Gerätemeeting Büron 2019

29./30.03.2019

 

Am letzten Wochenende waren unsere TurnerInnen vom K5 und K6 in Büron im Einsatz.

 

Marion Strebel konnte mit dem zweiten Rang im K6 eine überzeugende Leistung abrufen. Lediglich ein Zehntelpunkt hat auf die Siegerin gefehlt und sie wusste, dass sie diesen im Sprung verloren hatte. Herzliche Gratulation zu deiner Leistung.

 

Bereits am Freitag absolvierten die Jungs ihren Wettkampf. Im K5 waren gleich fünf Turner vom STV Altbüron am Start. Pascal Bättig (Rang 6), Simon Steffen (11.), Yanick Häfliger (14.), Andy Roth (15.) und Elias Wapf (17.) haben zu ihrem Wettkampf-Auftakt gute Leistungen gezeigt. Durch Missverständnisse bei den Ringübungen werden sich die K5-Turner bei den weiteren Wettkämpfen weiter steigern können.

 

Bernet Manuel (Rang 5) war im letzten Jahr noch der einzige K6-Turner aus Altbüron. Aufs Eidg. Turnfest in Aarau hin möchten sich jedoch noch weitere Kandidaten auf das Highlight vorbereiten. Mit Etienne Schreiber klassiert sich ein solcher auf dem 13. Schlussrang. Tobias Bühler, Toni Bernet und Cédric Achermann sind die weiteren Kandidaten, welche ihr Können an späteren Wettkämpfen unter Beweis stellen werden.

 

 1903gr bueron 011903gr bueron 02

11. Frühlingsmeeting Altbüron

Samstag, 13. April 2019

 

Ein fixer Bestandteil unserer Turneragenda ist das Frühlingsmeeting, welches dieses Jahr zum 11. Mal durchgeführt wird. 216 Jungs starten in den Kategorien 1-4 und kämpfen um die begehrten Medaillen. Neu ist dieses Jahr, dass zwei Kategorien miteinander starten. Dies führt dazu, dass der gesamte Wettkampf etwas weniger lange dauert, dafür aber in der Halle mehr läuft.

Pünktlich um 09:00 Uhr startete der Wettkampf in der Kategorie 1 und 2. Die Jungs haben ihre schönsten Übungen geturnt und Grosses geleistet. Bei der Rangverkündigung durften anschliessend rund 40% der gestarteten eine Auszeichnung in Empfang nehmen. Die besten Altbüroner waren Solenthaler Livio im K1 auf Platz 6  und Kostadinov Leon auf Platz 9 im K2.

Mit einer Verspätung von 15 Minuten sind um 12 Uhr die älteren Knaben angetreten. Leider gab es beim einturnen am Sprung einen kleinen Unfall, was jedoch mit Eis einfach gekühlt werden konnte. Die vielen Eltern und Besucher haben die jungen Turner zu Höchstleistungen motiviert. Auch hier durften wieder Auszeichnungen entgegengenommen und von uns war im K3 Manuel Krauer auf Platz 31 und im K4 Manuel Wapf auf Platz 24 am stärksten.

Wir freuen uns über den gelungenen Anlass und auf die 12. Durchführung im 2020!

 

Rangliste K1-K2

Rangliste K3-K4

 

1904 jr frühlingsmeeting 01

 

GeKu Rickenbach 2019

23. / 24.03.2019

 

Saisonstart in Rickenbach (23./24.03.2019)

Am letzten Samstag sind die jüngsten GeräteturnerInnen in die neue Saison gestartet. Insgesamt waren vom STV Altbüron 18 Turnerinnen und Acht Turner vertreten. War für die einen der allererste Wettkampf überhaupt, wussten andere bereits was auf sie zu kam.

Koffel Leelavadee (60. Rang) und Straumann Norina (67.) konnten bereits am ersten K1-Wettkampf eine Auszeichnung entgegennehmen. Renaudie Nuria (70.) und Bucher Lynn (77.) verpassten die benötigen Punktzahlen nur ganz knapp. Jaeggi Malina (113.), Bernet Amira (127.), Windlin Samantha (139.), Ferreira Sousa Gabriela (149.), Haubold Vivien (151.), Bättig Svenja (158.), Lingg Mia (165.) und Haubold Sophia (166.) konnten erste Eindrücke eines GETU-Wettkampfs gewinnen.

Im K2 wussten Grichting Shirin (43.) und Portmann Meret (52.) mit einer Auszeichnung zu überzeugen. Straumann Leana (105.) und Bättig Jana (122.) landeten im grossen Mittelfeld. Es waren 183 Turnerinnen in dieser Kategorie am Start.

Mit Ettlin Tanja (82.) und Alushi Brikena (172.) nahmen zwei weitere Turnerinnen im K3 ihren Wettkampf in Angriff. In der neuen Kategorie konnten beide noch nicht ihre gewünschten Leistungen abrufen und schrammten an den Auszeichnungen vorbei.

Am Sonntag durften dann auch die Jungs ihre Übungen den Wertungsrichtern präsentieren. Studer Livio gelang dies von den Altbürern am besten. Mit schön geturnten Übungen landete er nur knapp neben dem Podest auf dem vierten Rang. Solenthaler Livio tat es ihm ähnlich und klassierte sich auf dem neunten Schlussrang. Knapp hinter den Auszeichnungen hat sich Solenthaler Tim (28.) rangiert. Bösiger Joel (42.) und Rölli Lino (53.) rundeten den gelungen Saisonstart im K1 ab.

Kostadinov Leon (25.) und Bättig Andrik (37.) konnten im K2-Wettkampf erste Erfahrungen sammeln. Ist es doch für beide die erste Saison in dieser Kategorie. Krauer Manuel (35.) klassierte sich im K3-Wettkampf noch nicht wie gewünscht.

Nun haben die TurnerInnen die Möglichkeit, an ihren Übungen zu feilen. Die nächsten Wettkämpfe finden dann im April (Turner) respektive Mai (Turnerinnen) statt.

 

 1903 gr rickenbach 011903 gr rickenbach 04

Das Dilemma mit der attraktiven Zwillingsschwester

 

90-45-60! Idealmasse? Nicht wirklich, aber doch Eckzahlen, die vom STV Altbüron mit einem grossen Fest gefeiert werden wollten. 90 Jahre alt wird der Turnverein, 60 die Männerriege und 45 Jahre sind vergangen, seit die letzte Vereinsfahne eingeweiht wurde. 350 Gäste liessen sich den Festakt mit Fahnenweihe, Akrobatischem und Kulinarischem nicht entgehen. Dabei hatten sie ein überraschendes Déjà-vu.

 

Altbüron · «Wenn der Turnverein ruft, dann kommen die Gäste.» Conférencier Edwin Bütikofer liess in lockerer und aufgeräumter Manier die 350 Festbesucher in

 

Stimmung kommen. Und die Feier mit Dorffestcharakter und Streetfoodfeeling war gebührend. «Es ist ein gutes Gefühl, wenn man eine so volle Halle sieht und diese tolle Stimmung miterlebt. Das sind Highlights in einer Turnerkarriere», zeigte sich OK-Präsident Lars Rölli auf der Bühne sichtlich begeistert. «Was heute wirklich zählt, ist die Kameradschaft. Die findet man so nicht überall. Eine Freundschaft mit 15- bis über 70-Jährigen, die einem durch das ganze Leben verbindet.» Er streifte sportliche und weitere wichtige Eckpunkte des Vereins wie die neue, 1993 erstellte Halle, «dank der der Verein so gewachsen ist, was vorher gar nicht möglich gewesen war.» Aber auch peinlich Anekdotisches griff er auf, wie die knallengen Dresses, die alle Konturen offenbarten, die man nicht wirklich offenbaren wollte. «So etwas würde ich nie mehr tragen.» Kaum erwähnt, leuchteten die himmelblauen Tenues auf der Leinwand auf. Und jeder hatte vor lachenden Augen, was Lars Rölli nur andeutungsweise in Worte zu fassen sich bemühte. Das Dilemma des Guten Musikalisch und akrobatisch umrahmt steuerte die STV-Festgemeinde auf Enthüllungen der anderen Art zu. Der eigentliche Höhepunkt des Abends stand an: Die Weihung der neuen Fahne für den STV und die der Jugendriege. Die Fahnengottis und -göttis Corina Bättig, Elmar Müller sowie die STV-Aushängeschilder Géraldine Ruckstuhl und Fabian Steffen entrollten feierlich die neuen Vereins-embleme. Und ein Déjà-vu machte die Runde. Die neue Fahne glich der alten wie eine Zwillingsschwester. «Unsere alte Fahne war so prägnant. Die alte Fahne hat viel Gefallen gefunden. Sie ist aus der Masse hervorgestochen. Man hat uns damit identifiziert», umriss Lars Rölli das Dilemma, vor dem man stand. «Wir haben andere Sujets und Farben intensiv durchdiskutiert. Wir taten uns sehr schwer. Wir kehrten zurück. Doch will man viel Geld für eine neue Fahne ausgeben, die fast gleich aussieht wie die alte? Soll man anderseits etwas aufgeben, das so gut ist? Wir entschlossen uns: Wir machen eine Evolution mit der Revolution.» Der Überraschungseffekt ging zwar somit etwas verloren, doch der Zuspruch blieb uneingeschränkt und tat dem feierlich würdigen Rahmen keinen Abbruch. Pfarrer Gregor Glogowski weihte die Fahnen offiziell, und Redner wie Gemeindepräsident Valentin Krähenbühl und Evi Hurschler (Interimspräsidentin des Turnerverbandes) hoben die symbolische Bedeutung der Fahne als Zeichen der Geselligkeit und Gemeinschaft hervor. Umgeben von 15 Fahnen befreundeter Vereine wurden die beiden jüngsten Kinder aus edlem Stoff unter Applaus als neue Erkennungszeichen des STV Altbüron offiziell aufgenommen.

 

Von Thomas Peter

 

1904 ar fw 01

Neue Fahnen und zwei Jubiläen für den Turnverein Altbüron

Lange ist es her, seit der Gründung des Turnvereins Altbüron. Vor 90 Jahren wurde die Aktivriege, vor 60 Jahren die Männerriege ins Leben gerufen. Und - beide Riegen bestehen immer noch und wie: Die Aktivriege ist überregional als ein topgeführter Verein bekannt, und Einer, der immer und immer wieder mit Spitzenresultaten aufwartet. Doch nicht nur das: Auch die Teamaerobic, Jugend und Einzelsportler in den Sparten Geräteturnen und Leichtathletik sorgen national und international für Furore. Sie bringen nicht nur den STV, nein das ganze Dorf, oder sogar die Region positiv in die Schlagzeilen, ob in Zeitungen oder im Fernsehen. Beobachtet man die jubilierende Männerriege bei den Trainings, sieht man beim Einsatz keinen grossen Unterschied zu den Aktiven. Es wird hart trainiert, geschwitzt und gekämpft.

 

Auch in die Jahre gekommen sind die Fahnen des Turnvereins Altbüron. In paar Tagen ist es soweit: Am Samstag, 23. März 2019 feiert der STV Altbüron ein Dreifach-Anlass, zwei Jubiläen und die Einweihung zwei neuer Fahnen, die Fahne der Aktivriege und diejenige der Jugend.

 

Festlich umrahmt mit Unterhaltung, kulinarischen Köstlichkeiten, und gemütlichem Beisammensein werden die Flaggen den Riegen übergeben. Seit einigen Monaten ist ein Organisations-Komitee unter der Leitung von Lars Rölli an der Arbeit. Neben der Evaluation der neuen Fahnen musste natürlich der ganze Festanlass organisiert werden. Die Fahnen werden in den nächsten Tagen aus der Produktion geholt. Die Farben und das Design sind streng geheim und werden erst beim Ausrollen am eigentlichen Festakt der Fahnenweihe präsentiert. Das Fest startet mit einem Apéro und einem gemütlichen Nachtessen. Ab 19.15 Uhr beginnt der eigene Festakt mit einem Rahmenprogramm. Den Abend kann man an der Bar mit Musik und einem Drink ausklingen zu lassen. Die Bar wird ab 22.30 öffentlich sein.

 

1806 ar sportfest18 02

Termine

Trainingstag

am Sa, 4. Mai 2019
Altbüron
Aktive

Leubergcup

am Sa, 18. Mai 2019
Zuzwil
Aktive

Hauptprobe

am Fr, 24. Mai 2019
Altbüron
Aktive

Aktuell sind 83 Gäste und keine Mitglieder online