren Exploit lieferte einmal mehr Géraldine Ruckstuhl ab. 14.69 Sek. über die 100 Meter Hürden, 1.71 m Hoch, 13.63 m Kugel 3-kg, 19.28 Sek. über 150 m Sprint und 50.70 m im Speer sind alles nationale Spitzenwerte. Sie ist mehr als bereit für ihren ersten richtigen 7-Kampf in Landquart.

     

    Rangliste

  • Jugendmeisterschaft Buochs

    04. Mai 2014

     

    Erfolgreiche Geräteturner an der Jugendmeisterschaft mit Silber und Bronze.

     

    Pascal Bättig und Simon Steffen konnten ihre super Form ein weiteres mal unter Beweis stellen und sich auf dem Podest einreihen.

    Elias Wapf, Roth Andy und Manuel Bernet konnten ebenfalls eine Auszeichnung entgegennehmen.

     

    Rangliste

  • Regionenmeisterschaft Napf, Dagmersellen

     

    3. Mai 2014

     

    Ein silberner Podestplatz für Alessia Strebel und viele tolle Leistungen von unseren Turnerinnen an diesem Samstag.

     

    Im K1 starteten unsere neuen Getus das erste Mal. Joelle Leimgruber und Anja Schwegler und konnten Wettkampfluft schnuppern und mit neuen Eindrücken nach Hause gehen. Mit einem Abstand von einem halben Punkt auf die Auszeichnungen war es für beide ein super Wettkampf.

    Es ging dann sofort weiter mit dem K2. Nicht alles gelang ganz nach Wunsch, doch am Schluss konnten sich 3 Turnerinnen ausrufen lassen. Vanja Kissling schon auf dem 18. Rang, gefolgt von Eliane Schär und Rahel Peter.

    Für Simine Meyer im K3 lief es nicht ganz rund. Trotz einem fehlerfreien Einturnen, bremste sie an allen Geräten ein Missgeschick, aber sie liess den Kopf nicht hängen und meinte positiv: „Ich habe alle Stürze für dieses Jahr schon eingezogen. :-)

    Im K4 konnten wir mit dem 2. Rang von Alessia und dem 14. Rang von Linda Steffen ebenfalls auf uns aufmerksam machen.

    Marion Strebel startete alleine im K5 und konnte mit einer tollen Ausstrahlung und noch besseren Übungen die Kampfrichter überzeugen und dann mit einem 10. Rang den Wettkampf beenden.

    Lea Bühler und Cornelia Strebel, die ihr Können im K6 testeten, mussten hohe Abzüge in Kauf nehmen. Sie kämpften gegen die neuen Weisungen mit den neuen Schwierigkeiten und Strukturgruppen. Trotzdem konnten sie wertvolle Erfahrungen sammeln, um ihre Übungen noch geschickter zu verpacken. Sie werden schon bald in Malters eine neu Chance haben ihre Endnoten zu verbessern.

     

    Rangliste Ti K1-K6

    140503 gt regiodagmersellen140503 gt regiodagmersellen2

     

  • Schweizer Rekord im Speerwerfen von Géraldine Ruckstuhl

    26.04.2014

    Sensationeller Saisonauftakt der Leichtathletikriege am Tellmeeting in Altdorf.

    Mit einem Wurf von 54.52 Metern mit dem Speer hat Géraldine Ruckstuhl den bisherigen Rekord von 47.62 Metern gerade zu pulverisiert! In ihrem ersten Wettkampf mit dieser neuen Gewichtsklasse von 500 Gramm wirft sie bereits weiter als mit dem 400 Gramm Gerät im letzten Jahr. Auch das Resultat im Kugelstossen 3 kg von 14.05 Metern (bisherige Bestweite 12.86 Meter) ist unglaublich gut.

     

    Die fünf Trainingstage über Ostern haben aber auch bei allen übrigen AthletenInnen positive Spuren hinterlassen. Bis auf wenige Ausnahmen konnten überall neue persönliche Bestleistungen verzeichnet werden. Details können sie auf der Ranglistenachlesen.

     

     

    1404lr Meeting Altdorf Speer GR 11404lr Meeting Altdorf Kugel 2

  • Frühlingsmeeting Altbüron 2014

    12. April 2014

     

    Am diesjährigen Frühlingsmeeting gab es einen Anmelderekord. Gut 240 Turnern konnten in Altbüron in den Kategorien 1 bis 4 ihr Können zeigen. Ab diesem Jahr werden im Geräteturnen neu die Ringe in allen Stufen geturnt.

    Nachdem am Morgen in den Kategorien K1 und K2 nur wenig gefehlt hat für eine Auszeichnung, konnten die K3 Turner am Nachmittag mit 2 Podestplätze und 2 weiteren Auszeichnungen brillieren. Simon Steffen auf Rang 2, gefolgt von Pascal Bättig auf Rang 3, sowie Andy Roth und Elias Wapf jeweils eine Auszeichnung. In der Kategorie 4 erturnte Manuel Bernet den 3. Rang und Remo Frei eine Auszeichnung.

     

    Rangliste

  • Trainingstag Aktive

    Sonntag 06.04.2014

     

    Der vergangen Sonntag wurde von den aktiven Turner und Turnerinnen genutzt um sich sportlich zu betätigen.

    Dabei wurden alle Wettkampfdisziplinen fleissig geprobt. Nach einem kurzen Einlaufen wurde am Gymnastik-, Barren-, Teamaerobic-, und Bodenprogramm geschliffen und gefeilt. Auch die Leichtathletik kam nicht zu kurz und konnte bei besser werdendem Wetter sich im Steinstossen und Hochsprung üben. Am Mittag gab es dann eine ordentliche Stärkung beim Spaghetti essen.

    Nach dem dann nochmals die Disziplinen verfeinert wurden, brachen die Turner und Turnerinnen, am späten Nachmittag bei schönstem Wetter nach hause auf.

    Der eine oder andere hat sicher auch etwas Muskelkater mit nach Hause gebracht.

     

    Bilder zum Trainingstag gibt es unter der Fotogalerie zu sehen.

  • GEKU Rickenbach

    22./23. März 2014

    An diesem Wochenende starteten unsere jüngsten Turnerinnen und Turner am GeKu Wettkampf in Rickenbach.

    Am Samstagmorgen waren unsere K2 Turnerinnen am Start und konnten mit schönen Übungen die Kampfrichter überzeugen und schon anfangs Saison mit guten Noten den Wettkampf beenden. Schliesslich reichte es für Vanja Kissling und Eliane Schär für eine Auszeichnung.

    Am späten Abend war dann Simine Meyer an der Reihe, ziemlich nervös starte sie am Sprung und konnte aber nicht ihre beste Leistung abrufen, im Verlauf des Wettkampfes wurde sie jedoch immer stärker und konnte am Schluss den Wettkampf an den Ringen mit der Note 9.10 abschliessen.

    Am Sonntag wollten natürlich die Jungs alles geben und im K2 fehlten Yanick Häfliger nur 0.1 Pkt., im K3 konnten Pascal Bättig und Simon Steffen gemeinsam auf Rang 7 und Andy Roth knapp da hinter, sich in die Auszeichnungen turnen. Elias Wapf hatte leider nicht die ganz perfekte Barrenübung und platzierte sich ebenfalls nur wenige Ränge nach den Auszeichnungen.

    Herzliche Gratulation allen Teilnehmer/innen, es hat mega Spass gemacht.

     

    Rangliste TI

    Rangliste TU

     

     

    140323 geku rickenbach

    140322 geku Rickenbach 1

     

  • Trainingstag GETU

    08.03 2014

     

    An diesem wunderschönen Samstag, führte die GETU Riege ihr Trainingstag in der MZH Altbüron durch.

    Nachdem in den letzten Wochen das Training ein bisschen zu kurz gekommen ist, wurde heute fleissig an den Übungen gefeilt, an der Haltung und der Technik gearbeitet. Trotz erst Blattern an den Händen und als am späteren Nachmittag die ersten ermüdungserscheinungen dazukammen, beendeten wir das den Tag mit einem internen Wettkampf, zur Auswahl standen Beidbeiner am Pilz, Handstand oder Winkel.

    In bester Stimmung konnten wir dann die Turner/innen ins Weekend entlassen.

    140308 gt Trainingstag  1

    140308 gt Trainingstag  2

  • Fasnachtsumzug Altbüron

    Donnerstag 27.02.2014

     

    Nach dem Aufwärmen in Roggliswil vom letzten Sonntag, begab sich eine grosse Schar Turner und Turnerinnen an den Umzug in Altbüron.

    Die fleissigen Bauarbeiter haben von der Implenia einen günstigen Bagger erworben um die Instandstellung der Rickenstrasse in Angriff zu nehmen.

    Bei tollem Wetter bestritten sie den Umzug nicht ohne das ein oder andere Schlagloch zu reparieren. Anwesend waren natürlich auch die Gemeinderäte von Altbüron, Grossdietwil sowie der Bauverwalter um endlich Ihre Lösung zu präsentieren. Neben der Variante einen Tunnel auszubauen, wurde auch eine Ricken-Vignette zur Finanzierung diskutiert.

    Nach einer wohlverdienten Stärkung liess dann der Arbeitertrupp die Nacht bei guter Stimmung im Restaurant Kreuz und in der MZH ausklingen.

    1402 ar Fasnacht 031402 Fasnacht 02

  • Hallen-Schweizermeisterschaften Nachwuchs in Magglingen

    23.02.2014

     

    Fabian Steffen holt sich den Vize-Schweizermeistertitel im Stabhochsprung.

    Géraldine Ruckstuhl gewinnt Bronze im Hochsprung und im Kugelstossen.

    Für die Überraschung des Tages aus Altbürer Sicht sorgte der 15-jährige Fabian Steffen mit dem Gewinn der Silbermedaille im Stabhochsprung mit 3.15 Meter in der Kategorie U16.

    Seit November letzten Jahres besucht er das Stabtraining am Samstagmorgen in Emmenbrücke. Dies wird unter fachkundiger Anleitung von Rolf Jost für Stabspringer/Innen aus der ganzen Zentralschweiz geleitet. Im Hinblick auf eine Zukunft als Mehrkämpfer ist das Stabspringen ein absolutes Muss. Als talentierter Geräteturner bringt er natürlich gute Voraussetzungen für diese Disziplin mit. Als Newcomer trat er völlig unbeschwert in den Wettkampf und hat seine Möglichkeiten voll ausschöpfen können. Er hat seine persönliche Bestleistung (PB) damit um weitere 35 cm verbessert. Der über vier Stunden dauernde Wettkampf hat auch gezeigt, dass er sich nach langen Pausen mental immer wieder gut auf die kommenden Sprünge einstellen und motivieren konnte. Seine Freude über den Gewinn der ersten SM-Medaille stand ihm den ganzen Nachmittag ins Gesicht geschrieben. SUPER FABIAN!

     

    Für Géraldine Ruckstuhl war diese Hallen-SM ebenfalls eine Premiere. Sie hat bisher noch nie an Hallenwettkämpfen teilgenommen. Ohne spezielle Vorbereitung auf diesen Wettkampf startete sie in nicht weniger als fünf Disziplinen. Ziel war es in erster Linie den aktuellen Formstand zu prüfen und einen kleinen Mehrkampf unter Wettkampfbedingungen zu simulieren. Da sie dieses Jahr neu in der U18 Kategorie startet und im jüngeren Jahrgang ist, hängen die Rosinen heuer noch etwas höher. Die Bilanz kann sich mehr als sehen lassen.

    Die 60 Meter am frühen Sonntagmorgen lief sie im Vorlauf in 8.13 Sekunden - was Egalisierung ihrer persönlichen Bestleistung bedeutete - und im B-Final 8.18 Sek.. Gleich anschliessend ging es zum Weitsprung. Zwei mal 5.36 Meter und 5.28 Meter konnte sie sich auf dem Notenblatt notieren und wurde gute 6. in der Endabrechnung. 5 cm mehr hätten für die bronzene Auszeichnung gereicht. Im Hochsprung sprang sie bis an 2 cm an ihre PB heran und realisierte mit 1.63 Meter ein sehr gutes Resultat, welches ihr den verdienten 3. Rang einbrachte. Die 3 kg Kugel landete bei ihrem besten Versuch auf 12.86 Meter (PB). Mit etwas Glück reichte das ebenfalls ganz knapp aufs 3. Podest (gleiche Weite wie eine andere Konkurrentin aber mit einem besseren zweitbesten Versuch auf 12.81 Meter). Als letzter Akt stand noch der vom Trainer geforderte 60 Meter Hürdensprint an. Der Vorlauf glückte ihr nur mässig mit 9.48 Sekunden, verbesserte sich aber im B-Final auf eine sehr gute Zeit von 9.12 Sekunden, was die 6. schnellste Zeit bedeutete.

    All diese Resultate stimmen sehr zuversichtlich für die kommende Freiluftsaison, fühlte sie sich doch nach dem Wettkampf nicht nur wegen der erbrachten Leistungen, sondern auch mit leichten Grippeerscheinungen am Ende ihrer Kräfte. Die beiden Medaillen waren sozusagen ihr verfrühtes Geburtstagsgeschenk, feiert sie doch heute 24.02. ihren 16. GeburtstagHerzliche Gratulation!

    1402 lr SM-Halle Medaillenfoto1402 LR SM FS Stab

  • Der grosse Abend der Géri

    Club 88-Sportpreis 2013 Region Huttwil

     

    Grosser Aufmarsch an der Sportlerehrung in Huttwil: Der Sportfördererverein Club 88 vergab die Sportpreise für das Jahr 2013 vor vollbesetztem Saal. Dominique Aegerter aus Rohrbach (Töffpilot), Géraldine Ruckstuhl aus Altbüron (Leichtathletik), der UHC Grünenmatt-Sumiswald sowie der Skating Club Huttwil (Eislauf) holten sich die Siege. Die grosse Figur des Abends war Géri.  

    Der Sportpreis der Sportförderer-Organisation Club 88 ist der grösste seiner Art in Huttwil und Umgebung und auch im Oberaargau. Am vergangenen Donnerstag wurden die Preise für das Jahr 2013 vergeben - insgesamt rund 20'000 Franken. Der Saal des Hotels Kleiner Prinz war bis auf den letzten Platz gefüllt, als die Verleihung startete. Die Olympische Flamme brannte in Huttwil bereits einen Tag vor dem Start in Sotschi. Sana Lüdi, Sportpreis-Siegerin 2012, übermittelte passend dazu Grüsse direkt aus Sotschi.

     

    Ehrungsabend eine Show

    Neben der flackernden Flamme wurden die besten Sportler der Region des vergangenen Jahres ausgezeichnet. Jurypräsident und Moderator Stefan Leuenberger verpackte den zweieinhalbstündigen Ehrungsabend in eine Show.  Er stellte den Preisträgern locker Fragen über ihre sportliche Tätigkeit und weit darüber hinaus und baute viele «Special-Effects» wie eine Geburtstagsehrung, eine sportartenübergreifende Korbball-Challenge, die Dschungelshow oder den Bachelor ein. Dem Publikum wurde die Vielfalt des Sports in der Region vor Augen geführt: Zehn Preisträger aus zehn verschiedenen Sportarten wurden geehrt.

      

    Überragende Géraldine Ruckstuhl

    Athletin des Abends war die 15-jährige Géraldine Ruckstuhl. Mit ihrer erfrischenden Art verzückte sie das Publikum. Ihr Nachwuchssieg war logisch. Ruckstuhl gilt als riesiges Leichtathletik-Talent. 2013 wurde sie fünffache Schweizermeisterin. Eine internationale Karriere als Siebenkämpferin wird angestrebt. Ruckstuhl war 2013 in der U16-Alterskategorie überragend. 12,80 m im Kugelstossen, 52,60 m im Speerwerfen, 64,03 m im Ballweitwurf, 5,48 m im Weitsprung oder 1,65 m im Hochsprung waren überragend. Freudenstrahlend wurde die Nachwuchssiegerin am Ehrungsabend von Jury-Präsident Leuenberger zudem mit dem Einstieg ihres ersten persönlichen Sponsoren (Magenbrot-Profi) überrascht.
    Ruckstuhl setzte sich gegen die 14-jährige Sportkletterin Michelle Hulliger aus Ramsei (Schweizermeisterin im Lead-Klettern) und Fussballer Kevin Röthlisberger aus Huttwil (U17-Schweizermeister mit Luzern-Kriens) durch. Géri überzeugte auch abseits der Leichtathletik. In der Dschungelprüfung glänzte sie als Géri Larissa Marolt. Die Koordinationsübgung gewann sie souverän gegen «Jochen» und «Glatzenpeter».

     

    Ranglisten
    Kategorie Einzelsportler/in: 1. Aegerter Dominique (Rohrbach), Motorradsport; 2. Bernet Michael (Ufhusen), Ringen;  3. Nyffenegger David (Huttwil), Handball. – Nominiert: Aeschbacher Matthias (Heimisbach), Schwingen; Bracher Clemens (Wasen), Bob; Edzimbi Michel (Huttwil), Kugelstossen; Gehrig Damian (Wasen), Schwingen; Gerber Christof (PS Huttwil), Schiessen; Grossenbacher Sandro (Dürrenroth), Motocross; Heiniger Kevin (Schwarzenbach), Sportklettern; Jenzer Sarina (OLG Huttwil), Orientierungslauf; Lüthi Tobias (Rohrbach), Leichtathletik. – Kategorie Mannschaft/Verein/Team/Club: 1. Unihockeyclub Grünenmatt-Sumiswald, NLA Herren; 2. Hornussergesellschaft Wasen-Lugenbach A; 3. Korbball TV Madiswil, NLA Herren. – Nominiert: SC Huttwil/SV Sumiswald, 2. Liga Frauen, Fussball; Unihockeyclub Black Creek Schwarzenbach, Herren; Schwingklub Huttwil. – Kategorie Nachwuchs: 1. Ruckstuhl Géraldine (Altbüron), Leichtathletik; 2. Hulliger Michelle (Ramsei), Sportklettern; 3. Röthlisberger Kevin (Huttwil), Fussball. – Nominiert:Aebersold Nils (SC Ahorn-Eriswil), Ski Alpin; Gerber Karin (Wasen), Leichtathletik; Günter Luca (Wyssachen), Fussball; Leuenberger Jonas (Madiswil), Laufsport/LA;  Stutz Flavia (Ufhusen), Laufsport/LA; von Burg Dominic (Madiswil), Rad. – Kategorie Nachwuchsförderung (Einzelpreis): Skating Club Huttwil (Eislauf).

     

    Podest Nachwuchs:

    In der Nachwuchskategorie gewannen Sportkletterin Michelle Hulliger (2. Rang), Siegerin Géraldine Ruckstuhl (Leichtathletik) und Fussballer Kevin Röthlisberger (3. Rang) die Preisgelder.  

     1402 CLUB  88 geri 03    1402 CLUB  88 geri 4

     

     

     

  • Preisgewinnerin Géraldine Ruckstuhl - Club 88-Sportpreis 2013

    03.02.2014

     

    Am Donnerstag, 6. Februar 2014 findet in Huttwil ab 19.30 Uhr die Preisverleihung des Club 88-Sportpreises 2013 Region Huttwil statt.

    Géraldine wurde als eine der Preisträgerinnen in der Kategorie Nachwuchs gewählt - welche Rangierung (1. bis 3. Rang) sie definitiv erreicht, wird an diesem Ehrungsabend bekannt gegeben.

    Natürlich wollen wir Géraldine mit einer möglichst grossen Schar von Supportern/Fans begleiten. Wer Interesse an einer Teilnahme hat, kann sich vorgängig bei Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! (Mobil 079 640 66 20) melden. Das detaillierte Programm finden sie hier.

  • Skiweekend in Grindelwald

    01. / 02. Februar 2014

     

    Am ersten Februarwochenende machten die Ski- und Snowboardfahrer des TVA’s die Pisten unter der Eigernordwand unsicher.

    Schon knapp nach sechs Uhr zogen die Turnerinnen und Turner in Richtung Berner Oberland los. In Grindelwald angekommen, wurde das Zimmer bezogen und die Skier und Snowboard unter die Arme genommen. Nach der langen Liftfahrt mit der Männlichenbahn, waren alle heiss darauf endlich die Bindungen zu schnallen und die Pisten herunter zu sausen. Früher oder später landeten dann alle beim 2. Teil, dem Aprés-Ski. Gemeinsam im Tal angekommen, wurde ein Fondue mit Speck und Zwiebeln serviert und der erste Tag fand seinen Ausklang. Schon am Abend begann der Schneefall, bis es dann am Sonntagmorgen knapp 40cm Neuschnee auf den Autodächern hatte. Nach dem Frühstück und dem Autoausgraben genossen einige den frischen Schnee. Aufgrund des mittelmässigen Wetters waren die einen oder anderen schon früher zu Hause als geplant.

     

    1402ar Skiweekend 1  1402ar Skiweekend 2

  • Hallensaison Leichtathletik

    19.01. und 26.01.2014

     

    Erstmals hat Fabian Steffen an Hallenmeetings teilgenommen. Bereits vor einer Woche versuchte sich Fabian in St. Gallen in seinem 1. Stabhochsprungwettkampf überhaupt. Mit 2.80 Meter gelang ihm die Premiere entsprechend gut. Im Kugelstossen zeigte er aus dem Wintertraining heraus eine grandiose Leistung und qualifizierte sich mit 12.00 Meter für die Schweizermeisterschaft.

    Am vergangenen Wochenende startete er in Magglingen und bestätigte sein Können mit 2.70 Meter im Stabhochsprung. 5.57 Meter im Weitsprung bedeutet ebenfalls die Limite für die Schweizermeisterschaft. Diese wird am 23. Februar in Magglingen stattfinden.

    Zusammen mit Fabian wird auch Géraldine Ruckstuhl um eine Standortbestimmung sowie gute Resultate kämpfen.

    1401 lr FabianSteffen Kugel

     

  • 84. GV Aktivriege

    24. Januar 2014

    Am vergangenen Freitag fand die 84. GV der Aktivriegen statt. Einige Themen aus der gut besuchten GV im Gasthof Löwen waren:

    • Siegreiches Jahr für Géraldine Ruckstuhl, 5-facher Schweizer Meistertitel
    • Erfolgreiches ETF in Biel, Barren 9.90
    • Highlight 2013 Turnshow „iTurn“
    • Wechsel im Vorstand, neuer Finanzchef: Severin Zumbühl, TK-Chef Jugend: David Frank und Kevin Steiner, Vize TK-Chefin: Monika Rölli
    • Neue Ehren- und Freimitglieder: Jolanda Albisser und Andreas Kurmann (Ehrenmitglieder), Adrian Bossert (Freimitglied)
    • Neu Mitgliederbeitrag: Es wurde beschlossen neu auch für alle Kinder/Jugendlichen ein Beitrag zu erheben

    Zu guter Letzt wird gemunkelt, dass es sich der „Bachelor“ nicht nehmen liess per Videobotschaft teilzunehmen.

           

  • Unihockeyturnier in Langnau

    17.01.2014

     

    Jedes Jahr treffen sich der STV Langnau, der STV Altbüron und der STV Roggliswil zu einem Freundschafts- Unihockeyturnier.
    Mit jeweils zwei Mannschaften wird um möglichst viele Punkte gespielt. In diesem Jahr fand das Turnier am Freitag in Langnau statt.

    Der STV Altbüron durfte den Sieg diesmal Stolz mit nach Hause bringen.

  • Start ins 2014

    Januar 2014

     

    Der Vorstand des STV Altbüron wünscht allen Besuchern unserer Website ein glückliches und gesundes neues Jahr!

     

    Nach einem tollen 2013 mit einem erfolgreichen ETF in Biel und unserer Turnshow „iTurn“ als krönenden Jahresabschluss, sind wir wieder gestartet.

     

    Wir wünschen auch dir und deinen Lieben wieder viele neue Höhepunkte im Jahr 2014.

     

    Vorstand STV Altbüron

  • iTurn die Show ist vorbei

    01.12.2013

     

    Bereits ist die iTurn - Show 2013 wieder Geschichte01-AppLogoITurn kl

     

    Wir haben uns über die rege Anzahl Zuschauer und Zuschauerinnen welche mit uns mitgefiebert und angefeuert haben sehr gefreut.

    Vielen herzlichen Dank an alle Besuchern und Besucherinnen.

     

    Für die ganz grossen Fans kann man bei uns wieder eine Foto CD oder Video DVD bestellen, welche nächstens produziert werden.

     

    >> Bestellformular Foto/Video

     

    >> Delegationen

    1311 tv tuvo 021311 tv tuvo 011311 tv tuvo 03

  • Sprintbahn auf der Gallerie der MZH

    23.11.2013

    Sprintbahn auf der Gallerie der MZH Altbüron

    Ein lang gehegter Wunsch geht in Erfüllung! Auf der Gallerie wird Ende Dezember eine Sprintbahn auf der ganzen Fläche eingebaut, die es erlaubt in den kühlen Wintermonaten Sprint-, Hürden- oder Sprungtrainings zu absolvieren. Die 40 Meter lange Bahn ist nicht ganz gratis zu haben und so möchten wir über ein Flächensponsoring einen Anteil der Kosten beisteuern. Sie können einen Quadratmeter für CHF 50.00 oder mehr symbolisch kaufen und so "Mitbesitzer" dieser Bahn werden.

    Wie sie zu so einem m2 kommen? Ganz i-nfach - sprechen sie Theo Felber, Corina oder Rolf Bättig an oder perDiese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!. Danke für ihre Unterstützung! 

    1311 lr Sprintbahn 101 Felder MZH

     

     

  • Neues GETU-Dress

    Pünktlich auf die Turn Show sind die neuen Getudress eingetroffen, dank dem Sponsoring der Firma Knupp Bau AG, René Roth und Lukas Blum, treten unsere Gerätetuner nun in einem einheitlichen Tenü an den Wettkämpfen an.

    Vielen Dank für die grosse Unterstützung.

     

    131029 gt Dress

  • Neuigkeit "STV Altbüron App" im Apple Store

    November 2013

     

     

    Der STV Altbüron hat neu eine App für alle iPhone Benutzer im Apple Store zum

    Gratis Download zur Verfügung gestellt.

     

    Alle iP01-AppLogoITurn klhone-Besitzer können sich jetzt noch schneller auf den neusten Stand bringen.

    Holen Sie sich mit der STV Altbüron App die neusten Events, Termine, Fotos und

    weitere Infos bequem und schnell zu sich nach hause.

     

    Am besten gleich Ausprobieren.

  • Vereinsmeisterschaft Jugend VGT in Dagmersellen

    20. Oktober 2013

     

    An diesem Sonntag startete unsere Bodenturner der Jugendabteilung mit ihrem Bodenprogramm in Dagmersellen, natürlich im neuen Damendress. Mit gerade mal 6 Trainings konnten sie mit der Note 8.60 im ersten Durchgang zufrieden sein und das Ziel für den Nachmittag war natürlich diese Bewertung zu topen, was dann auch so umgesetzt wurde mit 8.88. In der Schlussabrechnung reichte das für Rang 8.

     

    121020 vgt jg 01

  • Marzur Jugend

    29. September 2013

    Unsere kleinsten Turnerinnen und Turner kämpften an diesem doch ziemlich Nebelverhangenen Sonntag um jeden Punkt um eine der begehrten Auszeichnungen oder sogar einen Podestplatz zu ergattern.

    In der 1. Stufe Mädchen konnte sich Rahel Peter auf Rang 6 als Vereinssiegerin feiern lassen knapp gefolgt von Linda Rölli die das erste Mal gestartet ist. Bei den Knaben in dieser Kategorie konnte Nico Forster auf Rang 2 ebenfalls als bester Altbüroner den Pokal mit nachhause nehmen.

    In der 2. Stufe ging es dann gleich weiter mit Podestplätzen, auf Rang 2 Alessia Strebel knapp vor Simine Meyer die Bronze gewann. Bei den Knaben ebenfalls auf Rang 2 Manuel Bernet, knapp verpasset Simon Steffen das Podest.

    In der 3. Stufe erlöste uns dann Géraldine Ruckstuhl mit dem Punkte Maximum 50.00, mit dem Kategoriensieg, und weil es schon so gut anfing konnten sich die drei Altbüronerinnen Julijana Memai, Nathalie Bernet und Ramona Roth den 3. Rang teilen. Fabian Steffen rundete dieses Resultat ebenfalls auf Rang 3 mit 59.80 Pkt. ab, was dann auch den letzten Pokal für diesen Tag bedeutete, da leider in der Stafette durch die vielen Stabfehler nur noch viele 2 Plätze herausschauten.

    Herzliche Gratulation auch allen anderen Athleten/innen die dabei waren, es ist jeder ein Sieger der in den Disziplinen Geräteturnen und Leichtathletik am Schluss den Wettkampf abschliessen kann.

     

    130929 jg marzur1

     

    Rangliste Jugend

  • Marzur Aktive

    28. Sept. 2013

    Staffettensieg bei den Herren!

    Die Frauen triumphierten den Vereinswettkampf!

     

    1309ar MARZUR - 07 Stafette Männer 1309ar MARZUR - 06 Frauen

    Unter traumhaften Bedingungen starteten unsere Turnerinnen und Turner am diesjährigen MARZUR Schlussturnen.

    Eine Überragende Leistung erbrachte die erfolgsverwöhnte Géraldine Ruckstuhl. Mit dem Punktemaximum belegte sie in der Kategorie Juniorinnen den ersten Platz. Auch bei den Seniorinnen bestieg jemand das oberste Treppchen, wer weiss wie ein MARZUR zu gewinnen ist. Hildegard Imbach konnte sich wiederum als Siegerin feiern lassen.

    Als Krönung konnte die Damenmannschaft den Siegerpokal in die Höhe stemmen.

    Auch bei den Männern gab es Podestplätze für den TVA. Bei den Senioren belegten Lars Rölli den 2. und Pascal Rölli den 3. Platz.

    Bei den Junioren erturnte sich Toni Bernet den Bronzeplatz.

    Die Herrenmannschaft verpasste das Ziel, in der Mannschaftswertung den 2. Rang zu erreichen, nur knapp. Nach 1994 in Melchnau haben die acht Turner des Turnvereins den Stafetten Sieg wieder gewonnen. Ohne Stabverlust von Altbüron wurde das Rennen in der zweitletzen Übergabe entschieden.

    Rangliste Aktive

     

  • Mammut-Cup Ballwil

    21. September 2013

     

    An diesem Wochenende konnten unsere Geräteturner in den aktiven Kategorien noch eimal ihr können unter Beweis stellen und in der kleinen Turnhalle im Seetal ihre Übungen vor dem Marzur dem Kampfgericht präsentieren. Mit 4 Turner und 3 Turnerinnen am Start schauten dann durch Toni Bernet und Cornelia Strebel auf den Rängen 11. und 12. zwei Auszeichnungen raus.

     

    130921 M-Cup 1

     

     

  • Anmeldeformular Nachtessen iTurn online

    29. September 2013

     

    Auch bei der diesjährigen Turnshow vom 29./30. November 2013 besteht wieder die Möglichkeit, vor der offiziellen Show ein Nachtessen einzunehmen.

    Die Anmeldungen können ab sofort hier vorgenommen werden.

     

     

    Der STV Altbüron freut sich auf Ihr Erscheinen! 

    01-AppLogoITurn kl 

  • Fabian Steffen und Géraldine Ruckstuhl ILV-Mehrkampf MeisterIn

    21./22.09.2013

    Beide U16 Kategoriensiege des ILV-Verbandes gingen auf das Konto des stv altbüron. Géraldine Ruckstuhl's Sieg war wohl weniger überraschend als der von Fabian Steffen welcher im 6-Kampf mit 5 persönlichen Bestleistungen über sich hinaus wuchs.

    Fabian lief die 100 Meter Hürden in 16.10 Sek., Weit 5.33 Meter, Hoch 1.55 Meter, Kugel 4 kg 10.46 Meter, 1000-Meter-Lauf 3.07.10 Min., Diskus 1-kg 35.71 Meter. Mit dieser Punktzahl von 3629 Zählern wäre er 10. an der SM-Mehrkampf geworden - und das im jüngeren Jahrgang!

    Einmal mehr zeigte Géraldine Ruckstuhl ihre Topform auf. Mit 10.39 Sek. auf 80 Meter, 5.46 Weit, 1.64 Hoch, 12.34 Kugel 3-kg und 3.33.83 im 1000-Meter Lauf totalisierte sie 3671 Punkte - als einzige schaffte sie die 3000 Punkte Grenze zu knacken!

    Hier die Details der Rangliste

    Herzliche Gratulation den beiden MehrkämpferInnen!

  • "Meisterfeier" von Géraldine Ruckstuhl

    14. September 2013

     

    Unter strengster Geheimhaltungsstufe wurde die Meisterfeier für Géraldine Ruckstuhl vorbereitet - was bei den heutigen medialen Möglichkeiten gar nicht mehr so einfach ist.

    Da sie am Samstag Morgen noch an einem Meeting versucht hat, den CH-Rekord im Speerwerfen zu knacken - was um sehr knappe 13 cm nicht geglückt ist, hat auch die Zeit gefehlt den merkwürdigen Ausreden der Geschwister mehr Beachtung zu schenken.

    Die sonst so abgeklärte 15-jährige Ausnameathletin stand am Vorabend relativ sprachlos vor der klatschenden Menge und wusste nicht so recht wie ihr geschah. Die Glückwünsche des Vereins und der Gemeinde nahm sie dann doch wieder strahlend entgegen. Mit einem Apéro, einer kurzen Präsentation mit Videos wurden ihre Glanztaten nochmals aufgerollt. Viele liessen sich mit einer feinen Pizza aus der Küche des Rest. Kreuz den Abend ausklingen.

    Nochmals herzliche Gratulation an die 4-fache CH-Meisterin im Hochsprung, Kugelstossen, Speerwerfen und im 5-Kampf.

     

     

    1309 lr meisterempfang GR

  • Showauftritt beim Zofinger Tagblatt

    12. September 2013

     

    Das Zofinger Tagblatt feierte am Donnerstagabend die Inbetriebnahme ihre Topmodernen neuen Druckmaschine. Im Zusammenhang mit dem Druck des Turnmagazins „Gymlive“ und Peter Friedli als bekannter unseres Turnvereins wurden die Altbürer Barrenturner zu einem Showauftritt eingeladen.

     

    Direkt neben der Druckmaschine gab eine kleine Formation verschiedene Barrenübungen, in etwas ungewohnter Umgebung, zum Besten. Das Publikum genoss den speziellen Auftritt und dankte es mit grossem Applaus.

     

    Wir danken dem Zofinger Tagblatt und unseren Fans die diesen Auftritt ermöglicht haben nochmals recht herzlich.

     

    Showauftritt Zofinger Tagblatt  Vor der Druckmaschine

  • Dreifacher Schweizer Meistertitel für Géraldine Ruckstuhl!

    7. / 8. September 2013

     

    Das Multitalent Géraldine Ruckstuhl hat an den diesjährigen Schweizer Meisterschaften des vergangenen Wochenendes den Stempel einer ausserordentlich erfolgreichen Saison aufgedrückt. In den Disziplinen Hochsprung, Kugelstossen, Speerwurf siegte sie und errang im Diskuswerfen den Silberplatz.

     

    Bei besten Bedingungen stieg sie am Samstag mit dem Hochsprung in den Wettkampf ein. Nach nur einem Sprung über 1.50 Meter zum „aufwärmen“ wechselte sie die Schuhe und begann gleichzeitig den Wettkampf im Kugelstossen. Diesen Entscheid hier zu „pokern“ wurde im Vorfeld durch sie entschieden und es sollte sich auszahlen. Der erste Stoss im Kugelstossen glückte ihr sehr gut und mit 12.62 Metern lag sie klar in Führung. Sie rannte wieder zur Hochsprunganlage zurück. Inzwischen war die Latte im Hochsprung – denn diese Konkurrenz lief ja gleichzeitig weiter – auf 1.63 Metern. Sie konnte also auf dieser Höhe wieder einsteigen, was nicht leicht war, sprang sie doch bisher nur 2 cm höher als persönliche Bestleistung. Die Schuhe wieder gewechselt stand sie ohne jegliche Pause also vor der Aufgabe die 1.63 Meter zu meistern. Im 1. Versuche klappte es noch nicht nach Wunsch, doch im 2. Anlauf überquerte sie die Latte einwandfrei. Die nächste Höhe von 1.66 Metern schaffte dann keine der drei verbleibenden Athletinnen. Da eine zweite Athletin ebenfalls die gleiche Anzahl Fehlversuche aufwies, kam es zum stechen. Géraldine liess sich nun nicht mehr beirren und schaffte bravurös die 1.64 Meter und war strahlende Schweizer Meisterin im Hochsprung der U16 weiblich Kategorie. Zeit zum feiern gab es aber noch nicht, denn das Kugelstossen war noch im Gange und sie wollte ihre Chancen dort sofort wahrnehmen. Das tat sie dann auch auf eindrückliche Weise. Im dritten Versuch – keine 2 Minuten nach dem Sieg im Hochsprung reüssierte sie mit 12.80 Metern mit der 3-kg Kugel eine neue persönliche Bestleistung und wurde von allen übrigen Athletinnen nicht mehr übertrumpft. Mit einem breiten Lächeln im Gesicht durfte sie nun als Doppel-Schweizermeisterin ausgerufen werden.

    Doch der Arbeitstag der 15-jährigen war noch nicht ganz vorüber. Als 2. der aktuellen CH-Bestenliste im Diskuswerfen konnte sie sich berechtigte Hoffnungen auf weiteres Edelmetall machen. Motivation brauchte sie sowieso keine mehr. Sie nutzte die Gunst der Stunde und schleuderte das 0.75-kg Gerät auf gute 35.12 Metern was in der Endabrechung erneut eine Medaille bedeutete. Diesmal die Silberne. Mit drei Medaillen am ersten Wettkampftag war die Ausbeute einfach atemberaubend.

     

    Am Sonntagmorgen ging es früh wieder Richtung Zug. Als weiteren Wettkampfteil hat sie sich für das 80 Meter Hürden Rennen angemeldet. Hier gehörte sich nicht zu den Medaillenanwärterinnen, doch mit dem Fokus als künftige 7-Kämpferin ist dies eine wichtige Disziplin die möglichst oft gelaufen werden sollte, damit sie später einmal von diesen Erfahrungen profitieren kann. Den Vorlauf beendete sie noch als 2. ihrer Serie, doch beim Halbfinal war Endstation. Die Zeit von 12.48 Sekunden ist für ihre Verhältnisse zufriedenstellend, die gemachten Fortschritte konnte sie hier noch nicht in eine bessere Zeit ummünzen. Aber wer Géraldine kennt weiss, dass sie hier hartnäckig dran bleiben wird.

     

    Dank der Nichtqualifikation für den Hürdenfinal blieb nun mehr Zeit zur Vorbereitung ihrer eigentlichen Spezialdisziplin dem Speerwerfen - hier wollte sie unbedingt gewinnen.

    Mit der Weite von 51.54 Metern, was neue persönliche Bestweite bedeutet, hat sie – sie ahnen es wohl – bereits ihren dritten Sieg an diesen Ruckstuhlschen Spielen errungen. Mit einem Vorsprung von über 5.50 Metern deklassierte sie die nächstklassierte deutlich.

     Diese Leistungen an diesem Wochenende verdienen schlicht und einfach das Prädikat „meisterlich“. Als Siegerin der CH-Mehrkampfmeisterschaften sowie dem CH-Final des UBS Kids Cups Ende August und nun mit diesen drei weiteren Titeln hat sie all ihre ehrgeizigen Ziele mehr als erreicht.

     

    Madeleine Frey konnte ihre Möglichkeiten nicht ganz ausschöpfen und wurde im Kugelstossen gute 11. und im Diskus 12. Sie verpasste im Kugelstossen den Final der besten 8 um lediglich 20 cm. Der dritte Stoss hätte diese Weite locker bringen können, wurde aber durch kleine technische Fehler verhindert. Ebenfalls im Diskuswerfen schmetterte sie ihren dritten Wurf in das Auffangnetz - auch hier fehlte nicht viel für einen Finalplatz. Logischerweise war die Gefühlslage nicht euphorisch, aber im Wissen dass sie es kann, können wir beruhigt in die Zukunft schauen.

    Beiden Athletinnen gratulieren wir herzlich zu ihren Ergebnissen.

     

    1309 lr SMzug GR-Speer - Kopie

     

     

  • Sieg durch Géraldine Ruckstuhl am UBS Kids-Cup Schweizer Final in Zürich

    31. August 2013

     

    Nur zwei Wochen nach dem Sieg an den CH-Meisterschaften im Mehrkampf hat Géraldine Ruckstuhl auch - wie bereits im Vorjahr - den UBS Kids Cup Schweizer Final für sich entscheiden können. Der Blick auf die Ranglistezeigt ihre beneidenswerte Form und lässt für die Schweizer Meisterschaften des kommenden Wochenendes einiges erhoffen.

     

    1308 lr UBS CH-Final 2013 60  1308 lr UBS-CH-Final GR weit

     

    Vorschau SM Einzeldisziplinen Zug vom 7./8. September 2013

    Géraldine Ruckstuhl startet in den Disziplinen Kugel, Diskus, Speer und 80 Meter Hürden (und evtl. auch Hoch) und hat in verschiedenen Disziplinen reelle Medaillenchancen. Ebenfalls die Limiten in den Disziplinen Kugelstossen und Diskus hat Madeleine Frey geschafft. Wenn sie ihren besten Würfe auspackt liegt auch hier eine Medaille nicht im Bereich des unmöglichen - hier der Zeitplan.

    Gerne begrüssen wir viele Schlachtenbummler zur Unterstützung unserer Athletinnen!

     

     

  • "Feuchtfröhliche" Vereinsreise nach Bern

    24. / 25. August 2013

     

    Samstags frühmorgens machte sich eine fröhliche Gruppe Turnerinnen und Turner auf, um die Aarebootsfahrt von Thun nach Bern zu geniessen. Schon nach wenigen Sekunden im Boot hatte garantiert jeder schon ein paar Spritzer des kühlen Nass abbekommen. Nach dem Überwinden der „Uttigen Welle“ und ein paar Schwimmzügen zwischendurch, machten wir eine kurze Pause. Dabei wärmten sich alle nochmals am Lagerfeuer auf und stärkten sich mit einer Cervelat für den Endspurt. Leider war das Wetter nicht so gut gestimmt wie wir, und so wurden wir jetzt auch von oben mit Wasser umgeben.

    Nach einer wärmenden Dusche liessen wir den Nachmittag in der Altstadt von Bern ausklingen. Anschliessend begaben wir uns nach einer feinen Pizza ins Berner Nachtleben.

     

    Am Sonntag machten wir uns dann per Tram und Bahn hinauf zum Gurten, um uns einen Rundumblick über unsere Hauptstadt zu gönnen. Auf der Wanderung retour zur Stadt liessen sich dann noch zwei wagemutige, nach etwas Motivation, bei kaltem Wetter im warmen Fluss zurück treiben.

    Zum Schluss gönnte uns die Sonne doch noch ein paar warme Strahlen. So genossen wir noch etwas die tolle Aussicht auf die Aare beim Schwellenmätteli, um anschliessend mit der Bahn wieder heimzukehren.

    1308 ar Vereinsreise 01  1308 ar Vereinsreise 02  1308 ar Vereinsreise 03

  • Schweizer Meistertitel im 5-Kampf für Géraldine Ruckstuhl

    Sonntag, 18. August 2013

     

    An den nationalen Mehrkampf-Meisterschaften in Landquart konnte Géraldine Ruckstuhl sensationell den begehrten CH-Meistertitel der U16 Kategorie in Dress des stv altbüron startend nach Hause bringen. Auch Fabian Steffen zeigte im 6 Kampf teilweise sehr gute Leistungen und beendete seinen ersten richtigen Mehrkampf im zweiten Teil des Feldes.

     

    Géraldine wusste, dass sie eine Anwärterin auf einen Podestplatz war. Sie hat dank der beiden Intensivwochen der LA-Riege am Anfang und Ende der Schulferien sowie einer Trainingswoche in Tenero ihre gute Form aus der 1. Wettkampfhälfte gut konservieren können. Der Start in die 1. Dispziplin - dem 80 Meter Lauf - ist ihr optimal gelungen. Mit einer neuen persönlichen Bestzeit von 10.51 Sek. konnte sich das 15-jährige Multitalent bereits in der Spitzengruppe etablieren. Mit 1.60 im Hochsprung und sehr guten 12.54 Metern mit der 3-kg Kugel zierte sie bereits die Leaderposition im Zwischenklassement. Im Weitsprung blieb sie durch zwei ungültige Versuche und einem für ihre Verhältnisse mässigen 4.96 Metern unter ihren Möglichkeiten. Sie wusste nun dass sie im abschliessenden 1000 Meter Lauf alles geben musste. Das tat sie denn auch. Die heissen Temperaturen und der starke Gegenwind auf der Gegengerade machten es für die Athletinnen nicht gerade einfacher. Bleich und um Atem ringend warteten sie und alle Betreuer/Schlachtenbummler ob es nun doch gereicht hat oder nicht. Erst mit der Rangverkündigung hatte sie die Gewissheit ihren ersten nationalen Titel gewonnen zu haben. Sie strahlte vom obersten Podestplatz mit einer goldenen Medaille um den Hals gehängt und dem unverkennbaren Stoffabzeichen als Meisterabzeichen - alle Strapazen schienen in diesem Moment vergessen. Herzliche Gratulation!

    Fabian Steffen stellte sich dem Kampfgericht in den Disziplinen 100 Meter Hürden, Hoch, Weit, Kugel, Diskus und 1000 Meter Lauf. Bereits um 08.45 Uhr ging es mit der anspruchsvollen Disziplin 100 Meter Hürden los. Er konnte die guten Trainingsdurchgänge im Wettkampf nicht umsetzen und "vergeigte" den Lauf so ziemlich. Mit Blick nach vorne holte der dann umgehend eine neue persönliche Bestleistung im Hoch mit 1.62 Metern sowie im Kugelstossen 4 kg mit 10.43 Metern. Dieskus hatte er noch nie in einem Wettkampf geworfen und so sind die 27.86 Meter eine Topleistung. 4.83 im Weit und 3.21.35 im abschliessenden 1000 Meter Rennen brachten seine Mundwinkel nicht in verführerische Stellung. Alles in allem aber ein guter Einstand in die Mehrkampfwelt.

     

    Yanick Frei startete ebanfalls am Sonntag 18. August für die Mannschaft des Innerschweizer-Leichtathletikverbands am 7-Kantone-Wettkampf in Ibach/SZ. Seine 100 Meter Hürden Première mit 17.22 Sek. sind ok, bieten aber noch Luft nach unten. Mit 10.22 Meter im Kugelstossen 4kg wurde er unter seinem Wert geschlagen. Als Mitglied der 5 x 80 Meter Staffel konnte er für den ILV auf Platz 2 einlaufen. Dies sicher auch eine positive Erfahrung.

     

    Als nächste Wettkämpfe stehen Inwil, der UBS-CH-Final Zürich, die CH-Meisterschaften Einzel in Zug, der Mehrkampf in Hochdorf und abschliessend das Marzur an.

     

    1308 lr SM-Landquart Weit GR1  1308 lr SM-Mehrkampf Landquart FS GR

     

  • Schnuppertraining

    18.08.2013

     

    Update: Ablauf Schnuppertraining

     

    Dienstag, 20. August / beginn 20:00 Uhr:

    Gerätehalle:                   Barren                                        Möusi / Pasci

    Gymnastikhalle:              Team Aerobic                             Gisi

    Kulturhalle:                    Leichtathletik (Hochsprung)        This

     

    Freitag, 23. August / beginn 20:00 Uhr:

    Gerätehalle:                    Boden (Airtrack)                          Rolf / Marco

    Gymnastikhalle:               Gymnastik Kleinfeld                    Celine / Möni

    Kulturhalle:                     Geräte Allgemein                         Pasci

     

    Ablauf Schnuppertraining als PDF

     

     

    20.07.2013

     

    Hallo liebe Freunde des Turnvereins


    Die Aktiven des Turnervereins Altbüron verfolgen neben geselligen Anlässen und einem regelmässigen
    Trainingsbetrieb auch fordernde Wettkampf-Disziplinen:
    • Barren / Boden
    • Gymnastik Kleinfeld / Team Aerobic
    • Leichtathletik
    Gerne laden wir Dich zu unseren Schnuppertrainings in den verschiedenen Disziplinen ein, diese
    finden am
    Dienstag, 20.08.2013 und Freitag, 23.08.2013 statt.
    Auch freuen wir uns auf die diesjährige Turnshow unter dem Motto iTURN. Verschiedene
    Programme dürfen wir einem breiten Publikum präsentieren.
    Wenn du dich angesprochen fühlst und Freude an Bewegung und Spass, an Shows und Auftritten
    hast, bieten wir dir eine tolle Gelegenheit, bei uns mitzumachen und einzusteigen.
    Wir freuen uns sehr, dich bald bei uns begrüssen zu dürfen!


    Mit sportlichen Grüssen
    Aktivriege des Turnvereins Altbüron

     

    1307 ar schnuppern 01            1307 ar schnuppern 02

    1307 ar schnuppern 04 1307 ar schnuppern 03

     

    Falls du noch Fragen hast, melde dich doch unverbindlich bei:
    Florian Rölli / 079 549 34 85 / Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
    Jolanda Albisser / 079 270 97 85 / Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

     

    Einladung als PDF

  • Sommer update Leichtathletikriege: Intensivwoche / Regionenmeisterschaften / UBS Kids Cup Kant. Final / swiss-athletics-sprint

    13.07.2013

    Eine intensive Wettkamperiode Mai-Juni hat mit der Intensiv-Trainingswoche seinen Abschluss gefunden. Hier ein kuzer Abriss:

    22./23. Juni: Regionenmeisterschaften Aarau (Kantone AG/LU/NW/OW/ZG/SZ/BL/BS)

    Je ein 3. Rang im Kugelstossen (11.82 m) und Diskus (26.35 m) durch Madeleine Frey
    Vier Medaillen durch Géraldine Ruckstuhl: 1. Speer 400 g: 51.03, 1. Kugel 3 kg (12.17 m), 2. Hoch 1.65 m, 2. Diskus 34.57

     

    29. Juni: UBS Kids-Cup Kant. Final Reussbühl
    Weiterer Sieg durch Géraldine Ruckstuhl (führt die CH-Bestenliste klar an).

    Auch die weiteren Akteure des stv altbüron überzeugten mit vielen persönlichen Bestleistungen.

    1306 lr ubskantfinal 1

     

    3. Juli: Kant. Final Swiss-Athletic-Sprint Luzern
    Hier schaffte es niemad aufs Podest, aber mit den Rängen 4, 5, 5, 6,... waren wir nahe dran.

     

    Trainins-Intensivwoche vom 08. bis 12.07.2013

    Nach dem Wettkampf ist vor dem Wettkapf. Unter diesem Motto bereiten wir uns für die künftigen Aufgaben vor. In je 2 Stunden Training pro Abend haben die Athletinnen und Athleten intensiv an Kondition, Kraft und Technik gebügelt. Als Highlight der Woche hat Gasttrainer Franz von Arx (ehemaliger Nationaltrainer Sprünge) uns in zwei begeisternden Lektionen die wesentlichen Elemente des Sprints und Hürdenlauf näher gebracht.

    1307 lr franzvonarx 1

     

    Nun geht es in die wohl verdienten Sommerferien, bevor es Mitte August mit einer 2. Intensivwoche weitergeht.

     

  • Beachvolleyball mit Simon Kuhn und Stefan Schärli

    30. Juni 2013

     

    Nach der verlorenen Barrenwette im <<Wetten Dass>> der MGGA, gab es anlässlich des Bellevuefest am Sonntagabend eine hochstehende Partie zwischen Team Simone Kuhn,eine inzwischen nicht mehr aktive Schweizer Beachvolleyball Olympianike, und Team Stefan Schärli bekannt als Moderator, Sänger in Operetten und Musicals und als Kinder-Direktor in Das Zelt.

    Nach einer kurzen Aufwärmfase wurde angepfiffen und die Teams schenkten sich nichts. In langen und intensiven Ballwechseln ohne Erholungszeit wurde jeder Ball abgenommen. Am Schluss setzte sich aber Team Simone ganz knapp durch, da dank der grossen Erfahrung ihrer Teamleaderin, die Angriffe gegen den starken Block von Stefan immer öfter zu Punkten führten.

    130630 ar  volley 001

     

  • Jugibräteln

    28. Juni 2013

     

    An diesem Freitagabend organisierte unsere Leiter/innen von der Jugi 2 das Sommerbräteln, durch die durchzogene Wetterlage wurde für das Spielturnier mit anschliessenden Grillieren, die MZH belagert. Über 60 Jugeler waren anwesend und amüsierten sich bei verschiedenen Spielen. Im zweiten Teil waren dann alle Eltern zu Kaffee und Kuchen eingeladen, was dann noch einen amüsanten und unterhaltsamer Abend hervorbrachte. Einige Kinder wollten dann gar nicht mehr nach Hause.

    Alle genossen diesen Abend nach der strengen Zeit mit vielen Spezialtrainings für das ETF13.

  • Der STV Altbüron am ETF in Biel –sensationeller Erfolg

    13. bis 23.06.2013

     

     

    Donnerstag 13.06.2013 / Getu

    Am ersten ETF-Tag waren die Geräteturner des STV Altbüron im Einsatz. Die Turnerinnen und Turner behaupteten sich am Barren, Reck, Boden, Minitrampolin und an den Ringen. Fabian Steffen, Marion und Cornelia Strebel konnten je eine eidgenössische Ehrung erturnen. Doch auch die anderen Geräteturner konnten mit ihrer Leistung zufrieden sein. Die folgende Erkundung des Festgeländes wurde durch den grossen Sturm jäh unterbrochen, die Turner mussten sich in Sicherheit begeben, worauf die Heimreise ein wenig verspätet angetreten werden konnte.

     

    Samstag 15.06.2013 / Jugend

    Am Samstag zeigte die Jugend des STV Altbüron ihr Können. In den Disziplinen Unihockey, Boden, Weitsprung, Team Aerobic und bei der Pendelstafette wurde um jede Sekunde und jeden Punkt gekämpft. Am Schluss erreichten die 40 Wettkämpfer mit 24.27 Punkten den 34. Schlussrang von 94 gestarteten Vereinen in der ersten Stärkeklasse.

     

    Freitag 21.06.2013 /Aktive

    Mit rund 60 Aktiven Turnern und Turnerinnen reiste der STV Altbüron am frühen Freitagmorgen nach Biel. Den Wettkampf eröffneten die 16 Gymnastiker mit einer sehr guten Vorführung, mit der Note 9.30 setzten sie den Grundstein für ein sensationelles Gesamtresultat. Gleichzeitig am Start waren die Hochspringer (9.08) und das Boden-Team welches mit der Note von 8.78 belohnt wurde.

    Die 24 Barrenturner mussten sich als nächste beweisen. Nach einer fehlerfreien Vorführung wurden sie mit der sensationellen Note von 9.90 überrascht. Die Freude war riesig!

    Im dritten Wettkampfteil erzielten die Steinstösser sehr gute 9.71 Punkte. Die Teamaerobic-Frauen waren zur gleichen Zeit in der riesigen Coop-Arena im Einsatz. Mit 9.10 Punkten ein weiteres gutes Resultat welches zur sensationelle Gesamtnote von 28.26 beitrug. Somit konnte das beste Gesamtresultat seit langem erzielt werden und die Turnerinnen und Turner des STV Altbüron waren überglücklich. In der 3. Stärkeklasse bedeutete diese Punktzahl den 13. Rang von 140 gestarteten Vereinen. Die turnerischen Fähigkeiten können schon bald wieder an der Turnshow „iTurn“ am 29./30. November gezeigt werden.

     

    Rangliste Aktive 3-Teiliger Wettkampf (3. Stärkeklasse)

    Rangliste Jugend 3-Teiliger Wettkampf (1. Stärkeklasse)

    Rangliste GETU

    Rangliste online zum selektieren

    1306 ak etfbiel2013 01

    1306 ak etfbiel2013 03

    1306 ak etfbiel2013 02

     

     

  • Innerschweizer Leichtathletikmeisterschaften Luzern

    15./16. Juni 2013

     

    Das erste richtig schöne Sommerwochenende hat unsere AthletenInnen richtig beflügelt und es hat Auszeichnungen "gehagelt". Noch nie dagewesene 17 Medaillen konnten die Jungs und Girls des stv altbüron um den Hals hängen lassen. Géraldine Ruckstuhl brillierte mit sagenhaften vier Siegen (Hoch 1.61 m, Weit 5.33 m, Kugel 12.40 m und Speer 48.61 m) sowie zwei 2. Plätze im 80 Meter Hürdenlauf (12.29 Sek.) und im Diskus (36.90 m). Insgesamt 9 der 11 gestarteten AthletenInnen konnten mit Edelmetall nach Hause.
    Hier die Ranglistefür die Statistiker...

    1306 lr medaillen

    Blick auf die Ausbeute... und wie Heidi Lauternauer meinte "die Altbürer räumen schön ab..." - wenn das kein Kompliment ist.

     

  • ETF Biel/Magglingen

    etf2013 rgb h

     

    Donnerstag 13.Juni 2013

     

    Gute Laune und erste Sieger

     

    Die ersten Wettkämpfe sind bereits abgeschlossen. In den Bieler Sporthallen herrschte gute Stimmung unter den Turnenden und den Zuschauern.

    Um sieben Uhr am Morgen haben bereits die ersten Sportlerinnen und Sportler ihre Übungen am Eidgenössischen Turnfest geturnt. Unsere Geräteturner griffen dann nach dem Mittag auch in das Geschehen ein. In der Gymhalle in Biel waren die Zuschauerränge von Anfang an gut besetzt – Applaus erfüllte nach einem gelungenen Auftritt vor den Punkterichtern die Halle. Die jungen Geräteturnerinnen und -Turner haben ihr Können am Barren, am Reck, an den Ringen, am Boden und auf dem Minitrampolin gezeigt. Der Ehrgeiz war gross, schliesslich will am ETF jede und jeder seine beste Leistung abrufen. Auch Nervosität war spürbar, immer wieder mussten Trainer und Betreuer ihren Schützlingen Mut zusprechen. Es gab Fehler und Stürze, Freudensprünge und Jubel, aber vor allem viel gute Laune.

    Nach dem Wettkampf wurde dann das Festgelände erkundet, leider wurde die Exkursion von einem gewaltigen Sturm jäh unterbrochen und wir brachten uns in der Gymhalle in Sicherheit, mit etwas Verspätung schafften wir es dann auch noch nach Hause.

    Fabian Steffen zeigte einen ausgezeichneten Wettkampf und konnte mit Rang 33 eine Eidgenössische Ehrung entgegennehmen. Toni Bernet und Etienne Schreiber platzierten sich in den ersten 40%.

     

    Cornelia  und Marion Strebel erreichten ebenfalls die ersten 30% und werden eine Eidgenössische Ehrung entgegennehmen. Cornelia konnte, trotz einer Knieverletzung, mit dem tollen 56. Rang von Total 708 Turnerinnen abschliessen. Für Marion reichte es für Platz 115.

     

    Nicht vergessen möchte ich Lea Bühler die mit dem Start in der Kat. 6 eine grosse Hürde nahm und auf Rang 265 von 391 gestarteten Turnerinnen ihren Wettkampf beendete.

     

    Herzliche Gratulation allen gestarteten für ihre tolle Leistung die sehr hoch einzuschätzen ist, die nächste Chance ist erst wieder in 6 Jahren.

     

    Rangliste GETU

    LINK GETU  MOVIE

     

    Samstag 15. Juni 2013

     

    Ehrgeizige Wettkämpfe und Sonnenbaden: Die Jugendsportgruppen haben die Ipsacher Uferzone in ein grosses, buntes Strandfest verwandelt.

     

    Heute haben wir auch mit der Jugi das Festgelände in Beschlag genommen. 40 Wettkämpfer, bunt, laut, der Fähnrich voraus, die Gruppe hinterher. Wie viele Jugendsportgruppen nutzten wir die Zeit zwischen den Wettkämpfen, um das ETF-Festgelände in Ipsach in ein Strandfest zu verwandeln. Und zur Abkühlung nahmen wir ein Bad im Bielersee. Ferienstimmung kam auf, Strandfeeling, alles andere scheint weit weg.

    Doch halt. Da wurde ja auch noch geturnt im Ipsenmoos. Die Eltern klatschen und jubeln, wenn sich ihre Kinder im Sprint messen und finden aufmunternde Worte, wenn die Füsse beim Weitsprung zu früh im Sand aufgesetzt haben. Die Stimmung ist gut, entspannt, friedlich, doch wenn der Startschuss zum Wettkampf fällt, sind sie wohl ehrgeiziger als alle anderen, die jüngsten ETF-Turnerinnen und ETF-Turner. Dann wird verbissen gekämpft, um jeden Zentimeter, um jede Sekunde, ganz egal, ob der Gegner ausser Reichweite oder weit abgeschlagen ist. Und dann, wenn die sportliche Pflicht erledigt ist, schlendern wir wieder Richtung Wasser, mit einem Glace stopp, um dem Körper die verdiente Entspannung zu gewähren. Das ist es, vorauf sich alle gefreut haben, das ist es, das einmalige ETF am See.

    Als wir schon wieder Zuhause waren kam die tolle Nachricht, dass wir uns nach dem ETF Basel-Land und Frauenfeld mit jeweils einer Schlussnote 24.27, um einen halben Punkt besser abgeschlossen haben.

    Endnote 24.82.

    In der Rangliste resultiert daraus der 34. Schlussrang, von 93 gestarteten Jugendsportgruppen in der 1. Stärkeklasse.

     

    Wettkampfteil 1                         Wettkampfteil 2                   Wettkampfteil 3

     

    Unihockey Parcours: 9.30         Weitsprung 8.07                  Pendelstaffete 7.91

    Boden: 8.35                              Team Aerobic 8.50

     

    130615 etfbiel jg 001

  • OVM Brienz

    08.06.2013

     

    Am Samstagmorgen früh um 5 Uhr machten sich die Turnerinnen und wenig später auch die Turner auf für einen der ersten Höhepunkte der Wettkampfsaison. Bei schönstem Sonnenschein trafen wir im, von Bergen umrundeten, Brienz bereit für die Oberländervereinsmeisterschaften ein.

     

    Die Teamaerobic-Frauen hatten die Ehre mit einer gelungen Aufführung den Wettkampf zu eröffnen. Die Gymnastik-Kleinfeld Gruppe folgte und anschliessend gab das Barrenteam alles zum besten. Mit etwas Verspätung, durften sich dann auch unsere Boden-Turner und Turnerinnen präsentieren. Freudige wurde festgestellt dass man sich in allen Disziplinen Turnerisch verbessern konnte. Am sonnigen Nachmittag fieberten dann alle der Verkündung der Finalteilnahme entgegen. Die Begeisterung war gross als bekannt wurde, dass sich die Teamaerobic, Gymnastik-Kleinfeld und das Barrenteam für die Finalteilnahme qualifizieren konnten. Die Gymnastiker durften, nach kurzfristigem Aufgebot, als erste unserer Disziplinen starten. Bei der Rangverkündigung war dann die Freude über den 1. Platz unserer Barrenturnern und die guten Platzierungen der Teamaerobic und Gymnastik riesig.

    Rangliste pdf button

    1306 ar OVM Brienz 021306 ar OVM Brienz 01

  • UBS Kids Cup in Altbüron

    31.05.2013

     

    Insgesamt 56 Kids haben dem Regen und den kühlen Temperaturen getrotzt und einen bäumigen, interessanten, vielseitigen, herzigen, berauschenden, hochstehenden, kraftvollen, eleganten, emotionalen, stahlenden, tollen, einmaligen... Wettkampf gezeigt. Das UBS Kids Cup Cap und die von SPAR gesponserten Schöggeli haben ihre Wirkung nicht verfehlt und viele strahlende, glückliche und müde Kids wieder nach Hause gehen lassen.

    Hier gehts zur Rangliste.

    Herzliche Gratulation an alle SiegerInnen, Zweite, Dritte, Vierte Fünfte, Sechste, Siebte,...

    1305lr ubskidscup gruppe011306lr W07

  • Jugendmeisterschaft Eschenbach

    1./2. Juni 2013

     

    An diesem Wochenende starteten unsere K2 und K4 Turnerinnen an der Jugendmeisterschaft in Eschenbach und konnten sich noch einmal verbessern. Leider reichte es am Schluss nur für Alessia Strebel für die Auszeichnung, sie konnte ihren Wettkampf auf dem 17. Schlussrang beenden.

    Mit den Vorbereitungen für das ETF Biel sind unsere Geräteturner ein bisschen zu kurz gekommen um alle Einzelturndetails noch zu perfektionieren, aber in diesem Jahr geht es gleich weiter mit den Vorbereitungen für unsere Turnshow. So bleibt uns wenig Zeit für Pausen.

     

    Rangliste

     

    130601 JM GT  002

  • Einladung Öffentliche Hauptprobe Fr. 31.05.13, ab 20:00 Uhr

    Freitag, 31.05.2013

     

    Am kommenden Freitag, 31.05.2013 findet die öffentliche Hauptprobe der Jugend und Aktiven statt.

    Dabei möchten der STV Altbüron allen Fans und Interessierten sein Wirken präsentieren, und gleichzeitig für das Eidgenössische Turnfest 2013 in Biel proben.

     

    Ab 20.00 Uhr werden in der Mehrzwechhalle Altbüron folgende Aufführungen dargeboten:

     

    • Boden Jugend
    • Boden Aktive
    • Barren
    • Team Aerobic Jugend
    • Team Aerobic Aktive
    • Gymnastik Kleinfeld

     

    Weiter Infos sowie Startzeiten ETF Biel finden Sie hier:

    pdf button

     

  • Gym-Day Grosswangen

    25.05.2013

     

    Erfolgreich haben die Aktiv-Turner des STV Altbürons den 1. Wettkampf der Saison absolviert. Am inzwischen fest eingeplanten Gymday in Grosswangen massen wir uns mit den zahlreich erschienen Vereinen. Wir waren mit den 4 verschiedenen Disziplinen, Gymnastik-Kleinfeld, Barren, Team-Aerobic und dem Bodenprogramm am Start. Nachdem wir uns beim ersten Durchgang vom kalten Wetter aufwärmen konnten, nahmen wir uns vor, nochmals eine Leistungssteigerung beim zweiten Durchgang zu erbringen. Leider klappte dies nur beim Team-Aerobic. Doch im Allgemeinen konnten wir uns im Teilnehmerfeld gut behaupten und zeigten in allen Disziplinen solide Durchgänge. Nun gibt es sicher noch an dem Einen und Andern, für die Vereinsmeisterschaft in Brienz und dem ETF Biel, zu feilen.

    1305ar gymday 011305ar gymday 021305ar gymday 03 Rangliste Gym-Day 2013

  • Leichtathletikmeeting Sarnen

    18.05.2013

     

    Sensationeller Wurf von Géradine Ruckstuhl im Speerwerfen 400 Gramm mit 51.27 Metern. Damit liegt die 15-jährige Ausnahmeathletin nur noch 1.50 Meter unter dem Schweizer Rekord von 52.73 Metern! Von den 6 Disziplinen die sie bestritten hat, konnte sie sich 5 Mal als Siegerin wiederfinden. Was diese Leistungen Wert sind, kann unter folgendem Link auf der Bestenliste von swiss athletics (einfach "U16 Frauen" bei Kategorie und "Disziplin wählen" eingeben und "suchen" klicken) nachgelesen werden. Diese Suche ist natürlich für sämtliche Resultate der AthletenInnen des stv altbüron möglich.

     

    Die sommerlichen Verhältnisse am Pfingstsamstag spornten alle unsere AthletenInnen zusätzlich an. Auf schnelle Sprintzeiten zu hoffen war nicht immer möglich, da der (Gegen)Wind einige recht "verblasen" hat. Dennoch konnten einige persönliche Bestleistungen in den Sprints, Sprüngen und Würfen erzielt werden.

    Am nächsten Samstag, 25. Mai, geht es beim nationalen Nachwuchsmeeting in Bern bereits zum nächsten Formtest.

    1305lr sarnen simine-weit  1305lr sarnen gruppe

    Bild: Simine Meyer im Weit sowie die zufriedene Truppe des stv altbüron                  

     

     

     

  • Meeting und LMM Willisau

    04.05.2013

    Willisau ist traditionell der Start der Freiluftsaison. Die etwas kühlen aber trockenen Bedingungen wussten unsere AthletenInnen zu nutzen und zeigten zum Teil sehr gute Resultate. Géradine Ruckstuhl schleuderte den Speer auf 45.35 Meter was Bestweite der aktuellen Schweizer Bestenliste bedeutet.

    Vier der insgesamt 13 WettkämpferInnen hatten gar ihre Feuertaufe. Ramona und Simon Roth, Simine Meyer und Pascal Bättig bestritten ihren ersten lizenzierten Wettkampf. Während Simon und Pascal noch nicht auf Touren kamen, hatte Simine einen fulminanten Start. Mit 3.88 Meter Weitsprung und 9.61 Sekunden im 60 Meter Sprint war sie rundum glücklich. Auch Ramonas 11.81 Sek. auf 80 Meter können sich durchaus sehen lassen.

    Neben 6 Schweizermeisterschaftslimiten (4 durch Géraldine Ruckstuhl und 2 durch Madeleine Frey) konnten viele AthletenInnen persönliche Bestleistungen verbuchen.

     

    08.05.2013

    Die Leichtatletik-Mannschafts-Meisterschaften (LMM) wurden ebenfalls in Willisau ausgetragen. Die Girls konnten dabei einen glücklichen Sieg feiern. Die Jungs standen mit dem 2. Rang nicht im Abseits. Eine Mannschaft der Aktiven des stv altbüron nützte die Gelegenheit für einen Start im Rahmen der Vorbereitung für das Turnfest. Allen Mannschaften herzliche Gratulation!

    1305lr LMM-girls 21305lr LMM-boys 2

    1305lr LMM-aktive 1

     

     

     

  • Jugitag Büron

    09. Mai 2013

     

    An diesem Donnerstag ist unsere Jugend am Jugitag in Büron am Start gewesen. Mit der Organisation der Teams hat Annika zwei tolle Teams zusammengestellt, die dann mit den Platzierungen 4. Und 5. in der Rangliste zu finden sind. In der Abschliessenden Generationenstaffete wurden noch vier Sprinter vom STV Triengen gecastet was am Ende Rang 24 bedeutete.

     

    Rangliste

     

    130512 jugitag büron 1

    130512 jugitag büron 2

     

  • Jugendmeisterschaft Buochs

    05. Mai 2013

     

    Unsere K2 Turner konnten an diesem Sonntag die gute Bilanz mit vier weiteren Auszeichnungen abrunden. Alle gestarteten konnten einen tollen Wettkampf zeigen und am Schluss die Ehrung entgegennehmen, was die gute Form zeigte in der diese Turner sind.

    Unseren K3 Turnern lief es nicht ganz optimal, beide mussten sich einen Sturz an ungünstigster Stelle hinnehmen was dann die tolle Ausgangslage verspielte.

     

    Rangliste

     

    130505 jugendmeisterschaft-buochs

  • GETU Games Malters

    04. Mai 2013

     

    Nachdem letztes Wochenende unsere K1-K3 Turner/innen im Einsatz waren , konnten auch unsere K4-K6 Turner/innen ihr können unter Beweis stellen.

     

    Belohnt mit 5 Auszeichnungen und hervorragenden Leistung an den Geräten konnten alle gestarteten Athleten stolz auf ihre Leistung sein. Nur wenige Fehler die ein bisschen die Nervosität hervorbrachte mussten hingenommen werden. Im weiteren hatten gleich 3 Turnerinnen den Schritt in die nächste Kategorie geschafft. Alessia Strebel und Jenny Bossert im K4 und Nathalie Bernet im K5.

     

    Alle Resultate können der Rangliste entnommen werden.

     

    Rangliste

     

    130405 gt gg 00

  • Stadtlauf Luzern

    Am 36. Luzerner Stadtlauf vom vergangenen Samstag hat es nur einmal geregnet; während der ganzen Veranstaltung. Das Wetter machte der stv altbüron Truppe aber nichts aus. So lief Pascal Bättig als 15. in seiner Kategorie (total 250 Teilnehmer) ins Ziel ein. Mit dem 28. Rang in seiner Kategorie (U16) durfte auch Fabian Steffen zufrieden sein. Nebst weiteren Leichtathleten waren erstmals 10 Kinder der Jugi 1 am Start. Sie wurden von Daniela Jaeggi und einigen Eltern begleitet. Die Resultate von allen stv altbüroner findet ihr auf http://www.luzernerstadtlauf.ch

     

    Vorschau
    Leichtathletikmeeting Willisau vom Samstag, 4 Mai 2013. Ab 13.00 Uhr bis ca. 18.15 Uhr sind 13 AthletenInnen vielfältig im Einsatz. Für vier AthletenInnen ist dies die Premiere ihrer leichtathletischen Karriere. Schon fast traditionell wird es wohl nicht ganz trocken bleiben, um so mehr freuen wir uns auf viele Schlachtenbummler.

     

  • GeKu Rickenbach K1-K3

    27./ 28. April 2013

     

    Pascal Bättig konnte sich den Kategoriensieg im K2 sichern mit einer tollen Leistung.

     

    Simon Steffen und Elias Wapf rundeten das super Resultat mit den Rängen 6. und 7. ab.

     

    Am letzten Wochenende konnte sich unsere Jugend K1 bis K3 erneut am Geräte- und Kunstturn Wettkampf

    in Rickenbach messen. Auch einige Auszeichungen konnten mit Freude in Empfang genommen werden.

    Einigen Turnerinnen konnten Ihre Form zum vorherigen Wettkampf in Dagmersellen verbessern, und der Nervösität Einhalt bieten, dennoch fehlte das letzte Quäntchen Glück zu den begehrten Auszeichnungen.

     

    Wer sich auf welchen Rang platzieren konnte und alle Resultate können Sie den Ranglisten entnehmen.

     

    Rangliste Turnerinnen K1-K3

    Rangliste Turner K1-K3

     

    130429 gt gk 001

  • Abendmeeting Wolhusen

    26. April 2013

     

    Am Freitagabend machte sich die Aerobic- und Gymnastikgruppe des STV Altbüron
    auf den Weg nach Wolhusen. Am Abendmeeting gibt es keine Noten, sondern eine mündliche
    Bewertung an die Leiter der jeweiligen Gruppen. Das Meeting dient somit als Vorbereitung für die kommende Wettkampfsaison.

     

    Um 20.00Uhr durften zuerst die Gymnastiker in zwei Durchgängen ihr Können zeigen. Nachdem
    einige Teile der Gymnastik auf diese Saison hin erneuert wurden, waren alle gespannt auf die
    mündliche Beurteilung der Kampfrichter. Das Programm kam gut an, es gibt natürlich einige Stellen
    wobei noch kleinere Korrekturen vorgenommen werden müssen.

     

    Die Aerobic-Frauen mussten sich bis 22.18 Uhr gedulden. Nachdem im ersten Durchgang noch einige
    Unsicherheiten bei den Formationen den Ablauf ein wenig durcheinander brachten, war der zweite
    Durchgang schon einiges sicherer. Auch sie haben noch einiges zu tun in den nächsten Wochen.

     

    Wir sind alle gespannt, wie die Programme am Gym-Day benotet werden und freuen uns darauf
    unsere Vorführungen einer grossen Fangemeinde zu zeigen.

     

    1304ar Abendmeeting 011304ar Abendmeeting 02

  • Regionenmeisterschaft Dagmersellen

    20. April 2013

    Lea Bühler startet als erste Turnerin des TVA in der Kat. 6 und zeigte einen guten Wettkampf.

    An diesem Samstag starteten 27 Turnerinnen an der Regionenmeisterschaft als erster Test für die kommenden Wettkämpfe. Am Schluss erturnten wir 4 Auszeichnungen.

    Viele Turnerinnen konnten ihr Potenzial nicht wie gewünscht abrufen, da wir noch nicht ganz da sind, wo wir einfach sein sollten, was zu vielen Stürzen und Unsicherheiten führte. Aber im Mittelfeld haben wir noch ziemlich viel Potenzial nach vorne, dass wir in den nächsten Trainings aufarbeiten wollen.

    In der Kat. 1 hatten wir 3 Athletinnen, die ihren ersten Wettkampf bestritten und am Startgerät noch ziemlich nervös waren, aber an der abschliessenden Reckübung eine super Leistung brachten. Anschliessend in der Kat. 2 konnte Simine Meyer die Auszeichnung mit 26.00 Punkten entgegennehmen. In der Kat. 3 reichte es auch Alessia Strebel für eine Auszeichnung.

    Am späteren Nachmittag starteten dann unsere K4-K6 Girls. Cornelia Strebel war trotz einem Sturz am Reck die beste Altbüronerin, was ihre ausgezeichnete Form unterstrich, gefolgt von ihrer Schwester Marion, die ebenfalls die Auszeichnung erturnte.

     

    Rangliste

     

    130420 gt jg dg 001

  • Neues Dress der Leichtathletikriege

    Ob’s regnet oder vielleicht dann doch mal die Sonne scheint, die neue Saison steht vor der Tür. Die Leichttathletikriege des stv altbüron ist mit dem neuen Dress bestens für die kommenden Trainings und Wettkämpfe gerüstet.

     

    Kurze und lange Hosen sowie das passende Top und T-shirt und eine strapazierfähige Regenjacke gehören zum neuen Outfit. Erfreulicherweise konnten namhafte Sponsoren gewonnen werden.

    • - Josef und Marjo Frey, Stalleinrichtungen und Schlosserei AG, Altbüron, www.schweingehabt.ch
    • - René Roth, Knupp Bau AG, Eich, www.knupp.ch, ,
    • - Benno Bernet/Andreas Meyer, Heizölvermittlungsring, Altbüron
    • - Dietmar Frei, Finanzplaner, Swiss Life Select, Aarau, www.swisslife-select.ch

     

    Anlässlich des Trainingsweekends in Altbüron konnten alle Athleten und Trainer die neuen Kleider in Empfang nehmen. Die ganze Leichtathletikriege dankte den Sponsoren mit einem Apéro und einem kleinen Geschenk für die grossartige Unterstützung. Nach intensiven Wintertrainings freuen sich nun alle die neuen Kleider präsentieren zu können. Topmotiviert wird die Saison am 27. April mit dem Luzerner Stadtlauf eröffnet und bereits eine Woche später wird der stv altbüron am Meeting in Willisau am Start stehen.

     

    1304 lr NeuesDress 01

    Leichtathletikriege im neuen Dress zusammen mit Sponsoren Josef und Marjo Frey (links) und René Roth und Dietmar Frei (rechts). Auf dem Bild fehlt die Athletin Simine Meyer sowie die Sponsoren Benno Bernet und Andreas Meyer

  • Trainingstag

    07. April 2013

    Am Sonntag fand wieder der Trainingstag der Aktiven statt. Er dient wie alljährlich als Vorbereitung auf die kommende Wettkampfsaison. Dabei wurden die Disziplinen Team-Aerobic, Gymnastik, Barren, sowie auch das Bodenprogramm einstudiert und geprobt. Ebenfalls trainierte die Leichtathletiktruppe Wurf und Hochsprung. Nach einem anstrengenden Sonntag, ist der intensive Start in die Wettkampfvorbereitung geglückt. Nun können die Darbietungen in den kommenden Trainingsstunden noch verfeinert werden.

     

    Zudem wurde an der Wette für den Auftritt im "WETTEN DASS ..?" der Musikgesellschaft Grossdietwil-Altbüron gefeilt. Wir hoffen, dem Publikum eine spannende Wette präsentieren zu können.

     

    Es wird ausserdem gemunkelt, dass eine weitere neue Disziplin ins Programm aufgenommen werden soll, welche nah im Zusammenhang mit der Turnshow 2013 stehen soll...

    1304ar Trainingstag 011304ar Trainingstag 02

     

  • Trainingsweekend der Leichtathletikriege

    29./30. März 2013

    Erstmals trainierten die Altbürer zusammen mit den Roggliswiler LeichtathletenInnen zwei Tage intensiv auf die kommende Saison. Die 3-fach Halle in Altbüron bot am Karfreitag und -samstag beste Trainingsbedingungen bei den garstigen Temperaturen draussen. Die rund 40 AthletenInnen genossen die Disziplinen Sprint, Hürden, Hoch- und Weitsprung, Kugel, Diskus, Speer und 600/800 Lauf. Im Fokus stand in erster Linie technische Fertigkeiten zu verbessern, aber auch der konditionelle Aspekt kam nicht zu kurz bei 12 Stunden Training in zwei Tagen!

    Beide Vereine konnten voneinander profitieren und erreichten alle gesetzten Ziele des Weekends: Effizient trainieren, sich kennen lernen und voneinander lernen und nicht zuletzt Spass an der Leichtathletik teilen.Abgerundet wurde der Anlass mit einem Pizzaessen im Rest. Kreuz in Altbüron.

    In einem Monat geht die Wettkampfsaison wieder los - wir freuen uns alle darauf!

    1303lr Ostern 01-Gesamtbild1303lr Ostern 03-Wurf

  • Gerätemeeting Büron

    22./23. März 2013

     

    Drei Auszeichnungen für die Kategorie 5 am Gerätemeeting in Büron.

     

    Am 22. März, Freitagabend, standen vier Geräteturner unseres Vereins im Einsatz. Fabian Steffen erturnte sich den hervorragenden fünften und Etienne Schreiber den vierzehnten Schlussrang. Cédric Achermann und Toni Bernet hat es leider nicht zur Ehrung gereicht. Dann am Samstagmorgen kamen die Turnerinnen zum Präsentieren ihrer Übungen nach Büron. Bereits um 08.00 Uhr startete das geführte Einturnen. Total gab es drei Durchgänge mit insgesamt 127 Turnerinnen. Bei den Männern waren es lediglich 39 Turner. Cornelia Strebel gelang ein solider Wettkampf und sie erreichte als einzige Frau des STV Altbüron die Auszeichnung. Marion Strebel, Carolin Bernet und Desirée Scheidegger mussten mit leeren Händen nach Hause. Den vier Frauen lag die frühe Wettkampfzeit nicht besonders – da hilft halt nur Kaffee.

    Der Wettkampf war für alle eine erste Standortbestimmung und kann nun für die weiteren Trainings zur Verbesserung genützt werden. Herzliche Gratulation allen Turnern und Turnerinnen.

     

    Rangliste TI

    Rangliste TU

     

    DSC01146

    DSC01165

  • Frühlingsmeeting Altbüron

    9. März 2013

    In der MZH Altbüron fand das 5. Frühlingsmeeting der Geräteturner statt.

    Wiederum traffen sich unzählige Turner, der Stufen K1-K4, aus dem Kanton Luzern um sich beim ersten Wettkampf der Saison in Altbüron zu messen.

    Am Morgen durften zwei einheimische Turner die Auszeichnung entgegennehmen. Auf dem 10. Rang Simon Steffen und auf dem 21. Rang Andy Roth. Am Nachmittag in den Kategorien K3 und K4 reichte es dann aber keinem Altbürer Turner in die Auszeichnungsränge. Jöel Bättig und Simon Roth konnten aber ihren neusten Trainingsfleiss umsetzten und den Schulterstand am Barren ohne Leiterhilfe zeigen.

     

    Rangliste

     

    130309 gt fn  13

  • Trainingsweekend Jugend

     

    2./3. März 2013

     

    An diesem Wochenende führte die Jugendabteilung das Trainingsweekend in der MZH Altbüron durch. In vielen Lektionen wurde den Jugendlichen der Turnsport und viel Spass vermietelt. Im Angebot waren Kurse in den Sparten Leichtahtletick, Team-Aerobic, Geräteturnen und Spiele. Auch die obligaten Übernachtungshütten wurden dieses Jahr mit viel Kreativität gestalltet. Am Sonntagmorgen kamen dann die ersten Muskelkater und schlafmangel Erscheinungen, aber auch die Morgenlektionen wurden dann nochmal mit viel Motivation besucht.

     

    130303_Trainingsweekend_ju__127130303_Trainingsweekend_ju__112130303_Trainingsweekend_ju__94

  • Skiweekend Stoos

    23. / 24. Februar 2013

     

    In diesem Winter reisten die Aktiven des TVA auf den Stoos um gemeinsam ein tolles Wochenende zu verbringen. Bei herrlichen Pistenverhältnissen und eher durchzogenem Wetter nahmen 23 Turnerinnen und Turner am diesjährigen Skiweekend teil.

    Schon um 08.00 Uhr beförterte die Standseilbahn die Sportler ins Dorf Stoos, wo als erstes die Unterkunft bezogen wurde. Nach einem wärmenden Getränk wurden die Skier und Snowboards angeschnallt.

    Dem Schneefall zum Trotz wurden ettliche Spuren in den frischen Schnee gezogen. Natürlich wurden auch die diversen Pistenbeizen getestet. Im Hotel Alpstubli wurde nach dem anstrengenden Tag das Nachtessen serviert und anschliessend der Abend in vollen Zügen genossen. Das ausgiebiege Morgenessen stärkte die Turnerinnen und Turner um am Sonntagmorgen bei Sonnenschein die Hänge zu testen. Leider kippte das Wetter um den Mittag und so packten sie schon bald die Koffer und machten sich auf den Heimweg.

     

    1302ar_skiweekend_1 

     

    1302ar_skiweekend_2

  • Fasnachtsumzug Altbüron und Altishofen

    07. / 10.Februar 2013

     

    Am Schmutzigen Donnerstag versammelte sich die Turnerschar des STV Altbüron erneut pünktlich um 12:00 Uhr in der Meichtenscheune um unter dem Motto "Mer hebe ab" sich startklar für den Umzug in Altbüron zu machen. Der VW-Bus oder auch "Bulli" geschmückt wie in den alten Flower-Power Zeiten wurde gestartet.

     

    Nach einer ersten Aufwärmrunde zum Parkplatz von Alex Steiner, startete dann die bunten Hippies in den Umzugstumult. Dabei schlossen Sie sich den modernen Rennradfahrern an und hoben mit Doping anstelle eines Joints ab. Ein relaxter Hippi am Steuer lenkte dann den "Bulli" gemütlich durch den Tumult, nach der Preisverleihung in der MZH zogen die Turner und Turnerinnen dann weiter zum Apéro beim Spatz Parkplatz in Grossdietwil und stärkten sich dann noch bei einem guten Essen im Gasthof Löwen. Frisch und munter wurden dann bis in die frühen Morgenstunden am Gögsball weiter gefeiert.

     

    Am Sonntag fuhr der Hippietross über Hügel und präsentieren den Wagen am Umzug in Altishofen. Über 4000 Zuschauer zäumten den Strassenrand bei schönstem Wetter.

    Eindrücke in Form von Fotos findet wie gewohnt in der Fotogalerie.

     

    1302ar_Fasnacht_01  1302ar_Fasnacht_02

  • 83. Generalversammlung Aktive

    Am 25. Januar 2013 fand die 83. GV der Aktiven des Turnvereins STV Altbüron im Gasthaus zum Löwen in Grossdietwil statt. Im Vorstand gab es zahlreiche Wechsel.

     

    Erfreulicherweise konnten sechs neue Aktivmitglieder in den Verein aufgenommen werden. Es sind dies: Toni Bernet, Annemarie Ettlin-Limacher, Madeleine Frey, Simon Krähenbühl, Christina Ruckstuhl und Carolina Schwegler. Sie durften die Vereinsstatuten in Empfang nehmen. Mit Tobias Bühler, Yanick Frei, Livia Meyer, Géraldine Ruckstuhl, Lea Scheidegger, Daniela Schürch und Petra Schürch konnten gleich sieben neue Mitturnende gewonnen werden.

     

    Der Präsident Lars Rölli, TK-Chef Reto Müller und die Verantwortlichen der verschiedenen Jugendabteilungen liessen mit ihren interessanten Jahresberichten zahlreiche schöne Momente des vergangenen Vereinsjahres nochmals Revue passieren. Das mit Spannung erwartete Jahresprogramm 2013 erläuterte TK-Chef Reto Müller. Nebst der üblichen Teilnahme am Gym-Day in Grosswangen wird zum ersten Mal an der Oberländischen Vereinsmeisterschaft in Brienz teilgenommen. Der sportliche Höhepunkt wird aber sicher das Eidgenössische Turnfest in Biel bilden. Am 9. März 2013 wird in Altbüron wiederum das Frühlingsmeeting im Geräteturnen durchgeführt.

     

    Nach langjähriger Tätigkeit traten Stefan Solenthaler (Vize-Präsident), Reto Müller (TK-Chef) und Matthias Häfliger (Aktuar) von ihren Ämtern zurück. Als Nachfolger wurden Adrian Bossert (Vize-Präsident), Florian Rölli (TK-Chef) und Janine Frank (Aktuarin) gewählt. Anstelle der bisherigen Beisitzerin Janine Frank wurde Monika Rölli in den Vorstand berufen. Die restlichen Vorstandsmitglieder wurden in ihrem Amt bestätigt. Die Aktiven werden somit auch im nächsten Vereinsjahr von Lars Rölli präsidiert. Für die technische Leitung ist neu Florian Rölli, zusammen mit der Vize-TK-Chefin Jolanda Albisser, verantwortlich.

     

    Die fleissigsten Probenbesucher bekamen eine Auszeichnung, wobei sich Reto Müller und Marco Rölli (Kat. Herren), Jolanda Albisser (Kat. Damen) und Hildegard Imbach-Frei (Kat. Montagstraining) als Sieger behaupteten. Die Jahresmeisterschaft gewann Marco Rölli mit grossem Vorsprung vor Chantal Meyer und Reto Müller.

     

    Die Versammlung verlieh Christian Maurer für seinen Einsatz zu Gunsten des Vereins die Freimitgliedschaft. Für ihr jahrelanges Engagement in zahlreichen Chargen wie Vorstand, Leiterteam oder OK‘s wurden Pascal Rölli, Stefan Solenthaler, Reto Müller und Matthias Häfliger mit der Ehrenmitgliedschaft ausgezeichnet.

     

    1301ar_GVaktive1

     

    1301ar_GVaktive3

  • Neujahrsgruss

    Alles Gute im 2013

     

    Der Vorstand des STV Altbüron wünscht allen Besuchern unserer Website ein erfolgreiches und gesundes neues Jahr!

    Das Jahr 2013 ist ein ETF Jahr! Für den STV Altbüron steht somit der Jahreshöhepunkt fest: das  ETF in Biel vom 13. bis 23. Juni.

     

    Wir wünschen auch dir und deinen Lieben viele Höhepunkte im Glücksjahr 2013.

     

    Vorstand STV Altbüron

  • Eishockeyplauschmatch

    14. Dezember 2012

     

    Die winterliche Stimmung schwappt auch auf den Trainingsbetrieb über. 2 Turnerinnen und 19 Turner verbrachten den Freitagabend nicht auf dem gewohnten rutschfesten Hallenboden, sie wagten sich aufs Glatteis der Eishalle in Sursee. Beim jährlichen Plauschmatch der Aktiven kämpften die Mannschaften in ettlichen Zweikämpfen um jeden Puk und jedes Tor .

    Nach dem klaren Sieg im anfänglichen Penaltyschiessen, eröffnete das graue Team als Favorit das Spiel. Die ausgeglichene Startviertelstunde liess die Erwartungen auf eine spannende Partie bestehen.

    Doch bald schon zeigte sich bei der blauen Mannschaft ein Vorteil im technischen, sowohl auch im konditionellen Bereich. Nach zwei Stunden Eiszeit verdient die Siegermannschaft in blau und auch die unterlegenen Grauen, die Erfrischung unter der Dusche.

     

    1212ar_hockey_01

  • SM Aerobic in Aarau

    09. Dezember 2012

     

    Bereits in den frühen Morgenstunden machten sich die 9 Turnerinnen auf den Weg Richtung Aarau.
    Nach einer intensiver Vorbereitungszeit galt es nun endlich ernst.
    Wir waren alle ganz gespannt, was uns in Aarau auf dem heiligen Teppich erwartet.
    Mit einer geglückten Vorführung durften wir eine Note von 8.77 entgegen nehmen.
    Am Ende des 1. Blocks standen wir für einen kurzen Moment auf dem 3. Platz. Dann kamen die Top-Vereine an den Start und wir rutschten allmählich auf der Rangliste nach hinten.
    Wir durften uns am Ende des Wettkampfes mit dem 23. Schlussrang feiern lassen von insgesamt 39 gestarteten Aerobic Teams in unserer Kategorie.
    Es war für uns alle eine grosse Erfahrung und zugleich ein beeindruckendes Erlebnis ein Teil dieses grossenartigen Events zu sein. 

     

    Rangliste
    www.smaerobic.ch

     

    1212ar_smaerobic_01

  • Langenthaler Stadtlauf

    17. November 2012

    Top ten Resultate der Leichtathletikriege
    Als willkommene Abwechslung zum Wintertraining bestreiten einige der LeichtathletenInnen den nahegelegenen Stadtlauf in Langenthal.

    Pascal Bättig hat bei den jüngsten Knaben mit dem 9. Rang (188 Klassierte) sein persönliches Ziel unter die ersten 10 zu kommen erreicht. Auch Simon Steffen lief als 38. klar im vorderen Mittelfeld ein. Bei den Kids hat Simon Roth mit Rang 30. (80 Gestartete) abgeschnitten. Noé Felber hat sich in er gleichen Kategorie bei seiner ersten Teilnahme den 50. Rang gesichert. Als Werfer hat auch Dominic Achermann die 2.5 km unter die Füsse genommen - Chapeau!

    Bei den Kids Mädchen lief Simine Meyer ein super Rennen und konnte bei 144 Startenden mit dem 9. Rang ein top-ten Platz erlaufen. Bravo! Karin Steffen klassierte sich im 54. Rang. Als 22. lief Ramona Roth in ihrer Kategorie Teenies im ersten Drittel über die Ziellinie. Christina und Géraldine Ruckstuhl hatten beide etwas Magenprobleme und konnten ihr volles Rendement nicht auf die Strasse bringen. 

    1211lr stadtlauflangenthal 1

  • Stauseecup in Kleindöttingen

    03. November 2012

     

    Am vergangenen Wochenende starteten die Damen des STV Altbürons mit ihrem Team Aerobic Programm am Stauseecup in Kleindöttingen.

    Nach einer intensiven Vorbereitung galt es für die acht Damen ein Erstes Mal vor der Schweizer Meisterschaft am 8./9. Dezember in Aarau ernst.

    Das Aerobic-Team zeigte einen soliden Durchgang, welcher mit der Note 8.93 und dem 12. Schlussrang belohnt wurde.

    Leider musste das Team vor allem im technischen Bereich viele Abzüge in Kauf nehmen, hier ist sicherlich noch eine Verbesserung bis zur Schweizer Meisterschaft möglich.

     

    Rangliste

     

    1211ar_Stauseecup_1

  • MARZUR Damen und Herren

    29. September 2012

     

    Bei garstigem Wetter, massen sich die Turnerinnen und Turner aus Melchnau, Altbüron, Roggliswil, Zell, und Reiden am diesjahrigen MARZUR-Schlussturnen in Zell.

    25 Aktive des TVA zeigten trotz anhaltendem Regen einen tollen Wettkampf.

    Mit einer hervorragenden Gesamtpunktzahl von 158.80 setzte Sämi Ruckstuhl aus Roggliswil durch und konnte sich als MARZUR-Sieger feiern lassen. Zweiter wurde Pascal Geiser, ebenfalls aus Roggliswil und auf dem dritten Platz komplettierte Patrick Wyss das Podium.

    Ganz knapp und auf sehr hohen Niveau war auch die Entscheidung bei den Damen. So reichte es Stefanie Affentranger aus Reiden mit sieben Zehntel unter der maximal Note „nur“ auf den dritten Platz. Zweite wurde Madeleine Frey aus Altbüron und Gesamtsiegerin bei den Damen wurde Carla Calivers aus Zell.

    Auch der TVA konnte ganz oben auf dem Podest Platz nehmen. Lars Rölli gewann den 5-Kampf der Senioren, Hildegard Imbach entschied den Wettkampf der Seniorinnen für sich und Madeleine Frey liess alle anderen Juniorinnen hinter sich.

    Zudem konnten die Damen den Pokal des Sektionswettkampf mit nach Hause nehmen.

     

    1209ar_Marzur   1209ar_Marzur_01

     

    Gesamtrangliste Damen

    Gesamtrangliste Herren

    Stafetten

  • SM Mehrkampf Hochdorf

    23.09.2012

     

    Weitere Top-Platzierung von Géraldine Ruckstuhl

    Als sehr gute 7. beendete sie den 5-Kampf an ihrer ersten Mehrkampf-SM.
    Die Startzeit am Sonntag Morgen früh um 10.00 Uhr ist sicher nicht die ideale Tageszeit um die Einstiegdisziplin
    80 Meter Sprint zu absolvieren. Mit 10.89 Sekunden war sie deshalb durchaus zufrieden. Dafür stiess sie die
    3 kg Kugel auf 10.96 Meter, was klar neue PB bedeutete. Die 4.98 Meter im Weitsprung - bei nicht optimalem
    Absprung beim Balken - sind für ihre Verhältnisse zufriedenstellend. Das grosse Teilnehmerfeld bedeutete eine
    lange Wartezeit von 1 1/4 Stunden bevor sie ihren Wettkampf im Hochsprung aufnehmen konnte. Dies schien
    sie aber nicht sonderlich aus den Konzept zu werfen und sie sprang sehr gute 1.54 Meter.
    Beim abschliessenden 1000 Meter stoppten die Uhren bei 3.49 Minuten. Hier liegt bei guter Renneinteilung
    in Zukunft sicherlich noch mehr drin. Mit dieser Leistung wurde sie überlegen Innerschweizer-Mehrkampf-
    Meisterin der Kategorie U16W - notabene der 5. Titel diese Saison!

     

    Fabian Steffen musste den Wettkampf verletzungsbedingt aufgeben. Wir wünschen ihm an dieser Stelle
    gute Besserung!

    1209lr sm-mehkampf 001

  • MARZUR Jugend in Zell

    30. September 2012

     

    Bei kalter aber trockener Witterung wurde diesen Sonntag auch das Marzur der Jugend durchgeführt. Wir hatten Ferienbedingt nicht ganz so viele Athleten am Start wie die letzten 2 Jahre. Aber immer noch stattliche 54 Turner/innen fanden den Weg nach Zell.

    Mit den Kategoriensieger Pascal Bättig und Geraldiné Ruckstuhl, den Podestplätze von Emese Stanko, Alessia Strebel, Simon Steffen, Manuel Bernet, Cedric Achermann und Etienne Schreiber „der sogar einen 7 Kampf absolvierte und das beste Resultat noch gestrichen wurde“, war das Podest gut besetzt. Als i-Punkt kamen noch 4 Staffetensiege dazu. Weitere 25 Turner/innen konnten sich dazu noch mit der Auszeichnung schmücken.

    Schlussendlich sind alle Sieger, die das Marzur geturnt haben und am Schluss das verdiente Sandwich essen durften.

     

    1209_ju_marzur_01

     

    Ranglisten:

     

    Mädchen Stufe 1

    Mädchen Stufe 2

    Mädchen Stufe 3

     

    Knaben Stufe 1

    Knaben Stufe 2

    Knaben Stufe 3

     

    Stafetten

  • Qulifikationswettkampf SM Geräteturnen Willisau

    14. September 2012

     

    Am letzten Freitagabend vertrat Caroline Schreiber den STV Altbüron an der Qualifikation für die Schweizermeisterschaften 2012.

    Durch die vorgängig guten Resultate an diversen Wettkämpfen in der Kategorie 5 erhielt sie die Einladung zu diesem Wettkampf. Während zwei Monaten genoss sie Spezialtrainings. Da sie gleichzeitig diesen Sommer ihre Lehre begann, war für sie diese Vorbereitung nicht gerade einfach. Mit viel Spass sah man die stetigen Verbesserungen der Übungen.
    Am Wettkampf selber gelangen nicht alle Übungen optimal. Ebenfalls wurde uns ein Übungsfehler bemängelt, welcher bis am Schluss des Wettkampfes für Diskussionen sorgte. Von LU/OW/NW qualifizierten sich die zwölf besten Turnerinnen der ganzen Saison für die Schweizermeisterschaften. Trotz guten Leistungen war Caroline nicht unter diesen Zwölf.

    Herzliche Gratulation für
    die tollen und schönen Übungen während der ganzen Saison. Sehr erfreulich war, dass Caroline die meisten Fans auf den Tribünensitzen hatte.

     

    1209_gt_smquali_01

  • Leichtathletik SM U16/U18 in Genf

    08. + 09.09.2012

    Vize-Schweizermeistertitel für Géraldine Ruckstuhl im Speerwerfen!

    Mit 44.78 Meter (neue persönliche Bestleistung) gewann sie nur 10 cm hinter der um ein Jahr älteren Athletin

    die Silbermedaille. Herzliche Gratulation! 

    Einen feinen 6. Rang gab es für Madeleine Frey im Diskuswerfen (32.05 Meter). Dominic Achermann lief es

    weder im Diskus noch im Kugelstossen und er schaffte die Qualifikation der besten 8 in beiden Disziplinen

    nicht. 

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

  • Schweizermeisterschaften im Vereinsturnen in Bern

    08. / 09. September

     

    In Bern wurden die diesjährigen Schweizermeisterschaften im Vereinsturnen durchgeführt. Das Barrenteam des TVA's trainierte über den Sommer auf diesen Höhepunkt hin.

    Die 19 Turner reisten am Samstag unter der Leitung von Reto Müller und Pascal Rölli gut vorbereitet in die Bundeshauptstadt. Kurz nach der Mittagspause galt es ernst. Eine gute Vorführung mit wenigen Synchronitätsfehler wurde mit einer Note von 8.85 bewertet. Dies reichte zu einem 13. Schlussrang von 24 gestarteten Vereinen. Vorallem die Abzüge in der Programmnote waren ungewohnt und warfen die Turner hinter den angestrebten 10. Platz.

    Wie schon im letzten Jahr setzte sich der STV Wetzikon mit klarem Vorsprung durch und wurde Schweizermeister in der Barrensektion gefolgt von Mels und Rickenbach auf den Rängen 2 und 3.

     

    Rangliste

     

    1209ar_SMV-Bern2   1209ar_SMV-Bern1

  • Trisa-Cup

    1. Sept. 2012

     

    Erfolgreiche Geräteturner

     

    Am 1. September 2012 fanden gleich zwei grössere Wettkämpfe der Geräteturner/Innen statt. Der Grund liegt darin, das in vielen Kantonen die Qualifikationen für die Schweizermeisterschaften laufen. Cornelia Strebel nahm am Trisa Cup in Triengen teil. Mit dem tollen 44 Schlussrang durfte sie sich die Auszeichnung umhängen lassen (Total 159 Teilnehmerinnen). Das Niveau war sehr stark, da nicht nur Mädchen/Frauen von der Zentralschweiz dabei waren. Ob Cornelia ihr Schulfranzösisch einsetzte, ist mir nicht bekannt.

    Fabian Steffen ging gleichzeitig mit seinem Vater (Betreuer) zu den Verbandsmeisterschaften nach Kirchberg. Er landete auf dem 12. Rang. Wenn das Auskugeln an den Schaukelringen nicht misslungen wäre, hätte auch er die verdiente Auszeichnung entgegen nehmen dürfen. Beiden Turncracks: Herzliche Gratulation.

     

    Ausblick: Am 14. September 2012, 19.00 Uhr, findet in Willisau, BBZ Turnhalle, der Qualifikationswettkampf für die Schweizermeisterschaften der Geräteturnerinnen statt. Für diesen Wettkampf mussten sich die Mädchen/Frauen über die ganze Wettkampfsaison hinweg qualifizieren. Schreiber Caroline ist dies gelungen, herzliche Gratulation und viel Glück für diesen wichtigen Wettkampf! Es wäre toll, wenn es einige Zuschauer des STV Altbüron vor Ort hätte.

     

    1209 gt trisacup 01

  • Géraldine Ruckstuhl glanzvoller Sieg am CH-Final UBS Kids Cup

    01.09.2012

     

    "Ich will gewinnen" - mit diesem Vorsatz kam Géraldine Ruckstuhl als Favoritin in ihrer Kategorie des
    Jahrgangs 1998 nach Zürich.

     

    Seit zwei Jahren findet der Schweizer Final des UBS Kids Cup zwei Tage nach dem Weltklasse Zürich Meeting
    ebenfalls im Letzigrundstadion statt. Mit Grossleinwand, Anzeigetafel und Vorstellung jedes Athleten mit einer
    Kamera vor dem Sprintstart ist die Athmosphäre wirklich wie bei den ganz Grossen der Szene.

     

    All dies, das kühle Wetter und die nasse Bahn schien Géraldine nicht zu beeindrucken.

    Konzentriert ging sie die Sprintstrecke (60 Meter) an und gewann ihre Serie bravurös. Sie wusste, dass ein
    guter Ballwurf wichtig war und hielt dem Druck stand. Sie schleuderte den 200 Gramm Ball auf grossartige
    60,51 Meter. Für diese Leistung wurde sie spontan für ein Interview vor laufender Kamera zitiert - wie echt
    eben. Locker gab sie Auskunft zu den gestellten Fragen. Und schon ging es weiter Richtung Weitsprung.
    Mit der persönlichen Bestleistung von 5.20 Metern wusste sie, dass der Sieg ihr kaum mehr zu nehmen war.
    Mit mehr als 200 Punkten Vorsprung führte sie die Ranglistean.

     

    Strahlend konnte sie die Goldmedaille von Lisa Urech entgegennehmen.

     

  • ''Training der offenen Tür''

    Am 8. und 9. September finden die Schweizermeisterschaften im Vereinsturnen in Bern statt. Unser 19-köpfiges Barrenteam ist sich seit Anfang Juli intensiv am Vorbereiten und trainiert trotz zeitweilen grosser Hitze hart auf diesen Saisonhöhepunkt.
    Damit sie sich im Vorfeld ein Bild über den Formstand der Barrensektion des STV Altbürons machen können, laden wir alle am Freitag, 31. August von 20.30 bis 22.00 zu einem "Training der offenen Tür" ein. An diesem informellen Anlass haben sie die Möglichkeit einen Einblick in den Trainingsalltag unserer Turner zu erhalten und können 3 Trainingsdurchgänge (im Original-Barrendress) inkl. Rückmeldung der Leiter mitverfolgen.

     

    Wir freuen uns auf viele Interessierte und auf ein freies Kommen und Gehen am Freitag, 31.8.12 in der MZH Hiltbrunnen.

    Wettkampfzeit des Barrenteams des STV Altbüron in Bern: 13.15 Uhr

    Weitere Infos unter: http://www.smv-css.ch

  • Trainingswoche der Leichtathletikriege

    09. - 13.07.2012
    Täglich treffen sich in der ersten Schulferienwoche die Leichtathleten von 18.00 - 20.00 Uhr für die erste Trainingsintensivwoche. Neben technischen Fertigkeiten wird vor allem in den Bereichen Laufen, Kondition, Kraft, Koordination gebügelt.

    Gestern Mittwoch hatten wir mit Oliver Lanz (Bildmitte - schwarzes T'Shirt) einen Sprinter als Gasttrainer. Mit einer persönlichen Bestzeit von 10.80 Sekunden über 100 Meter und 21.54 Sek. über 200 Meter weiss er von was er redet. Seine Lektion Laufschule und Sprintstart wusste zu begeistern. Die Kids lauschten ehrfürchtig seinen Ausführungen. Vielen Dank an Oliver für die nette Geste bei uns ein Training zu leiten.

    Morgen Freitag findet die letzte Session in Altbüron statt, bevor dann die "richtigen" Ferien beginnen.

     1207_lr_trainingswoche1_oliverlanz_11207lr_trainingswoche1_oliverlanz_2

     Oliver Lanz umrahmt von der motivierten LA-Truppe

  • Abendmeeting Olten

    03.07.2012
    SM-Limite für Madeleine Frey im Kugelstossen
    Sie wollte ihre gute Form noch vor den Sommerferien nützen denn sie wusste, dass sie die geforderte Weite von 11.40 mit der 3 kg Kugel längst drauf hätte.

    Mit 11.43 Meter hat sie im letzten Versuch die ersehnte Limite um 3 cm übertroffen und ist nun an der SM im Kugelstossen sowie im Diskuswurf startberechtigt. Nun kann sie beruhigt das Sommertraining in Angriff nehmen, welches in der nächsten Woche mit einer Intensivwoche beginnt.
    An dieser Trainingswoche ist am Mittwoch 11.07.2012 mit Oliver Lanz ein Sprint-Ass zu Gast (PB 21.54 über 200 m!). Er wird unseren Kids einige seiner Kenntnisse im Sprint weitergeben.

  • UBS Kids Cup Kantonal Final Reussbühl

    30.06.2012

    Géraldine Ruckstuhl in Topform - Schweizer Final erreicht

    Reussbühl, 32° Celsius, Badiwetter. Zehn AthletInnen vom stv altbüron laufen sich für den Kantonalfinal UBS Kids-Cup ein. Sie alle haben sich mit Ihrer Punktzahl für diesen Wettkampf in den Disziplinen 60 Meter, Weitsprung und Ballwurf qualifiziert.

    Samuel Rölli und Matthias Schär sind zum ersten Mal dabei und rangieren sich bei den Jüngsten auf dem 7. sowie 17. Platz. Pascal Bättig, Simon Steffen und Manuel Bernet machte die Hitze nicht viel aus und sie kamen auf den 8., 13. sowie 10. Rang. Als sechster beendete Joël Bättig seinen Tag, mit nur 27 Punkten Rückstand auf die Bronzemedaille. Rang 5 und 4 gab es weiter für Yanick Frei und Fabian Steffen in ihrer Kategorie. Erstmals dabei war auch Daniel Frey, der in diesem Jahr bereits einige Erfolge feiern konnte. Mit 8.24 Sek. über 60 m und 5.16 m im Weitsprung war er vorne dabei. Das aber der Ballwurf nicht seine Disziplin ist, wusste er. Deshalb landete er schlussendlich auf dem 7. Rang.

    Einmal mehr auf der erfolgreichen Welle, tanzte Géraldine Ruckstuhl. Mit 8.20 Sek. über 60 m und 59.89 m im Ballwurf stand nur noch der Weitsprung auf dem Programm. f Géraldine’s Anlauf stimmte überhaupt nicht. 5.06 m (PB) - mit dem falschen Bein gesprungen, verhalften ihr aber doch zum Sieg. Mit 300 Punkten Vorsprung auf die 2. Platzierte, ist sie nun für den Schweizer Final vom 1. September im Anschluss an das Weltklassemeeting qualifiziert. Sie führt mit 200 Punkten Vorsprung ihre Kategorie an und kann sich berechtigte Hoffnungen auf einen Spitzenrang ausrechnen.
    Bravo allen Athletinnen und Athleten!

     

    1206lr_ubskidscup_reussbuehl_gruppe11206lr_ubskidscup_reussbuehl_saemi_matthias

  • Migros-Sprint Zell

    23. Juni 2012
    Yanick Frei "schnellster Hinterländer"

    Am Migros Sprint in Zell gewann Yanick Frei erneut die Goldmedaille sowie den Pokal als Schnellster Hinterländer im 80 m Sprint. Simon Steffen und Pascal Bättig erreichten zeitgleich das Ziel nach 60 Metern und wurden beide mit der Silbermedaille in ihrer Kategorie belohnt. Bei den Jüngsten machte ein neues Gesicht auf sich aufmerksam. Mathias Schär gewann souverän die Goldmedaille über 60 Meter. BRAVO!

     

    Interne Leichtathletikmeisterschaft der Jugi Zell nach Marzur - Reglement

    Wie jedes Jahr durften die LeichtathletInnen aus Altbüron wieder an diesem Wettkampf teilnehmen. Da gleichtzeitig die Regionenmeisterschaft in Aarau stattfanden, nahmen vor allem die Jüngeren die Möglichkeit war etwas Wettkampfluft zu schnuppern. So gelangen doch bereits einige Noten zwischen 9 und 10, was erste Hinweise sind, für welche Disziplin man sich für’s Marzur im September eventuell entscheiden soll. Dem STV Zell ein herzliches Dankeschön für die Organisation und dass wir immer wieder dabei sein können.

     

    1206lr_migrossprintzell_1

  • Sommerbräteln Jugend

    29. Juni 2012

    Bei tropischen Temperaturen führten die Geräteturner das Sommerbräteln der Jugend durch. Alle Kinder fanden sich um 18.00 Uhr auf der Aussenanlage beim Schulhaus ein. Es begann dann ein Spiel und Spassabend, in dem mehrere Gruppen Posten absolvierten, die wir K5 Turner/innen zusammen mit Andreas Erni vorbereitet hatten. Natürlich dauerte es nicht lange und es gab schon die ersten kleinen Wasserschlachten nebenbei, um cool zu bleiben.

    Nebenbei verpflegten uns Mirjam Bossert und Hanspeter Steffen mit viel Ice-Tea, und feuerten den Grill ein, damit es für uns alle eine oder auch zwei Cervelats gab.

    Kubi konnte sich bis fast bis zum am Schluss trocken halten….!

     

    120628_jg_sb_001

    120628_jg_sb_002

  • Regionenmeisterschaften Nord-Westschweiz in Aarau

    23./24. Juni 2012

    Ein ganzer Medaillensatz und viele "Lederne" an den stv altbüron

    Nur eine Woche nach den Innerschweizer- standen bereits die Regionen-Meisterschaften an. Das

    Teilnehmerfeld aus den Kantonen LU/OW/NW/ZG/UR/AG/BL/BS/SO/SZ war Garant für hochklassige

    Konkurrenz. Dass unsere Athleten diesen Vergleich nicht zu scheuen brauchen, zeigten sie wieder

    mit sehr guten Rangierungen.

     

    Géraldine Ruckstuhl gewann wiederum das Speerwerfen und wurde zweite im Diskus. Im Weitsprung

    schaffte Sie erstmals die 5-Meter Marke und holte sich mit 5.04 Metern die 5. SM-Limite! Im Hürdenlauf

    lief sie ebenfalls sehr stark und mit 12.27 Sekunden wurde sie im Final 5. Durch eine Läuferin auf der

    Nebenbahn wurde sie noch leicht behindert und so verpasste sie knapp das Podest. Mit dieser Zeit gehört

    sie auch hier inzwischen zu den besten in der Schweiz ihrer Kategorie.

    Als zweiter Medaillengewinner konnte sich Fabian Steffen im Speerwerfen feiern lassen. Als 3. mit einer

    neuen PB von 34.79 Metern schaffte er ganz knapp vor dem unglücklichen Jan Foster der das Gerät nur

    47 cm weniger weit warf. Zum Podest fehlten Jan ebenfalls nur winzige 4 cm im Kugelstossen, wo er

    ebenfalls 4. wurde. Und mit 4. Rängen ging es weiter: Fabian Steffen und Daniel Frey im Hochsprung,

    Dominik Achermann im Diskus.

     

    Madeleine Frey steigerte sich im Kugelstossen auf 11.20 Metern (PB) und wurde 5. Im Diskus lief es nicht

    besonders und die Startzeit Sonntag Morgen 10.00 Uhr behagte ihr nicht und sie wurde... richtig 4.

     

    Als Higlight des Wochenendes schaffte Dominik Achermann mit 12.85 Metern (5. Rang) im Kugelstossen

    die Limite für die CH-Meisterschaften. Die Drehstosstechnik trägt langsam Früchte und die Motivation ist

    nun endgültig auch im Kugelstossen wieder da.

     

    Trotz der vielen "Ledernen" Auszeichnungen hat dieser Wettkampf gezeigt, dass unsere Kids auf guten

    Weg sind. Herzliche Gratulation allen TeilnehmernInnen!

     

    1206lr_regionen_11206lr_regionen_2

     

     

  • ILV-Event Luzern

    16./17. Juni 2012

     

    Goldenes Wochenende für die Leichtathletikriege

     

    Nicht weniger als 12 Medaillen gewann die Leichtathletikgruppe an den Einkampfmeisterschaften
    der Innerschweiz in Luzern.

     

    Géraldine Ruckstuhl. 6 Disziplinen: vier Mal Siegerin (Speer, Hoch, Hürden und Diskus). Kugel und Weit je 2.
    Die 42.80 Meter im Speerwurf sind als national bestes Resultat zu werten.

    Madeleine Frey schleuderte den 1-kg Diskus auf 32.11 Meter was klar zum Sieg reichte. Im Kugelstossen

    wurde sie Zweite. Yvonne Stadelmann konnte verletzungsbedingt einige Wochen nicht trainieren und wurde

    trotzdem gute 5. im Diskus. Ihre Schwester Romana verpasste die Medaille knapp mit Rang 4.

    Christina Ruckstuhl verbesserte ihre Bestweite im Weitsprung und sprang gute 1.40 Meter im Hochsprung.

     

    Bei den Jungs sprintete Ital von Reding gute 12.20 Sekunden über 100 Meter. Sichtlich zufrieden war er auch

    mit 5.69 Meter im Weit. Dominic Achermann beförderte den 1.50 kg-Diskus auf gute 35.32 Meter = Rang 3.

     

    Daniel Frey hat dieses Jahr enorme Fortschritte gemacht und erntete als Lohn eine Bronzemedaille mit 1.59 m

    im Hochsprung. Die 4.98 Meter im Weitsprung reichten für einen guten 6. Rang.

    Yanick Frei wurde im Speerwerfen undankbarer Vierter, dies aber mit einer neuen PB von 33.93 Metern.

    Fabian Steffen hat mit seinem Sieg im Hochsprung mit 1.48 m für die sechste Goldmedaille gesorgt.

    Im Speerwerfen und im Kugelstossen hatte er weniger Glück und plazierte sich gleich neben dem Podest als 4.

    Aufs Stockerl schaffte es Jan Foster zum ersten Mal. Als drittplazierter strahlte er mit erreichten 10.94 Metern

    mit der 3-kg Kugel.

     

    Alle 11 Athletinnen und Athleten des stv altbüron können mit diesen Resultaten eine positive Zwischenbilanz

    ziehen. Als nächste Einsätze sind bereits am nächsten Wochende in Aarau die Regionenmeisterschaften

    Nord-Westschweiz sowie der MIGROS-Sprint und Mehrkampf in Zell angesagt.

    Eine Woche später der UBS-Kids-Cup Kantonalfinal und dann der Kant. Final MIGROS Sprint in Luzern,

    bevor es dann in die Sommerpause mit zwei Trainingsintensivwochen geht.

     

    1206lr_ilv_2 

     

  • Tannzapfencup Dussnang

    01. Juni 2012

     

    Mit dem Vorbereitungswettkampf im Vereinsturnen in Dussnang-Oberwangen TG bestritt der STV Altbüron seinen zweiten Wettkampf in der Turnsaison 2012. Mit knapp 100 Vereinen aus der ganzen Schweiz und Österreich und über 2'000 Turnerinnen und Turner zählt dieser Wettkampf zu einem beachtlichen Sportevent.

     

    Mit der Gymnastik Kleinfeld eröffneten die neun Damen und sechs Herren den Wettkampf. Unter der Leitung von Céline Grob und Monika Rölli galt es, die Note von 9.00 zu knacken. Mit einer guten Vorstellung wurden die Gymnastiker/innen mit der guten Note von 9.16 und dem 8. Schlussrang belohnt.

     

    In der Kategorie Team Aerobic, welche unter der Leitung von Jolanda Albisser und Gisela Frischknecht steht, waren klare Ziele gesteckt. Die sehr gute Leistung vom Gym Day wollte das Team bestätigen. Die neun Turnerinnen zeigten eine solide Leistung. Mit der Note von 8.92 und dem 20. Schlussrang von insgesamt 39 Teilnehmern, konnte man nicht ganz die Resultate vom Gym Day erreichen.

     

    Den Abschluss der Vorrunde machten die 17 Barrenturner. Unter der Leitung von Reto Müller und Pascal Rölli war eine klare Steigerung gegenüber dem Gym Day gefordert! Vor zahlreichen Zuschauern durften die Turner ihr Programm zeigen. Die gut gelungene Vorstellung wurde mit der Note 9.05 bewertet. In dem starken Teilnehmerfeld platzierte sich das Team im Mittelfeld auf dem 11. Rang.

     

    1206ar_tannzapfecup1

  • Verbandsjugendmeisterschaft TI Neuenkirch

    2./3. Juni 2012

     

    Alessia Strebel einmal mehr mit Auszeichnung. Mit sauber geturnten Übungen konnte sie den Wettkampf auf Rang 17 beenden.

     

    In einem grossen Feld von 600 startenden Turnerinnen konnten sich keine weitere Turnerin unserer Geturiege durchsetzen.

     

    Rangliste

     

    120602_gt_jm_01

  • GETU GAMES

    26. Mai 2012

     

    Am Pfingst-Samstag kämpften gegen 500 Turnerinnen und Turner aus dem Turnverband Luzern, Ob- und Nidwalden am traditionellen Gerätesporttag, in den Kategorien 4 bis 7, um Medaillen und Punkte. Anstelle des bisherigen Stanser-Meeting, folgten nun die GETU GAMES.

     

    Schreiber Caroline konnte einmal mehr ihre gute Form abrufen und klassierte sich auf dem 22. Rang. Da viele unserer Turner durch die Firmung in Grossdietwil verhindert waren, sind wir mit einem reduzierten Kader angetreten und konnten dementsprechend keine weiteren Auszeichnungen erturnen.

     

    Rangliste

     

    120528_ju_gt_gm_01

  • UBS Kids Cup in Altbüron

    25. Mai 2012


    Bei prächtigem Frühlingswetter haben sich alle 71 Jugendlichen des stv altbüron der Jahrgänge 1997 bis 2007
    in den Disziplinen 60 Meter Sprint, Weitsprung und Ballwurf gemessen. 

    Viele strahlende Gesichter der WettkämpferInnen haben verraten, dass es Spass gemacht hat.
    Hier der Blick auf die interne Rangliste. Die besten 25 Kids pro Kategorie qualifizieren sich für den Kantonalfinal vom 30.06.12.

    Unter dem Link http://www.ubs-kidscup.ch/de/resultatebestenlisten/kantonsbestenliste.html kann der aktuelle Stand besichtigt werden.

     

    120526_ju_la_ubs_01

     

    120526_ju_la_ubs_02

  • 40. Leichtahtletikmeeting Willisau

    5. Mai 2012

     

    3 Schweizermeisterschafts-Limiten und viele persönliche Bestleistungen sind die Ausbeute des ersten Meetings der Saison. Die 11 AthletenInnen des stv altbüron haben ihre gute Frühform eindrücklich unter Beweis gestellt.

    Der "Neuzuzug" aus Zell, Ital von Reding, hat seine Möglichkeiten schon bei seinem ersten Einsatz aufblitzen lassen. 1.70 Meter im Hochsprung beim 1. Einsatz überhaupt zeigen sein Talent. Dass er auch schnell ist hat er mit 12.36 Sekunden über 100 Meter angedeutet. Dominic Achermann hatte mit 12.75 Sekunden auf 100 Meter, 11.60 m mit der 5-kg Kugel und 32.97 m Diskus einen guten Einstand. Strahlend verliess Daniel Frey die Hochsprunganlage. Mit 1.55 hat der seine PB um 15 cm verbessert. Auch die 9.70 m mit der 4-kg Kugel sind eine deutliche Verbesserung. Yanick Frei pulverisierte seine PB im Weit mit 4.71 m im letzten Sprung. Fabian Steffen schleuderte den 400 Gramm Speer auf sehr gute 33.62 m. Auch im Kugelstossen 3 kg steigerte er sich deutlich und die 9.19 m sind PB. Gleich tat es ihm Jan Foster. Mit 9.47 m übertraf er sogar die Weite von Fabian.

    Die Girls sorgten für mindestens so viel Furore. Allen voran Géraldine Ruckstuhl und dies im doppelten Sinne. Sie stürzte an der letzten Hürde in Front liegend. Trotz der schmerzenden Schürfwunden machte sie weiter. Bei ihrem ersten Diskus Wettkampf überhaupt schaffte sie mit 26.55 Metern mit dem 0.75 kg Gerät auf Anhieb die SM-Limite. Beflügelt schmetterte sie den Speer auf sensationelle 39.83 Meter, das sind 6.50 Meter weiter als bisher. Madeleine Frey beförderte den 1-kg Diskus ebenfalls auf sehr gute 30.71 m was ebenfalls die SM-Limite bedeutet. Die 3 kg Kugel landete bei der neuen Bestweite von 10.87 m. 9.17 m war Yvonne Stadelmanns Weite ebenfalls im Kugelstossen. Ihr bester Diskuswurf landete bei 25.65 m. Noch 2.35 und dann wäre die SM-Limite auch geschafft und das liegt bei guter Gesundheit locker drin. Ihren Einstand im Diskuswerfen hatte auch Romana Stadelmann mit 21.16 m. Christina Ruckstuhls 8.24 im Kugelstossen und 4.41 im Weitsprung sind ebenfalls PB.

    Bereits am nächsten Samstag geht es zum Meeting nach Horw und am Mittwoch vor Auffahrt starten 2 Mannschaften am LMM des Turnfests in Schüpfheim.

  • Verbandsjugendmeisterschaft Buochs

     

    6. Mai 2012

     

    Pascal Bättig ist Vize- Verbandsjugendmeister in der Kat. 1, gefolgt von Elias Wapf auf Rang 5 und Simon Steffen der seine erste Auszeichnung im Geräteturnen erkämpft hat. Mit stark geturnten Übungen konnten unsere Turner am letzten Wettkampf vor der Sommerpause ihren Lohn für ihr hartes Training abholen.

     

    Auch die Turner der Kat. 2 verbesserten sich an den Geräten, und mit mehreren Saisonbestleistungen können sie Stolz sein. Leider reichte es aber dann in einem starken Teilnehmerfeld nicht, um ganz vorne mitzuturnen. Joel Bättig war nahe dran, ihm fehlten lediglich 0.05 Pkt.

     

    In der Kat. 3 war Manuel Bernet der Beste, und konnte sich im 13. Rang auszeichnen lassen.

     

    Rangliste

     

    1205_gt_vm_01

  • Luzerner Stadtlauf

    30. April 2012

     

    Traditionell startet die Freiluft-Saison der Leichtathletikgruppe - bzw. ein Teil davon - mit dem Luzerner Stadtlauf. Fünf AthletenInnen haben die 1,5 bzw. 2,1 km Strecke unter die Füsse genommen.

    Furios ist Pascal Bättig gestartet (Rang 30). Mit dieser Rangierung wurde er als schnellster seines Jahrgangs gestoppt. Simon Steffen (Rang 126) und Simon Roth (Rang 128) rangierten sich im Mittelfeld der 244 Startenden.

    Karin Steffen hat bei ihrer Premiere eine gute Leistung gezeigt und einige ihrer Konkurrentinnen hinter sich lassen können.

    Multitalent Fabian Steffen gehört auch bei den Läufern zu den absoluten Könnern. In einem starken Feld klassierte er sich als sehr guter 14. von insgesamt 110 Läufern seiner Kategorie.

    Am Samstag, 5. Mai gilt es dann in Willisau für alle 11 lizenzierten AthletenInnen erstmals ihre Form zu präsentieren.

    stadtlauf luzern

  • Regionenmeisterschaft Dagmersellen

    28. April 2012

     

    Erfolgreiche Turnerinnen an der Regionenmeisterschaft.

    Am Morgen starteten die jüngsten in der Kat.1 und 2, am besten schnitten Corin Bossert und Simine Meyer ab. Aber in einem starken Feld reichte es nicht für die Auszeichnung.

    Am Nachmittag ging es dann mit der Kat. 3 weiter, wo dann Alessia Strebel als 10 gefolgt von Jenny Bossert und Emesche Stanko sich auszeichnen konnten. Auch in der Kat.4 reichte es für Carolin Bernet.

    Am Abend waren dann noch unsere Kat. 5 dran. Wo wir zum ersten Mal 2 Auszeichnungen erreichten. Caroline Schreiber als 15 und Cornelia Strebel auf Rang 26.

     

    Rangliste

     

    IMAG0192

  • GeKu Rickenbach

    31. März/ 1. April 2012

     

    Elias Wapf und Pascal Bättig erneut mit Auszeichnung im K1. Simon Steffen fehlten nur 0.1 Pkt. um sich in die ersten 40% zu turnen.

     

    Im K2 war Joel Bättig der Beste. Im K3 turnte Manuel Bernet auf Rang 20, was eine Rangierung im Mittelfeld einbrachte.

     

     

    Bei den Turnerinnen holte sich Corin Bossert ihre erste Auszeichnung. Romina Bättig bestritt ihren ersten Wettkampf und konnte mit einer 9.00 am Boden auf sich aufmerksam machen.

     

    Die Turnerinnen der Kategorie 2 und 3 hatten doch noch diverse Abzüge in der Technik und Haltung und mussten sich mit den hinteren Plätzen begnügen, das heisst das sie in den nächsten Trainings noch einen Zacken zulegen müssen.

     

    2012_geku_rickenbach

     

    Rangliste Turner

    Rangliste Turnerinnen

  • Gerätemeeting Büron

    23. / 24. März 2012

     

    An diesem Wochenende haben auch unsere K5 Turnerinnen und Turner ihre Wettkampfsaison eröffnet.

    Caroline Schreiber erturnte sich den hervorragenden 32. Rang von 145 Starten aus der ganzen Schweiz. Mit tollen Übungen und viel Herz, konnte sie an allen Geräten ihre Leistung abrufen. Auch die 4 weiteren Girls konnten sich mit einer guten Mannschaftsleistung sehen lassen.

    Bei den Turner verpasste Fabian Steffen in einem starken Feld die Auszeichnung nur um einen Rang, aber unsere fünf Turner konnten sich sehen lassen und platzierten sich in ihrem ersten K5 Wettkampf im guten Mittelfeld. Alle Turnerinnen und Turner haben sich ihr Ziel für die nächsten Wettkämpfe gesetzt und wollen noch einen Schritt weiter nach vorne machen.

     

    Rangliste Turnerinnen

    Rangliste Turner

     

    120323getu_gt_001

  • Skiweekend Flumserberge

    10. / 11. März 2012

     

    Die Aktiven des Turnvereins Altbüron machten an diesem Wochenende die Pisten der Flumserberge unsicher. 28 Turnerinnen und Turner packten Skier und Snowboard um ein tollen Wochenende in den Bergen zu geniessen. Bei schönem Wetter und optimalen Schneebedingungen zeichneten die Sportler ihre Spuren in den Schnee. Während die einen ihre Skipässe mehrmals heraus schulgen, blieben die anderen auf den Terassen der Bergrestaurants und liessen sich von der Sonne bräunen. Nach dem Speckapéro unserer Jungmannschaft stand das Nachtessen auf dem Tagesprogramm. Der gesellige Abend beim Jassen und in der Bar, zog die einen früher und die anderen später ins Bett. Nach einem ausgiebigen Frühstück auf der Prodalp, kosteten die Schneebegeisterten die leeren Pisten aus, bis sich der Tross im Verlauf des Nachmittags wieder auf den Weg ins Luzerner Hinterland machte.

     

    skiweekend 2012 flumserberge

  • Frühlingsmeeting in Altbüron

    17. März 2012

     

    200 Turner des Verbandes LU/OW/NW trafen sich in der MZH Hiltbrunnen zum ersten Wettkampf dieser Saison.

    Unsere Turner konnten gleich 5 Auszeichnungen entgegennehmen. Elias Wapf konnten zum ersten Mal an einem GETU Wettkampf unter die Top 10 turnen. Pascal Bättig schaffte es mit einem Patzer am Reck auch noch um in die Ränge zu turnen. Simon Roth und Manuel Bernet schafften auch in der höheren Kategorie die Anforderungen zu erfüllen. Simon Roth im K4 konnte ebenfalls Trumpfen und sich Ehren lassen.

     

    Rangliste

  • Fasnachtsumzug Roggliswil

    12. Februar 2012

     

    Unter der Leitung von Reto Müller trotzten die Wagenbauer der eisigen Kälte und schufen auch in diesem Jahr, einen Fasnachtswagen. In zahlreichen Arbeitsstunden bastelten die Turnerinnen und Turner am diesjährigen Sujet.

     

    Unter dem Motto:

    ''D’Super League stoht
    Wöu Sion bschiist ond Xamax hops si
    Wär chont no drus i dere Liga
    Wo d’Pönkt vergäh dönd s’Grecht ond d’Fifa''

     

    startete die Fasnacht mit dem Umzug in Roggliswil.

     

    Gestärkt durch warmen Tee, Kaffee, Wurst und Brot, reihten sich die Fussballerinnen und Fussballer als 11. Startnummer in den Tross ein. Natürlich durfte auch die Konfettibadewanne nicht fehlen. Der eine oder andere Zuschauer wird nach unserer Darbietung unter allen Kleiderschichten Konfetti gefunden haben. Im warmen Festzelt konnten die Umzugsteilnehmer und das durchfronene Publikum die Zehen und Finger aufwärmen. Noch bei Tageslicht machten sich die Fasnächlter vom TVA auf den Weg nach Altbüron. So wurde das Fifagebäude und der Gerichts''rasen'' für den nächsten Umzug, vom Schmutzigen Donnerstag in Altbüron, in der Meichtenscheune bereitgestellt. Zum Abschluss des Tages wurde im Restaurant Kreuz, der gelungene Auftritt bis ''spät'' gefeiert.

     

     

      ...

  • GV Aktive 2011

    20. Januar 2012

     

    Um 20.30 Uhr wurde die Generalversammlung mit Video des Handstandlaufes, welches am Wetten Dass - Event der Musikgesellschaft zum Wettsieger erkoren wurde, gestartet.

    Lars Rölli begrüsste die 86 anwesenden Turnerinnen und Turner.

    Erfreulicherweise konnten auch in diesem Jahr ettliche Turnerinnen und Turner in unseren Verein aufgenommen werden.

     

     

    Neue Mitturner:

    Neue Aktivmitglieder:

    Leuenberger Kevin

    Achermann Cédric

    Bernet Caroline

    Frey Daniel

    Häfliger Esther

    Roth Simon

    Scheidegger Désirée

    Schreiber Etienne

    Stadelmann Romana

    Strebel Cornelia

    Acherman Dominic

    Bättig Seline

    Ruckstuhl Alexander

    Schürch Nicole

    Stadelmann Yvonne

    Bühler Lea

    Jeanette Troxler

    Sandor Anke

     

     

    Der Präsident schaut auf ein eher ruhiges Jahr zurück und dankt allen Leitern, Organisatoren und freiwiligen Helfern für ihren geleisteten Einsatz.

    Reto Müller, unser TK-Chef, trug anschliessend den sportlichen Rückblick des vergangen Jahres vor. Das Highlights war in dieser Saison das Aargauer Kantonalturnfest. Mit dem Ziel von einer Gesamtnote von 27.50 Punkten reisten die Turnerinnen und Turner nach Brugg-Windisch, um sich der Herausforderung anzunehmen. Mit guten turnerischen Leistungen konnte das Ziel auf den Hundertstel genau erreicht werden.

    Reto dankt vorallem allen Leitern für das Engagement in der Halle.

    Im Jugendbericht schaute der Jugend TK-Chef Andreas Kurmann auf eine erfolgreiche Saison zurück.

    Diverse Podestplätze und Siege wurden im vergangenen Jahr durch die Jungs und Mädels der verschiedene Riegen erreicht.

    Am Marzurschlussturnen nahmen insgesamt 70 Jugendliche und Kinder teil, soviele wie noch nie zuvor!

     

    Iwan Müller verlässt den Vorstand. Der Präsident dankt ihm für die zahlreichen Ämter, die er in den letzten 25 Jahren für den STV Altbüron inne hatte.

    Als Nachfolgerin wurde Gisela Frischknecht in das Amt des J+S Coachs gewählt.

     

    Am meisten Probebesuche im vergangenen Vereinsjahr konnte Fabienne Schwegler für sich verbuchen.

    Die Jahresmeisterschaft entschied Stefan Solenthaler für sich.

     

    ...

  • Neue Website

    20. Januar 2012

     

    Willkommen auf der neuen Website des STV Altbüron.

     

    Vielen Dank an Edwin Bütikofer der diese neue Seite super gestaltet hat.

    Wir hoffen die Seite gefällt euch und wir versprechen euch, sie immer up-to-date zu halten!

  • Unihockeyturnier in Altbüron

    06. Januar 2011

     

    Das Unihockeyturnier, an welchem die Vereine aus Roggliswil, Langnau und Altbüron messen, fand in diesem Jahr in Altbüron statt. Insgesamt 7 Mannschaften kämpften auf dem Feld um Punkte. Gleich zu Beginn konnten sich die Altüroner Mannschaften jeweils einen Startsieg für sich verbuchen.

    Im dritten Spiel kam es zum Showdown Altbüron 1 gegen Altbüron 2. Den hart umkämpften Match konnte Altbüron 1 knapp mit 2 zu 1 für sich entscheiden. Da Altbüron 2 nur gerade das Vereinsduell nicht gewinnen konnte und alle anderen Spiele gewann, hiess der Sieger des Turniers am Schluss des Abends, Altbüron 2. Punktegleich aber mit verlorener Direktbegegung, landete Roggliswil 3 auf dem 2. Rang vor Roggliswil 2. Die Mannschaft Altbüron 1 verpasste das Podest nur knapp und wurde vierte, da Roggliswil 2 die Direktbegegnung für sich entscheiden konnte.

    Nach der anschliessenden Rangverkündigung genossen die Turnerinnen und Turner den Abend in der kleinen Festwirtschaft im Foyer des Mehrzweckhalle.

     


    Rang

    1

    2

    3

    4

    5

    6

    7

    Name

    Altbüron 2

    Roggliswil 3

    Roggliswil 2

    Altbüron 1

    Langnau 1

    Roggliswil 1

    Langnau 2

    Punkte

    10

    10

    8

    8

    4

    2

    0

    Tor-Diff.

    +14

    +8

    +3

    +9

    -9

    -12

    -13

  • Es guets Nöis!

    01. Januar 2012

     

    Herzlich Willkommen beim ersten Besuch unserer Website im 2012. Wir hoffen, dass das 2011 für dich ein erfolgreiches Jahr war.
    Für das noch junge Jahr wünschen wir vom STV Altbüron allen Lesern unserer Page viel Erfolg, Zufriedenheit und vor allem Gesundheit!  

     

    Besuche auch dieses Jahr unsere Website regelmässig. Hier findest du immer die neusten Infos und Resultate unserer Jugend und Aktiven. Im Weiteren werden wir unsere treuen Leser auch mit einem neuen Erscheinungsbild überraschen können… Schon bald wirst du unseren Web-Auftritt nicht mehr erkennen.  

     

    Im Namen des ganzen TVA freue ich mich dich an unseren Anlässen begrüssen zu dürfen.  

     

    In diesem Sinne wünsche ich dir und deinen Liebsten "es guets Nöis".

     

    Präsident TVA

    Lars Rölli

  • Eishockeymatch in Sursee

    02. Dezember 2011

     

    Da in Huttwil zurzeit kein Eis gemacht wird, musste Iwan Müller als Organisator des Eishockeymatchs, kurzerhand umdisponieren und so trafen sich über 20 Turner der Aktiven in Sursee zum alljährlichen Eishockeyspiel.

    Nachdem sich die topmotivierten Spieler umgezogen hatten und das Spielfeld durch den Eismeister auf Hochglanz gebracht wurde, stürmten sie gleich auf das Eis.

    Zur Einstimmung wurde als erstes ein Penaltyschiessen absolviert. Das 2:2 als Resultat, liess die Hoffnung für einen ausgeglichenen Match bestehen.

    In der Startphase des Spiels wurde die Ausgeglichenheit bestätigt, erst als die grüne Mannschaft den Führungstreffer lancieren konnte kam Spannung in den Match. Noch vor der Pause konnten die Grauen den Ausgleichstreffer. So stand es zur Pause1:1.

    Nach der Halbzeitpause gingen die laufstärkeren Grauen rasch in Führung. Das grüne Team konnte zwar auch noch den einen oder anderen Torjäger feiern, doch die Graue Mannschaft liess sich den Sieg nicht mehr nehmen.

    Ganz verschwitzt und ausser Atem genossen die Turner nach dem Spielende um 23.00 Uhr eine Abkühlung, durch ein Kühles Getränk und einer Dusche.

     

    1112 ar eishockeymatch sursee 001

     

    Weitere Fotos in der Fotogalerie

  • Stauseecup in Kleindöttingen

    05. November 2011

     

    Am 5. November fand in Kleindöttingen der Stauseecup statt. Dieser Wettkampf ist unter den Aerobic- Kennern als topbesetzter Schweizermeisterschafts Vorbereitungswettkampf bekannt. Zum ersten Mal nahmen auch die Damen des STV Altbüron an diesem Wettkampf teil.
    Nach einer kurzen aber intensiven Vorbereitung, galt es für die acht top motivierten Damen, unter der Leitung von Jolanda Albisser und Gisela Frischknecht, um 14.05 Uhr ernst. Sie begaben sich in den Kampf der Löwen.
    Die acht Damen zeigten eine sehr gute Vorführung, vor allem der Moment als alle acht im Spagat waren sorgte für einen kleinen WOW-Effekt. Gespannt warteten die Damen auf ihre Note. Dann, war es endlich soweit, die Vorführung des STV Altbüron wurde mit der sehr guten Note von 9.17 belohnt. Zum ersten Mal überhaupt wurde im Aerobic die Note 9 geknackt. Die Freude über diese tolle Note war bei allen sichtbar.
    Mit der Note 9.17, klassierten sich die Damen des STV Altbüron, in einem top besetzten Feld, auf dem tollen 8. Schlussrang. Dieses Resultat wurde am Abend bei einem gemütlichen beisammen sein gefeiert.

     

    1111ar areobicdamen 1

  • MARZUR Korbballturnier in Zell

    04. November 2011

     

    Am vergangenen Freitag organisierte der STV Roggliswil, das MARZUR – Korbballturnier. Die Aktiven des Turnvereins Altbüron startete mit 2 Mannschaften in der zweiten Liga.
    Gleich zu Beginn trafen die beiden altbüroner Mannschaften aufeinander. Das erfahrenere Team der 1. Mannschaft konnte sich nach einer Spieldauer von 15 Minuten mit 8 zu 1 Körben durchsetzen.

    Mit 2 weiteren Siegen und einem Unentschieden gegen Melchnau 3, sicherte sich Altbüron 1 mit dem ersten Platz den Aufstieg in die erste Liga. Auch die 2. Mannschaft konnte in der Folge Siege verbuchen, und platzierte sich auf dem 3. Podestplatz.

    Rangliste:

     

    Liga 1:

    1. Melchnau 1
    2. Zell 2
    3. Zell 1
    4. Melchnau 2
    5. Roggliswil 1

    Liga 2:

    1. Altbüron 1
    2. Melchnau 3
    3. Altbüron 2
    4. Zell 3
    5. Roggliswil 2

  • MARZUR Schlussturnen in Roggliswil

    24. / 25. September 2011

     

    Bei schönstem Herbstwetter wiederholte sich das MARZUR Schlussturnen zum 75. Mal. Die Turnerinnen und Turner der Vereinen aus Melchnau, Altbüron, Roggliswil und Zell massen sich am vergangenen Wochenende in den verschiedensten Disziplinen. GastturnerInnen aus Grosswangen und Reiden verstärkten das Feld und gaben dem Wettkampf zusätzlich Spannung.

    Der begehrte Gesamtsieg bei den Herren ging in diesem Jahr nach 2004 und 2009 an den Zeller Elmar Steiner. Als bester Altbüroner klassierte sich Pascal Rölli auf dem 8. Schlussrang der Gesamtrangliste. Bei den Junioren verpasste Marco Wapf den 3. Podestplatz knapp und musste sich mit dem undankbaren 4. Rang begnügen. Die Seniorenwertung mit 5 Disziplinen konnte Lars Rölli für sich entscheiden. Mit souveränen Leistungen an den Geräten stand er bei der Rangverkündigung zuoberst auf dem Treppchen. Auch bei den Damen ging der Titel der Seniorinnen nach Altbüron. Hildegard Imbach holte sich zu wiederholten Mal den MARZUR-Pokal ihrer Kategorie. Bei den Aktiven konnte sich mit Lucia Reichmuth aus Grosswangen eine Gastturnerin als Siegerin feiern lassen. Auch bei den Juniorinnen konnte sich eine Grosswangerin durchsetzen. Petra Wüest gewann vor Noemi Luternauer (Roggliswil) und Sabrina De Lorenzo (Melchnau).

    Leider konnten die Turner den Sektionswettkampf mit dem 4. Rang hinter Roggliswil 1, Roggliswil 2 und Zell nicht zufriedenstellend beenden. Gespannt warteten die Zuschauer auf die Staffettenläufe. Auch hier konnten sich die Roggliswiler trotz Stabfehlern durchsetzen und gewannen den Lauf klar.

     

    1109ar marzur 21109ar marzur 1

  • Schweizermeisterschaften im Vereinsturnen

    10. September 2011

     

    Am Wochenende vom 10. / 11. September fanden in Zofingen die Schweizermeisterschaften im Vereinsturnen statt. Der Turnverein Altbüron bereitete sich seit Ende Juni auf diesen grossen Moment vor. Unte der Leitung von Reto Müller, Pascal Rölli und Andreas Erni, wurde in den Trainings an den Übungen, Kraft und Synchronität gefeilt. Nach einem intensiven Trainingsaufbau über den Sommer reisten die Turner, mit dem 8. Rang als Ziel, nach Zofingen. Vor vielen Fans aus dem Luzerner Hinterland, zeigten die Aktiven aus Altbüron um 14.20 Uhr einen tollen Durchgang ihrer Vorführung. Keine Übungsfehler, gute Einzelausführung und nur kleine Synchronitätsfehler reichten am Schluss trotz solider Leistung nur zum 13. Rang mit einer Note von 9.13.

     

    1109ar smvzofingen 1

  • Vereinsreise

    27. / 28. August 2011

     

    Am Wochenende vom 27. / 28. August 2011 unternahmen die Aktiven des STV Altbüron ihre diesjährige Vereinsreise. Am Samstagmorgen machten sich 22 Turnerinnen und Turner mit Postauto und Zug Richtung Tessin auf. In Airolo angekommen, schnappten sich alle ein Fahrrad und nahmen die rund 40 km lange Velotour durch die Leventina bis nach Biasca in Angriff. Unterwegs gönnte man sich ein spontanes Mittagessen in einem wunderschön gelegenen Grotto. Ab Biasca wurden die letzten Kilometer bis nach Bellinzona wieder mit dem Zug zurückgelegt. Bevor es in den Ausgang ging, wurde das Nachtlager in der Jugendherberge bezogen und das Nachtessen eingenommen. Am Sonntagmorgen absolvierten dann alle einen Gruppen-Stadt-Orientierungslauf, um die Hauptstadt des Kantons Tessin etwas besser kennen zu lernen. Nach einem gediegenen Mittagessen in einer Pizzeria wurde schliesslich wieder die Heimreise mit dem Zug angetreten.

     

    1108ar vereinsreise tessin 01

  • Regionenmeisterschaften Nord-West-Schweiz in Aarau

    25. / 26. Juni 2011

    Einmal mehr stand Géraldine Ruckstuhl auf dem Stockerl. Sie holte sich die Silbermedaille im Speerwerfen in der
    Kategorie U 14 weiblich. Mit der Weite von exakt 33 Metern erreichte sie den geforderten Wert um bei den Schweizer Meisterschaften der U 16 mitzumachen. Bravo!
    Jan Foster hat wurde als Neuling guter 7.  mit 29.74 Metern im Speerwerfen. Fabian Steffen war mit 1.35 im Hoch etwas enttäuscht.  Dominic Achermann hat mit 35.31 Metern im Diskus die SM-Limite um 69 Zentimeter verpasst - die will er unbedingt noch nachholen. Madeleine Frey erreichte mit dem 5. Rang im Diskuswerfen mit 28.97 Metern erneut eine neue PB. Die Limite für die SM hat sie bereits in der Tasche (24.00 Meter).  Auch im Hoch hat sie mit 1.45 Metern (7. Rang) überzeugt.
  • Neues aus der Halle

    Die Turner der Aktiven sind fleissig am Trainieren. Im Hinblick auf die Schweizermeisterschaften im Vereinsturnen vom 10. / 11. September 2011 in Zofingen, geht der Trainingsbetrieb der Barrenturner ohne Sommerpause weiter.
    Unter der Leitung von Andreas Erni, Reto Müller und Pascal Rölli wird fleissig auf das nächste Ziel hin gearbeitet. Kraft, Spannung, Ausdauer und richtige Einzelausführung der Teile sind momentan die primären Herausforderungen, bevor es um die Feinarbeit des Programmes geht.  Zum Schluss der Trainings wird noch gespielt bis alle Zungen zum Boden hängen, sei es beim Unihockey oder Fussball.

    Das 1. Semester des Vereinsjahres ist schon vorüber, Zeit um die Zwischenrangliste der Jahresmeisterschaft anzuschauen.
    Stefan Solenthaler führt knapp vor Fabienne Schwegler und Reto Müller.

  • Kantonalfinal UBS Kids Cup in Reussbühl

    02. Juli 2011

    Sieg durch Géraldine Ruckstuhl und somit Teilnahme am Schweizer Final im Letzigrundstadion in Zürich!
    Mit einer schnellen Zeit von 8.77 Sekunden über 60 Meter und für ihre Verhältnisse mässige 4.24 Meter Weitsprung kam noch der sensationelle Wurf auf sagenhafte 54.21 Meter im 200 Gramm Ballwurf dazu (dies entspricht der mit Abstand besten Weite die in dieserm Jahr in der Schweiz erzielt wurde). Auch die Resultate der übrigen AthletenInnen in den verschiededenen Kategorien dürfen sich sehen lassen:
    4. Rang: Madeleine Frey (PB im Weitsprung mit 4.80 Metern)
    5. Rang: Pascal Bättig, Joël Bättig
    6. Rang: Remo Frei, Fabian Steffen
    7. Rang: Manuel Bernet
    9. Rang: Simon Steffen
    11. Rang: Elias Wapf
    12. Rang: Christina Ruckstuhl
  • Migros Sprint

    Migros Sprint Kantonalfinal in Luzern - "de schnellscht Chatzestrecker"

    Sieg durch Nico Foster (Jg. 2004) bei den jüngsten Knaben!
    Mit einem mega schnellen Sprint über 50 Meter bodigte Nico seine Konkurrenten. Die Siegerpose bei der Rangverkündigung sieht schon wie bei den Cracks aus.
    Die 8 schnellsten der Kategorien 2001 bis 1996 können bei einem Einlagelauf "de schnellscht Chatzestrecker" beim internationalen Meeting "Spitzenleichtathletik Luzern"  vom Donnerstag, 21. Juli starten (Startzeit ca. 16.30 bis 17.00 Uhr). Nicht weniger als 5 AthletenInnen haben dies geschafft, nämlich Joël Bättig, Fabian Steffen, Géraldine Ruckstuhl,  Daniel Frey und Madeleine Frey. 

    1106 lr migrossprint bild1      

Termine

Weihnachtswanderung

am Fr, 22. Dezember 2017
Aktive

Generalversammlung Aktive

am Fr, 26. Januar 2018
Löwen, Grossdietwil
Aktive

Aktuell sind 8 Gäste und keine Mitglieder online