News

Erfolgreiche Innerschweizermeisterschaften der Leichtathleten

26./27.05.2018

Am letzten Wochenende starteten 11 Athleten an den Innerschweizermeisterschaften in Luzern. Bei herrlichem Sommerwetter wurden viele persönliche Bestleistungen erzielt und insgesamt 10 Medaillen (2x Gold, 5x Silber, 3x Bronze) gewonnen.

 

Einen tollen Kugelstoss Wettkampf zeigte Samuel Rölli. Mit einer neuen persönlichen Bestleistung von 10.47 Meter gewann er mit einem Meter Vorsprung die goldene Medaille. Die Freude war riesig, da es die erste Medaille für den jungen Athleten ist. Auch im Weitsprung konnte er eine persönliche Bestleistung erzielen. Mit 4.30 Meter platzierte er sich auf dem tollen 7. Rang.

 

Auch Levin Jaeggi durfte zum ersten Mal auf das Podest steigen. An seinem erst 2. Hürden Wettkampf zeigte er schon im Halbfinal eine tolle Leistung und pulverisierte seine persönliche Bestleistung um über eine Sekunde auf 15.34 Sekunden. Im Finale lief er noch einmal schneller und gewann mit einer Zeit von 14.91 Sekunden die silberne Auszeichnung. Auch er trat noch im Weitsprung an und platzierte sich mit einer persönlichen Bestleistung von 4.13 Meter auf dem 13. Rang.

 

Matias Schär trumpfte im Weitsprung mit einer persönlichen Bestleistung von 4.32 Meter auf, was für ihn Platz 6 bedeutete. Im 60 Meter Sprint lag das Glück nicht auf seiner Seite und Matias schied mit einer Zeit von 9.51 Sekunden wegen 1 Hundertstelsekunde aus.

 

Miona Agatonovic klassierte sich im Weitsprung von 60 angetretenen Mädchen auf dem tollen 18. Rang. Im 60 Meter Sprint schied sie mit einer persönlichen Bestleistung von 9.76 Sekunden im Vorlauf aus.

 

In seinem 2. Rennen über die 100 Meter Hürden verbesserte Pascal Bättig seine Bestleistung um 1 Hundertstelsekunde auf 17.00 Sekunden und klassierte sich auf dem 4. Rang. Im Stabhochsprung egalisierte er seine persönliche Bestleistung von 2.40 Meter.

 

Noé Felber startete fulminant ins Wochenende. Er verbesserte seine persönliche Bestleistung im Weitsprung um über einen halben Meter und klassierte sich mit 5.20 Meter auf dem undankbaren 4. Rang. Im Hochsprung egalisierte er seine Bestleistung von 1.65 Meter. Im Diskuswerfen und Kugelstossen kam er nicht ganz an seine persönlichen Bestleistungen heran, durfte mit den erzielten Weiten trotzdem zufrieden sein.

 

Ein erfolgreiches Wochenende konnte auch Nico Forster verbuchen. In allen 3 gestarteten Disziplinen erzielte er neue persönliche Bestleistungen. Die 4 kg schwere Kugel stiess er 8.15 Meter weit und im Hochsprung sprang er 1.45 Meter hoch. Im Speerwurf durfte sich Nico, mit einer Weite von 35.48 Meter, die bronzene Medaille umhängen lassen. Nicos älterer Bruder Jan Forster bestritt nach einer Fussverletzung seinen ersten Wettkampf. Im Speerwurf konnte er mit 44.09 Meter an die Resultate der letzten Saison anknüpfen und wurde vierter. Im Diskuswerfen hingegen machte sich der Trainingsrückstand bemerkbar und so musste er sich mit einer Weite von 23.22 Meter begnügen.

 

Fabian Steffen startete eine Woche nach seinem tollen 10-Kampf in 3 Disziplinen. Im Speerwerfen der U20 Kategorie gewann er mit einer Weite von 53.88 Meter. Auf dem 2. Rang platzierte er sich im Diskuswerfen mit 37.86 Meter und im Stabhochsprung mit 4.10 Meter. Daniel Frey gewann in der Männer Kategorie 2 Medaillen. Mit 10.52 Meter im Kugelstossen wurde er zweiter und im Diskuswerfen mit 30.05 Meter dritter. Genau die gleichen Medaillen holte sich seine Schwester Madeleine Frey bei den Frauen. Im Kugelstossen klassierte sie sich mit 10.36 Meter auf Rang 2 und im Diskuswerfen mit 31.68 Meter auf Rang 3.

 1806 lr ilv event 01

Kugelstoss Goldmedaillengewinner Samuel Rölli (links) freut sich mit Trainer und Teamkollegen.

Termine

Vereinsreise

vom Sa, 18. August 2018 bis So, 19. August 2018
Aktive

SM Vereinsturnen

vom Sa, 8. September 2018 bis So, 9. September 2018
Burgdorf
Aktive

Kilbi

am So, 9. September 2018
Grossdietwil
Aktive

Aktuell sind 36 Gäste und keine Mitglieder online