Skiweekend 2020

29.02/01.03.2020

 

Sonnenschein und Schnee genossen in Grindelwald

Als die Turnerinnen und Turner des STV Altbüron am Samstag 7. März in Grindelwald ankamen, war der Himmel noch wolkenbedeckt. Nachdem die Skier oder Snowboards angeschnallt waren, lösten sich auch die Wolken langsam auf und das Skiweekend konnte beginnen. Als etliche Pistenkilometer abgefahren waren und die Sonne langsam unterging, widmete man sich dem gemütlichen Ausklang im Aprés-Ski. Der Sonntagmorgen weckte die Turnerinnen und Turner schön früh mit herrlichem Sonnenschein. Bei besten Bedingungen konnte auch der zweite Tag auf den Pisten genossen werden, bevor es dann bereits wieder an die Heimfahrt ging.

2003 ar skiweekend

Rückblick auf ein erfolgreiches Jubiläums-Jahr

24.01.2020

 

Am Freitag 24. Januar 2020 trafen sich die Mitglieder der Aktivriege des STV Altbüron zur 90. Jubiläums-Generalversammlung. Nach einem köstlichen Nachtessen blickte der Präsident Florian Rölli auf die vielen Anlässe und Erfolge des vergangenen Jahres zurück. Mit einigem Stolz durfte unter anderem der 10. Rang in der zweiten Stärkeklasse am ETF noch einmal erwähnt werden. Weitere sportliche Höhenflüge erreichte Géraldine Ruckstuhl, sie gewann dreimal Gold an den Schweizermeisterschaften und wurde U23 Europameisterin im 7-Kampf. Auch international konnte sie mit der Spitze mithalten, an der WM der Aktiven belegte sie den unglaublichen 9. Rang im Siebenkampf. Fabian Steffen holte Silber und Bronze an den Schweizermeisterschaften in verschiedenen Disziplinen und sicherte sich ausserdem den 3. Rang an der U23 Mehrkampf-SM. Im Geräteturnen konnte Manuel Bernet sich die Bronzemedaille umhängen lassen an den Schweizermeisterschaften im K6.

 

Auch gesellschaftliche Anlässe kamen nicht zu kurz in diesem Vereinsjahr. Nicht weniger als 4 verschiedene Organisationskomitees wurden zusammengestellt, damit alle geplanten Events reibungslos ablaufen konnten. So durfte im März die neue Vereinsfahne eingeweiht werden, im April fand das alljährlich Frühlingsmeeting im Geräteturnen statt. Bei herrlichem Herbstwetter im September durften die Marzur Vereine in Altbüron ihre Kräfte messen. Zum krönenden Abschluss des Jubiläumsjahres zeigten Gross und Klein ihr Können einem breiten Publikum an der Turnshow „Black Friday“. Ein Highlight jagte das nächste und kostete die freiwilligen Helferinnen und Helfer die eine oder andere Stunde ihrer Freizeit. Umso mehr werden wohl alle Anlässe noch lange bei jedem Mitglied in guter Erinnerung bleiben.

 

Nebst dem Jahresrückblick galt ein Blick auch der Zukunft. Die zwei abtretenden Vorstandsmitglieder Kevin Steiner und Lea Bühler konnten ihr Amt an ihre Nachfolger Tobias Bühler und Madeleine Frey übergeben. Als Dank für die langjährige Mitarbeit im Vorstand und im OK des Frühlingsmeeting wurde Kevin Steiner zum Freimitglied gewählt. Nach solch einem turbulenten, aber auch sehr spannenden Jahr freut man sich nun 2020 etwas ruhiger angehen zu können.

2001 ar gv 012001 ar gv 02

Weihnachtswanderung

20.12.2019

 

Am Freitagabend trafen sich die Turnerinnen und Turner der Aktivriege für einmal nicht mit Sportkleidern in der Halle, sondern warm angezogen und mit Wanderschuhen draussen. Mit einwenig Regen marschierte die Turnergruppe Richtung Grossdietwil via Melchnau. Bei spannenden Gesprächen über die vergangene Turnshow und viele andere gemeinsame Erlebnisse verging die Zeit schnell. Als dann auch noch der Regen aufhörte, klappte das Anzünden der Fackeln hervorragend. Mit einem heissen Glühwein und einem kleinen Apéro haben die Turner/-innen die diesjährige Weihnachtswanderung bei der Familie Lingg gemütlich ausklingen lassen.

 

1912 ar weihnachtswanderung 01 

Team Aerobic Jugend

26./27. Oktober 2019

 

Ein sehr erfolgreiches Wochenende!

 

Mit dem erstmaligen Einzug in einen Final an den Schweizer Meisterschaften Aerobic und dem überragenden Sieg an der Vereinsmeisterschaft zeigte das Team Aerobic Jugend vom STV Altbüron ihr Können auf hohem Niveau.

 

Gut vorbereitet, top motiviert und erfolgshungrig reisten man am Samstagmittag nach Zuchwil, wo die diesjährigen Schweizer Meisterschaften Aerobic stattfanden.

Vor dem Aufwärmen und Vorbereiten auf den wichtigen Durchgang, wurden den Mädchen noch einheitliche Frisuren gezaubert. Danach konnte das Team in einer nahegelegenen Turnhalle einturnen und konzentrierte sich voll und ganz auf die dreieinhalbminütige Choreografie.

Nach dem Einmarsch und der Vorstellungsrunde hatte man nochmals Zeit für ein letztes Dehnen, Schritte repetieren und eine ordentliche Portion Zuspruch von den Leiterinnen. Meistens steigt aber auch der Puls und die Nervosität während des Wartens, was zusätzlich an den Kräften zerrt. Davon liessen sich die 7 Turnerinnen aber nichts anmerken und turnten synchron und präzis ihr Programm, was auch den Wertungsrichter gefiel und mit der tollen Note 9.37 belohnt wurde. Nun musste man sich gedulden und alle anderen Resultate abwarten, bis man dann schlussendlich die Bestätigung hatte, dass man sich als sechst bestes Team für den Final am Sonntagnachmittag qualifiziert hatte. Die Freude war riesig, haben die Mädchen aus dem Luzerner Hinterland doch einige namhafte Vereine hinter sich gelassen.

 

Da sich die Altbürerinnen im Vorfeld auch schon für die Vereinsmeisterschaft in Ruswil angemeldet hatten und es zeitlich passte, erlaubte man sich am frühen Sonntagmorgen auch noch an diesem Wettkampf teilzunehmen. Dort durfte die Show gleich zweimal gezeigt werden. Während im ersten Durchgang die Programmnote bewertet wurde, erhielten die Aerobic Vorführungen im zweiten Durchgang die Note für die technische Ausführung. Was schlussendlich zu einer Endnote führte. Die erturnte Note für die Jugend vom STV Altbüron sprengte alle ihrer bisherigen Rekorde, 9.60 war eine echte Traumnote.

Mit einem gewaltigen Vorsprung von einer ganzen Note auf das zweitplatzierte Team gewann man den Wettkampf souverän.

Und so reiste das Team beflügelt aber auch ein bisschen erschöpft kurzerhand zurück an die Aerobic SM in Zuchwil. Vor hunderten von Zuschauern und unter grossem Beifall durfte man nochmals die Choreografie zeigen. Der dritte Durchgang innerhalb weniger Stunden und trotzdem steckte nochmals so viel Engagement und Power im Auftritt. Mit einer erneut hohen Note von 9.42 durfte man sich mit Stolz als sechst bestes Team der Schweiz feiern lassen und die Auszeichnung entgegennehmen.

 

Es war ein Wochenende mit grossen Gefühlen, vielen Emotionen und jede Menge Glücksmomenten, das noch lange in schöner Erinnerung bleiben wird.

IMG 20191027 WA0015IMG 20191026 WA0016

Aktuell sind 79 Gäste und keine Mitglieder online