STV Altbüron

News

November 16, 2022

Schweizermeisterschaften Geräteturnen und Getu-Cup Gstaad

Am Wochenende vom 29. + 30. Oktober konnte Pascal Bättig an der Schweizermeisterschaften sowohl am Samstag im Einzel, als auch am Sonntag in der Mannschaft B antreten. Obwohl sich am einen oder anderen Gerät kleine Patzer eingeschlichen haben, konnte Pascal auf dem starken 9. Rang eine Auszeichnung entgegennehmen. Zusammen mit seinen 4 Mannschaftskameraden aus dem Verband Luzern, Ob- und Nidwalden startete Pascal am Sonntagmorgen in den Wettkampf. Seine Schaukelringübung wurde mit der hervorragenden Note 9.70 bewertet. Platzieren konnte sich das Team auf dem 4. Schlussrang.

Ein paar Wochen zuvor nahm in diesem Jahr eine kleine Delegation am Getu-Cup in Gstaad teil. Unter der Leitung von Joël Bättig konnten drei Turner ihre Übungen sauber präsentieren. Leider konnte Manuel Bernet verletzungsbedingt die Reckübung nicht turnen und musste deshalb eine tiefere Punktzahl in Kauf nehmen. Unter dem starken Teilnehmerfeld turnte sich Pascal Bättig in die vorderen Ränge und qualifizierte sich für den Superfinal. Im ausgelosten Team konnte er zusammen mit Corinne Gisler den 3 Schlussrang erturnen. Diese guten Leistungen liessen sich anschliessend feiern.

November 6, 2022

Langenthaler Stadtlauf

Vergangenen Samstag machte sich die Leichtathletikriege auf den Weg nach Langenthal, denn nach 2 Jahren Pause fand der Langenthaler Stadtlauf wieder einmal statt. Nachdem es den ganzen Morgen geregnet hatte, zeigte sich die Sonne pünktlich zum Start des Stadtlaufes.
In der Kategorie Kids Mädchen starteten 109 Läuferinnen. Mit den Rängen 7, 8 und 10 klassierten sich Nuria Renaudie, Marina Brand und Laura Schaller in den Top 10. Die älteren Mädchen starteten in der Kategorie Teenies Mädchen. Meret Portmann kam als 27. ins Ziel, Samira Reber als 39. und Nina Sandor als 57. von insgesamt 96 gestarteten Läuferinnen. Auch die Jungs zeigten tolle Leistungen. In der Kategorie Kids Knaben klassierte sich Silvan Bucher auf dem 23., Lino Rölli auf dem 26. und Tim Solenthaler auf dem 37. Rang von 91 gestarteten Läufern. Auch die älteren Jungs nahmen die 1.25km lange Strecke in den Angriff. Noah Krauer klassierte sich als Bester auf dem 11. Rang. Livio Solenthaler kam als 25. ins Ziel, dicht gefolgt von Livio Studer als 26. Joel Bösiger komplettiert die Gruppe als 38. von 66 gestarteten Läufern.

Oktober 1, 2022

Medaillenregen für den STV Altbüron

Das Marzur in Zell am vergangenen Wochenende wurde wettertechnisch nicht wirklich mit Glück gesegnet. Der viele Regen während des Wettkampfes der aktiven Turnerinnen und Turner, schien sich jedoch positiv auf den Medaillenspiegel auszuwirken. Man kann schon fast von einem Medaillenregen sprechen, konnte sich der STV Altbüron doch gleich zehn von 18 Podestplätzen in den Einzeldisziplinen sichern. Einzig in einer Kategorie ging der Sieg an den Gastgeber Zell.

Bei den Damen gewann Chantal Scherrer mit der Maximalpunktzahl von 50.00 die Kategorie Juniorinnen und holte sich zusätzlich noch den ersten Rang in der Gesamtwertung aller Teilnehmerinnen. Auch Marion Strebel (Kategorie Frauen) und Lea Bühler (Kategorie Seniorinnen) konnten sich den Sieg sichern. Neben den Siegerinnen standen noch weiter Turnerinnen des STV Altbüron auf dem Podest. Alessia Strebel belegte bei den Frauen den 3. Rang und Madeleine Frey bei den Seniorinnen. Bei den Herren setzte sich Fabian Steffen mit 158.5 Punkten von maximal 160 in der Kategorie Männer an die Spitze und konnte sich mit dieser Punktzahl auch die Gesamtwertung sichern. Auch Tobias Bühler gelang ein sehr guter Wettkampf, er erreichte Rang 2 bei den Männern. Die Junioren überzeugten ebenfalls, Manuel Wapf setzte sich dort knapp vor Levin Jaeggi an die Spitze. Die durchaus guten Leistungen verhalfen den Frauen wie auch den Männern zum Sieg in der Vereinsmeisterschaft. Das letzte Mal gelang dies den Turnern des STV Altbüron vor exakt 20Jahren. Der Abschluss des Wettkampftages konnte mit einem weiteren Sieg der Damen in der Staffete gefeiert werden, während die Herren wegen eines Stabfehlers nur um einige Hunderstel auf den zweiten Platz verdrängt wurden.

Am Sonntag ging es für die Jugendriege mit über 45 Kinder ans Marzur in Zell. Der Wettkampf begann ebenfalls mit Regen, was jedoch kein Einfluss auf die Leistungen der Turnerinnen und Turner hatte. Bei der Rangverkündigung durften gleich mehrere Podestplätze bejubelt werden.

Nuria Renaudie und Norina Straumann teilten sich in der zweiten Mädchenkategorie den 1. Platz. In der ältesten Mädchenkategorie holte sich Amelie Rölli den Sieg gefolgt von Meret Portmann auf dem Rang 2. Bei den Jungen wurde Livio Solenthaler in der Kategorie 2 Zweiter. In der ältesten Knabenkategorie holte sich Leon Kostadinov den 3. Rang. Insgesamt wurden 33 Auszeichnung mit nach Hause genommen. Pünktlich zur Stafette zeigte sich die Sonne, was die Kinder umso mehr motivierte. Die Mädchen der Stufen 2 und 3 holten sich jeweils den Sieg, genauso die Jungen der Stufe 3, die in einem Team mit Roggliswil gewinnen konnten.

September 16, 2022

MARZUR 2022

Das diesjährige Marzur findet in Zell statt. Am Samstag starten die Herren um 12 Uhr und die Damen um 13.30 Uhr.
Am Sonntag gehen die Knaben und Mädchen um 11 Uhr an den Start.
Wir würden uns freuen von vielen Zuschauern unterstützt zu werden.

September 13, 2022

Schweizer Final UBS Kids Cup

Letzten Samstag fand im Zürcher Letzigrundstadion der Schweizer Final vom UBS Kids Cup statt. Auch in diesem Jahr durfte Marina Brand, als Siegerin des Kantonalfinals, daran teilnehmen. Den starken 6. Rang vom letzten Jahr konnte sie in diesem Jahr eindrücklich bestätigen. Im 60m Sprint und Ballwurf kam sie mit 8.86 Sekunden respektive 33.44m nahe an ihre persönliche Bestleistung heran. Im Weitsprung durfte sie sich über eine neue tolle PB freuen. Mit 4.45m stellte sie die 2. beste Weite aller Athletinnen in ihrer Kategorie auf. Mit einer Gesamtpunktzahl von 1708 Punkten klassierte sie sich auf Rang 7 und durfte bei der Siegerehrung das Diplom von der Schweizer Sprinterin Riccarda Dietsche entgegennehmen.
Das nächste Highlight steht am kommenden Wochenende an. Marina Brand und Noah Krauer dürfen sich mit den Schnellsten ihres Alters messen. Der Schweizer Final vom Visana Sprint findet in der Altstadt von Winterthur statt.

September 13, 2022

Schweizermeisterschaft U20/U23

Die Schweizermeisterschaft der älteren Nachwuchskategorien fand in diesem Jahr in Genf statt. Noé Felber war als einziger Athlet vom Stv Altbüron am Start und zwar im Hochsprung, seiner Paradedisziplin. Die Limite von 1.85m hatte er schon 2 Mal in diesem Jahr geschafft. An den Schweizermeisterschaften gelang es ihm leider nicht seine persönliche Bestleistung zu egalisieren. Er übersprang 1.80m und klassierte sich im 12. Rang. Trotzdem darf er mit seiner Saison zufrieden sein. Er zeigte konstante Sprünge und sprang in 7 von 9 Wettkämpfen über 1.80m oder sogar höher.

August 30, 2022

Schweizermeisterschaft U16/U18

Die diesjährige CH-Meisterschaft der Katergorien U16/U18 fand in Riehen statt. Als einzige Athletin vom Stv Altbüron konnte sich Amelie Rölli für den Wettkampf qualifizieren. Sie ging am Sonntag im Stabhochsprung an den Start. Mit guten 2.60m (PB 2.65m) klassierte sie sich auf dem 12. Rang. Da Amelie zum jüngeren Jahrgang gehört, wird sie auch im nächsten Jahr nochmals in der Kategorie U16 an den Start gehen können. Herzliche Gratulation zu dieser super Leistung!

Am kommenden Wochenende vom 3./4. September 2022 findet schon die nächste CH-Meisterschaft statt. In Genf misst sich die nationale Spitze in den Kategorien U20 & U23. Vom Stv Altbüron reist Noé Felber in die Westschweiz. Er wird am Samstag im Hochsprung an den Start gehen. Wir wünschen viel Erfolg!

August 23, 2022

Vereinsreise an den Bielersee

Als Ausklang der gelungenen Turnfestsaison begaben sich die Turnerinnen und Turner der Aktivriege des STV Altbüron am vergangenen Wochenende auf die Vereinsreise an den schönen Bielersee. Mit dem Schiff wurde der erste Teil von Biel nach Twann zurückgelegt. Die Aussicht auf die vielen Rebberge war ein Vorgeschmack für die folgenden Programmpunkte. Von Twann aus ging es nach einer kurzen Stärkung zu Fuss weiter nach Ligerz. Während einer Führung in den Weinreben konnten viele spannende Details über den Weinbau und die Degustation gelernt und die edlen Tropfen natürlich auch probiert werden. Die Rückreise nach Biel, wo das Hotel bezogen wurde, erfolgte mit dem Zug. Am Sonntag genossen die Turnerinnen und Turner die Sonnenstrahlen im Strandbad Biel bevor die Heimreise angetreten wurde.

August 16, 2022

Neue persönliche Bestleistung für Amelie Rölli

Anlässlich des Obstgartenmeetings in Erlinsbach ging Amelie Rölli letzten Samstag im Stabhochsprung an den Start. Mit tollen 2.65m stellte sie eine persönliche Bestleistung auf.
Einen Tag später durfte sie mit dem Innerschweizer Leichtathletikverband nach Montreux reisen und am Kantonewettkampf teilnehmen. Bei diesem Wettkampf geht es darum für den Verband möglichst viele Punkte zu holen. Auch hier startete sie im Stabhochsprung. Mit 2.50m und Platz 2 holte sie 7 von 8 möglichen Punkten.

Als Vorbereitung für die bevorstehenden CH-Meisterschaften anfangs September ging Noé Felber 2x im Hochsprung an den Start. Anfang August in Aarau gelang der Wettkampf nicht ideal und er musste sich mit 1.70m begnügen. Letztes Wochenende lief es schon deutlich besser. Mit 1.80m kam er nahe an seine persönliche Bestleistung heran.

1 2 3 6