Jugendmeisterschaften Napf in Luzern

Jugendmeisterschaften Napf in Luzern

Am letzten Samstag fand in der Turnhalle «Staffeln» der zweite und gleichzeitig letzte Wettkampf in dieser verkürzten GETU-Saison statt. Der STV Altbüron war mit insgesamt 23 Turnerinnen (7 im K1, 10 im K2 und deren 6 im K3) am Start.

In der ersten und somit tiefsten Kategorie konnte sich Shania Windlin als beste Altbürerin feiern lassen. Auch Lorena Krauer, Laura Steffen, Noemi Rölli, Mia Alina Bättig, Mia Kostadinov und Murielle Kneubühler konnten wichtige Wettkampferfahrungen sammeln und ihre einstudierten Übungen im Wettkampfdress den Kampfrichtern zeigen.

Gleich deren zehn Turnerinnen waren in der zweiten Kategorie am Start. Den Sieg vom ersten Wettkampf konnte Shirin Grichting nicht ganz bestätigen. Durch ein fehlendes Element in der Bodenübung wurde sie entscheidend zurückgebunden. Eine Auszeichnung konnte sie sich, wie auch Lynn Bucher trotzdem sichern. Malina Jaeggi, Leelavadee Koffel, Samantha Windlin, Aira Bartel, Alisha Studer, Gabriela Ferreira Sousa, Yael Bürli und Amira Bernet sind ebenfalls um eine Erfahrung reicher.

In der dritten Kategorie konnte sich Kira Bartel mit dem sechsten Rang in die TopTen turnen. Mit Meret Portmann, Nuria Renaudie und Tanja Ettlin gingen drei weitere Auszeichnungen an Altbürer Turnerinnen. Norina Straumann und Leana Straumann klassieren sich knapp hinter den begehrten Auszeichnungen und dürften für die nächste Saison entsprechend motiviert sein.

Rangliste JMS Napf 2021 K1

Rangliste JMS Napf 2021 K2

Rangliste JMS Napf 2021 K3

K1 im Einsatz
K1 und K2
K3