Schweizer Meister Titel am 7-Kampf durch Géraldine Ruckstuhl

15./16.08.2015

 

Géraldine Ruckstuhl gewann mit einem riesigen Abstand die Goldmedaille und trotz einem nicht ganz optimalen zweiten Wettkampftag schaffte es Fabian Steffen auf den tollen 6. Rang.

 

Als klare Favoritin und von einigen Athleten und Trainern sowie Fotografen beobachtet, eröffnete Géraldine Ruckstuhl ihren ersten Wettkampftag wie immer mit dem 100 Meter Hürden Rennen. Mit 14.29 Sekunden war dies ein guter Anfang. Natürlich wollte sie an die Leistungen der WM anknüpfen, obwohl die Vorbereitungen für diese Schweizermeisterschaft nach der Weltmeisterschaft nur im kleinen Rahmen stattfanden. 5.72 Meter im Weitsprung brachte Géraldine dann an diese Leistungen zurück. Den Speer warf sie kurze Zeit später auf sehr gute 53.53 Meter, was mehr Punkte einbrachte als in Kolumbien. Im abschliessenden 200 Meter Lauf wollte Géraldine zeigen, wie schnell sie sein konnte. Nach dem unglücklichen Start in Cali war sie dann aber doch etwas nervös und konnte nicht ganz ihre gewünschte Leistung bringen. Mit einem tollen Hochsprung auf 1.71 Meter begann Géraldine den 2. Wettkampftag hervorragend. Im Kugelstossen lief nicht alles nach Wunsch. Trotzdem konnte sie sich mit 13.95 Meter wertvolle Punkte gutschreiben lassen. Im abschliessenden 800 Meter Lauf lief sie mit letzten Kräften eine Zeit von 2.26.40 Minuten und wurde erneut Schweizermeisterin im Siebenkampf. Dieses Jahr mit sage und schreibe 719 Punkten Vorsprung auf die Zweitplatzierte. Während des Tages wurde Géraldine mit einem Blumenstrauss vom Veranstalter für ihren tollen Weltmeistertitel geehrt.

Der Neo-Zehnkämfer Fabian Steffennahm in Lausanne beherzt seinen 2. Zehnkampf seiner Karriere in Angriff. Nach einem erfolgreichen Wiedereinstieg in den Wettkampfmodus in Zofingen vor zwei Wochen nahm Fabian letztes Wochenende den Zehnkampf voller Zuversicht in Angriff. Er startete mit einem schnellen 100 Meter Lauf, ging weiter zum Diskuswerfen, danach zum Stabhochsprung, hin zum Speerwerfen und schliesslich zum abschliessenden 400 Meter Lauf. Dies war Fabian Steffen's erster Wettkampftag. Er vollbrachte in allen Disziplinen gute bis sehr gute Leistungen, was ihm am Ende des ersten Tages den hoffnungsvollen 4. Zwischenrang einbrachte. Jetzt galt es mit einer guten Massage, einem feinen Essen und erholsamen Schlaf den zweiten Tag so erholt wie möglich in Angriff zu nehmen. Dies gelang Fabian mit 5.87 Meter im Weitsprung nicht ganz nach Wunsch. Nach seinen erreichten 6.59 Meter in Zofingen hoffte er ähnlich weit zu springen. Da dies aber bereits die 6. Disziplin innert so kurzer Zeit war, war eine solche Leistung kaum möglich. Im Kugelstossen und im Hochsprung fand er den Tritt im Wettkampf nicht richtig und musste sich unter seiner Würde geschlagen geben. Im abschliessenden 1500 Meter Lauf holte er nochmals alles aus sich heraus und lief eine neue persönliche Bestleistung von 4. 58.07, was 5 Sekunden schneller war als in seinem ersten Zehnkampf. Am Ende durfte er sich als Sechster mit einer Punktzahl von 5748 feiern lassen. Er steigerte sich somit um 178 Punkte gegenüber seinem ersten Zehnkampf im Mai in Landquart.

Géraldine und Fabian werden beide am Sommermeeting in Sarnen vom nächsten Sonntag an einem weiteren Wettkampf teilnehmen, um für die kommende Schweizermeisterschaft in den einzelnen Disziplinen vom 29./30. August in Riehen/Basel bereit zu sein.

  

1508 lr FS Sprint SM Lausanne   1508 lr GR Weit SM Lausanne

Termine

SM Aerobic

vom Sa, 24. November 2018 bis So, 25. November 2018
Frauenfeld
Aktive

Eishockeymatch

am Fr, 7. Dezember 2018
Sursee
Aktive

Weihnachtswanderung

am Fr, 21. Dezember 2018
Altbüron
Aktive

Aktuell sind 73 Gäste und keine Mitglieder online