Erfolgreiche Innerschweizermeisterschaften (ILV Event) der STV Altbüron Leichtathleten in Luzern

10./11.06.2017

 

Bei herrlichen Sommertemperaturen begeisterten die Altbüroner Leichathleten am vergangenenen Wochenende mit 30 Starts und erreichten nebst 9 Medaillen, fast ausnahmslos neue persönliche Bestleistungen.

Nico Foster, eröffnete den Wettkampf am Samstagmorgen mit dem Hochsprung. Mit einer neuen PB auf 1.35 Meter reichte es ihm zum 7. Rang. Es hätte auch für die Bronzemedaille reichen können, da Nico aber auf 1.15 Meter seinen Wettkampf aufnahm, verzeichnete er mehr Sprünge als die Anderen und bezahlte entsprechend Lehrgeld. Es sollte für ihn aber noch besser kommen. Gleichentags stiess er die Kugel auf 8.61 Meter (PB) und wurde 4. Am 2. Wettkampftag dann, überraschte er alle im Speer. Erster Wettkampf überhaupt in dieser Disziplin, wirft er den 400 Gramm Speer auf 33.94 Meter und gewinnt die Silbermedaille. Im Anschluss erreichte er auch noch den Halbfinal im 60 Meter Sprint und springt im Weitsprung 4.38 und wird wieder Siebter.

Schweizermeisterschaftslimite für Jan Foster im Speerwerfen

Sein älterer Bruder Jan, musste im Speerwurf Feld der Männer, mangels Teilnehmer in seiner Kategorie, antreten. 44.86 Meter wurden für ihn gemessen, was ihn auf den tollen 7. Rang brachte. Am Auffahrtsmeeting in Sarnen gelang ihm bereits ein Wurf über 45 Meter was die Limite für die Schweizermeisterschaft bedeutet und das erklärte Ziel von Jan war. Im Kugelstossen sowie im Diskuswerfen ist er immer noch auf der Jagd nach den SM Limiten. Am ILV Event reichte es ihm aber schon mal zu Silber und Bronze in seiner Kategorie.

Noé Felber überraschte mit einer tollen Bronzemedaille im Hochsprung nicht nur sich selbst. Er verbesserte seine PB um ganze 10 cm auf 1.60 Meter und zeigte einen starken Wettkampf. Seine erste Medaille an Meisterschaften wurde entsprechend gefeiert. Nach diesem Highlight trat er auch noch im Kugelstossen und Diskuswerfen an. In beiden Disziplinen reichte es ihm leider nicht für den Endkampf der Besten Acht.

Simon Steffen zeigte einen tollen Wettkampf im Weitsprung. Er steigerte sich kontinuierlich und erreichte eine neue PB von 4.59 Meter was ihm einen Rang im Mittelfeld einbrachte. Im Kugelstossen und im Speerwerfen reichte es auch ihm nicht für den Endkampf.

Daniel Frey ist ebenfalls auf Schweizermeisterschafts-Limitenjagd. Im Kugelstossen der Männer kam er mit 11.77 Meter auf eine neue PB. Es fehlen ihm noch ganze 23 cm bis zum erklärten Ziel von 12 Meter. Diese Weite brachte ihm aber die verdiente Silbermedaille. Im Diskuswerfen warf er bisher um die 33 Meter. So auch am Sonntag. Es fehlen noch knapp 2 Meter, was für Daniel auf jeden Fall möglich ist.

Simon Roth trat ebenfalls im Kugelstossen und im Diskuswerfen an. In der Kategorie U18 verbesserte er sich im Kugelstossen, warf im Diskus technisch so gut wie noch nie, doch reichte dies nicht um seine PB zu verbessern.

Pascal Bättig startete zum ersten Mal im Stabhochsprung. Für ihn galt es einfach mal einen Wettkampf zu absolvieren und Erfahrungen zu sammeln. Dies tat er erfolgreich. Mit einer Höhe von 2.40 Meter schaffte er einen tollen Einstieg und freut sich nun auf die kommenden Stab Wettkämpfe. Mangels Teilnehmer in seiner Kategorie U16 wurden keine Medaillen vergeben.

Die jüngsten Lizenzierten im STV Altbüron sind Miona Agatonovic, Samuel Rölli, Levin Jaeggi und Gavin Bättig. Sie alle traten im Weitsprung der U14 an. Mit über 40 bzw. über 50 Teilnehmer war dieser Wettkampf eine ganz besondere Herausforderung. Dauerte es entsprechend lange vom ersten Sprung zum nächsten. Dementsprechend konnten sie alle wertvolle Erfahrungen sammeln. Samuel Rölli versuchte sich zudem erfolgreich im Kugelstossen. Er forderte nich tnur seinen Vereinskollegen Nico, sondern die gesamte Konkurrenz und beendete den Wettkampf als hervorragender Sechster. Matias Schär, ebenfalls einer der Jüngsten startete über 2000 Meter bei grösster Hitze. Beherzt lief er sein Rennen und beendete dieses nach 8. 42.92 Minuten.

Géraldine Ruckstuhl nahm nach ihrem erfolgreichen Mehrkampf in Götzis mit 2 Schweizer Rekorden, erstmals wieder an einem Wettkampf teil. Es war von Beginn weg klar, dass eigentlich nur sie die Disziplinen Speer, Weit, 100 Meter Hürden und Kugelstossen in der Kategorie U20 gewinnen kann. Es ging für sie in erster Linie um technische Aenderungen auszuprobieren.

Zehnkampf von Fabian Steffen

Am gleichen Wochenende nahm Fabian Steffen an einem Zehnkampf in Düdingen (Fribourg) teil. Nach dem ihm vor einigen Wochen in Landquart der erste Zehnkampf in diesem Jahr noch nicht optimal gelang, war klar, dass er mehr Punkte nach Hause nehmen wollte. Dies gelang ihm bestens. Mit PB‘s über 100 Meter (11.73 Sek.), über 110 Meter Hürden (15.90 Sek., erstmals unter 16 Sek.) sowie im 400 Meter Lauf (53.13 Sek.) und im abschliessenden 1500 Meter Lauf (4.41 Min.) waren doch 4 Disziplinen optimale Punktelieferanten. Im Hochsprung (1.77), im Stabhochsprung (4.10 Meter), im Weitsprung (6.64 Meter), im Diskuswerfen (37.99 Meter) kam er fast an seine PB’s heran, was ihm wiederum wertvolle Punkte gab. Einzig das Speer- und Diskuswerfen gelang ihm nicht nach Wunsch. Mit 41.57 Meter und 11.78 Meter vergab er hier einige Punkte. Am Schluss resultierten 6429 Punkte, über 100 Punkte mehr als noch vor drei Wochen. Mit weiteren Trainingseinheiten wird er auch diese Disziplinen in den Griff bekommen und sicher beim nächsten Mal wieder von sich reden machen.

Schweizermeisterschaftslimite für Joël Bättig

Ende Mai am Nationalen Nachwuchsmeeting in Bern gelang es auch Joël Bättig die Limite für die Schweizermeisterschaften im September im Kugelstossen der U18 zu knacken. Mit 13.02 Meter übertraf er den geforderten Wert um gerade 2 cm.

1706 lr ilv luzern nico siegerehrung1706 lr ilv luzern gruppenfoto1706 lr ilv luzern Siegerehrung No

Termine

Weihnachtswanderung

am Fr, 21. Dezember 2018
Altbüron
Aktive

Aktuell sind 67 Gäste und keine Mitglieder online